News Corel PaintShop Pro X6 erhält 64-Bit-Variante

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.092
Corel wird sein Bildbearbeitungsprogramm PaintShop Pro Anfang September in Version X6 veröffentlichen. Neben Verbesserungen und neuen Funktionen wird das Anwendungspaket erstmals auch in einer 64-Bit-Variante zu erstehen sein.

Zur News: Corel PaintShop Pro X6 erhält 64-Bit-Variante
 

fatony

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.791
lol...längst überfällig. bei bearbeitungsprogramme wie diese, sollte eine 64bit version immer vorhanden sein oder schnellstmöglich nachgeliefert werden.
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.562
Es wäre zu wünschen wenn Corel endlich wieder zu Adobe aufholt und denen ordentlich Konkurrenz macht. Die Adobe-Cloud ist das typische Ergebnis einer Monopolstellung am Markt. Wäre wundervoll wenn diese Monopolstellung angegriffen würde, gerne von Corel.
 

Quantität

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
906
Mal ne Frage, welche Gründe gibt es ausser der Preisfrage auf Corel zu setzen statt auf Adobe?
 

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.163
Mich würde mal interessieren, ob jemand Corel PaintShop Pro benutzt? Ich gurke zurzeit noch mit gimp rum, habe aber schon überlegt Photoshop als Studentenversion zu kaufen (solange noch möglich). PaintShop wäre natürlich nochmal günstiger und würde mir wahrscheinlich auch reichen. Hat jemand Erfahrungen mit beiden Programmen gemacht?
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
Mal ne Frage, welche Gründe gibt es ausser der Preisfrage auf Corel zu setzen statt auf Adobe?
Ähnliches frage ich mich auch. Corel habe ich zuletzt anno dazumal noch als Corel Draw verwendet :D
Aber für den Privatgebrauch wäre es natürlich evtl. eine Überlegung wert.. je nachdem wie es sich gegenüber Photoshop und Gimp schlägt... zumal ich Gimp nun nie soo toll fand von der Bedienung her.
 

RamboZod

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
34
Mich würde mal interessieren, ob jemand Corel PaintShop Pro benutzt? Ich gurke zurzeit noch mit gimp rum, habe aber schon überlegt Photoshop als Studentenversion zu kaufen (solange noch möglich). PaintShop wäre natürlich nochmal günstiger und würde mir wahrscheinlich auch reichen. Hat jemand Erfahrungen mit beiden Programmen gemacht?
Ähnliches frage ich mich auch. Corel habe ich zuletzt anno dazumal noch als Corel Draw verwendet :D
Aber für den Privatgebrauch wäre es natürlich evtl. eine Überlegung wert.. je nachdem wie es sich gegenüber Photoshop und Gimp schlägt... zumal ich Gimp nun nie soo toll fand von der Bedienung her.
Ich benutze Corel Paint Shop Pro schon seit Jahren. Die ersten Versionen waren noch nicht von Corel. Ich persönlich habe alle drei Programme (Gimp, Photoshop und PSP) schon getestet und habe mich bei Paintshop Pro am wohlsten gefühlt. Die Bedienung ist recht einfach, das hat mir bei Gimp gefehlt. Von den Bearbeitungswerkzeugen her ist alles was man als Hobbyfototgraf benötigt dabei. Will man mehr, sollte man auf Photoshop setzen. Da gibt es einige zusätzliche Tools. Der Preis hierfür ist allerdings recht happig.

Meine Einschätzung wäre

1. Photoshop_____90/100 P
2. Paintshop Pro __82/100 P
3. Gimp _________79/100 P
Ergänzung ()

Ich hoffe mal, dass man den Registrierungsscreen in Version 6 endlich mal dauerhaft deaktivieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

UsarXF

Gast
welche Gründe gibt es ausser der Preisfrage auf Corel zu setzen statt auf Adobe?
Welche Gründe gibt es auf Opel statt auf Bentley zu setzen?

Es kommt auf die Ansprüche an. Ein Hobbyfotograf - z.B. ein Instagram-Hipster der pokemonmäßig uplevelt - dem Paint .Net nicht ausreicht, dem GIMP zu kompliziert und Photoshop zu teuer ist, findet in PaintShopPro einen günstigen und sehr einfach zu bedienenden Kompromiss.
 

derrick

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
583
Mal ne Frage, welche Gründe gibt es ausser der Preisfrage auf Corel zu setzen statt auf Adobe?
es kommt ganz drauf an wozu du die software überhaupt brauchst

wenn du gern fotografierst und auch schon recht ambitioniert bist kommst du um adobe lightroom nicht herum, es stellt quasi DIE Standardsoftware neben photoshop dar (andere mac software nenne ich jetzt nicht) insbesondere in der neuesten version Lightroom 5

wenn du auch noch gern grafiken bearbeitest, noch tiefer in die retouche mit layern usw. arbeiten musst/willst, auch da wirst du nicht ohne photoshop auskommen

so oder so..tatsache ist leider das wie schon gesagt wurde, adobe momentan eine quasi monopolstellung hat und den standard in sachen bildbearbeitung darstellt wo andere firmen erstmal aufholen müssen und unbedingt sollten!
 

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.163
@ RamboZod

Danke für deine Einschätzung! Ich muss zugeben, dass ich ohne die Gimp-Community schon das ein oder andere mal an der Bedienung verzweifelt wäre :D. Klingt ja soweit ganz gut. Ich denke ich werde es mir mal ansehen.
 

vik van daseitn

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
115
wenn du gern fotografierst und auch schon recht ambitioniert bist kommst du um adobe lightroom nicht herum, es stellt quasi DIE Standardsoftware neben photoshop dar (andere mac software nenne ich jetzt nicht) [...]
Die "andere Mac Software" dürfte vermutlich Aperture sein. Ist exakt dasselbe wie Lightroom, aber da es offensichtlich von Apple stammt, mag es unser derrick wohl nicht.
Wenn man schon einen Mac hat, ist es eine reine Geschmacksache was man nimmt. Beachten sollte man aber das Aperture im App Store 70EUR kostet und Lightroom das - Adobe typische - vielfache.
 

derrick

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
583
falls nen mac vorhanden ist kann man durchaus auch aperture empfehlen ;) klar

aber dafür extra nen mac anschaffen geht auch in ne falsche richtung
 

Rhoxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
701
Also ich nutze noch die alte Paintshop Pro Version von JASC (die letzte war die ver. 9)
Finde sie sehr gelungen und leicht zu bedienen. Seit der Übernahme durch Corel habe ich die Finger von den frühen Versionen gelassen aber vielleicht kann man sich ja die x64 Version ja mal anschauen.

Photoshop ist für den Einsteiger deutlich zu schwer und zu unhandlich. Auch das Arbeiten mit den Layern ist bei Paintshop einfacher zu verstehen und zu lernen. Auch die Batch-Funktion zum schnellen Verarbeiten mehrerer Bilder mit Script-Unterstützung ist leicht anschaulich.
Grundsätzlich würde ich sagen, dass man erst zu Photoshop wechseln sollte, wenn man mit Paintshop an die Software-Limits stößt.
 

ED-E

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
55
Ich benutze Paintshop schon seit über 15 Jahren, anfangs nur weil die GUI sehr ähnlich Amiga's Deluxe Paint war. Das hat sich natürlich mit der Zeit und den ganzen Erweiterungen der Funktionen verändert. Ich überspring meist ein Release, und war bisher eigentlich immer zufrieden und hat mehr als genug meine Bedürfnisse abgedeckt.

Mir sind die Adobe Produkte viel zu teuer, und Ich hätte auch bisher kein ein Feature vermisst das Ich unbedingt gebraucht hätte.
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
wenn du auch noch gern grafiken bearbeitest, noch tiefer in die retouche mit layern usw. arbeiten musst/willst, auch da wirst du nicht ohne photoshop auskommen

Hmpf.. das wäre bei mir primär das Einsatzgebiet.. mache Hobbymäßig hier und da mal nen bisschen was mit 3D Modelling.. sprich via Blender... und da ist dann halt noch ein Grafikprogramm für Texturen etc nötig.
 

derrick

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
583
ich nutze es zwar sehr selten, die 3d funktion in photoshop soll aber auch schon einiges können

paintshop pro kenne ich noch aus vor 10 jahren oder so? da hat sich ja mittlerweile echt viel getan, die gui schaut photoshop auch sehr ähnlich

werds mir sicher auch mal anschaun
 

mambokurt

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.172
Mal ne Frage, welche Gründe gibt es ausser der Preisfrage auf Corel zu setzen statt auf Adobe?
Also ich habe Paintshop Pro das letzte mal vor ein paar Jahren benutzt, damals noch von Jasc. Die Bedienung ist einfacher und eingängiger als die von Photoshop oder gar GIMP, außerdem war es damals(und wahrscheinlich heute noch) nicht so überfrachtet wie Photoshop und war 10 mal schneller gestartet. Leider mußte ich dann davon weg weil ich komplett auf Linux umgestiegen bin, aber eigentlich trauere ich PSP immer noch nach. Also wenn ich du wäre, würde ich die Demo ziehen und mal angucken ;)
 

Tulol

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
3.034
paintshop pro kenne ich noch aus vor 10 jahren oder so? da hat sich ja mittlerweile echt viel getan, die gui schaut photoshop auch sehr ähnlich

werds mir sicher auch mal anschaun
Eigentlich hat die GUI von PSP sehr wenig mit PS zutun.
War damals auch für mich ein Grund PS in der Ecke stehen zu lassen.

Meiner Meinung nach kann man die GUI von GIMP gut mit PS vergleichen, beide haben eine miserable und sehr schwer durchschaubare GUI.

bei PSP wurde in den vergangenen 5-6 Jahren aber auch viel mist gebaut. Wurde nie wirklich an den gewachsenen Funktionsumfang angepasst. War einfach total überfrachtet und unstrukturiert.

Qualitativ hinkt PSP PS hinterher, also bezogen auf Filter etc. Allerdings eher in Bezug auf die Arbeitsgeschwindigkeit als in Bezug auf die Bildqualität.
Allerdings muß man das alles auch im Ramen des verlangten Preises betrachten. Und da schneidet PS ganz hanz schlecht ab. Der Preis ist im vergl. zu PSP absurd hoch bezogen auf das gebotene.
Wer nicht zwingend Geld verdient mit seinen Fotos und Illustrationen/seiner Retusche, für den ist PSP einfach die bessere Wahl. PS Elements(im vergl. preisbereich) ist viel zu beschnitten und eingeschränkt.

GIMP spielt wegen des "Gratis Bonus" außer Konkurrenz.
Kann GIMP mittlerweile eigentlich mit 16Bit Bildern umgehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktiv-X

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
356
Hmm.. wenn es jetzt erst eine 64bit Version gibt, warum steht bei meiner X6 denn schon seid einem Jahr 64bit dran...
bin verwirrt...
 

Anhänge

Top