Cpu Kauf

zerst0rer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
61
hi leute!
ich wollte mir einen neuen pc zulegen und ich weiss nciht was ich mir holen soll ein amd64 oder die neuen intels! könnt ihr mir vielliecht was empfehlen?
naja ich habe schon test gelesen nach meiner meinung ist der amd64 3500+ winchester cpu ganz cool sockel 939 aber die haben nur 512 L2 und die intels haben 2048L2 und nu weiss ich net mehr weiter was besser ist und billiger.
danke schonmal die leute die mir helfen :D
schönen tag noch
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Herzlich Willkommen auf Computerbase! :schluck:

Wenn du viel Geld und Energie sparen willst, und dabei viel Spielen willst, ist der AMD ATHLON 64 (Winchester) die beste Wahl

Außerdem kannst du später mal im Sockel 939 Dualcore Athlons betreiben - bei intel ist dafür ein neues Board nötig (Und vielleicht blöden DDR2)
 

F!o

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.489
Jo, crux hat recht.
Auch wenn die neuen Intels nun auch schon 64 Bit und die Stromspartechnologie verfügen, würde ich eher zum AMD Tendieren.
Die Verlustleistung ist im Vergleich zum P4 einfach deutlich niedriger.
Außerdem halte ich dass C&Q beim A64 für Effektiver als beim Intel.

Und noch ein Ganz wichtiges Argument.
Es wird beim Sockel939 wohl kein so ein Großes Sockel-Chipsatzwirrwarr bei der Nächsten aufrüstung geben wie bei Intels Sockel 775.
 
W

Willüüü

Gast
Außerdem sind die neuen P4 der 600er Reihe schlechter zum übertakten, weil sie einfach auf dem neueren Sockel mehr Wärme produzieren. Ich würde meiner Meinung nach nun auf den Sockel 939 mit einem 3000+ oder einem 3200+ setzen. Der L2 Cache ist jetzt nicht ganz so wichtig.

Gruß

Willüüü
 

win.doof

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
100
Ich würde dir auch zu einem AMD 64 raten. Am besten den 3000+ Winni , den kannste noch reichlich übertakten. Für Gamer sind diese CPUs einfach die erste Wahl.

mfg win.doof
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Das der L1 Cache viel wichtiger ist weisst du ja oder?
Vergleiche doch mal Pentium 4 mit Pentium M und Athlon 64 beim L1 Cache!
Dann kommt 16kB vs 32kB vs 64kB heraus.
Dann siehst du wie im Vergleich der Pentium 4 mager ausgestattet ist! Ein Pentium M hat doppelt so viel und der Athlon hat 4mal so viel!
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Also es kommt natürlich immer drauf an, was man mit dem PC machen möchte. Insgesamt denke ich schon dass die 600er-Reihe besser ist - jeder der HyperThreading mal genossen hat, möchte nicht darauf verzichten und wird auch gerne 15 oder 20W Mehrverbrauch in Kauf nehmen. ;)

Bei Vielzockern aber kann die CPU das HT gar net ausspielen - da würde ich dann auch wegen den Kosten auf AMD Gehen.
 

zerst0rer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
61
coole begrüßung hiho! :D
also mit geld ist kein problem dann hole ich mir ein 3500+ winni aber da gibs noch ein pro. die ganzen guten mainboards von sockel 939 haben alle ddr2 und die viele meinen das ddr2 noch nicht ausgereift ist und daher noch nicht schneller sind und ddr ist billiger...
würde mich freuen wenn ihr wieder so schnell back postet :D
naja euer neues mitglied zerst0rer
:p
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
DDR2 ist nicht unbedingt ein Thema. Bei AMD geht es gar nicht (weder von CPU noch vom Chipsatz), bei Intel gibt es Boards mit DDR und welche mit DDR2 - ich bin ganz klar für DDR400, da es gleich schnell ist wie DDR2-533, aber weniger als die Hälfte kostet. :)
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Kein AMD auf der Welt kennt DDR2
Die haben alle jetzt DDR1
 
W

Willüüü

Gast
@User1024

Wir hatten hier einen Test auf CB und wenn du dich erinnern kannst, müsstest du gesehen haben das HT kaum etwas bringt. DDR 1 Ram ist natürlich klar. Wenn DDR2 Ram mit schnellen Latenzen rauskommt und die Chipsätze richtig auf DDR 2 optimiert werden und spätestens mit Dual Core dürfte es nur noch eine Zeit dauern bis DDR2 schneller wird.

Gruß

Willüüü
 

zerst0rer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
61
dann hole ich mir jetzt ein amd64 3500+ winni 1gb ddr 433 cl2 gekühlter dimm cosair speicher dazu ein asus a8n-sli deluxe und eine pci-e gv-nc68t256-b ich hoffe damit geht mein pc gut ab naja vielen danke für das schnelle posten!!
zerst0rer
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Der CL2 Speicher bringts nicht. Lieber günstigen ADATA DDR500 CL3 kaufen. Der läuft auch bei 400 Mhz bei CL2 und schafft meist DDR550. Kannst als den HTT hochtakten und den Prozessormulti runtersetzen. Hast dann mehr Bandbreite
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Zitat von Wilüüü:
Wir hatten hier einen Test auf CB und wenn du dich erinnern kannst, müsstest du gesehen haben das HT kaum etwas bringt.
Also dann würde ich dir mal das THG-Video zum Thema HT empfehlen (http://www12.tomshardware.com/images/thg_video_5_p4_ht.zip), da sieht man den Effekt sehr deutlich, da gewinnt ein P4 mit 3,06 GHz und HT gegen einen mit 3,6 GHz ohne HT. ;) Besonders beeindruckend finde ich den Benchmark in Powerpoint. :)
HT bringt natürlich nur etwas wenn wirklich mehrere Threads (nicht gleich Programme) gleichzeitig laufen. Deswegen hab ich ja auch gesagt, dass es sich fürn Hardcorezocker nicht auszahlt. :rolleyes:

Aber generell bringt HT, was du als AMD-User nicht beurteilen kannst, einen spürbaren subjektiven Performancegewinn wenn eben mehrere Threads gelcihzeitig laufen. Ich würde nur mehr äußerst ungern drauf verzichten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

zerst0rer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
61
hi
ich habe da nochmal eine frage ich kapier das nicht mit der bandbreite und mit den ht kann mir das jemand mal erklären... plz
zerst0rer
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Also "HT" (kurz für HyperThreading) ist eine Technologie von Intel, die dem Betriebssystem zwei CPUs vorspielt obwohl nur eine da ist, dadurch läuft das System spürbar schneller wenn mehrere Anwendungen gleichzeitig Rechenlast brauchen => nur bei Intel.

Und "HTT" (kurz für HyperTransport) ist eine Technologie von AMD, und wird bei Athlon64-System eingesetzt um die Komponenten auf dem Board (CPU, RAM, Slots etc.) miteinenader zu verbinden. Dieser HTT-Bus taktet mit 200 MHz und einem Multi von 5, also 1000 MHz. Der HTT-Takt dient auch als Referenztakt, aus dem sich per Multiplikatoren und Teilern die anderen Takte (CPU, RAM) etc. ergeben.
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Ein AMD 3500+ läuft mit 2200MHz
HTT 200 ist der Referenzwert und mit dem Multi 11 ergibt sich dann die 2200Mhz bei DDR400
wenn du DDR500 einsetzt, kannst du den Prozessor mit HTT250 betreiben.
Ergibt dann bei Multi 11 wiederum 2750Mhz. (Das wäre mehr als 4000+)
Aber du stellst einfach den multi um eins oder zwei im BIOS runter.
bei Multi 10 ergibt sich dann 2500MHz (Das schafft der Chip bestimmt)
Bei Multi 9 ergibt sich dann 2250 Mhz (Das sind dann nur 50 Mhz mehr als bei 3500+)

der Vorteil liegt auf der Hand, denn DDR400 hat im dualchannel eine Durchsatz von 6400MB/s und DDR500 hat schon 8000MB/s. wenn mehr Daten pro Sekunde gelesen oder geschrieben werden können, umso schneller arbeitet dann das gesamte System.
 
W

Willüüü

Gast
Wir haben auf der Arbeit aber Rechner mit HT und ich arbeite nun schon über ein Jahr an den Rechnern und habe auch schon an diversen Xeons mit HT gearbeitet und kann sagen das HT eigentlich eher ein Feature ist das hochgeredet wird. Ich habe viele Test durchgeführt mit und ohne HT. Intel gegen Intel aber auch AMD gegen Intel und kann sagen, dass es im Officebereich vielleicht beim ausführen von Programmen etwas schneller geht. Aber wie wir auch gesehen haben bringt HT bei einigen Office Arbeiten gar nichts und auch unter Spielen gleich 0. Sogar teiweise bremst es aus. Dadurch das der Rechner mehr zu tun hat indem er eine CPU emuliert. Dem Rechner wird weiß gemacht das er eine zweite ALU hat. Das erfordert auch Rechenleistung.

Gruß

Willüüü
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
ich gebe "Cool & Quiet" mehr Sinn (Persönliche Meinung), obwohl ich das progressive Pushen von Threads (für HT und Dualcore) auch positiv ansehe für später, wenn es endlich Dualcore gibt. Ich brauche aber bis dahin kein virtuelles simulieren.
 
Top