CPU Temperatur steigt und fällt beachtlich im Idle

Alveron

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
404
Hallo

Habe einen CPU Wechsel gemacht und habe nun den I7 3770K im System, habe neue Wärmeleitpaste aufgetragen und den Kühler ( Ben Nevis ) entstaubt + neu drauf montiert das alles sitzt. Nun schaue ich mir im Core Temp die Temperaturen der einzelnen Kerne an, die alle auch zwischen 30-40Grad warm sind größtenteils. Allerdings gibt es manchmal für 1-2sek Momente im Idle wo einige Kerne einen starken Sprung nach oben wagen und aufeinmal die 70Grad Marke knacken. Wie gesagt das sind nur 1-2sek dann fallen sie wieder ab auf unter 40. Unter Last werden die Kerne max 73-80Grad Warm. davon sind alle 4 Kerne betroffen.
Gehäuselüftung passt auch, insg. 3 Gehäuselüfter die laufen.

Kann mir wer sagen woran das liegt ? Kann mir das nicht erklären genau.
Meine vorherige CPU hatte diese Probleme nicht, der Sockel war derselbe.

Restliches System

GTX 980TI
16GB RAM
Win 10 x64
500W NT Bequiet

Danke!

MFG
 

LadykillerTHG

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.405
hattest du vorher einen 2500k oder anderen sandy bridge drin? Wenn ja das ist normal die 3er serie hatte den deckel nicht mehr verlötet, nur noch geklebt, mit paste dazwischen.
Dadurch wird die 3er serie weit wärmer, als die Sandy bridge Modelle, trotz weniger tdp.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alveron

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
404
hattest du vorher einen 2500k oder anderen sandy bridge drin? Wenn ja das ist normal die 3er serie hatte den deckel nicht mehr verlötet, nur noch geklebt, mit paste dazwischen.
Dadurch wird die 3er serie weit wärmer, als die Sandy bridge Modelle, trotz weniger tdp.

Ne war ein I5 3570 drin, hab den aber gut wegbekommen und einen I7 3770K zum guten Preis erhalten, habe also zugegriffen, wollte nicht unnötig viel Geld in mehr Hardware stecken. Also beide Ivy Bridge auf dem 1155 Sockel. Habe bis jetzt noch keine Lösung gefunden ob das wirklich ein "Normalfall" ist.
 

LadykillerTHG

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.405
hm welche paste verwendest du denn? weil die 3er serie ist da sehr empfindlich, ist die kühlerfläche und der heatspreader ganz plan?
Wie ist dei Gehäusekühlung aufgebaut? Weil irgendwo liegt ja dann der wurm 80grad ist ne hausnummer.
 

Alveron

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
404
hm welche paste verwendest du denn? weil die 3er serie ist da sehr empfindlich, ist die kühlerfläche und der heatspreader ganz plan?
Wie ist dei Gehäusekühlung aufgebaut? Weil irgendwo liegt ja dann der wurm 80grad ist ne hausnummer.

Die Paste ist die MX-4, nicht zu viel, nicht zu wenig aufgetragen. Kühl und Heatspreader sollten zusammenliegen, jedenfalls sitzt alles fest, alle Schrauben sind befestigt und sonst hatte ich keine Probleme mit dem Zusammenbau. Kann es natürlich auch nicht überprüfen, weil ich das bei Gehäuseausbau nicht korrekt sehe. Gehäuselüfter sind 1 hinten raus, und 2 vorne die rein pusten + halt der CPU Lüfter.
 

Eck

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
911
Die Temperatursprünge werden wohl auslesefehler sein. Aber ohne oc sind diese Temps unter Last schon krass .. Sitz des Kühlers überprüft?
 

DeWalka

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
632
hattest du vorher einen 2500k oder anderen sandy bridge drin? Wenn ja das ist normal die 3er serie hatte den deckel nicht mehr verlötet, nur noch geklebt, mit paste dazwischen.
Dadurch wird die 3er serie weit wärmer, als die Sandy bridge Modelle, trotz weniger tdp.

Also normal sind Sprünge von 30 auf 70 Grad auch beim 3770k nicht.
Denke aber auch eher an auslese Fehler, oder irgendwas im Hintergrund belastete für kurze Zeit.

Meiner springt machmal maximal auf 45 wenn die Cloud anspringt oder ähnliches.
Irgendwelche Überwachungssoftware im Hintergrund laufen die vielleicht ne Sekunde immer irgendwas macht?
 

Alveron

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
404
Die Temperatursprünge werden wohl auslesefehler sein. Aber ohne oc sind diese Temps unter Last schon krass .. Sitz des Kühlers überprüft?

Also die CPU ist auf 4.2GHz overlocked, mir macht nur Sorgen warum die Temperaturen im Idle so Sprünge machen. Dachte Core Temp ist bei sowas immer recht zuverlässig.

Also normal sind Sprünge von 30 auf 70 Grad auch beim 3770k nicht.
Denke aber auch eher an auslese Fehler, oder irgendwas im Hintergrund belastete für kurze Zeit.

Meiner springt machmal maximal auf 45 wenn die Cloud anspringt oder ähnliches.
Irgendwelche Überwachungssoftware im Hintergrund laufen die vielleicht ne Sekunde immer irgendwas macht?

Bin gerade am schauen ob es evtl. etwas verursachen könnte wovon ich nichts weiß, aber noch nichts gefunden obwohl ich schon den größten Teil geschlossen halte. Einzige was noch an ist wäre MSI Afterburner.
 
Top