CPU von AsRock n68c-s ucc Pins abgebrochen

Johnny1

Cadet 2nd Year
Registriert
März 2014
Beiträge
25
Guten Morgen,

mir Trottel hat beim Ausstauben des Lüfters die CPU daran festgeklebt und die Pins sehen nun wie ein einziges Schlachtfeld aus.
PC bootet.nicht mehr:(

Verbaut ist eine AsRock n68c-s ucc,
Graka xfx amd HD 7800
2 ddr3 ram
Netzteil bequiet 630 Watt
Ich müsste wohl ein neues motherboard besorgen, weil die cpu so ziemlich geschrottet ist,oder gibtesnoch ne Reparaturmöglichkeit?
Ich denke nicht. Welches Motherboard würdet ihr mir empfehlen?
Und lässt sich das leicht selbst verbauen?
Habe bislang so ziemlich alles ein und ausgebaut an dem guten Rechner, bis auf das Motherboard, da habe ich mich nie rangetraut.

Gruß und schonmal Danke im voraus,
 
Die Pins vom CPU-Chip sind verbogen? Warum zum Reinigen den Kühler demontieren?
 
Wieso sollte das Mainboard kaputt sein ausser es sind Pins abgebrochen und im CPU Sockel geblieben die du nicht rausbekommst ohne Pinzette?

Was ist den kaputt? CPU, Mainboard oder beides?
Was für eine CPU ist/war es denn überhaupt?
 
Du hast die CPU mit den verbogenen Pins doch nicht wieder versucht einzusetzen, oder?

CPU raus, und mit einer ec-Karte oder ähnlicher Karte langsam und vorsichtig durch die Reihen fahren und die Pins wieder gerade biegen. Wenn die Pins wieder ziemlich gerade stehen, versuchen die CPU wieder vorsichtig in den Sockel einsetzen.

Wenn bereits Pins abgebrochen sind, dürfte die CPU mehr oder weniger reif sein um als Schlüsselanhänger zu dienen. Nur mit (sehr) guten Kenntnissen und entsprechendem Equipment ist es möglich die Pins wieder an zulöten.
 
mir Trottel hat beim Ausstauben des Lüfters die CPU daran festgeklebt und die Pins sehen nun wie ein einziges Schlachtfeld aus.
Ich müsste wohl ein neues motherboard besorgen, weil die cpu so ziemlich geschrottet ist

Das ist etwas wirr..

Du hast zum Lüfterreinigen doch nicht wirklich die Cpu ausgebaut?
Hast du vielleicht nur die Lamellen des Kühlkörpers verbogen?
Mach Bilder.
 
Pins sind auch abgebrochen, denke ich, zumindest gibt es fehlende Stellen,
Es steht AMD Phenom II drauf,
also sollte ich eine neue cpu kaufen und diese dann wie genau einbauen?
Sie klebte wie gesagt an dem Lüfter fest.

Nochmals Danke und viele Grüße,
 
Was ist es für eine CPU ? Steht doch auf dem Schutzblech drauf.
CPU ist definitiv hinüber.
Wahrscheinlich wirst Du auch das Board neu brauchen, da stecken vielleicht noch Pins drin ?
Schaue doch nach einem Bundle, bei Amazon oder Alternate:
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_no...keywords=AM3++aufrüst&rh=i:aps,k:AM3++aufrüst

für jeden Geldbeutel was dabei.

Grafik kannst Du wohl weiter verwenden.

Wow; was hast Du für einen heftigen Staubsauger...

Wenn die Pins noch am Kühler kleben, ist die CPU noch mit der Wärmeleitpaste am Kühler verklebt.
Das muss als erstes sauber gemacht werden. Dann siehst Du auch, was für ne CPU drin ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn die Pins abgebrochen sind und du nicht über entsprechende Kenntnisse, Wissen und Equipment verfügst, dann kannst du die CPU nur noch als Schlüsselanhänger verwenden.

Mach ein Foto von der Oberseite der CPU wo die Bezeichnung zu lesen ist und lade das Foto im nächsten Beitrag hoch.

Anhand der Bezeichnung auf dem Foto können wir dir dann sagen um was für eine CPU es sich handelt und welche du ggfs. neu kaufen solltest und ob es sich überhaupt lohnt noch Geld in das System zu investieren.
 
Per Handyfunktion ist es iwie mit den Bildern etwas kompliziert, ich finde hierfür leider keine Funktion.
Sie hing per WLP am Lüfter fest und es steht dort AMD Phenom II drauf auf der metallenen Seite. Die Pins sind auf der anderen Seite.
 
Hyla schrieb:
Wow; was hast Du für einen heftigen Staubsauger...

Dachte ich auch grad...der hat es sogar geschafft die Kühlerhalterung abzureissen!
 
Wenn du es nicht hin bekommst ein Foto zu machen und hier hochzuladen, dann schreib die Daten von der CPU ab ... und poste sie hier.
 
Also:
Amd Phenom ii
HDX925WFK4DG
CACZC AC 0904DPCW
9067276B90164

AMD 2008
 
Lüfter =/= Kühler
"Bilder sagen mehr als tausend Worte".

Sehr wahrscheinlich wird es auf eine neue CPU + Board hinauslaufen. Uns vorher Bilder zu präsentieren wäre wirklich, wirklich, WIRKLICH am hilfreichsten!

EDIT: Ein AMD Phenom II X4 925 also.
 
PC bootet.nicht mehr
Der Startversuch mit vermurkster Cpu war sicher nicht gut fürs Board.
Wie hast du Cpu-Arretierung bei verbogenen Pins zugekriegt? Die Cpu paste dann nichtmalmehr in den Sockel.
 
Also es handelt sich um einen Phenom II X4 925.

Hast du in der Zwischenzeit auch mal den Sockel geöffnet (seitlichen Hebel nach oben) und das Motherboard mal auf den Kopf und leicht geschüttelt damit die evtl. noch darin steckenden Pins auch raus fallen?

Was kannst du ggfs. an Geld für eine neue (gebrauchte) CPU investieren? Gebraucht deswegen, weil es praktisch keine neue CPU mehr für das Board/ den Sockel mehr gibt. Und lt. CPU-Supportliste http://www.asrock.com/mb/overview.asp?cat=CPU&Model=N68C-S UCC gehen ja eh nur CPUs mit max. 95W TDP wie z.B. ein P II X6 1055T, ein P II X4 960T die es auch nur gebraucht gibt - z.B. eBay, etc..
 
Hier die Bilder konnte auf desktop umstellen, sorry, dass ich so lange dafür gebraucht habe.
 

Anhänge

  • CAM00056.jpg
    CAM00056.jpg
    553,2 KB · Aufrufe: 212
  • CAM00052.jpg
    CAM00052.jpg
    513,1 KB · Aufrufe: 226
An der CPU gibts nix mehr zu retten bzw. steht der Aufwand dafür in keinem Verhältnis. Kannst du nur noch alle Pins 'absäbeln', Plan schleifen, Loch in eine Ecke bohren und als Schlüsselanhänger benutzen.
 
Die HD9600J4BGMD habe ich gefunden, meint ihr, dass ich die hier einbauen kann.
Ich selbst.kann jetzt keine Pins finden?
Es glänzt allerdings am sockel, habe versucht da was rauszuklopfen.
 
Eine CPU mit der Bezeichnung HD9600J4BGMD finde ich nirgendwo.

Der HD96ZTWFK4DGR oder HD96ZTWFGRBOX (siehe CPU-Supportliste weiter oben verlinkt) sollte mit deinem Motherboard funktionieren. Jedoch nur unter der Voraussetzung, dass dein Sockel in Ordnung ist und sich auch keine abgebrochenen Pins mehr im Sockel befinden.

Und was da am Sockel glänzt, dürfte möglicherweise Wärmeleitpaste sein, die man jedoch z.B. Alkohol (Isopropanolalkohol (aus der Apotheke), Spiritus, Verdünnung) entfernt bekommt.
 
Zurück
Oben