CPU wechseln an Notebook HP Pavilion dv7-1112eg

Wu84

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
110
Hallo zusammen. Ein Kollege von mir hat das "HP Pavilion dv7-1112eg"(Datenblatt) Notebook. Leider macht die CPU wohl langsam einen Abgang und da wollten wir nachrüsten.

Er hat momentan einen Athlon X2 QL-62 drinnen, mit dem Sockel S1G2.

Hier auf Wikipedia sind alle CPUs, die AMD dafür angegeben hat:
Wikipedia Sockel S1G2 CPUs

Meine Fragen wäre jetzt:

1. Ob sich trotz der niedrigeren Spannung einer der Turion X2 RM-xx nachrüsten lassen würde?Die sind billiger im Preis und von der TDP würde das ja auch gehen. Meint ihr das könnte Probleme mit der Spannung geben, weil die niedriger angegeben ist, oder sollte das Mainboard da alles von alleine Regeln.

2. Könnte es zu sonstigen Problemen mit einem Turion X2 RM-xx geben. Also weiß zufällig einer was über Krankheiten der CPUs oder irgend welchen Konflikten mit dem Notebook an sich. Vielleicht haben wir ja Glück und jemand hat das selbe Spiel schon selber gespielt :)

3. Sollte es doch ein Athlon X2 QL-xx sein, sollte es zu Problemen kommen, wenn eine CPU mit höherer Taktung genommen wird? Die TDP angaben sind die selben. Aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass eine höher getaktete CPU nicht heißer wird.

4. Wisst ihr zufällig Bescheid, ob CPUs die für den Sockel S1G3 und S1G4 vorgesehen sind auch in den S1G2 passen? Habe da leider auf die schnell nichts gefunden.

5. Hat wer von euch eine passende CPU herumliegen und möchte sie verkaufen?

Bedanke mich schon mal für die Hilfe ;)
 

ebai.slavic

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.636
Wie macht sich bemerkbar, dass der Proc einen Abgang macht?
 

Quackmoor

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.634
Warum denkst du, dass die CPU sich verabschiedet?
Vielleicht muss einfach mal die WLP ausgetauscht werden.
1. - Sollte gehen
- Spannung regelt die CPU alleine
2. - Wenn der Hersteller die CPu im BIOS nicht verankert hat, kann es sein, dass sie nicht erkannt wird.
3. - Höhere Taktung ist egal
4. - eher nicht
5. - zur zeit nich^^
 

Wu84

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
110
Die Diagnoselämpchen blinken alle paar sec gleichzeitig 1x. Laut Hersteller läuft die CPU dann nicht richtig (CPU nicht funktionstüchtig)
Haben soweit möglich versucht alles andere auszuschließen und wollten es jetzt mit dem Wechsel der CPU versuchen.
Seltsamerweise läuft der PC manchmal hoch und es lässt sich dann auch normal mit ihm arbeiten. Wenn jemand noch eine Erklärung haben sollte, dann gerne her damit ;)


Ist vielleicht bekannt, wie HP damit umgeht. Genau die selbe CPU zu finden ist halt schwer oder einfach zu teuer. Und auf Risiko 30-60€ ausgeben ist auch nicht so prickelnd :)
 

-tRicks-

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.723
Ich würde den Laptop wenn die CPU defekt wäre entsorgen wirklich gute CPUs gibt es dafür nicht.
 

Wu84

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
110
Naja entsorgen will er nicht. Die Leistung hat ihm ausgereicht und bei Ebay gibt es ja CPUs zu kaufen. Nur auf Risiko zu kaufen wäre nicht so dolle.

Der HP-Support sagt, dass er 20€ bezahlen müsste, um einen Techniker zu sprechen. Und dafür ist die CPU schon zur Hälfte bezahlt :)
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.050
BIOS zurück setzen und schauen was passiert.

CPU Lüfter ausbauen, reinigen.
CPU Kühler ausbauen, reinigen.
CPU ausbauen, reinigen, neue Paste rauf.

Wieder alles zusammen bauen und schauen was passiert.
Das wäre meine Vorgehensweise, bevor ich mir eine neue CPU kaufe.

Evtl. ist ja auch die Batterie am Ende.

Wie das mit AMD CPU´s in NB ausschaut, keine Ahnung.
Rate allen, die mich um Rat fragen, bei NB immer zu Intel CPU´s.

Gruß Uwe
 

Wu84

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
110
Was mich bisher am NUR reinigen abhält, ist der eigentlich gute Zustand des Laptops. Der sieht wirklich absolut nicht verstaubt aus. Selten so einen sauberen gesehen :)
Deswegen dachten wir uns, wir machen uns nicht nicht Mühe mit 2 mal auseinander bauen, sondern wechseln die CPU direkt mit.

Welche Batterie meinst du? Die Bios-Batterie? Sollte es da zu Problemen kommen, obwohl ein Netzteil angeschlossen ist?
Verstehe dann nur nicht, warum die Diagnoselampen CPU-Fehler anzeigen.
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.050
Evtl. ist der Fall ja auch beim ersten Mal auseinanderbauen und reinigen schon behoben.
Dann hat sich das mit dem CPU Kauf erledigt.

Ja, die BIOS Batterie.
Kann immer zu merkwürdigen Effekten kommen, wenn die am Ende ist.

Evtl. liegt auch eine Kontaktstörung am CPU Sockel vor.

Evtl. liegt ja auch nur ein Problem der Wärmeabfuhr an den Kühler vor.
Deshalb mal alles reinigen und mit neuer WLP probieren.

Wie ein NB von außen aussieht, sagt nichts über den Zustand innen drin aus.
Die Lamellen im Kühler sind nach einigen Jahren der Nutzung verdreckt.
Da hilft Haushaltsreiniger und viel heißes Wasser.

Gruß Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:

Wu84

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
110
Müsste das Notebook dann aber nicht zumindest im kalten Zustand hochfahren. Ich meine auch wenn es zu Wärmestau kommt, erhitzt der wirklich so schnell, dass der aus dem kalten Zustand nicht mal annähernd Hochfährt? Und warum fährst er bei gefühlten 20x anmachen trotzdem 1x hoch? :)

Fragen über Fragen :)
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.050
Warum dieses o. jenes ist kann Dir keiner sagen, ohne das NB selber in den Händen zu haben.

Was ich machen würde habe ich geschrieben.
Was Du daraus machst, liegt bei Dir.

Das die CPU platt ist, glaube ich nicht.

Gruß Uwe
 

Wu84

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
110
Wir probieren einfach mal. Wenn Zeit ist, säubern wir einfach erstmal.
Melde mich wenn wir was gemacht haben oder ihn entsorgt haben.

Viele Dank für die Infos ;)
 

jag123

Newbie
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1
Hi, ich habe das gleiche Problem bei einem HP Pavilion DV7-1001eg und mich würde mal interessieren ob ihr das Problem in den Griff bekommen habt. Ich habe alles gereinigt und der Computer fährt immer noch erst nach einer sehr lange Zeit hoch. Die LEDs blinken einmal im Takt und damit sollte der Prozessor ne Macke haben. Ich denke aber eher dass das Board einen Schuss hat.

Kurzfristige Rückmeldungen wären Klasse.

Gruß JAG
 

caligula71

Newbie
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1
Hallo,

dieses Problem habe ich mit einem DV7-1008eg!
Wäre auch sehr dran interessiert, diesen lästigen Fehler zu eliminieren.

An Überhitzung kann eher nicht liegen, denn bei mir tritt der Fehler eigentlich
dann auf, wenn das Laptop länger nicht gelaufen ist. Dann kann schonmal
25min dauern, bis es anspringt :(
Wenn das Laptop Betriebstemperatur hat, bootet es normal und ohne CPU-Error-Blinken!

Hat jemand schon etwas neues erfahren?

mfg
C.
 
Top