Crimpen: Pinbelegung

Timdaroxxa

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
954
Heyho,
folgendes: Ich habe Kabel in der Wand die 8-adrig sind. Nun möchte ich gerne Internet sowie Telefon über dieses Kabel anschließen.
Im Keller bei uns befindet sich der NTBA mit 2 angeschlossenen Adern und ein Router.

Kennt jemand die Pinbelegung dafür? Bis jetzt habe ich nur herausgefunden, dass ich 6 Adern verwenden muss und da ich hier von einem Freund nur 6-adrige Stecker (ISDN Stecker oder so) habe und ungern neue Kaufe, sollten diese auch verwendet werden.

Bitte wenn ihr auf Anleitungen verweist, kurz die Pinbelegung hier reinschreiben, da ich schon einige angeschaut, aber nicht wirklich verstanden habe.


Gruß Tim
 

Riker

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
862

toebsi

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.846
du meinst vom spillter aus oder?

das wird nicht gehen auf grund von störungen

oder was genau hast du vor?
 

Riker

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
862
Ich glaube, er meint seine einfachen Telefonkabel die er hat. Diese will er nun (da diese bereits praktisch im Haus verlegt sind) für seine Internetleitung nutzen. Also nimmt er sich diese Kabel zu Herzen und klatscht nen RJ-45 Abschluss oben drauf...
 

hannesk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
497
Du willst also das ISDN Signal sowie ein Netzwerk/LAN ausm Keller in (d)ein Zimmer leiten und das ganze über ein achtadriges (Cat5?) Kabel?
Könnte klappen, da für ISDN vier Adern benötigt werden und für 100/10Mbit LAN auch vier. Wenn das aber nurn billiges Telefonkabel ist, kannst du aber Pech haben. Der Versuch ist bei mir auch schon fehlgeschlagen.
Beim LAN Und ISDN sinds immer die inneren (betrachtet am Stecker) vier Adern, die genutzt werden. Also must du dir etwas mit Steckern, T-Stücken oder Klemmleisten und Kabeln basteln, was die inneren vier Adern auf die vier von links gesehenen schickt und das andere Signal auf die anderen vier leitet. Im Zimmer musst du dann wieder trennen und an die Endgeräte leiten. Also wirst du um den ein oder anderen 8/8er Westernstecker nicht herum kommen.
 

Timdaroxxa

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
954
Also, d.h. Telefon und Lan lässt sich nur mit 8 Adern realisieren?

Wenn ich nur Lan oder nur Telefon nehme, dann kann ich einfach die 4 inneren Adern anschließen. Und dies dann einfach Pin1(Stecker1) zu Pin 1(Stecker 2) usw.?
 

hannesk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
497
Je nachdem ob ISDN oder analog. Für letzteres würden zwei Adern also dann insgesamt sechs Adern genügen.
Und wenn du nur eines von beiden nimmst, dann ists so wie du geschrieben hast.
 

Markus83Muc

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.970
Das klappt schon du hast dann 4-Adern für ISDN und 4 für LAN (100MBit).
Du bringst unten und oben einfach je eine Doppel-LAN-Dose an, die du nach der beiligenden Anleitung je für 100 MBit verkabelst.
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
er will aber nichts kaufen sondern seine (RJ11 vier Kontakte belegt oder RJ12 sechs Kontakte belegt - geschirmt??) "ISDN Stecker" verwenden.

Natürlich wären zwei Aufputzdosen RJ45 eleganter ;)
Ergänzung ()

ISDN Belegung

für Lan Dose
Port 1: 1/2/3/6 (4/5/7/8)
Port 2: 1/2/3/6 (4/5/7/8) -> ISDN auflegen und Patchkabel
 
Zuletzt bearbeitet:

Timdaroxxa

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
954
mhhm, @Tignanello: Was meinst du mit Port1/2? Ist das für Lan und ISDN kombiniert?
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Zitat von Timdaroxxa:
Was meinst du mit Port1/2? Ist das für Lan und ISDN kombiniert?

eine Aufputzdose hat zwei Anschlüsse, Port 1 und Port 2

du hast jeweils 8 Adern pro Port, die kannst du belegen

Port 1: Lan vom Router nach oben 1/2/3/6 (das sind vier Adern deines Kabels)
Port 2: ISDN 3(2a)/4(1a)/5(1b)/6(2b) (das sind die anderen vier Adern deines Kabels vom NTBA)

eine Dose Cat5e/6/7 liegt bei ~ 7 €uro, so verkaufen sie die hier bei uns vor Ort

achja, keine Ahnung was da für Kabel liegt, die Farben der Adern könnten normiert sein, also orange, braun, blau, grün jeweils mit weiß, falls nicht musst du darauf achten, dass die Dosen unten und oben mit exakt denselben Kabeln belegt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Timdaroxxa

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
954
achso^^ ok, vielen Dank schonmal

Die Dose ist schon vorhanden. Zur Zeit sind die Pins von Port 1 und Port 2 1:1 verschaltet. D.h. Pin 1 Port 1 = Pin 2 Port 2!

Jetzt ist mir gerade aufgefallen, dass es Analog + Lan reichen würde.

Wie müsste ich die Kabel dann legen? So?:
Port 1: Lan vom Router 1/2/3/6
Port 2: Analog 3/4

Und noch eine Frage zu oben:
Port 1: Lan vom Router nach oben 1/2/3/6 (das sind vier Adern deines Kabels)
Port 2: ISDN 3(2a)/4(1a)/5(1b)/6(2b) (das sind die anderen vier Adern deines Kabels vom NTBA)

Wären 3 und 6 nicht doppelt belegt von Lan und ISDN?
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Zitat von Timdaroxxa:
Wären 3 und 6 nicht doppelt belegt von Lan und ISDN?

ne, ne, du hast pro RJ 45 Port 8 Adern verfügbar, also insgesamt 2x 8 = 16

Port 1: 1/2/3/4/5/6/7/8
Port 2: 1/2/3/4/5/6/7/8
Ergänzung ()

mal eine andere Frage, wieso schließt du nicht gleich alles oben an?

für einen ISDN Telekom Anschluss hast du zwei Drähte, die führst du nach oben, in den Splitter, an den Splitter klemmst du Router und NTBA, oder willst du das so nicht, weil Telefonleitungen auch bereits unten gespeist werden?
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.940
Bitte noch mal zur Klärung: Was für Kabel sind das genau? Und was für Dosen? LAN-Verkabelung über ISDN/Telefonkabel ist gelinde gesagt, suboptimal.
Für dein Vorhaben sollte Cat6-Verlegekabel benutzt werden das auf entsprechende RJ45-Dosen aufgeklemmt wird. Line Sharing (Telefon & 100 Mbit LAN) kann dann durch zwei passende RJ45-Doppler realisiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Timdaroxxa

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
954
Heyho,

ich erklärs nochma ausführlich:

Im Keller befindet sich der Splitter, der den NTBA enthält. Von da aus geht 1 Kabel (2-adrig) zum Router (Internet) und ein weiteres zu einer Telefonanlage, die sowohl 1 ISDN Telefon als auch 2 analoge Telefone steuert.

Zur Zeit führen die Kabel durch die Wand in andere Stockwerke, bis auf das ISDN Telefon, welches direkt neben der Telefonanlage steht.

Ob es Cat6-Kabel oder normale Telefonkabel sind weis ich nicht, werds wohl auf nen Versuch ankommen lassen müssen.

Die Dose, die bei mir ankommt, enthält 2 Lan-Buchsen, die aber beide nur von einem 8-adrigen Kabel gespeist werden. Das heißt, dass Pin 1 von Buchse 1 auch mit Pin 1 von Buchse 2 verbunden ist. Daher auch die Überlagerung von 3 und 6.

Alles nach oben verlegen geht nicht, da manche Kabel ja nur von unten nach oben führen!

Ich habe also ein 8-adriges Kabel, aber nur einen 6-adrigen Stecker und brauche einen Lan anschluss, sowie ein analog Telefonanschluss. Der 6-adrige Stecker befindet sich in einer normalen 8-Aderbuchse so, dass Pin 1 und Pin 8 der Buchse nicht benütz werden.


Gruß Tim
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.940
Ob es Cat6-Kabel oder normale Telefonkabel sind weis ich nicht, werds wohl auf nen Versuch ankommen lassen müssen.
Abdeckung einer Dose abschrauben und nachgucken. Wenn die Adern die Farben blau/blauweiß, braun/braunweiß, grün/grünweiß und orange/orangeweiß haben, ists ein Netzwerkkabel.

edit: Und am besten Fotos machen :D
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Zitat von t-6:
Abdeckung einer Dose abschrauben und nachgucken. Wenn die Adern die Farben blau/blauweiß, braun/braunweiß, grün/grünweiß und orange/orangeweiß haben, ists ein Netzwerkkabel.

edit: Und am besten Fotos machen :D

kleine Ergänzung: die Dose sollte in einem Metallgehäuse (ich meine nicht die Blenden aus Plastik) sein (verschraubte Metallabdeckungen), ansonsten ist das nicht richtig geschirmt, da gibts dann Leistungseinbrüche mit zunehmender Kabellänge, so ab ~ 6 Meter wirds kritisch
Ergänzung ()

hier ein Bild von so einer Dose, du siehst auch das Metallgehäuse (Schirmung), bei alten ISDN Kram ist das alles nur Plastik.
Wie du siehst, gibts da keine Überlagerung, da du auf verschiedenen Seiten (P1 und P2 = Port 1 und 2 - auflegst)
 
Zuletzt bearbeitet:

Timdaroxxa

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
954
Hier ein Bild, die Adern haben offensichtlich andere Farben und es ist keine Metalldose...

Allerdings meint mein Vater, die Elektriker darauf hingewiesen zu haben, es Internet tauglich zu machen, ob die es wirklich gemacht haben? -.-
 

Anhänge

  • DSC00002.jpg
    DSC00002.jpg
    294,6 KB · Aufrufe: 440

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.940
Nicht wirklich (ich kann die Belegung nicht genau erkennen), offensichtlich haben sie gepfuscht. Für eine vernünftige Verkabelung hätte geschirmtes Kabel und geschirmte Dosen verwendet werden müssen, besonders nach dem Hinweis.
1:1-Belegung kann reichen, muss aber nicht und tut es in vielen Fällen auch nicht. Wenn 8 Adern auf die mittleren Kontakte von 2 Buchsen gelegt werden, ist Telefonie möglich, Ethernet aber nicht. Ethernet braucht die Kontakte 1,2,3,6. Siehe auch mal hier: http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html (bis kurz vor die Mitte runterscrollen).

Auch wenn du nicht weiter Geld ausgeben wolltest, aber sind die Kabel (in Leerrohren) locker verlegt, so dass man Cat-Verlegekabel nachziehen könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top