News Cross Play Unterstützung: Laut Sony schwerer als „nur einen Schalter umzulegen“

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.110
#1
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.880
#4
kurzzeitig versehentlich aktivierten, begünstigt worden sein.
Wenn das wirklich so schwierig sein sollte, wie hätte es dann versehentlich passieren können?

Durch solche Aussagen und vorangegangenen "Missgeschick" macht sich Sony selbst nicht sehr glaubwürdig.
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
15
#5
Was soll Sony sagen? "Eigentlich wollten wir nicht, aber da Ihr so nervt und die PR dermaßen schlecht war, versuchen wir es"? Ist wohl die "Notlüge" mit der man hier versucht, Land zu gewinnen.

Am Ende hoffe ich, das Crossplay einzug hält. Nicht nur hier, sondern überall. Was nervt mich, das ich meinen Spielstand von The Elder Scrolls Online nicht auf den PC übertragen kann...
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.880
#9
@16-Bit

Dass da ein gewisser Aufwand dahinter steckt will ich nicht bestreiten.
Aber vor kurzem war Crossplay in Fortnite auch unter PS4 möglich, anscheinend nur ein Ausversehen laut Sony, dass ging steil auf so gut wie jeden Gaming-Foren.

Jetzt will uns Sony erklären, dass es jetzt nicht so einfach wäre.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.403
#11

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.791
#12
Also faktisch kann ja wohl niemand hier sagen, wie viel Aufwand das wirklich ist. Weswegen wundern mich die Kommentare etwas. Es ist ja auch weit mehr als 2 PCs miteinander zu verbinden.
Wenn man die Amazon Cloud mit Google Drive verbinden wollte würde auch niemand sagen: das is aber einfach.
Warum funktioniert es dann „ausversehen“ ohne viel Betatestergesummse. Hinterfrag das mal lieber kritisch.
Crossplay an sich ist nicht schwierig, rein Netcode mäßig. Hier trifft nur x86/64 Hardware aufeinander.
Das Proplem ist eher die Balance in den Spielen und ob der Code des Spiels es überhaupt zulässt. Ein Client ,ist ein Client, ist ein Client.

Aber vorallem sind es geschäftliche Dinge, wer wann wofür zuständig ist, Bzw wer was und wieviel bekommt.

Und das mit Amazon/Google ist auch eher ein mäßiges Beispiel. Denn viele einzelne Features zu verknüpfen wäre nicht schwierig, selbst für einen Laien. Und selbst wenn, wäre das ein Problem von Amazon oder Google? Genauso läuft es bei Sony. Was hat Sony damit zutun,außer das per Geschäftsbedingungen zu erlauben.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
302
#13
Also faktisch kann ja wohl niemand hier sagen, wie viel Aufwand das wirklich ist. Weswegen wundern mich die Kommentare etwas. Es ist ja auch weit mehr als 2 PCs miteinander zu verbinden.
Wenn man die Amazon Cloud mit Google Drive verbinden wollte würde auch niemand sagen: das is aber einfach.
Selbst Nintendo, die nicht gerade Netzwerk-Könige sind, bekommen es auf der Switch hin mit PC und Xbox.

So wahnsinnig viel Aufwand kann es gar nicht sein.
Wenn man Entwickler von Rocket League hört finden die es auch nicht besonders schwer. Die wollten ja schon lange Cross Play über alle Plattformen ermöglichen.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.117
#14
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
593
#15
Ach als PC Spieler mit Konsolen in einen Topf, ich weiss ja nicht.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
180
#17
Die Aussage wir brauchen im Prinzip "nur einen Schalter" umlegen kam ja von den Rocket League Entwicklern.
Und das hat ja schon Crossplay zwischen PC/PS4 und PC/XBox/Switch.

Also ist wenigstens ein Teil der zu klärenden Sachen schon erledigt, immerhin hatte man es ja schon für PC genehmigt.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.804
#18
Top