News Crytek entwickelt künftig „Free-to-Play“-Spiele

R

Rob83

Gast
#2
Yerli hat nicht ein gutes Spiel programmiert und posaunt rum...
Nicht mal Crysis 1 war gut, sondern lediglich grafisch etwas besser da PC exklusiv.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
213
#3
April April?
Wenn man ordentliche Spiele abliefert verdient man auch genug siehe z.b. Diablo 3.
Bin allgemein kein fan von f2p wenn es nicht von Valve kommt >__<
 

Pcmuecke

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
16
#5
Keine schlechte Entscheidung wie ich finde. Wenn sie in Zukunft Spiele rausringen bei denen man z.b. den Singleplayer Modus kostenlos spielen kann aber für den Multiplayer (Langzeitmotivation) bezahlen muss. Ähnlich wie es jetzt mit CoD Elite passiert, nur das das Hauptspiel halt umsonst ist.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.190
#6
Na prima! Dann findet die Industrie offenbar immer mehr Gefallen am "bezahle X€ um mit Item Y noch bessere Chancen zum Sieg zu haben"-Modell - garantiert auf Kosten von Gelegenheitsspielern...
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
859
#7
naja, geht wohl mehr darum das Raubkopieren erschwert wird wenn das spiel aus 1000 Mudulen und Erweiterungen besteht ;)
 

.p0!$3n.

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
720
#8
ich finde f2p gut. EInfachsten Weg illegle raub Kopien zu umgehen. Solange Pay-to-Win nicht zu stark ist.

Zudem fand ich Crysis 1 klasse. Auch die Storry war gut. Ich verstehe nicht warum alle darauf rum reiten. Es war ein gleiler shooter, mit geiler action und geiler Grafik. Wer nicht auf Shooter steht sondern lieber klicki-bunti-hack´n´slay oder Rollenspiele spielt, sollte Crysis nicht gleich als schlecht darstellen.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#9
Grundlage für die Entscheidung war offenbar die aktuelle Entwicklung hin zu Premium-Diensten und kleinteiligen DLCs, die „Kunden zu Tode melken
ok, mal sehn wer sich melken lässt. in meiner clique bildet sich aktuell ein Trend zurück zu sehr alten Titeln, deren Gameplay aktuell noch gut ist, dafür bugfrei und immer noch mit ordentlich Spielspaß ohne den faden Beigeschmack des modernen Videospielkapitalismus.

versucht einfach Spaß zu haben



PS:
jeder der FarCry/Crysis1+2 als sehr gutes Spiel bezeichnet, hat noch kein wirklich gutes Spiel erlebt. Ist aber wohl auch ein Generationenproblem.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
160
#11
Ich finde auch Free 2 Play grundsätzlich gut aber leider gibt es davon immer weniger.
Fast alles was heute als F2P beworben wird ist eigentlich Pay 2 Win.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.144
#13
Far Cry fand ich gut, den Rest gehypt und Crysis 2 war ein schlechter Witz, das wird auch deren Warface nicht ändern.
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
#15
Gut, dass meine PC Spiel Zeit schon vorbei ist - meine Generation hat noch die richtig guten Spielen abbekommen. Heute werden die Gamer nur noch mit Müll zugestopft.
 

Shilka

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
38
#16
"April April?
Wenn man ordentliche Spiele abliefert verdient man auch genug siehe z.b. Diablo 3.
Bin allgemein kein fan von f2p wenn es nicht von Valve kommt >__<
"


Ich versuche gerade "ordenliche Spiele" und "Diablo 3" in Einklang zu bringen, aber es gelingt mir irgendwie nicht..... --> ERROR 37 :freak:
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.020
#17
weiß auch nicht ob ich noch an f2p glaube bzw ob da nicht nur total langweilige mmorpgs oder änlcihes raus kommen die keinen spass machen, neben den vielen mmorpgs hab ich mir auch sonst einige f2p games angeschaut, und momentan ists echt ne geringe ausbeute an tollen sachen, sicher gibt so nen gta clone sicher nicht das beste spiel ever aber hier gefällt mir das geschäftsmodell man zahlt wohl nur für irgendwelche logos oder irgend komischen kram der nicht spielspassrelevant ist mal für die meisten. mit nem auto rum fahren in ner stadt und andere rammen oder änliches macht zumindest ne weile spass gta1 wurde ja auch zu 90% so gespielt ^^ (hab ich das gefühl wenn ich youtube videos schaue und mein eigenes verhalten anschaue)

Also wie gesagt finde es auch spannend ob die Industrie trotzdem den spielspass auch für Leute die nix zahlen nicht raus nehmen, hier werden viele scheitern oder aus ihrer sicht nicht weil sie vielleicht einige käufe generieren bis die user entnervt auf hören aber sie die kohle ja trotzdem noch bekommen haben.

ABER... schaut euch doch mal aktuelle Spiele wie Diablo 3 an, wenn ich die Wahl habe zwischen Free 2 Play with pay for less work und Pay to Play with pay for less work. also man obwohl man voll preis gezahlt hat für spielinhalte noch echtes Geld hin legen soll um eben weniger farmen zu müssen, wo ist dann der unterschied zwischen den 2 Sachen außer das ich mir den Vollpreis spare.

Dann doch lieber F2P! Also es wird wohl noch größer als es schon ist und den PC Markt dominiieren. Es scheint aus Geschäftsmodell-sicht fast unausweichlich, da Kopierschutz nicht funktioniert, und man Leute eben nicht zwingen kann zu zahlen und es auf ein Krieg zwischen user und Firmen raus läuft. Wie gesagt weiß auch nicht was ich von halten soll aber das wird so wohl kommen.

Bin mal gespannt ob die qualität die bei f2p zum großen Teil ein wenig leidet momentan besser wird, hier wird ja darauf verwiesen das jetzt AAA Titel (wenn das bei Software noch was heißt) raus kommen sollen, das wäre dann wohl das 1. Mal kenn sonst mal keine echten AAA Titel außer man findet so komische süchtig machenden Einarmige Bandit MMORPG Spiele als AAA wertig. Ich mal nicht. Das sind gute Melkkühe keine Frage aber qualitative Story z.B. ist dort meist nicht vorhanden, kille 5 tote schweine, oder sammel 5 blumen * 1000 als quests hat mal nicht viel mit story zu tun, oftmals nicht mal Sprachausgabe...
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.818
#18
Von diesen Plänen halte ich nichts, am Ende läuft es eh nur auf eines raus: statt 1 x 50 € darf man zukünftig 10 x 10 € zahlen
 

Karol_

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
574
#20
Man darf es wohl nicht übertreiben, denn die meisten Spiele aus der Crytek Schmiede haben mir durchaus gefallen. Ich würde aber nicht so weit gehen und sie mit den Worten "Spitze" oder "ausgezeichnet" in den Himmel zu loben.

Wenn man mal die für den PC entwickelte und entsprechend schönere und leistungshungrigere Engine weg lässt, dann bleibt - je nach Geschmack des einzelnen Spielers - zwar noch ein gutes Spiel übrig, mehr ist es aber wirklich nicht.

Meiner Meinung nach muss ein Spiel, welches ausschließlich Online gespielt wird oder den Schwerpunkt auf den Multiplayer-Modus legt, nicht unbedingt dem Free-2-Play Modell unterworfen werden. Noch funktioniert das herkömmliche Design von Bezahlspielen ja ganz gut, man muss sich dazu nur mal die Kassenschlager ansehen, die sich teilweise sogar im zweistelligen Millionenbereich verkaufen. Ich glaube viel eher, dass Crytek diese neue Ausrichtung deswegen tätigt, weil die Verkäufe ihrer Spiele mit dem herkömmlichen Modell immer etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind und man im stark wachsenden Free-2-Play Markt eine goldene Nase verdienen möchte.

Ob das etwas wird? Für Crytek mag ich es mal hoffen, denn besser als die breite Masse an schlecht übersetzten Free-2-Play Titeln aus Asien können sie es allemal.
 
Top