[CSS] Seitenaufbau

pineapplefreak

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
791
Also ich fang einfach mal an:
Ich wollte meine seite mittels CSS etwas aufpeppen.
Das Design soll ungefähr so wie bei Computerbase sein. Oben ein Header, das wird ein Bild, das ich noch gestalte.
Dann einen blauen "Total"hintergrund. Der ist nur für die Umrandung da. Dann noch eine weiße Box, wo später der Inhalt reinkommt. Der halt als 2. Ebene.
Kennt jemand ein Programm, wo ich das mit CSS machen kann?

Ich lade nachher noch ein Bild zum besseren Verständnis hoch ;)
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.775
Notepad++. Für Vorschau am besten ein bzw mehrere Browser(Versionen) verwenden (nicht bei jedem Browser sieht es gleich aus).
 

uhrzeit

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
618
Hi,

der beste "Generator" bist du selbst ;)
wie einer meiner Vorredner schon sagte am besten mit notepad++


Wie gut kennst du dich denn mit html und CSS aus? Bist du mit der Syntax fit, oder brauchst du den Generator weil du nicht weißt wie dus sonst anstellen sollst?

Wenn letztes Zutrifft wäre es am sinnvollsten dich auf www.selfhtml.org und www.css4you.de einzulesen und dann ausprobieren ;)


Wenn du fit bist mit HTML/CSS aber einfach ein tool suchst um dir die Arbeit zu erleichtern kann ich dir eigentlich nur Adobe Dreamweaver empfehlen (ja... ich weiß dass der was kostet...)
Als Werkzeug finde ich kann man ihn super benutzen. Gerade weil man den Code der CSS Datei eben nicht mehr selbst zu tippen braucht sondern hier z.B. den Assistenten hat.

Du solltest ihn allerdings nicht als WYSIWYG Editor benutzen. Das kann mMn nicht gescheit funktionieren, und dir hilfts auch nicht ;)

Gruß
Frostball
 

morcego

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.670
Dreamweaver ist gut, aber nur weil er ab CS4 quasi per Webkit rendert. Schlanken Code wirft der aber nicht raus, da tippt man lieber weiterhin selber die Dinge rein.
Das gute daran sind die Datenbankanbindung und die vielen Live Ansichten. Anstatt ständig F5 im Browser zu hacken sieht man es direkt. Klappt auch in 98% der Fälle.

CSS kann man grundsätzlich erstmal mit so Seiten lernen. Aber dann formatiert man jedes Element ständig neu und der Code wird unglaublich groß.
Von daher sollte man sich Prinzipien der Programmierung mit Klassen und Kaskadierung tiefer angucken. Clever umgesetzt kann ein solches CSS mit weniger Code deutlich mehr und variabler formatieren. Und was gern vergessen wird, alles ab HTML im DOM ist per CSS benutzbar. Also keine sinnlosen Wrapper einbauen. :cool_alt:
 
Top