CURVED GAMING Monitor 32" für Office, Sehbehinderten geeignet?

karli1

Lt. Junior Grade
Registriert
Mai 2017
Beiträge
299
Hallo,
es geht um den curved gaming Monitor Samsung Odyssey G5 C32G54TQWRXEN mit WQHD + VA-Panel,
vor allem, weil er sofort vor Ort kaufbar ist.
Er soll einen defekten 32" mit WQHD und IPS , aber flachem Schirm ersetzen (Acer EB321 HQU).
Es geht nur um Office und TV über die ARD-Mediathek u. dgl.
Der Nutzer ist sehbehindert.
Wäre der Samsung dafür ergonomischer und besser oder nicht?
 
Kannst du die Schrift noch kleiner machen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mrnils3
Ohne die Behinderung zu nennen, wirds dir keiner sagen können.
Andererseits kann man mit Sicherheit sagen, dass die Unterschiede zwischen curved und flat bei einem 16:9 Computerbildschirm minimal sind.
 
Ohne hier medizinische Fachkenntnisse oder gar Erfahrung zu besitzen, wie sie nur ein Sehbinderter haben kann, kann man nur eins sicher sagen:

Je näher du an einem sehr großem Bildschirm dransitzt, desto flacher wird dein Blickwinkel, so dass das Bild sich dadurch verzerrt zu den Eck- und Randbereichen links und rechts am Bildschirm. Durch die Krümmung werden diese dir wieder mehr zugewand, wenn du am idealen Punkt dafür sitzt. Das ist die Idee.

Aber ob das für Sehbehinderte besser ist oder gar ergonomisch, solltest du die Sehbehinderte Person selbst fragen oder jemanden, mit entsprechenden medinzinischem oder therapeutischem Hintergund. Das ist vermutlich jenseits der Möglichkeiten dieses Forums.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electronish
Mein Bruder ist auch schwer Sehbehindert. ABer solange du uns nicht sagen kannst welche Art von Sehbehinderung vorliegt wird das schwer für uns. Sichtfeld eingeschränkt? Farbschwäche ect. Alles total unterschiedlich.
 
Es geht um einen Senior mit erheblicher Macula-Sehbehinderung.
 
Dann ist das Zentrum schärfsten Sehens auf der Netzhaut geschädigt.
Für unsere Nachbarin mit demselben Augendefekt war ein Monitor hilfreich, der überdurchschnittlich groß ist, also jetzt 32" hat und die Schrift (noch) größer darstellen kann und dazu auch recht hell eingestellt werden kann.
Wenn der Senior (also seine Augen) sich an einen gewölbten Bildschirm gewöhnt hat, würde ich versuchen, ihn wieder durch einen gewölbten zu ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben