Datenrettung mit Testdisk

franz012

Cadet 3rd Year
Registriert
Aug. 2007
Beiträge
36
Hallo zusammen,

mal wieder ein PC der seine Daten nicht mehr "findet".
Der Rechner wurde lt. Kundenaussage einfach vom Strom abgezogen - warum auch immer. Jedenfalls fährt er seitdem nicht mehr hoch. Zwar erscheint noch der Windows XP Ladebalken, aber dann startet er nicht mehr.
Habe die Platte mal an einen anderen PC drangehängt und sie wird nur noch als RAW erkannt. Die Partitionen werden auch gefunden und ich bin auch schon nach Anleitung hier im Forum rangegangen und haben den Bootsector neu geschrieben und auch "Backup BS" habe ich schon gemacht. Die Partition bleibt aber RAW.
Im Moment mache ich einen Durchgang mit Photorec um zumindestens schonmal einen Teil der Daten, wenn auch unsortiert, zu retten.

Danach möchte ich gerne versuchen die Ausgangssituation wieder herzustellen, so daß ich auch wieder von der Partition booten kann. Wie muss ich denn da vorgehen im Testdisk? Nachdem die Partition gefunden wird sollte das doch möglich sein, oder?

Gruß und Danke schonmal,

Franz
 
Einfacher als PhotoRec wenn in Testdisk die Daten noch angezeigt werden diese zu kopieren.
Dabei werden wohl Dateinamen und Ordner beibehalten.
Infos dazu hier;
https://www.computerbase.de/2008-12...von_einen_beschaedigten_datentraeger_kopieren

Wenn der Bootsektor jetzt Ok und gültig ist, ist es wahrscheinlich das Dateisystem?
Kann ich aber nicht genau beurteilen.
Bräuchte im Fall eine Diagnose wie folgt;

Lade dir mal Testdisk Version 6.11 beta für Windows.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/festplatten/testdisk/
Starte Testdisk bestätige bei dem Log-Datei-Screen mit Enter, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige auch bei Quick Search mit Enter (wenn nötig wegen Vista-check mit y) und setze mir auch den Screen.
Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Wenn keine Partition mit Daten gefunden wurde;
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] Deeper [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Deeper Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Viele Grüße

Fiona
 
Danke für die schnelle Antwort.

Werde ich versuchen. Allerdings lasse ich erstmal Photorec durchlaufen, was ich hab das hab ich schonmal ;)

Melde mich dann nochmal...

Gruß,

Franz
 
So jetzt habe ich die Daten über Testdisk wegsichern können. Ordnerstruktur und Dateinamen sind erhalten geblieben - super Sache.

Jetzt wäre es natürlich optimal wenn ich die Partition wieder zum Starten bewegen könnte.

Wie gewünscht hier die zwei Screenshots:
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    82,2 KB · Aufrufe: 137
  • 2.jpg
    2.jpg
    104,9 KB · Aufrufe: 128
Testdisk findet leider nichts zum reparieren.
Partitionstabelle wird für die Partition richtig angezeigt und der Bootsektor ist auch gültig.
Sieht somit nach ein beschädigtes Dateisystem aus.
Wenn die Daten gesichert sind, kannst du versuchen das Dateisystem über Start / Ausführen / cmd und chkdsk Laufwerksbuchstabe: /r zu reparieren.
Vielleicht klappts?

Viele Grüße

Fiona
 
Hallo nochmal,

Nach CHKDSK funktioniert tatsächlich wieder alles. Manchmal kommt man auf die einfachsten Tools und Möglichkeiten nicht von alleine ;)
Jetzt checke ich noch mit Seatools die Festplatte ob die hardwareseitig noch einen Schaden hat und dann ist das Problem erledigt.

Vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe!


Gruß,

Franz
 
Freut mich das es geklappt hat. :)
Dennoch ist es besser wenn Daten vorher gesichert sind.

Viele Grüße

Fiona
 
Zurück
Oben