DDR2 DualChannel-Kombination-Frage

_newOne_

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
243
Hi!

Ich hätte einmal eine generelle Frage.
Und zwar:
Spricht etwas dagegen, dass ich z.B. 2*1GB DDR2-800er Speicher der Marke A im Dual-Channel laufen habe und dazu dann noch 2*2GB DDR2-800er Speicher der Marke B ebenfalls im Dual-Channel? Sind dort Komplikationen oder Ähnliches möglich?
Habe eigentlich vor mir einen 4. 1GB Riegel von MDT zu besorgen. Hatte aber auch kurz überlegt doch auf 6GB zu gehen und da ist mir diese Frage gekommen.
Vielleicht erbarmt sich ja einer und beantwortet mir das kurz und knackig.

Danke!

PC-Daten, falls relevant:

Mainboard:Gigabyte GA 965P-DS3 Rev. 3.3
CPU: Aktuell C2D E4300, demnächst E8500
GPU: Nvidia 8800GT
Ram aktuel: 3*1GB MDT DDR2-800.
 

atari2k

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.504
kann man pauschal so nicht sagen.
Hatte z.B. das Problem, daß 4x A-Data Riegel nicht miteinander wollten,
2x A-Data + 2x Aeneon habe aber über Jahre wunderbar gefunzt.
Woanders funktionieren wieder 2 unterschidliche Marken nicht gut miteinander.
Kommt wohl sehr auf die individuelle Kombi Mobo/RAM an.

Im Prinzip sollte das aber möglich sein, von den evtl. Problemen bei Vollbestückung auf dem älteren Chipsatz mal abgesehen (evtl. die NB Spannung leicht erhöhen)

atari2k
 

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.759
Die älteren Boards zicken gelegentlich gerne bei Vollbestückung. Am sichersten wäre es einen 4. 1GB Riegel MDT DDR2 800 zu besorgen. Bei Vollbestückung kann sein, dass die Northbridge etwas mehr Spannung benötigt.
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.562
Wenn die MDT-Riegel standardkonforme 1,8V CL5 Module sind, dann sind viele Probleme bereits umschifft.
Timing-kritisch ist deine Konfiguration auch nicht, da der DDR2-667 Modus für einen E8500 bereits ausreicht.
Ich würde eher einen Q9300 oder besser einsetzten, wenn nicht zu teuer.
In jedem Falle nicht vergessen, vorher BIOS F14 aufzuspielen!


Kaufe dir nochmal DDR2-800 CL5 1,8V Riegel, stecke jeweils 1 neues und 1 altes in einen Kanal und hoffe.
Sollte bereits in >90% der Fälle laufen, kleinere Stabilitätsprobleme kann weiterhin übers BIOS regeln.
 

_newOne_

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
243
Danke für die Antworten! Ja, die MDT´s sind Standard 1,8V Module.
Werde mir dann jetzt entweder einen weiteren 1GB MDT Riegel besorgen oder wenn es doch 2x2GB Riegel werden sollen auf die Spannung von 1,8V achten und hoffen, dass sich alles verträgt. Schade, dass die so teuer sind ;)

(Es wird der E8500, da ich den günstig für 20€ bekommen kann ;) , dann demnächst vielleicht noch eine etwas bessere Graka und dann bin ich wieder zufrieden.)

Eine Frage hätte ich noch, da ich das hier nicht so ganz verstehe (ist jetzt aber auch nicht soo wichtig):
Timing-kritisch ist deine Konfiguration auch nicht, da der DDR2-667 Modus für einen E8500 bereits ausreicht.
MfG
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.562
Der E8500 hat einen FSB1333 (Quad-pumped, 333 MHz) als Verbindung zur Northbridge mit Speichercontroller.
Um die Bandbreite maximal auszunutzen, reichen bereits 2x DDR667 Speicherkanäle (Double Data Rate,333 Mhz) - DDR2-800 ist nicht notwendig, aber auch nicht schädlich.

Sollten Probleme auftauchen, kannst du die DDR2-800 Timings vermindern (6-6-6-18) oder (ohne Geschwindigkeitsverlust) auf DDR2-667 runter stellen.
 
Top