Debian 7 - Pakete im auto-remove Vorschlag

iceview

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
626
#1
Hallo zusammen,

ich habe nach einer neuen Installation das Paket "transmission" (Bittorrent Client in Gnome) deinstallliert. Deinstalliert werden dann "transmission-common" "transmission-gtk" und "gnome" --> ist denke ich ein Meta-Paket?

Jetzt bekomme ich immer bei einem apt-get install folgendes:

Bildschirmfoto.png

Jemand eine Idee... was ich falsch gemacht habe und wie ich den Fehler beheben kann?

dkpg --configure -a löst es nicht...

Ich kann die Pakete ja nicht autoremoven und dann alle wieder installieren...

Danke
 
A

andryyy

Gast
#2
Genau, Gnome ist ein Meta-Paket.

Du kannst nach dem remove von transmission "aptitude keep-all" ausführen, damit er dich nicht mehr damit nervt.

Oder von gnome auf gnome-core wechseln, was wesentlich weniger Pakete beeinhaltet.

Achso, wenn du keep-all ausführst, kannst du später natürlich nicht mehr einfach "apt-get remove gnome" ausführen, denke ich. Da die Pakete aus dem Meta-Paket dann alle einzeln für sich bestehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

iceview

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
626
#3
Danke!

Was ja auch kein Nachteil ist, wenn man dann einzeln das jeweils gewünschte Paket deinstalliert.

Vielleicht verstehe ich auch mal wann apt-get aptitude und dkpg zum Einsatz kommt...
 
A

andryyy

Gast
#4
Gerne. :)

Ach, apt und aptitude haben nur marginale Unterschiede, wenn es ins Detail geht. Der größte wird sein, dass du via aptitude ein Menu hast, wo du dann interaktiv rumsurfen- und Pakete suchen/auswählen kannst.

Beide sind sozusagen ein Aufsaftz für dpkg. Beide lösen Abhängigkeiten auf und installieren entsprechend. Theoretisch könntest du das, was apt/aptitude macht auch manuell via dpkg machen, aber ist natürlich sehr umständlich immer die Paketnamen rauszusuchen, in einem Repo zu suchen und Abhängigkeiten manuell zu lösen. :)

Das war es jetzt mal so ganz grob. :)

//edit: Es gibt ganz wenige, eher blöde Szenarien, die passieren können, wenn man apt-* und aptitude gemischt benutzt. Versuch einfach halbwegs bei einem zu bleiben, keep-all ist in Ordnung, wenn man sonst apt benutzt, keine Sorge. :) Mir ist allerdings persönlich kein Fall bekannt, wo das Mischen mal schief ging. Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

iceview

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
626
#5
Aber "mischen" kann man apt-get und aptitude Befehle?

//edit: Überlesen ;-)

Okay.. aber sollte man sich dann nicht eher von Anfang an an aptitude gewöhnen, wenn es mehr Möglichkeiten bietet als apt?
 
A

andryyy

Gast
#6
Ich bin eher einer, der die apt-* Commands benutzt, da kannst du schon eine Menge machen... keep-all ist jetzt auch so eine Ausnahme gewesen.

Praktisch finde ich vor allem apt-get build-dep XY, um die Pakete zu laden, die man braucht, um etwas selber zu kompilieren. :) Suchen kannst du übrigens mit apt-cache search XY.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.474
#7
apt-get install gnome
Das setzt bei dem Meta-Paket "gnome" den Flag für manuelle Installation -> wird bei Autoremove ausgeschlossen -> schließt Abhängigkeiten aus dem Autoremove aus
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.474
#9
Tja, dazu kann ich nix sagen, ich nutz Aptitude nicht. Ich nutz nur nur Apt und, unter Ubuntu Clients, noch Synaptic.
 
Top