• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Denuvo 4.8: Cracker knacken Kopierschutz nach drei Monaten

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
Apr. 2001
Beiträge
15.527
Dem Kopierschutz wird vorgeworfen, unnötige Schreibvorgänge auf der SSD zu verursachen,


Immer der gleiche Standard Textbaustein unter jeder Denuvo News. Alleine diese Punkt wurde bereits direkt nach aufkommen von mehreren Seiten entkräftet. ComputerBase - oder der Chefredakteur - verbreitet Schauermärchen aber fröhlich weiter...
 
Hilft leider wenig, wenn die Spiele an sich totaler Müll sind ^^
Würde mich ja freuen, aber wenn ich mir mal so ansehe, welche Games ich mir jetzt ziehen könnte, dann vergeht mir gleich wieder die Lust.

Wenn ich so drüber nachdenke: EA und Ubisoft bräuchten in naher Zukunft doch gar keinen Kopierschutz mehr, wenn keiner mehr ihre Scheiße spielt :p
 
Es war ja Mal in den News, dass es erlaubt ist, dass der Kopierschutz umgangen wird, damit spiele gelagert werden können in Museen.
Da hat ein Gericht in favor des Museums entschieden in den USA.
Für sowas finde ich Cracks mega sinnvoll.
 
Nana smuper, entkräftet wurde es nie sondern dementiert. Das eine wäre ein Beweis indem man das gleiche Spiele einmal mit und einmal ohne Denuvo laufen lassen würde, das andere ist einfach ein Lippenbekenntnis weil man sich bedeckt halten möchte.
Es gab bis jetzt mehr Anzeichen, dass dies tasächlich der Fall ist (Performanceverlust) als konkrete Entkräftigung dieser Behauptungen. Spiele wie Rime, AC und Co sind die prominentesten Beispiele was das angeht also ist so ein Satz durchaus angebracht
 
kein Kopierschutz hat bisher standgehalten ... wird es auch nie, der Publisher kann sich allerhöchsten einen zeitlichen Aufschub damit erkaufen ... auf dem Rücken seiner zahlenden Kundschaft! Zu Lasten meiner Performance und Hardware ist für mich die Sache dann auch schnell klar: nicht mit mir! Aus dem Alter wo ich alles haben musste bin ich lange raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
der Kopierschutz dient ja nur dazu um zahlende Käufer zu ärgern, genauso wie die "Antipiraterie" Werbungen im Kino.
Wirklichen Schutz wird es nie geben, ist einfach nur ein Katz&Maus Spiel.
 
Immerhin fast drei Monate konnte er zahlreiche zum umsatzstarken Jahresendgeschäft veröffentlichte Spiele vor Raubkopien bewahren.

Immerhin über 2 Jahre konnte ein mit Denuvo veröffentlichtes Spiel wie Just Cause vor Käufen bewahrt werden, denn nicht mal der Steam-Sale mit 85 % Rabatt konnte daran etwas ändern. Und das für ein Spiel, welches sogar bereits gecrackt wurde, aber dennoch wurde Denuvo nicht entfernt. Naja, fließt das Geld eben in andere Hobbys...
 
Ziel erfüllt:
3 Monate war das Spiel sicher. Klar, 4 Monate sind besser, aber 3 Monate gegen Cracker gesichert ist nicht schlecht.
Calypso26 schrieb:
Immerhin über 2 Jahre konnte ein mit Denuvo veröffentlichtes Spiel wie Just Cause vor Käufen bewahrt werden, denn nicht mal der Steam-Sale mit 85 % Rabatt konnte daran etwas ändern. Und das für ein Spiel, welches sogar bereits gecrackt wurde, aber dennoch wurde Denuvo nicht entfernt. Naja, fließt das Geld eben in andere Hobbys...
JC3 war ein schlechtes Spiel, schrecklich. Das sind hausgemachte Probleme.
 
Na dann kann man battlefront 2 bald testen 😂
 
Wurde auch Zeit, ein Kopierschutz der alleine 2 CPU Kerne frisst, gehört abgeschafft.
 
owned_you schrieb:
der Publisher kann sich allerhöchsten einen zeitlichen Aufschub damit erkaufen
Genau darum geht es doch! Denn diesen Job macht Denuvo sehr gut. Dafür setzen alle auf Denuvo - weil es in den wichtigen Wochen nach Release recht zuverlässig vor unrechtmäßiger Verbreitung schützt. Für jeden weiteren Tag, den Denovu stand hält, werden Menschen schwach und kaufen das Spiel schließlich doch legal und für den zum Start noch sehr hohen Preis. Weil sie einfach nicht mehr warten wollen oder können.

Auf dich und mich mag das nicht zutreffen, aber auf viele andere schon. Und das ist genau der Grund, warum Denovu bei den Publishern so beliebt ist.

Wenn das Spiel nach einem Jahr in der Pyramide landet, der Key für 7,99 Euro verramscht wird und der Nachfolger längst in den Startlöchern steht, interessiert die Publisher doch eh nicht mehr, ob das Spiel gecrackt werden kann. Zumal Denuvo nach einiger Zeit ohnehin häufig per Patch deaktiviert wird. (Was nicht heißt, dass ich Denovu gutheiße.)
 
Diese Authentifizierung erfolgt über Server des Unternehmens, wodurch die Nutzung des Spiels an die Existenz von Denuvo als Firma gekoppelt wird. Dass eine solche Funktionskette problematisch wird, haben in den vergangenen Jahren das Gamespy-Aus und die unter Windows 10 gestrichene Unterstützung alter Kopierschutz-Treiber gezeigt – Publisher haben den Funktionsverlust alter Spiele einfach hingenommen, obwohl die Funktionalität der Spiele selbst weiterhin gegeben wäre.
Und GENAU DARUM ist es so wichtig, dass Kopierschutzsysteme ausgehebelt werden.
 
Irgendwann laufen die Spiele nur noch auf den Entwicklerservern und werden gestreamt. Dann ist eh Schluss mit der Raubkopie.
 
Immer wieder das gleiche Gesülze ...
Die Punkte mit '... SSD nimmt Schaden ...' und so weiter wurden getestet und stimmen nicht!
Weiterhin frisst in AC:O nicht Denuvo, sondern VMProtect, die Ressourcen (ob das so stimmt, wird sich ggf. zeigen wenn die Cracker dieses analysiert haben).
 
raubkopie? werde es nie verstehen, weshalb eine seite wie cb dieses unwort benutzt. obwohl...
 
dersuperpro1337 schrieb:
Wenn ich so drüber nachchdenke: EA und Ubisoft bräuchten in naher Zukunft doch gar keinen Kopierschutz mehr, wenn keiner mehr ihre Scheiße spielt :p

ASC Origins so scheiße in dienen Augen?
Habe jedes ASC gespielt, und da viele sagen das ASC Black Flags das beste ist habe ich mir gedacht, dass man sich ja mal Origins gönnen kann.. ich bin begeistert von dem Spiel, definitiv besser als Black Flag. Schon über 40 Stunden in dem Spiel verbracht, ich denke dein Kommentar ist wieder mal einer dieser Standart hater Kommentare die noch nie ein solches Spiel angefasst haben =).
 
Wurde auch mal Zeit.
Wundert mich aber das Denuvo so lange durchgehalten hat.

Mich stört am meisten der Leistungsverlust aber der soll wohl von VMProtect kommen. Ein Kopierschutz sollte nicht so viel Leistung benötigen.
 
smuper schrieb:
Immer der gleiche Standard Textbaustein unter jeder Denuvo News. Alleine diese Punkt wurde bereits direkt nach aufkommen von mehreren Seiten entkräftet. ComputerBase - oder der Chefredakteur - verbreitet Schauermärchen aber fröhlich weiter...

Kannst du mir den Beweis dafür mal verlinken? Es wurde seitens Ubisoft gesagt, dass dies nicht der Fall ist. Ein Beweis dafür wurde aber nicht geliefert.
Schön das du die Schauermärchen weiter verbreitest :)
 
Zurück
Oben