DietPI + 6490 -> Zugriff aus anderem Netzwerk

tusen_takk

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.273
Hallo zusammen,

an meiner 6490 hängt ein Rasp1 mit DietPI. Das Teil läuft nur mit PiHole und löst die DNS-Einträge auf.
Ich habe an meiner FritzBox den Fernzugang via Fritz-Software eingerichtet. Auf die Software komme ich von außerhalb meines Netzwerks drauf, allerdings scheitert es dann via PuTTy auf den Rasp zu kommen.

Welche Möglichkeiten habe ich? SSH mit Dropbear und DynDNS?
Ich ziehe bald weg, der Rasp bleibt hier aber stehen. Ich möchte einfach eine Möglichkeit hier in Zukunft Updates aus der ferne zu installieren.
Ebenfalls könnte ich auf einen Laptop hier mit AnyDesk zugreifen, wäre aber auch wieder umständlicher ;)

Danke
 
Der Fritzbox Fernzugang läuft doch vermutlich über myFritz, oder? Damit hast du ja bereits eine DynDNS-Lösung in Betrieb. Fehlt nur noch eine Portweiterleitung in der Fritzbox zum Pi (Port 22 wenn Standard-SSH-Port genutzt wird).

Meine Empfehlung wäre jedoch statt der Portweiterleitung Fritzbox-VPN zu nutzen. Dich also per VPN ins Fritzbox-Netz einwählen und dann einfach auf den Pi zugreifen ohne irgendwelche Ports für den Zugriff aus dem Internet zu öffnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: omavoss
@Der Lord sowohl als auch. :)

ich komme via https:// auf die myfritz Seite, als auch mit dem Tool von VPN "Fernzugang" was direkt am PC eine Verbindung aufbaut, ohne Umweg über den Browser. Ich glaub, das, was du beschreibst, habe ich so eingerichtet.

Zugang von exterm auf die FritzBox klappt. Rufe ich dann aber via PuTTy die IP meines Rasp auf, passiert nichts.
 
Also wenn du dich per VPN-Software verbindest, müsstest du eigentlich problemlos per putty oder was auch immer auf den Raspi kommen (mit seiner LAN-IP natürlich). Kannst du ihn während der VPN-Session mit seiner LAN-Adresse anpingen? Und was heißt genau "passiert nichts"? Irgendeine Fehlermeldung müsste ja kommen. Ansonsten mal das log level in den Einstellungen von putty hochschrauben und in die logs gucken. :)

Die Fritzbox-Fernzugang-Software habe ich selbst nie verwendet, sondern stattdessen den Shrew Soft VPN Client, der ebenfalls auf der AVM genannt wird. Sollte aber am Resultat eigentlich nichts ändern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tusen_takk
@Der Lord

Fail, war mein Fehler. Habe die PutTY Config nicht an meinen Rasp angepasst. Fritzbox ging, Rasp nicht, er hatte eine andere IP... oh man -> Funzt über die FritzVPN Software.

PS: Sollte ich meiner Fritz und dem Rasp ein HTTPS Zertifikat verpassen? Mich nervt dieses "Unsicher" im Browser immer ;)
 
Zurück
Top