Dringend: CUSL 2 + P3 1000 = Absturz?

xycrazy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
18
Hallo Leute,

habe meiner Freundin aus alten Teilen von mir einen PC zusammengebastelt.

Auf einem ASUS CUSL2 habe ich einen P3 1,0 GHz mit 133 MHz FSB gesteckt.
Der Multiplikator ist zwar 7,5, doch sobald ich den FSB von 100 auf 133 MHz umstelle, rennt er mir wieder ins BIOS rein und behauptet, meine Settings wären nicht okay.
Im Übrigen wird er dann als 550 MHz CPU erkant.
So... nun folgendes: Hab ich also mal auf 100 MHZ FSB umgestellt und bin händisch auf 132 hoch -> wird erkannt, Rechner bootet, dafür aber PCI auf 41 MHz.
Kann mir das jemand erklären? Weder mit dem Original 1008 + 1009 + Beta 1012 Bios funzt es, noch mit getweakten 1009 und 1012 BIOS Versionen.
Was mir auch auffiel: ich kann keine Spannung unter 1,75 Volt auswählen! Der müsste doch eigentlich mit 1,65 V laufen, oder?
Speicher ist: 256 MB PC133 CL3, hab aber auch schon drei andere probiert, immer gleiches Prob.
Kann mir bitte jemand helfen, is dringend!

DANKESCHÖN!!!
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.978
Mal die FSB 133/RAM 100-Einstellung ausprobiert? Die müsste es bei dir geben, hatte mein TUSL2-C damals auch.
Wenn ich die 550 MHz im safe-mode sehe: Bist du ganz sicher, dass es sich dabei um einen 1000 MHz-P3 handelt?
Ein 1000er mit FSB133 müsste im safemode mit genau 500 MHz laufen (FSB 66).
 

xycrazy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
18
Ja, hatte mich vertan, ist im Safe Mode 500 MHz!

133:100:33 oder 133:133:33 hab ich schon probiert... -> Fehlanzeige!
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Bei FSB 132 hast du noch keinen höheren Teiler, dahr wir der PCI/AGP übertaktet.
Kann es sein, das die CPU keine FSB 133 ist? Oder sitzt vll. ein Jumper falsch? Mein 1000EB macht auf dem sehr ähnlichen TUSL2-C (Handshake mit Arne ;)) keinerlei mucken.
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.978
Wenn die CPU einen Multi von 7,5 hat, ist es entweder ein 1000er mit FSB133 oder ein 750er mit FSB100.

Ich kenne einen Rechner mit PIII 750 FSB100 und Asus CUV4X, der läuft standardmäßig mit 1,65V. Wahrscheinlich gibt Intel, wie es bei vielen CPU-Baureihen bisher der Fall war, den höher getakteten Modellen etwas mehr Spannung, sodass 1,75V hier durchaus normal sein können.

Das TUSL2 (-C) dürfte übrigens nur die Tualatin-fähige Version des mit einer früheren Version des i815 Solano-Chipsatzes ausgestatteten CUSL2 gewesen sein. Von daher dürften sich die Jumper/BIOS-Settings kaum unterscheiden. Ist ein sehr gutes Board, vor allem in der Variante ohne -C :daumen:
Das Board dürfte mit 133 MHz FSB übrigens keinerlei Probleme haben, kann also eigentlich nur an der CPU oder am Speicher liegen. Wirklich ein sehr seltsames Problem.

Läuft der Rechner mit FSB 132 stabil? Wenn nicht, wäre ich mal dafür, der CPU testweise mal 0,05V mehr Saft zu geben und sie nochmal auf 133:133:33 zu scheuchen.
 
Top