Druckauftrag über Intranet-PC "durchschleifen"

sanchezz18

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
552
Servus,

ich habe derzeit zwei Laptops:
- Meinen eigenen, welchen ich zum Arbeiten verwende
- Einen Firmenlaptop, über den ich auf die Intranet und Büroinfrastruktur zugreifen kann

Um ein Dokument zu drucken muss ich daher das Dok auf einen Server laden/mir selbst per E-Mail schicken und dann vom Firmenlaptop ausdrucken. Ein direkter Zugriff auf den Drucker vom eigenen Laptop aus scheint leider weder erlaubt noch möglich zu sein, sodass diese Option ausfällt.

Daher die Frage - gibt es eine Möglichkeit, den Druckauftrag irgendwie halbwegs automatisch über den Firmenlaptop durchzuschleifen?

Über Ideen wäre ich langsam wirklich dankbar, ziemlich nervig das Ganze mit der Zeit...
 

Nexarius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.116
@ TE:

wo steht der Drucker denn ? Bei Dir zu Hause (Homeoffice) oder bei Dir in der Firma ?

Wenn er zuhause steht, besteht dann die Möglichkeit den über einen anderen Anschluss (LAN/USB/WLAN) zu verbinden ?
Wenn Du in der Firma drucken möchtest (Privat) solltest Du klären, ob es überhaupt gewünscht ist bzw. erlaubt (Sicherheitspolicy) . Wenn ja, bleibt Dir leider nur der Weg, die Dokumente per Mail zu schicken oder per Stick/Server/Cloud usw. aufzurufen und dann zu drucken

Greets

Nexarius
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.555
Kannst Du nicht den Drucker auf dem Firmen-Laptop freigeben und dann bei deinem privaten Laptop als "Netzwerkdrucker" einbinden? Weiss allerdings ob das geht von Freigabe zu Freigabe drucken und ob das erlaubt ist wäre auch noch so ne Sache.
 

sanchezz18

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
552
Alles ist räumlich beieinander, d.h. ich bin in der Firma wo sich neben meinem eigenen Laptop auch der Firmenlaptop und der Drucker befindet. Das Ausdrucken an sich ist erlaubt und auch so abgesprochen - es geht rein um arbeitsrelevante Dokumente. Am eigenen Laptop arbeite ich nur, weil dieser wesentlich potenter ist und nicht ständig rumspackt.

Den Drucker freigeben kann ich leider nicht, dazu habe ich auf dem Firmenlaptop keine Berechtigungen (werde ich auch nicht bekommen).
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.532

DerHoschi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
300
Hi,

das wird nicht gehen.
Dein Firmenlaptop ist denke ich mal per VPN mit deinem Firmennetzwerk verbunden.
Dort hast Du einen AD Account womit Du dich gegen den DC anmeldest.
Über gewisse Gruppenrichtlinien hast du auf dem DC rechte was Du im NW darfst und was nicht.
Du wirst niemals mit deinem pers. Laptop dich dort anmelden können auch wenns nur zum Drucken ist.
Es sei denn deine IT richtet dir dafür extra einen AD Account ein mit den entsrechenden GPO's ein.
Dann müsstest Du aber auch noch die VPN SW auf deinem priv. Laptop installieren das Du dich überhaupt einwählen kannst.

Ergo:
Vergiss es, der schnellste Weg ist wie Du es jetzt schon machst.
Wieso benutzt Du nicht dein Firmen Lappy zum arbeiten? Dafür hast Du es doch oder?
 

eri

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
847
Hatte mir mal für ein ähnliches Problem ein VB-Script geschrieben...

Es wird ein Ordner überprüft ob Dateien vorhanden sind und falls ja, werden diese gedruckt und danach in einen Unterordner verschoben.

  • Ordner auf Arbeitslaptop freigeben
  • Datei auf Arbeitslaptop herunterladen
  • Rechte Maustaste bearbeiten bei Datei RemotePrinting.vbs
  • watchDir = "Pfad des freigegebenen Ordners"
  • Speichern
  • Datei ausführen
  • Das Script läuft als wscript.exe im Hintergrund
  • Datei vom privaten Laptop in den freigegebenen Ordner des Arbeitslaptops kopieren
  • Warten und nach bis zu 10s öffnet sich das entsprechende Standard-Programm der Dateiendung (txt=Editor, xls=Excel, pdf=Adobe Reader,...), startet den Druck und schließt das Programm wieder.
  • Die Wartezeit kann im Script angepasst werden (WAIT_TIME, PRINT_TIME)

Funktioniert nur, wenn das Standardprogramm eine Druckfunktion hat! (zB. Sublime Text als Standardprogramm für txt-Dateien funktioniert nicht)
 

Anhänge

DerHoschi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
300
Hatte mir mal für ein ähnliches Problem ein VB-Script geschrieben...

Es wird ein Ordner überprüft ob Dateien vorhanden sind und falls ja, werden diese gedruckt und danach in einen Unterordner verschoben.

  • Ordner auf Arbeitslaptop freigeben
  • Datei auf Arbeitslaptop herunterladen
  • Rechte Maustaste bearbeiten bei Datei RemotePrinting.vbs
  • watchDir = "Pfad des freigegebenen Ordners"
  • Speichern
  • Datei ausführen
  • Das Script läuft als wscript.exe im Hintergrund
  • Datei vom privaten Laptop in den freigegebenen Ordner des Arbeitslaptops kopieren
  • Warten und nach bis zu 10s öffnet sich das entsprechende Standard-Programm der Dateiendung (txt=Editor, xls=Excel, pdf=Adobe Reader,...), startet den Druck und schließt das Programm wieder.
  • Die Wartezeit kann im Script angepasst werden (WAIT_TIME, PRINT_TIME)

Funktioniert nur, wenn das Standardprogramm eine Druckfunktion hat! (zB. Sublime Text als Standardprogramm für txt-Dateien funktioniert nicht)
Ich habe mir deine Datei jetzt nicht angeschaut und will dir auch nix böses unterstellen.
Aber ich würde davon abraten.
Aber wenn Du jemanden zugriff auf euer Firmennetzwerk geben möchtest, kann ich dir auch eben noch ein paar Dateien zum DL anbieten :evillol:

Nachtrag:
Sieht alles jut aus.
Kannste also bedenkelos nutzen das Script

;)
 
Zuletzt bearbeitet:

sanchezz18

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
552
Danke, das klingt doch schoneinmal vielversprechend. Ein paar Fragen (als Script-Laie):
- Wie kann ich den Drucker einstellen? Wird einfach der Standarddrucker verwendet?
- Wie kann ich Druckeinstellungen beeinflussen? Oder drucke ich am einfachsten ein PDF an meinem eigenen Laptop, welches ich in den Ordner schiebe?
Das Script sieht ansonsten ja recht übersichtlich aus - trotzdem danke fürs Durchschauen, Hoschi.

Mit der Ordnerfreigabe fehlt mir auch noch eine ideale Lösung - direkt kann ich auf das Intranet vom eigenen Rechner nicht zugreifen, daher der Umweg über das Postfach, welches ich von beiden Rechnern aus benutzen kann. Super wäre, wenn sich Outlook irgendwie als Shareordner nutze könnte ;)

"Privater Laptop" trifft den Kern der Sache nicht ganz, damit wollte ich nur ohne große Erklärungen klarstellen, dass daran kein Firmen-ITler rumschrauben wird. Ich bin extern hier, d.h. es ist durchaus ein Firmenlaptop, halt der einer anderen Firma :) Theoretisch könnte ich trotzdem auch den Firmenlaptop von hier nutzen, allerdings a) haben die Firmenlaptops hier nur holländische Sprachlizenzen, b) sind die Laptops viel langsamer, c) kann ich dort nicht installieren kann, was ich will, d) habe ich wichtige Softwarelizenzen nicht und e) kann ich meine Mails nicht mehr checken. Da ist der bisherige Umweg noch wesentlich komfortabler...
 
Zuletzt bearbeitet:

eri

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
847
Druckereinstellungen kannst du auf diesem Wege leider nicht verändern.
Es wird der Standarddrucker verwendet.

Die Druckerauswahl hatte ich dann mal in einem weiteren Script eingebaut.
Es ist im Prinzip das gleiche...

  • Vor dem Drucken wird der Standarddrucker auf einen von dir angegebenen geändert (Variable: newPrinter)
  • Nach dem Drucken wird der Standarddrucker auf einen von dir angegebenen geändert (Variable: oldPrinter)

Bezüglich der Freigabe-Probleme... Dropbox-/Drive-/...-Ordner angeben sollte eigentlich auch funktionieren.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.532
Ansonsten sag deinen IT-Entscheider doch einfach, dass du wegen des langsamen Notebooks jeden Tag 30 Minuten Arbeitszeit verschenkst.
Und dann rechne ihm vor, dass er selbst bei 10 € angesetztem Stundenlohn an 220 Tagen pro Jahr 1100 € an dir verschenkt.
Das macht über den Abschreibungszeitraum von 3 Jahren dann 3300 € aus.

Und dann schau mal, ob du nicht ein schnelleres Gerät bekommst :evillol:
 
Top