DSL-Light - Abzocke oder nicht?

sternlex

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
33
Hallo zusammen,

meine Freundin zieht um und hat in Ihrer neuen Wohnung nur noch DSL384 (Light).
Die Telekom nennt es DSL1000 mit max. 384kbit. Was ich für ne ganz tolle Geschäftspolitik der Telekom halte ist die Tatsache dass für DSL384 dieselben Gebühren für den Anschluss und die Flat verlangt werden. Was haltet ihr davon?
 

re5k

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
709
mh du musst das so sehen:
sei froh, dass es da überhaupt DSL Light gibt! Sonst müsste man mit ISDN und ohne Flat rumsurfen.

Was ich dir allerdings empfehlen kann ist von T-online als Provider mit Flat zu Freenet zu wechseln. Die bieten eine DSL Light Flat für 10€ glaube ich an. Hat ein Freund von mir und keine Probleme damit.
 

h1tm4n

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.806
Bin auch gezwungenermaßen DSL Light Nutzer und bin froh, wenigstens das zu haben. Die Kosten sind zwar eine Schweinerei, aber daran ändern kann man nichts. Dafür bin ich auch sehr mit T-Online zufrieden, hatte bis jetzt in ca. 3-4Jahren erst zwei kurze Ausfälle und in diesen Fällen war die Servicehotline immer sehr gut.

Ich klapper zwar regelmäßig alle bekannten Verfügbarkeitstests ab, aber ändern wird sich dort so schnell nichts.
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Ich würde es schon aus Protest nicht machen, das ist sowas von abzockerisch und mies von denen. Dann lieber erstmal nur ISDN. Oder hat sie einen so hohen Traffic? Also nur wenn es wirklich nicht anders geht, so kundenfeindliche Unternehmen wie die Telekom darf man nicht unterstützen... ;)
 

N.o.L.i.m.i.t.

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
514
Zitat von Tea&Fruit:
Ich würde es schon aus Protest nicht machen, das ist sowas von abzockerisch und mies von denen. Dann lieber erstmal nur ISDN. Oder hat sie einen so hohen Traffic? Also nur wenn es wirklich nicht anders geht, so kundenfeindliche Unternehmen wie die Telekom darf man nicht unterstützen... ;)

... und bei welchem Provider würdest du surfen, wenn die Leitungen der T-Com nicht wären ?
 

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
Eine Firma die was anbietet macht das um Geld zu verdienen und nicht zum Wohle der Menschheit.
Es bleibt die Entscheidung des Verbrauchers darauf einzugehen oder nicht.
Auch die Nachfrage regelt das Angebot.

Ich würde auch Ferrari nicht wegen des arroganten Auftretens Neukunden gegenüber oder wegen der hohen Preise nicht als kundenfeindlich bezeichnen. :D

Erkundige Dich bei anderen Anbietern Freenet, 1&1 oder evtl. gibt es einen regionalen Anbieter wie bei mir Netcologne.

Die Entscheidung für was, und ob überhaupt Du Dein Geld auzsgibst, ist Deine.
 

Rodger

Commodore
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4.288
DIR sollte die Telekom die selbe "Behandlung" verpassen, wie es vielen anderen unweigerlich schon geht. Nämlich denen, die nichtmal die möglichkeit haben DSL zu bekommen, weils (zu mindest lt. Telekom) gar nicht möglich ist...DORT.

Rechne mal deine Traffic-Kosten aus, die du mit ISDN hättest.
Dann wirste garantiert nimmer von Abzocke reden.

Auf der anderen Seite zahlt man den vollen Preis für 1000Kbit, hat aber nur 384 oder gar noch weniger!

Blödes Spiel unterm Strich halt. Aber schlussendlich, bezüglich der maximal möglichen Kosten sollte man wohl doch eher jeden Tag in die Kirche gehen, das man überhaupt noch DSL bekommen hat und von ISDN verschont bleibt, mit all seinen Konsequenzen (64Kbit und schweine Teuer halt).

Rodger
 

mrsurprise

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
315
Grundsätzlich finde ich es auch ein bißchen böse, dass Light DSL genauso viel kostet, wie DSL1000. Aber ich bin froh wenigstens das zu haben. Besser als nichts. Die Kosten für die Bereitstellung der Hardware sind bei der Telekom doch eh gleich, egal welche Bandbreite der Endkunde bekommt. Also, muss man froh sein DSL Light zu haben.

<<offtopic>>

Ich will mich nicht beklagen, obwohl ich seit ca. 1 Woche (hat vorher 1,5 Jahre einwandfrei funktioniert) Synchronisierungsprobleme habe. Mein Dämpfungs DB Wert ist nach einem Hardwareausfall der Telekom von 53 auf 63 gestiegen. Seit dem habe ich immer mal 2-6 Stunden kein DSL und dann geht es auf einmal wieder. Ich krieg echt bald Plack. Ich weiß nicht was ich tun soll. Und die Telekom schickt dauernd Techniker raus, um den Fehler zu finden. Genützt hat es bis jetzt nichts.

>>offtopic<<
 
Top