DSL-Sync höher als abrufbare Datenrate

Selas

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.255
Moin, bei meinem DSL-Vertrag (1&1 Doppel-Flat 50.000 mit 50 Mbit/s Down-/ 10 Mbit/s Upload) wird knapp weniger als die Hälfte der Leistung erreicht (Up/Down). Zu der Zeit entsprach der Sync auch exakt der abrufbaren Datenrate.
Kürzlich stellte ich fest, dass die Fritzbox nun mit ca. 40 Mbit/s Down- und 9,6 Mbit/s Upload synchronisiert, die Leitungskapazität hat sich laut Fritzbox ebenfalls auf diese Werte erhöht. Leider ist diese Leistung real nicht abrufbar, es bleibt bei ca. 23,5 Mbit/s / 4,5 Mbit/s.
Andere Anbieter schätzen neuerdings an meinem Standort nun auch die Downloadrate auf 35 oder 40 Mbit/s. Ein Ausbau an meinem Standort ist laut Telekom ebenfalls in Planung/im Gange.

Die Datenrate ist unabhängig von LAN, WLAN, DLAN, Gerät oder OS so gering. Die Fritzbox wurde bereits neugestartet, vom Strom getrennt, auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und die LAN-Ports laufen nicht im Eco-Modus. Weiterhin ändern Änderungen der Störsicherheit von maximaler Stabilität zu maximaler Performance nichts an der real verfügbaren Bandbreite.

Natürlich habe ich mich schon beim Support gemeldet, welcher eine Störungsmeldung weitergab. Heute dann die SMS, dass mein Anschluss "wieder voll funktionsfähig sei". Also mal eben den Router vom Strom getrennt, gewartet, neu synchronisiert und die Fritzbox zeigt weiterhin 40Mbit/s / 9,6 Mbit/s an. Bei einem Speedtest ist die Downloadrate wie zuvor, nur der Upload ist auf etwas über 5 Mbit/s geklettert.

Für mich stellt sich die Frage: tut sich da noch was, wird seitens 1&1 gedrosselt, oder bringt es überhaupt noch was sich weiterhin zu beschweren?
Online habe ich immer nur Fälle gefunden, bei denen die Leitungskapazität höher als die Syncrate war, ist bei mir ja nicht der Fall. Würde die Syncrate der real abrufbaren Datenrate entsprechen, wäre ich ja zufrieden.

Edit: Ich weiß, dass Leitungsdämpfung und Störabstandsmarge bei mir nicht sonderlich toll sind. Allerdings frage ich mich, warum die plötzlich höhere Syncrate bei mir gar keinen Einfluss hat.

Schon einmal vielen Dank für die Antworten!

fritzbox2.PNG
fritzbox3.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

Timerle

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
650
schaut eigentlich normal aus.
40k ist als profil geschaltet
Mit 39k wird verbunden
Maximal geht aus der Leitung 41 (errechnet)

Online habe ich immer nur Fälle gefunden, bei denen die Leitungskapazität höher als die Syncrate war, ist bei mir ja nicht der Fall. Würde die Syncrate der real abrufbaren Datenrate entsprechen, wäre ich ja zufrieden.
Ist es doch?

Bei einer Länge von 675m kein Wunder... da wird einfach nicht mehr gehen...
VDSL25 wird nur zu VDSL50 wenn die Box es auch empfangen kann. Da schauts mit 41Mbit maximal halt schlecht aus... daher das nächst niedrigere Profil (vdsl25)
 

Smurfy1982

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.990
Schau mal beim Online-Monitor, ob dort "reale Bandbreite: ..." angezeigt wird.
 

Selas

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.255
VDSL25 wird nur zu VDSL50 wenn die Box es auch empfangen kann. Da schauts mit 41Mbit maximal halt schlecht aus... daher das nächst niedrigere Profil (vdsl25)
Und Zwischenschritte wären technisch nicht möglich? Also 41 Mbit im Profil VDSL 50?
Ja, ich hätte vielleicht "wesentlich" schreiben sollen. Als Beispiel habe ich Werte gefunden wie Sync mit 20 Mbit/s und Datenrate mit 40 Mbit/s, die Leitungskapazität wird ja nur errechnet. Ich hatte bei meiner Suche eben andere Konstellationen gefunden.
Also kann ich mir da wohl keine Hoffnung machen, dass der plötzlich höhere Sync mit mehr Leistung einhergeht...

Schau mal beim Online-Monitor, ob dort "reale Bandbreite: ..." angezeigt wird.
verbunden, ↓ 40,0 Mbit/s ↑ 9,8 Mbit/s
Geschwindigkeit des Internetzugangs (verfügbare Bitrate): ↓ 39,1 Mbit/s ↑ 9,6 Mbit/s
Abrufen kann ich das nicht.

Und was ist hier falsch? Laut Bild alles wie es sein soll.
Von falsch war nicht die Rede. Mir geht es darum, dass sich die Sync-Rate plötzlich bei Up- und Download verdoppelt hat und ich davon allerdings rein gar nichts merke. Das ich nicht 100% davon erwarten kann, ist mir aufgrund von Leitungslänge und Dämpfung klar, dass sich aber rein gar nichts ändert, jedoch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

leipziger1979

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.798
Leider ist diese Leistung real nicht abrufbar, es bleibt bei ca. 23,5 Mbit/s / 4,5 Mbit/s.
Was steht denn im Vertrag?
Wenn ich die 675m sehe wirst vermutlich im Vertrag als Rückfalloption nur 25/5 bekommen haben.
Das ändert sich auch erstmal durch einen Ausbau der Telekom nicht.

Ich habe auch einen alten Vertrag mit 25/5 und seit 2 Monaten, nach Ausbau der Telekom, liegen nun auch 100/40 an, durchkommen aber weiterhin die 25/5.

777362


Allerdings hat die Telekom vor 3 Tagen weiter "gebastelt" und nun liegen immerhin 60/12, und damit 20% mehr als die vertraglich gebuchten 50/10, an:

777361


Vielleicht wird das bei dir auch demnächst geschaltet wenn es, wie du ja schreibst, erst seit kurzem mit 40/10 synchronisiert.
Ergänzung ()

Welches OS hast auf der Fritzbox?
Bei mir mit 7.01 zeigt es unter Internet-OnlineMonitor auch die geschaltete Geschwindigkeit an:

777363


Was steht dort bei dir?
 

Selas

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.255
Was steht denn im Vertrag?
[...]
Vielleicht wird das bei dir auch demnächst geschaltet wenn es, wie du ja schreibst, erst seit kurzem mit 40/10 synchronisiert.
Im Vertrag steht 50k/10k, von einer Rückfalloption ist keine Rede.
Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber Internet ist in Deutschland ja Neuland. Da kann man im Stadtkern eines Stadtstaates wohnen und bekommt so eine Grütze als Verbindung. :rolleyes:
Kabel-DSL wäre leider auch keine Option, da hier schlichtweg kein Kabel liegt.
 

Timerle

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
650
solange die Leitungskapazität nicht über 51,4 Mbit kommt wird VDSL 50 von der Tkom nicht geschaltet.
Daher 25. Bitter aber das sind die Tarife.

Frag doch hier nochmal nach. Ein Telekom Mitarbeiter wird sicher antworten
https://www.onlinekosten.de/forum/forumdisplay.php?f=159
Ergänzung ()

Was steht denn im Vertrag?
Wenn ich die 675m sehe wirst vermutlich im Vertrag als Rückfalloption nur 25/5 bekommen haben.
Das ändert sich auch erstmal durch einen Ausbau der Telekom nicht.

Ich habe auch einen alten Vertrag mit 25/5 und seit 2 Monaten, nach Ausbau der Telekom, liegen nun auch 100/40 an, durchkommen aber weiterhin die 25/5.

Anhang 777362 betrachten

Allerdings hat die Telekom vor 3 Tagen weiter "gebastelt" und nun liegen immerhin 60/12, und damit 20% mehr als die vertraglich gebuchten 50/10, an:

Anhang 777361 betrachten

Vielleicht wird das bei dir auch demnächst geschaltet wenn es, wie du ja schreibst, erst seit kurzem mit 40/10 synchronisiert.
Ergänzung ()

Welches OS hast auf der Fritzbox?
Bei mir mit 7.01 zeigt es unter Internet-OnlineMonitor auch die geschaltete Geschwindigkeit an:

Anhang 777363 betrachten

Was steht dort bei dir?
So sieht es bei mir auch aus mit VDSL50 nachdem Vectoring geschaltet wurde.
Vorher 51,4 Mbit - nach "nur Vectoring" Schaltung ohne 100 Mbit Tarif --> 61,8 Mbit
 

Selas

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.255

Selas

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.255
Das werde ich nochmal versuchen, bevor ich mich wieder mit dem Support (Hotline/Mail) herumschlage, der wieder etwas von WLAN faselt und nicht richtig liest. Ich würde ja akzeptieren, wenn es heißt "aktuell technisch nicht möglich", aber gezielt danach zu fragen, würde die Antwort natürlich vorweg nehmen.

Dankeschön!
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.888
1&1 wird dir einfach einen Vertrag angedreht haben, der nicht wirklich der möglichen Leistung entspricht.

Gibt's ja zuhauf, Telekom sagt einem maximal VDSL 25 ist realistisch machbar und dann kommt 1&1 daher, die sich die Leitung mieten, und will einem nen VDSL 50 Vertrag verkaufen - klar, bringt ja auch mehr Kohle...

Ich würde den Vertrag daher zeitnah kündigen, falls dein Gespräch mit den Mitarbeitern nichts bringt. Bei weniger als der Hälfte der Bandbreite dürfte das als Sonderkündigungsrecht zählen, bin mir aber gerade nicht sicher. :)

Lg
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.965
Schau mal in die Ereignisse, dort steht eine Meldung über deine reale Bandbreite.
Du hast eine BRAS Drossel, liegst also auf einem Port der mehr kann als du gebucht hast.
Nicht ungewöhnlich.

Ich würde 1und1 mal anrufen, bei dir gehen ja 50/10 und mehr kostet das denke ich auch nicht.
25mbit Anschlüsse sind noch aus VDSL1 Zeiten, die "verkauft" keiner mehr, entsprechen aber bei dir wohl offenbar deinem gebuchten Tarif.
 

Astaroth

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
58
1&1 wird dir einfach einen Vertrag angedreht haben, der nicht wirklich der möglichen Leistung entspricht.

Gibt's ja zuhauf, Telekom sagt einem maximal VDSL 25 ist realistisch machbar und dann kommt 1&1 daher, die sich die Leitung mieten, und will einem nen VDSL 50 Vertrag verkaufen - klar, bringt ja auch mehr Kohle...

Ich würde den Vertrag daher zeitnah kündigen, falls dein Gespräch mit den Mitarbeitern nichts bringt. Bei weniger als der Hälfte der Bandbreite dürfte das als Sonderkündigungsrecht zählen, bin mir aber gerade nicht sicher. :)

Lg
Das ist Quatsch. 1&1 bieten nur einen 16K & nen 50K Vertrag an. Dazwischen gibt es nichts. Was soll es da 1&1 mehr Kohle bringen? So verhält es sich so ziemlich bei jedem anderen Provider auch. 25K Verträge sind glaube ich sogut wie ausgestorben.
 

Hayda Ministral

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
5.666
solange die Leitungskapazität nicht über 51,4 Mbit kommt wird VDSL 50 von der Tkom nicht geschaltet.
Geschaltet wird (im Fall Telekom) nicht aufgrund der in irgendeinem Endgerät herbeiphantasierten "Leitungskapazität" sondern aufgrund der irgendwann mehr oder weniger zutreffend dokumentierten Leitungsführung und -beschaltung. Mit anderen Worten: Telekom schaut nicht auf das was die Leitung tatsächlich kann, sondern betrachtet sich die Leitungsabschnitte mit Querschnitt, Dämpfung, etc., legt darauf noch einen Sicherheitszuschlag und berechnet daraus was sie maximal anbietet. Das funktioniert über alle Kunden betrachtet recht gut und sorgt über alle Kunden betrachtet dafür dass das was angeboten wird auch überwiegend tatsächlich stabil erreicht wird. In Einzelfällen führt es auch schonmal zu Blutdruckproblemen, wenn die Leitung bekanntermaßen sehr gut ist und aufgrund der Werte aus der Datenbank trotzdem nur niederwertige Tarife angeboten werden.

Im vorliegenden Fall scheint das aber nicht das Problem zu sein. Die Leitung syncronisiert mit 40/10, das sollte dicke reichen um das 50er Profil zu schalten dessen Dämpfungswerte so berechnet sind das mindestens 27 Mbit bei rum kommen.

@Selas: Störung bei 1&1 erneut melden, explizit auf mangelhafte Performance hinweisen. Scheinbar wurde beim ersten Versuch nach einem Leitungsfehler (unterbrechung) gesucht, die Konfiguration dabei nicht näher betrachtet.
PS: Du hängst noch direkt an der Vermittlungsstelle, "Nahbereich". Die Chancen darauf dass Du noch 2019 Vectoring mit 100 oder 250 Mbit angeboten bekommst stehen nicht schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.888

Smurfy1982

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.990
Nicht so unserer hier ;) Entega Medianet bietet (aktuell) weiterhin 25Mbit/s Verträge :)

Allerdings läuft da der 100Mbit/s Rollout. Was nach Abschluss des Rollouts passiert...
 

Selas

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.255
Schau mal in die Ereignisse, dort steht eine Meldung über deine reale Bandbreite.
Du hast eine BRAS Drossel, liegst also auf einem Port der mehr kann als du gebucht hast.
Nicht ungewöhnlich.
"DSL ist verfügbar (Synchronisierung besteht mit 39999/9846 kbit/s)"
Etwas anderes dahingehend findet sich trotz erweiterter Ansicht und Ansicht aller Meldungen nicht.
Welches OS hast auf der Fritzbox?
Bei mir mit 7.01 zeigt es unter Internet-OnlineMonitor auch die geschaltete Geschwindigkeit an:

Anhang 777363 betrachten

Was steht dort bei dir?
Das Fritz!OS ist 07.10 und damit laut Box aktuell, Update erfolgte kürzlich, half aber auch nichts.

Desweiteren:
DSLverbunden, ↓ 40,0 Mbit/s ↑ 9,8 Mbit/s


Internet, IPv4verbunden seit 29.04.2019, 04:38 Uhr, 1&1 Internet, Geschwindigkeit des Internetzugangs (verfügbare Bitrate): ↓ 39,1 Mbit/s ↑ 9,6 Mbit/s,
IPv4-Adresse:
Internet, IPv6verbunden seit 29.04.2019, 04:38 Uhr, 1&1 Internet, Geschwindigkeit des Internetzugangs (verfügbare Bitrate): ↓ 39,1 Mbit/s ↑ 9,6 Mbit/s,
IPv6-Adresse: , Gültigkeit: 258836/172436s,
IPv6-Präfix: , Gültigkeit: 235561/149161s

@Selas: Störung bei 1&1 erneut melden, explizit auf mangelhafte Performance hinweisen. Scheinbar wurde beim ersten Versuch nach einem Leitungsfehler (unterbrechung) gesucht, die Konfiguration dabei nicht näher betrachtet.
PS: Du hängst noch direkt an der Vermittlungsstelle, "Nahbereich". Die Chancen darauf dass Du noch 2019 Vectoring mit 100 oder 250 Mbit angeboten bekommst stehen nicht schlecht.
Danke, werde ich versuchen. Da kann man eventuell hoffen.
 

XamBonX

Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
2.245
Ahjo, ich hab bei Teledoof auch nur 50Mbit, wird mir aber im Fritz überall als 100mbit gezeigt. kA was die mal wieder angestellt haben. Leitung läuft mit 50Mbit weiter ohne Probleme.
 

Selas

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.255
@XamBonX, wenn du vertraglich "nur" 50Mbit hast, kann sich die Fritzbox ja ruhig mit mehr synchronisieren und entsprechend drosseln, gängige Praxis. Dagegen spricht ja auch nichts, in meinem Fall wird ja nur die Hälfte der maximalen Vertragsleistung erreicht, obwohl mehr möglich wäre.

Edit: Nach der nochmaligen Meldung seitens 1&1 habe ich auf den Ausbau verwiesen und siehe da: "technisch ist momentan nicht mehr möglich". Natürlich hätte ich mir da eine differenziertere Antwort gewünscht und ohne, dass ich die Antwort quasi vorgebe.
Zumindest macht ein anderer Nutzer Hoffnung, dass dann eventuell demnächst Vectoring aktiviert wird und die höhere Datenrate dann auch abrufbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top