DVB-C2 Tuner im TV sinnvoll?

Cyda

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
758
Hi, ich stehe derzeit zwischen 2 Fernsehern. Der eine hat einen DVB-C2 Tuner integriert, der andere nicht aber kostet dafür auch 100 Euro weniger.

Ich habe keine SAT Schüssel und bin auf Kabel angewiesen. Nun verstehe ich aber nicht so ganz welchen Nutzen DVB-C2 für die Endnutzer hat? Soweit ich das verstanden habe, wurde der Standard gerade erst eingeführt und bietet die Möglichkeit schneller das TV Signal zu bekommen und es können mehr Sender, wie aus Polen, England usw angeboten werden. :freak:
Ich schaue noch immer analog und wollte eventuell auf digital in HD wechseln, wenn ich den Fernseher habe. Dann möchte ich aber weiterhin meine 20 bis 30 Sender haben, nur eben in HD.

Würde DVB-C2 irgendwelche Vorteile bieten?
 
1

1668mib

Gast
Wenn der einzige Unterschied zwischen den Fernsehern ist, ob der DVB-C2-Tuner integriert ist, dann kannst nur die Frage beantworten...
 

Checker4637

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
286
DVB-C2 gibt es in Deutschland noch gar nicht bzw. wird getestet
 

Cyda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
758
Aber was sind denn nun die Vorteile von DVB-C2? Schnellere Übertragung und Sender aus dem Ausland sehe ich nicht als notwendig an.
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.634
Frag Google

Wichtig ist, dass der Fernsehr mit der Verschlüsselung deines Anbieters kompatibel ist. Damit du auch RTL, Prosieben oder Sky in HD gucken kannst.

Der Vorteil von DVB-C2 ist: Es ist HD mit bis zu 1080p. Das Bild ist deutlich schärfer. Dazu benötigst du allerdings ein Extra-Vertrag, der ca 13€ mehr im Monat kostet. Da musst du vorher überlegen, ob du das machen willst.

Außerdem ist es teilweise verboten ein HD-Signal aufzuzeichnen. (Musiksendungen, RTL Punkt 12, Nachrichten funktionieren z.B. nicht). Mit DVB-C kannst du alles aufzeichnen. Da der Standard noch keine Sperrung unterstützt.
 

JeGe

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.919
Aber was sind denn nun die Vorteile von DVB-C2?
Diese Frage hast du dir doch quasi bereits in deinem Eingangspost beantwortet... :freak:

Soweit ich das verstanden habe, wurde der Standard gerade erst eingeführt und bietet die Möglichkeit schneller das TV Signal zu bekommen und es können mehr Sender, wie aus Polen, England usw angeboten werden.
Ansonsten mal hier lesen -> http://www.digitalfernsehen.de/Kabel-Deutschland-Neuer-Standard-DVB-C2-soll-2012-kommen.70426.0.html
 
Zuletzt bearbeitet:

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
19.043
@crustenscharbap: also bei KDG kannst du die RTL Gruppe in HD allgemein nich aufnehmen... pro7/sat.1 gruppe ohne probleme... verboten ist auch das falsche wort, oder? es ist dann einfach unterbunden
 

Cyda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
758
Ahhhh bis zu 1080p ist natürlich schon etwas interessanter. Nur hängt das wohl wieder von den Sendern ab? Dann werde ich wohl das Modell ohne DVB-C2 nehmen und zur Not in einpaar Jahren einen extra Receiver kaufen. Thx
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.634
Gut zu wissen, dass man nur RTL-Stationen nicht aufzeichnen kann. Ist mir noch nicht aufgefallen. Da werd ich mein Vater mal RTL-SD ins Boot holen. ;)

Theoretisch ist es möglich 1080p25 über DVB-C2 zu senden. Jedoch greifen Sender auf 1080i50 zurück. Das entspricht 50 Vollbilder bei 1920x540px pro Sekunde. Das ist klasse für eigene Sendungen (Galileo). Es ist smoother. Dritte senden mit 5-6 Mbit/s sek. Das entspricht youtube auf 1080p. Öffentlich rechtliche Sender senden mit 12-16 Mbit/s. Das entspricht etwa die Qualität einer Blu Ray. Das macht sich bei schnellen Bewegungen bemerkbar. DVB-C1 ist eine Auflösung bis 1280x512 i50 (Pal Super-Highres interlace) möglich. Das sind 25 Vollbilder/sek mit 1280x512px, was echt gut aussieht. Etwa wie Youtube bei 720p. Der Haken ist der Codec, der hierbei ca 10Mbit/s frisst und sogar teurer als HD ist. H264 mit 720p kostet ein Drittel bei gleicher Qualität. Deshalb machen dies nur ARD und ZDF und das Format gibt es nur auf DVD's. Auf einer Videokassette würde so nur 30 Min.passen.

DVB-C (nicht2) entspricht der Qualität einer DVD. DVB-T etwa Youtube bei 480p. DVB-T2 etwa Youtube bei 720p. Lohnt sich hier kaum. Deshalb nicht in Deutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top