DVB-S ohne (weiteres) Sat-Kabel

Anno

Lt. Commander
Registriert
Sep. 2007
Beiträge
1.387
Hi,

ich hätte eine Frage bezüglich des Fernsehsignals.

Wir haben eine Sat-Schüssel mit einem Quad-LNB. Entsprechend dazu eine TV-Karte mit 4 SAT-Eingängen, die über Mediaportal zentral gesteuert wird.
Die Signale werden dann über das Netzwerk an Computer, HTPC und Laptop(s) übertragen.

Jetzt das Problem:
Wir hätten gerne noch im Schlafzimmer einen Fernseher. Das ansich ist natürlich kein Problem, für den weiteren Fernseher/HTPC würden wir aber einen Computer benötigen, damit wir über Mediaportal fernsehen können.
D. h. ich müsste dazu einen Fernseher (bzw. Monitor) und sämtliche PC-Komponenten inkl. Gehäuse komplett neu kaufen, einbauen und installieren. Dazu noch eine Fernbedienung und Tastatur. Das wäre alles sehr kosten- und zeitaufwändig.

Ein extra SAT-Kabel möchte ich nicht extra ins Schlafzimmer legen, da es doch ein gutes Stückchen entfernt ist und ich würde zugleich auch ungern eines von der TV-Karte entfernen. ^^

Im Schlafzimmer liegt schon ein Netzwerkkabel rum. Fehlt eben nur noch die richtige Technik.

Vielleicht hat hier ja jemand nen guten Tipp, obs hierfür geeignete andere Lösungsmöglichkeiten gibt. (Evtl. so eine kleine Computerbox?)
 
Danke für deine zwei Vorschläge.
Das Set von ALLNET bringt mich leider nicht weiter. Es überträgt zwar HDMI-Signale, aber diese müssen ja vorher von einem PC oder Receiver erzeugt werden. Ich bin also wieder beim Problem: kein Sat-Kabel vorhanden + kein Mediaportal

Bei devolo ist es leider ähnlich. :(

Das hab ich noch gefunden:
http://www.amazon.de/SHUTTLE-Barebo...computers&ie=UTF8&qid=1345500291&sr=1-1-spell
Leider steht nicht dabei, was dafür alles benötigt und was alles bereits verbaut ist.



Zu Mediaportal:
Das liegt daran, dass ich bei Mediaportal das Fernsehen einfach pausieren kann (mehrere Stunden und, wenn ich möchte, sogar über Nacht).
Nie habe ich eine bessere Fernsehfunktion gehabt. Seitdem habe ich mir nur noch sehr selten Werbung anschauen müssen.
Dazu kommt, dass ich (fast) unendlich viele Aufnahmen speichern kann, die sich auch mehrfach während dem Aufnehmen überschneiden können (dank mehrerer Sat-Kabel). Endlich kein nerviges Aussortieren alter Sendungen, da der Speicherplatz für mehrere Wochen reicht. Es werden einfach per Skript alle Daten älter als x Tage gelöscht.
Ich habe ein 2-wöchtiges EPG, dass direkt integriert ist.
Und man kann eine bestimmte Sendung "immer" aufnehmen. So könnte man z. B. alle Simpsons-Folgen auf einem bestimmten Sender automatisch aufnehmen mit nur wenigen Klicks.
Dann noch Video- und Musikstreaming.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die fertigen Lösungen sind alle nicht billiger als ein kleiner Atom-Rechner (ca. 180€) - wenn du nicht basteln willst, so wäre das die günstigste Lösung. Ansonsten gäbe es heute die kleinen ARM basierten Mini-Computer wie z.B. den Raspberry Pi oder die China-Produkte wie MK802 - beim Raspberry Pi gibt es bereits Videobeschleunigung (dafür gibt es so gut wie keine Raspberry zu kaufen), beim MK802 gibt es die Videobeschleunigung nur unter Android (dafür ist das Gerät gut verfügbar).
 
Hm, ich fürchte dass die Grafikkarten evtl. zu schwach sind.

Auf dem PC muss ich unbedingt Win 7 installieren.

Prinzipiell könnte ich wieder genau die gleichen Komponenten kaufen wie beim HTPC. Aber da bin ich dann leicht über 400 € drüber ... + dann noch der Bildschirm.
 
Wenn du einen Atom mit ION Chipsatz nimmst, solltest du bezüglich Videobeschleunigung keine Probleme haben.
 
Simpson474 schrieb:
Die fertigen Lösungen sind alle nicht billiger als ein kleiner Atom-Rechner (ca. 180€) - wenn du nicht basteln willst, so wäre das die günstigste Lösung. Ansonsten gäbe es heute die kleinen ARM basierten Mini-Computer wie z.B. den Raspberry Pi oder die China-Produkte wie MK802 - beim Raspberry Pi gibt es bereits Videobeschleunigung (dafür gibt es so gut wie keine Raspberry zu kaufen), beim MK802 gibt es die Videobeschleunigung nur unter Android (dafür ist das Gerät gut verfügbar).

Soweit ich weiß gibt es doch für Android Media Portal TV Client Apps. Könnte also einen Versuch mit dem MK802 wert sein.
 
Die Android-Apps sind doch nur zum Fernsteuern oder sehe ich das falsch? Zumindest unter Linux und mit VDR hatte ich keine Probleme bei HD+ mit dem ION1 - sogar mit sauberen De-interlacing. Welche Codecs verwendest du unter Mediaportal? Am besten sollten hier die LAV Filters bzw. der Cyberlink H264 Codec sein.
 
Hi,

danke für die Vorschläge.

Die App aMPdroid hab ich schon auf meinem Handy installiert. Habs TV aber nicht zum Laufen bekommen :D Nur EPG funktioniert und das auch nur teilweise.
Dazu ist sie schon seeeeehr unkomfortabel.
Das einzige, was ich damit mache, ist ab und zu eine Aufnahmen zu planen. Aber selbst das klappt nicht immer ... z. B. hats aus dem Urlaub nicht geklappt (vielleicht wegen der Zeitverschiebung und die App kommt dann damit durcheinander?) - kA, jedenfalls sind die Aufnahmen nicht da.

Beim ION wars so, dass Sender mit 1080i geruckelt haben. Z. B. dann bei Pro7 HD.
Die HD-Sender hab ich inzwischen schon wieder entfernt und bräuchte die auch garnicht. Dann bleibt aber das Problem, dass es auch Filme mit 1080i gibt, die dann ruckeln werden.

Puh, ich hab keine Ahnung welche Codes ich damals verwendet habe ^^
LAV könnte gut sein. SAF habe ich derzeit in Benutzung ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben