News DVB-T2: Ab 8. November in weiteren Regionen verfügbar

ali7566

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
874
Das gleiche habe ich mir auch gedacht! Warum sollte man für sowas noch Geld bezahlen wenn man eine gute Internetverbindung hat und sich Streamingdienste buchen kann? Wieso sollte ich mir ständig deren Werbung ansehen und vor allem mich an den TV-Kanal richten wann man was gucken soll?

Ich habe früher oft die privaten Sender geschaut aber mittlerweile läuft dort auch viel zu absurder mist das man dafür auch noch Geld zahlen sollte. Wenn man arbeitet, ist man zeitlich so oder so immer eingespannt, da ist es doch gut das man das was man gucken möchte jederzeit tun kann. Wie oft sehe ich Berufspendler die Netflix oder Amazon im Zug schauen.

Die öffentlich rechtlichen kann man doch sowieso alle über eine App als Livestream gucken. Hat man was verpasst gibt es die Mediathek.

Ich gebe dem klassischen Fernsehen nicht mehr lange. Ich glaube in 10 Jahren sieht das Ganze noch mal ganz anders aus.

Gruß Ali.
 

RayKrebs

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.674
Bisher verweigere ich das auch noch, mal sehen wieviel dann noch übrigbleiben für die privaten wenn die mal unter DVB-S2 das frei empfangbare SD-Material abschalten.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.731
Ich bin ja nicht mal bereit für HD Minus Geld zu bezahlen, wieso dann bist mehr dafür?
Ich habe ezln länger keinen privaten Sender mehr geschaut.
 

DaZpoon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.041
Mich nervt daran vor allem die Neuanschaffung von Geräten. Leider gibt es für wechselbare Tuner oder sowas noch keinen Standard, dafür aber CI-Kopierschutz-Schmarrn. Wie wär's mal mit einem Open-Source-Fernseher wo bspw. per PCIe-Steckkarte erweitert wird?

Ich nutze viel die Mediathek per Kodi, gerade wenn man mal wieder mit dem Kind den Sandmann verpasst hat. Aber diese doch etwas komplexe Menüstruktur ist dauerhaft etwas nervig.

Aber diese Privatsender-Bezahlerei können sie sich echt sparen. Das ist wohl eines der dreistesten Angebote die man je gesehen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.725
Läuft ein Film auf den privaten, den ich länger nicht gesehen hab, schaue ich ihn mir auf den Streaming Seiten an. Pause wann ich will, ganz ohne Werbung, Ungeschnitten und auch noch legal. DVB-T2 sollte sich schneller abschaffen in dieser Form.
 
O

obz245

Gast
Jeden Tag wird Werbung ohne Ende für den Mist gemacht. Keiner will es. Keiner möchte bezahlen. Die erwartenden Zahlen / Kunden bleiben aus. Ein Flop.
 

El_Chapo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
Das gleiche habe ich mir auch gedacht! Warum sollte man für sowas noch Geld bezahlen wenn man eine gute Internetverbindung hat und sich Streamingdienste buchen kann? Wieso sollte ich mir ständig deren Werbung ansehen und vor allem mich an den TV-Kanal richten wann man was gucken soll?
Das ist es ja. In Deutschland hat man kein gutes Internet :evillol:
 

Mugi

Ensign
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
178
Ich freu mich schon auf den Tag, an dem die Privatsender ihre (kostenlosen) SD-Satellitenkanäle einstellen, und damit ihren eigenen Exodus einleuten. Ab 2019 dürfte es soweit sein.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.862
Bei uns läuft fast nur noch Stream.. Wenn mal oldschool TV läuft dann vielleicht ne Doku oder Nachrichten. Die gibts dann nächstes Jahr in besserer Quali. Sind ja leider fast die Letzten die DVBT2 bekommen.
 

knoxxi

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.214
Ich bin froh von DVB-T2 nicht abhängig zu sein. Ich möchte die 120er Schüssel auf dem Dach einfach nicht mehr missen. In der Größe sind auch Ausfälle extrem selten, wenn nicht 1m Neuschnee auf der Schüssel liegt. :-)
 

Phanos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.066
Ich freu mich schon auf den Tag, an dem die Privatsender ihre (kostenlosen) SD-Satellitenkanäle einstellen, und damit ihren eigenen Exodus einleuten. Ab 2019 dürfte es soweit sein.
Das wird noch Lustig werden, wenn RTL , SAT1 und Co. Pay TV werden.
Die SD Abschaltung über SAT 2019 kann sein, aber es gibt auch Aussagen das spätestens 2022 mit SD Schluss ist.
Eine Parallele Verbreitung kostet enorm viel Geld, deshalb gibt es so was bei DVB-T nicht.

RTL, SAT1 usw. per SAT nur mit HD+, über DVB-T2 über Freenet TV, im Kabelnetz auch kostenpflichtig Toll !
Wie sagte mal ein bekannter Politiker sich selbst abschaffen, Ja die Privaten schaffen sich selbst ab.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.058
Die sollten mal lieber am Empfang arbeiten.
Ich hab jetzt DVB-T2 ausprobiert und bin soweit zufrieden, das Bild ist deutlich besser als ich erwartet hätte und steht dem 1080i-Bild im Kabelnetz in nichts nach.
Was was mich nervt sind die dauerhaften Empfangsstörungen.
Mal läuft es, ohne Probleme, der TV zeigt 100% Signalstärke und Qualität an, alles gut, und plötzlich - ohne das irgendjemand was gemacht hat - geht der Empfang nieder und es stockt immer wieder, bis man die Antenne ein bisschen verrückt hat, dann geht es meist wieder.

Echt ein Mysterium. Weiteres Problem: Die einen Sender haben vollen Empfang, andere haben nur Störungen. Davon abgesehen bin ich sehr zufrieden damit aber diesen einen Fehler müssen sie iegendwie ausmerzen.
Bei DVB-T war es schwieriger einer Antennenposition zu finden in der alles lief, aber wenn man diese mal hatte und die Antenne dann nicht mehr bewegt hat, lief es auch dauerhaft. Das ist gefühlt nicht mehr so.

Die Seite schlägt mir vor eine Außenantenne zu verwenden aber das halte ich für Quatsch, selbst mir der kleinen Antenne die beim TV dabei war lief es ja meist gut, und jetzt habe ich eine mit Verstärker dran, die macht es noch etwas besser, Merkur aber nicht alle Störungen aus. Da es in 98% der Zeit fehlerfrei läuft kann es doch kaum an meiner Hardware liegen.
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.464
Die sollten mal lieber am Empfang arbeiten.
Was was mich nervt sind die dauerhaften Empfangsstörungen.
Mal läuft es, ohne Probleme, der TV zeigt 100% Signalstärke und Qualität an, alles gut, und plötzlich - ohne das irgendjemand was gemacht hat - geht der Empfang nieder und es stockt immer wieder, bis man die Antenne ein bisschen verrückt hat, dann geht es meist wieder.
Seite schlägt mir vor eine Außenantenne zu verwenden aber das halte ich für Quatsch
Muss man das ernsthaft kommentieren?

Cya, Mäxl
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.563
Ich habe seid anfang 2016 den Xoro HRT 7620 ein DVB-T2 Receiver
und seid Juli 2017 kann mein neuer sehr grosser 127 cm Fernseher direkt auch DVB-T2 !

Der Xoro HRT 7620 soll ins Schlafzimmer mit meinen alten 81 cm Samsung Fernseher habe ich dort dann auch was scharfes
und zu meinen grossen neuen 127 cm Fernseher kommt wohl nächsten Monat der TechniSat DigiPal T2 DVR praktischerweise als Ersatz zum alten TechniSat DigiCorder T1 übrigends bin ich sehr zufrieden mit DVB-T2 :)

DV025_ppic_0000+4932_010100_001.jpg

https://www.technisat.com/de_DE/DIGIPAL-T2-DVR/352-1792-11320/

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:

conglom-o

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
3.859
Bin auch zufrieden mit DVB-T2, aber die privaten sind raus. Dafür zahle ich nicht noch extra. Vermissen tue ich dabei nichts :).
 

graslife

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
221
Ich bin froh, dass in meiner Region noch nicht auf DVB-T2 umgestellt wurde. Da einige Probleme zu erwarten waren, ich aber im Freundes und Familienkreis gerne bei technischen Fragen zu Rat gezogen werde, hat es mir schon davor gegraust.
Wenn man sich auf facebook auf der Seite von freenet.tv oder woanders im Netz mal umhört, werden die Befürchtungen leider bestätigt. Geräte funktionieren nicht, teils mieser Empfang und eine intransparente Informationspolitik dazu, welches Gerät man wirklich braucht etc. (z.B. Geräte mit grünem DVBT-2 Logo braucht man ausschließlich dann, wenn man tatsächlich die privaten Sender dazubuchen will, für öffentlich-rechtlich reichen auch normale DVBT-2 Receiver).

Ein weiteres Paradebeispiel für totale Planungslosigkeit was diese Themen in Deutschland angeht.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.058
Das mit der Außenantenne halte ich für ausgemachten Blödsinn, ich bin nicht mal 12km Luftlinie vom Fernsehturm entfernt und die Tatsache, dass es mit winziger Zimmerantennen ohne Verstärker funktioniert zeigt doch, dass hier nicht das Problem liegt.
Außerdem führt die das ganze Konzept ad absurdum, bevor ich eine Außenantenne anbringe lege ich lieber ein Kabel zum Kabelverteiler und schaue über DVB-C weiter.

Das Problem dürften eher äußere Störeinflüsse sein.
 
Top