DVD Laufwerk Region-Code ändern

enforcer_f1

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
8
#1
Der Ländercode kann bei meinem DVD Laufwerk offenbar nur 5 mal geändert werden. Nach der letzten Änderung bleibt der Code bestehen.

Das wird man doch irgendwie umgehen können, so dass beliebig viele Änderungen möglich sind oder so was?
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
#2
Nach der 5ten Aenderung muss das Laufwerk vom Hersteller wieder freigeschaltet werden um nochmals 5 mal aendern zu koennen. So ist jedenfalls mein Informationsstand.

Sicherlich koennte es Moeglichkeitengeben um auf diesem Mechanismus Einfluss zu nehmen. Ich bezweifel aber stark das diese hier erlaeutert werden duerften, sofern es welche gaebe;).
Ich weiss nicht ob es grundsaetzlich illegal ist, zumal ich schon regionalfree Stand-Alone Geraete im z.B. im Saturn gesehen habe, mir aber jmd. anders sagt hat das es nicht erlaubt sei in Deutschland. Es scheint wohl eine rechtliche Grauzone zu sein.

Der Regionalcode hat schon seinen Sinn;)
 
Zuletzt bearbeitet:

enforcer_f1

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
8
#3
naja denn sinn sehe ich darin also nicht.
falls jemand weiterhelfen kann wäre ich froh wenn sich derjenige kurz bei mir per pm melden könnte, falls man das hier nicht posten darf.
 

At0ri

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
385
#4
hallo ....


Wie schon erwähnt, verboten ist es nicht, denn sonst wäre ein vertriebt von Code 0 Geräte nicht gestattet.

Weshalb man diese DVD Player, im PC, nur 5x wechseln kann ist mir leider auch unbekannt, aber ein Firmware Update sollte die Lösung sein. Oder halt eine Windows Neuinstallation .. daraus lässt sich vielleicht schliessen das Windows für dieses Phänomen zuständig sein könnte!


Gruss At0ri

..ich nochmals :freak:

was für ne Marke hat dein Laufwerk ?

mir ist grade aufgefallen, ich habe ein richtigen DVD Player von Panasonic und der ist nicht Code 0. Als ich da mal angerufen habe ,um zu fragen ob die ihn mir umschalten würden, wurde mir gesagt das die das nicht dürfen. Das heisst man müsste über ein Drittanbieter ein Chip integrieren aber die Garantie aufs Gerät verfählt halt dann.

Ev. hats wohl auch auch was damit zu tun, nur das es einfach im PC Bereich begrenz wechselbar ist.

Sag mir bescheid wenn du was rausgefunden hast. :cool:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt)
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.235
#5
Zitat von wikipedia:
Die DVD-Video ist der erste Video-Datenträger, der gemeinsam von Geräteherstellern und der Filmindustrie spezifiziert wurde. Die Filmindustrie achtet dabei besonders auf eine technische Verbreitungskontrolle, welche ihre traditionelle Vermarktung von Filmen auch im Zeitalter von DVD-Video ohne Änderung erlauben soll.

Regionalcode

Mit dem Regionalcode, der exakt Regional Playback Control (RPC) heißt, sollte verhindert werden, dass z. B. eine DVD-Video aus den USA auf einem europäischen Gerät abspielbar ist. Dies ist aus der Sicht der Filmindustrie aus vier Gründen notwendig:

  • Auch heutige Kinos werden primär mit Filmrollen versorgt, deren Celluloid-Vervielfältigungstechnik so zeitaufwendig ist, dass nach der Motion Picture Association of America (MPAA) nicht alle Kinos der Welt recht gleichzeitig beliefert werden können. Diese Behauptung wurde jedoch mit der international gleichzeitigen Premiere des ersten Der-Herr-der-Ringe-Filmes sowie der neuen Star-Wars-Trilogie widerlegt. Außerdem lässt sich mit diesem Argument nicht begründen, warum auch DVDs mit Filmklassikern, deren Kinoverwertung Jahre oder Jahrezehnte zurückliegt mit Regionalcodes versehen werden.
  • Zum anderen heißt es, dass ohne eine Regionensperre alle Konsumenten auf die DVD-Videos so lange warten müssten, bis die letzte Kinoverwertung des Films auf der ganzen Welt abgeschlossen ist. Teilweise beginnt jedoch heute der DVD-Verkauf gleichzeitig mit dem Kinostart.
  • Auch verkaufen die Studios Vertriebsrechte an verschiedene Distributoren. Den Distributoren ist es recht, wenn sie ihren exklusiven Markt nicht nur rechtlich, sondern auch technisch absichern können. Insbesondere, wenn eine DVD-Video zu unterschiedlichen Preisen je nach Marktregion verkauft werden soll. Durch den Regional-Code sollte ein „Import“ verhindert werden, etwa aus den oft preiswerteren USA nach Europa.
  • Und nicht zuletzt senkt eine nicht gleichzeitige Vermarktung eines Films auf der Welt das Vermarktungsrisiko, in dem jede Erfahrung aus einem Land die Vermarktung in anderen Ländern erleichtern kann.
Aus Sicht der Konsumenten (welche die DVDs bezahlen) kann gesagt werden, dass keiner dieser Punkte die Interessen des Konsumenten vertritt.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Regionalcode
 
R

Ria

Gast
#6
Hallo,

wem diese sinnfreien Codes auf die Nerven gehen und wer nicht Gefahr laufen möchte, sein Laufwerk vom Hersteller - gegen ~ 50,00 Euro - wieder auf den Auslieferungszustand schalten zu lassen, kann sich eine andere BIOS-Version aufspielen.

Damit werden die Laufwerke, unteren anderen Leistungsmerkmalen, auf den RPC I - Code geschaltet. Das Laufwerk spielt dann, unabhängig vom Ländercode, die Scheiben ab.

Link hierzu: http://forum.rpc1.org/portal.php

Auf der rechten Seite der Page, findet man eine Box mit Header:

Sites on firmware page:

Zum Teil sind die Seiten auf bestimmte Laufwerke spezialisiert.


mfg

Ria


ACHTUNG: Viele Hersteller, lehnen aufgrund dieser Änderungen Garantie- und/oder Gewährleistungsansprüche ab.

Zum BIOS-Update die Herstellerhinweise und die Informationen der BIOS-Updates beachten.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.235
#7
Warum Firmware und Garantie riskieren?
Googled mal nach region free tools.
 
R

Ria

Gast
#8
Hallo,

@ Relict: Dazu möchte ich anmerken, dass es sich bei dieser "Drohung" um eine ähnlich gelagerte handelt, wie bei den PC-Gehäuseaufklebern:

"Bei beschädigen/entfernen dieses Siegels erlöschen alle Garantie- und Gewährleistungsansprüche"

Weiter muss berücksichtigt werden, dass bei einem normalen Bios-Update derselbe Vorgang durchgeführt wird und das Laufwerk nicht mechanisch verändert wird. Auch handelt es sich nicht um eine Art Chiptuning wie z.B. bei PKWs zur Erhöhung der Leistung.


Was die Lösung mit Code-Free-Software angeht ist es - leider - häufig wie bei einem Blinker:

Geht, geht nicht, geht, geht nicht ...


Unbestritten ist, dass es jeder selbst entscheiden muss, welchen Weg er geht.

mfg

Ria
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.235
#10
@Ria
Ich bot doch nur eine Alternative zur Holzhammermethode an. ^^
Klar muss das jeder für sich entscheiden und testen.
Jedes Sys, Prog und LW ist nunmal anders. :)
 

enforcer_f1

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
8
#11
danke für die antworten

ein freund konnte mir nun ein tool empfehlen welches funktioniert. ich musste also kein firmware upgrade machen.

mit ***** gehts problemlos
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Verlinkung entfernt)
Top