Ein H87 oder Z87 MB (OC Ja/Nein)

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.605
#1
Hallo!
Ich möchte ein neues MB und CPU mir kaufen! Dazu hab ich dieses bisher ausgesucht:

ASRock 1150 Z87 Extreme3 (Z87/ATX)

Kingston HyperX Genesis X2 Grey Series 8GB Kit DDR3 CL9 PC-12800

Intel 1150 Core i5-4670K Box (3.4GHz) Quad-Core

Arctic Cooling Freezer i30 CO

Im FAQ für Idealen Gaming PC wurden ja die "Nicht OC" CPUs empfohlen.
Wie sind den eure Erfahrungen zwecks OC bei den neuen CPUs?
Lohnt sich der Mehrpreis für Z87 und einen K Prozessor oder kann man getrost bei den normalen H-Chipsatz bleiben und einen Intel Core i5-4570 Boxed kaufen?
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.762
#2
Eigentlich reicht ein CPU mit 4 Kernen a 3 GHz locker aus. Zur heutigen Zeit kommt es mehr darauf an, dass man 4 Kerne hat, als viel GHz. Da glaub ich jeder normale Intel CPU über 3 GHz hat, reicht es eigentlich.

Wenn in 1 bis 2 Jahren langsam die CPU die Luft ausgeht und man diesen eventuell auf 4 GHz übertakten kann und dieser dann noch ausreicht, wäre sowas ja nicht schlecht oder für bestimmte grafische Programme (Videobearbeitung usw.).

Ich würde "Ja" sagen, da man eben wie oben nach einiger Zeit noch mal etwas heraus holen kann.
 

duAffentier

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.605
#4
Ich möchte ja ab und an Videos bearbeiten! Mein Sys derzeit ist ca 4 Jahre alt und durch OC recht lange Nutzbar. Aber nun ist der Grad erreicht, wo man etwas neues brauch.
Habe mir in den FAQ die Zusammenstellung angeschaut. Da ich lange Zeit dieses Thema links liegen lassen habe, fehlt mir der Stand der Dinge.
Und bei den 1150er gibts ja nun C1 und C2. Oder?

kaufe bei https://heute-kaufen.de/welten/computerwelt/kategorien/cpu-kuhler alles!
Da waren nicht so viele Kühler zur Auswahl
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.768
#5
Hi,

ich geh mal davon aus das Du hauptsächlich mit der Kiste spielen willst. Da ist es immer Grunde immer besser ein ganz normales H Board zu kaufen und bei der CPU dann natürlich die non K Variante. Das gesparte Geld steckst du lieber in die Grafikkarte das bringt eindeutig mehr.

EDIT: ein Intel Core i5-4570
und z.B. ASUS H87-Pro (C2)
oder ein ASUS B85-Plus (C2)
reichen völlig.
Wenn du kein OC machen willst reicht als CPU Kühler der CoolerMaster Hyper T4 ganz locker.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.031
#6
Oc lohnt sich kaum noch. Da holt man nur ca. 25 % raus. Wenn eine normale CPU zu langsam ist, wird man durch OC auch keine Wunder mehrer erreichen. Spar dir lieber das Geld fürs nächste Ugrade, da hast du deutlich mehr von.
 

duAffentier

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.605
#7
Als CPU Kühler hab ich noch den Alpenföhn Himalaya 1155/1156/1366 gefunden!
Gaming und Videos bearbeiten!
 

Nando

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
14.366
#8
Hmmm...was haste denn für ein Gehäuse?
Der Himalaya ist schon ein fettes Teil...passt der?

Preise in dem Shops sind nicht die günstigsten ... der kostet da inkl. Versand 57,52 Euro ... schau mal hier: EKL Alpenföhn Himalaya (84000000056) ... geht inkl. Versand bei 50,93 los!

Problem dabei: Der Thermalright HR-02 Macho ist nicht nur billiger, sondern auch etwas potenter: Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)

Gruß

Nando
 
Zuletzt bearbeitet:

duAffentier

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.605

Nando

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
14.366
#10
Hey...ein Chieftec-Tower ... da werden Erinnerungen wach. ;)

Natürlich findet man zu solch einem Teil keine Angaben über die max. CPU-Kühlerhöhe. Was ist denn momentan verbaut?
Im Zweifel hilft nur nachmessen ... obwohl die Breite dafür spricht, dass es passen müsste...

Gruß

Nando
 

duAffentier

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.605
#11
Zuletzt bearbeitet:

Cardhu

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.251
#12
Je nachdem welche Programme du verwendest, macht bei dir ein Xeon wirklich Sinn
Du spielst => Leistung reicht locker
Videobearbeitung mit HT-Unterstützung? => 4Kerne/8Threads wunderbar

Und ich würde ein Gigabyte H87 nehmen
 
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
3.028
#13
wenn kein Oc gewünscht ist, dann würde ich doch glatt mal ein B85 Board holen. Bietet alle Anschlüsse die man so benötigt, und ist sehr sparsam, sollte es wie beim B75 sein.

OC brauchst du nicht bei einer aktuellen Intel CPU. Wenn dann irgendwann mal die Lesitung nicht mehr reichen sollte, bringt auch OC in den meisten fällen nicht viel.

MFG
 

duAffentier

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.605
#14
Ok ich suche mal fix ein paar neue Komponenten heraus! Poste sie dan im 1. Thread oben hinein! Moment.
Ist den der Xenon auf dem Board zu betreiben? Oder muss man da C1 nehmen?

CPU:
Intel Xeon E3-1230V3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed

MB:
ASRock Fatal1ty H87 Performance Intel H87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail

Ram:
G.Skill RipJaws DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)

Kühler:
Thermalright HR-02 Macho PCGH-Edition

SSD:
Samsung SSD 840 Pro Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s, bulk (MZ-7PD128Z)

Das wäre nun Aktuell.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
195
#15
Ich suche auch nach einem günstigem OC Board für einen i5-4670k.

Beim Asus H87-Pro sollte mit der 6-Phasen digital Stromversogung schon midrange OC möglich sein denke ich.
Asus hat die OC-Funktionen auf dem Board nun freigeschaltet wie hier auf CB zu lesen war.
Übersehe ich hier einen Schwachstelle? :freaky:
 

Nando

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
14.366
#16
Problem beim Asus-Board: Im Gegensatz zu AsRock, MSI und Gigabyte unterstützt Asus den Xeon nicht offiziell...von daher - trotzt C2-Steppings - lieber das Gigabyte GA-H87-HD3 nehmen.

Beim RAM immer einen low profile bevorzugen ... sprich ohne Heatspreader (die komischen Kühlkörper), da diese zu Inkompabilitäten mit diversen CPU-Kühlern führen können. Also eher einen von denen nehmen (Unterschied zw. CL9 und CL11 merkt man nicht):
http://geizhals.de/?cmp=855452&cmp=723497&cmp=757098&cmp=734660&cmp=838493&cmp=837749#xf_top

Apropos CPU-Kühler ... der Macho ist zwar sehr gut (habe selber den Macho 120), aber eigentlich für den Xeon übertrieben.
Irgendwas in der Richtung reicht: http://geizhals.de/?cmp=601154&cmp=684740&cmp=764637&cmp=586338&cmp=889414#xf_top

Gruß

Nando
 

duAffentier

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.605
#19
Wie meinst du den dies?!?

So lange mein Monitor nur 30/60Hz hat, brauch ich keine 100FPS.
Oder was möchtest du mit den Artikel sagen?
 

X-Worf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
494
#20
Eigentlich reicht ein CPU mit 4 Kernen a 3 GHz locker aus. Zur heutigen Zeit kommt es mehr darauf an, dass man 4 Kerne hat, als viel GHz. Da glaub ich jeder normale Intel CPU über 3 GHz hat, reicht es eigentlich.
Die meisten Spiele/Programme nutzen bis heute doch nur 2, oder gar nur einen Kern. Von daher ist es doch eher umgekehrt.

Im Endeffekt sollte man danach gehen, was man wirklich mit dem PC vor hat.
 
Top