einige Lian Li vs. Lancool

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.394
Ich hab schon vor über einem Jahr mal drüber nachgedacht, mein schrottiges Thermaltake Soprano gegen ein schickes Gehäuse zu tauschen, was auch bei einiger Graka-Aufrüstung mit ziemlicher Sicherheit notwendig wäre und aktuell auch schon gut, da z.B. die Tür meines Soprano stört, seit ich das Creative Platinum-Drive für meine Audigy benutze.

Folgende Anforderungen hab ich dabei:

- schlichtes bis edles Design, keine Fronttür
- min. 3x5.25" extern
- genug Platz für eine Graka alá GTX 670/HD7950, auch mit großem Lüfter vom Hersteller
- bloß nicht billig, keine Lust mehr auf schnell brechendes Plastik, scharfe Kanten usw.
- brauchbares Kabelmanagement
- USB3.0-Frontanschlüße, möglichst oben, da der PC unterm Schreibtisch steht
- gute Belüftung: vorne min. 2x120mm oder 1x140mm, noch besser 2x140mm
- Kein Fenster bzw. Seitenteil ohne Fenster erhältlich

Ich hab auch damals schon trotz intensiver Suche außer bei Lian Li und Lancool kaum was gefunden, was mir optisch zusagt und das ist auch heute noch so. Das bischen, was mir ansonsten schlicht und edel genug ist, scheidet dann wieder aus anderen Gründen aus (z.B. Asgard Pro: zu billig). Daher finde ich folgende Gehäuse von Lian Li und Lancool interessant:

Lian Li PC-9F:
++ optisch mein absoluter Favorit, vor allem die Front
+ 2xUSB3.0 & eSATA
+ Lüfterloch im Deckel
(+) Seitenteil mit Lüfterlöchern bis 2x140mm evtl. nachrüstbar
+/- 2x120mm vorne
- nur 28,5cm maximale Grakalänge wegen einteiligem, nicht entfern- oder drehbarem HDD-Käfig
- Frontanschlüße ohne Abdeckung
- teuer, preislich absolute Schmerzgrenze

Lian Li PC-7H(X)
++ 2x140mm vorne
+ Platz für 2x140mm oben (oder muss man dazu diesen häßlichen Aufsatz nutzen?)
+ Platz für 1x140mm im Seitenteil
+ 2xUSB3.0 mit Abdeckung
+/- einteiliger HDD-Käfig mit extra 2,5"-Einschüben, daher 40cm Platz für Graka
- Draht-Front find ich nicht mehr so schön, zu offen
- Häßlicher Deckel dank Schlauch-Loch und Bohrungen für häßliche Lüfterabdeckung

Lian Li PC-7FN
+ optisch zwar nicht mein Liebling aber besser als PC-7H
+ 1x140mm vorne
+ drehbarer HDD-Käfig
+ 43cm Platz für Graka
+ 5x5,25" (z.B. für Multifunktionspanel, Kartenleser, Lüftersteuerung)
+ 2xUSB3.0 mit Abdeckung
+ Deckel mit 140mm-Lüfter erhältlich
+ Seitenteil mit Lüfteröffnungen bis 2x140mm erhältlich ?

Lancool PC-K9X (wohl nicht mehr erhältlich, evtl. gebraucht)
++ fast ebenso schön wie PC-9F
++ 2x140mm vorne
++ absolut idealer HDD-Käfig, 2-teilig, mit 2,5"-Schächten, drehbar
+ daher mit nur einem Käfig 41,5 cm Platz für Graka, mit beiden nur 28,5cm (so könnte es beim PC-9F auch sein)
+ 2xUSB3.0 mit Abdeckung
+/- "nur" Stahl-Chassis
- kein Deckel mit Lüfteröffnung erhältlich
- kein Seitenteil mit Lüfteröffnung normal erhältlich (vom PC-65 sollte passen, aber woher nehmen?)

Lancool PC-65 (fast mit PC-K9X identisch, außer)
+ Front minimal weniger schön
+ Seitenteil mit bis zu 2x140mm Lüftern
- dämliche 1xUSB3.0/1xUSB2.0 Frontanschlüße -> müssten ausgewechselt werden

Mein ideales Gehäuse wäre also eine Mischung aus PC-9F und PC-K9X. Generell find ich die beiden Lancools durchdachter, praktischer und effizienter genutzt, die Lian Lis sind edler und haben die Möglichkeit eines Lüfters im Deckel.

Um mich zu entscheiden, möchte ich jetzt eure Meinung zu denk genannten Aspekten der Gehäuse und einigen generellen Dingen wissen:
- Bringen Lüfteröffnungen im Deckel wirklich was oder sind die of eher störend? Kann man da bei entsprechenden CPU-Kühlern überhaupt einen normalen Lüfter druntersetzen oder wird es da oft zu eng?
- Das gleiche zu Lüftern im Seitenteil, hier hab ich selbst bei meinem Case schlechte Erfahrungen gemacht, da der Lüfter nur auf die Oberfläche des Towerkühlers bläst. Sind die Öffnungen bei den genannten Gehäusen brauchbar (bei einer Graka mit offenem Kühler)?
- reichen die 28,5cm des PC-9F für die allermeisten Grakas oder krieg ich da mit ausladenden Kühlern Probleme?
- Kann ich für das PC-9F dieses Seitenteil nehmen, obwohl es nicht explizit dabeisteht (hab hier im Forum schonmal gelesen, dass es gehen soll) und wenn ja, kriegt man das (gebraucht) wohl irgendwie?
- Lassen sich beim PC-7H die Lüfter auch ohne diesen absonderlich häßlichen Aufsatz unter den Deckel setzen, oder gehen die nur drauf mit dem Aufsatz?
- Generelle Frage zu Aluminiumgehäusen, hab da so einiges schlimmes über Fingerabdrücke gehört, ist das wirklich so heftig? Ich liebe den Look von gebürstetem Alu, hasse Fingerabdrücke, bin aber kein sehr eifriger Putzer.
Generell wäre es auch schön zu wissen, ob es eine bestimmte Zeit im Jahr gibt, zu der Lian Li neue Gehäuse rausbringt und die ich noch abwarten sollte, oder ob das eher zufällig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.568
Was willst du mit so vielen Lüftern, bzw. Lüftern in der Seite oder dem Deckel? Ich hab ein PC-7FN mit vorne 140er und hinten einem 120er oder 140er (bin ich grad nicht ganz sicher) da drinnen werkeln aktuell 6 Platten mit 7200touren im Dauerbetrieb und keine wird deutlich wärmer als 32°C.

Ansonsten kann ich dir das Gehäuse nur empfehlen, bietet viel Platz und gute Kabelmanagementmöglichkeiten und ist komplett aus Alu gefertigt.
Du solltest dir bei einem Alu-Gehäuse allerdings bewusst sein, dass das gerne mal vibriert, gut entkoppelte Festplatten sehe ich hier als Pflicht an.

Scharfe Kanten hab ich nur beim Tausch meines Front-USB-Panels gefunden, dafür musste ich allerdings auch den Käfig für die 5,25" Schächte ausbauen, normal kommt man an diese Scharfe Kante also garnicht ran.
 

quakegott

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
939
also zu lancool kann ich wirklich nur gutes sagen - design ist gut und die verarbeitung erstklassig :) der preis stimmt auch ^^
 

Tigerfox

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.394
@Shririnovski: Ich weiss ja nicht, wieviel die ganzen Lüfter bringen, hab auch eher damit gerechnet, dass die ganzen Zusatzlüfter wenig nützen, aber wenn jetzt hier jemand sagt, Lüfter im Deckel oder im Seitenteil können extrem viel bringen, dann hätt ich schon gern welche.

Das PC-7FN ist nicht grade mein Favorit von den dreien und wäre eigtl. nur interessant, wenn die Nachteile der anderen überwiegen.

EDIT: Hab was zu den Vorteilen von Lüftern im Deckel und im Seitenteil gefunden, könnt ihr das so bestätigen? Kann mir vorstellen, dass das insbesondere beim Seitenteil sehr auf die Position des Lüfters ankommt.
Interessanterweise scheinen diese, egal ob saugend oder blasend, sogar sehr viel zu bringen, während der Lüfter im Deckel den normalen Luftstrom vorne-unten rein, hinten-oben raus kaum verbessert. Der scheint nur wirklich viel zu bringen, wenn der gesamte Luftstrom auf von unten nach oben ausgelegt wird.

Ich hab mir auch mal angekuckt, was so für Grafikkarten nicht ins PC-9F passen würden. In meinem Preisbereich (aktuell so GTX 660 und HD7870, tlw. noch GTX 660 Ti und HD7950) wären das nur sehr wenige, aber gerade Karten, die ich toll fände, wie die Gigabyte HD7950 mit WF3-Kühler oder die Inoo3D GTX 660 Ti Herculez 3000. Bei der GTX670/680 und HD 7970 gäbe es hingegen einige Exemplare.
Das alles nur, weil Lian Li nicht wie Lancool einen 2-teiligen, drehbaren HDD-Käfig verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.568
Naja ich hab halt nur ein PC-7FN zu dem ich dir was sagen kann ;)

Und zum Luftfluss, ich mach mir da nicht so die Gedanken drum, man kann eine Wissenschaft draus machen, nur bringt das den meisten Usern nicht so viel. Ich sehe das so, lieber einen sauberen Fluss von unten nach oben durch das Gehäuse als irgendwie noch seitlich belüften. Der Luftstrom muss auch garnicht so riesig sein, die hauptsache ist, die Luft im Gehäuse wird ausgetauscht. Ob du nun von vorne unten nach hinten oben oder direkt von unten nach oben belüftest ist wohl Geschmackssache, außer vielleicht beim Festplattenkäfig, falls der nichts abbekommt an Luftstrom.
Ich denke bei normaler Hardware und nicht zu großer Übertakterei wirst du bei den allermeisten Midi-Tower-Gehäusen mit zwei bis maximal drei Lüftern gut hinkommen.
 

Scamp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
305
Wie meine Vorredner schon sagten, 3 Lüfter mit 120mm oder mehr sollten eigentlich für alles reichen. Der beste Aufbau ist dabei 2 vorne rein, einer hinten oder oben raus. Mehr Lüfter ausblasend hinten oder oben bringt meistens nur der CPU etwas und hat kaum Einfluss auf MB oder GPU - kann beim Übertakten aber natürlich sehr nützlich sein.

Lian Li und Lancool setzen meist von Hause auch auf eine Belüftung mit leichtem Überdruck, dh. mehr einblasende als ausblasende Lüfter. Das hat den Vorteil, dass weniger Staub durch die kleinen Öffnungen, die nicht mit Staubfiltern versehen sind, ins Gehäuse gelangt. Hat man genauso viele Lüfter einblasend wie ausblasend montiert, erldegit sich der Effekt natürlich.

Seitenteillüfter sind übrigens meist nicht so der Bringer im klassischen ATX-Aufbau. Die GPU kann davon profitieren, wobei der Effekt je nach Aufbau des Grafikkartenkühlers stark variiert. Oft macht es nur wenige Grad C. aus, da die meisten GPU-Kühler nicht darauf ausgelegt sind seitlich belüftet zu werden. Manche Nutzer berichten sogar davon, dass ein Seitenteillüfter den restlichen Luftstrom im Gehäuse eher stört und zu schlechteren CPU-Temperaturen führt - wobei das natürlich wieder vom Kühler abhängt, ein Top-Blower profitiert natürlich sehr von einem Seitenteillüfter. Eine Ausnahme bilden Sli/Crossfire-Gespanne. Da meistens mindestens eine Karte dabei eine schlechte Luftzufuhr hat, kann ein Seitenteillüfter Abhilfe schaffen.

Für das letzte Quentchen Effizienz kommt es also ganz darauf an, welche Kühler deine Komponenten erhalten bzw. wie du deine Komponenten im Gehäuse anordnest.
 

Relaxo32

Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.948
Ahoi,

also was das Lancool PC-K9X angeht, ich habe selbst das Lancool PC-K11X. Ist Baugleich mit dem K9X, bis auf die Front.

http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/767342

Die Farbe ist aber dunkler als auf den Bildern.
Was ich zu dem Lancool sagen kann ist:
- es ist geräumig, da man beide Festplattenkäfige ausbauen kann
- meine Gigabyte HD 7950 Winforce 3x passt sehr gut rein
- es ist wertig verarbeitet, keine scharfen kannten, aber bei mir lassen sich die Seitenwände nur schwer wieder schließen
- die vorverbauten Lüfter sind... grausig, wirklich grausig, habe die LED-Frontlüfter durch non-LED lüfter von Enermax ersetzt und den hinteren durch einen BeQuiet, seitdem herrscht Ruhe
- die Temperaturen sind sehr gut (20° Raumtemperatur im Winter, 30° im Sommer), bei 20° Raumtemperatur könnte ich meinen i5-2400er passiv betreiben (Thermalright 120 als CPU Kühler) ohne das die Temperaturen über 65° steigen würden (bei voller Drehzahl der Enermax 1000 RPM)
- die Temperatur der Gigabyte bleibt auch immer bei maximal 60°
- meine HDD Temperatur liegt bei 20-25° (hab mich mal gefragt ob das nicht vllt zu kühl ist? ka)
- einziger Negativpunkt ist das Kabelmanagement, es gibt so eine Art Kabelführungsschacht welcher mit Plastikklemmen die Kabel bindet, aber das ganze ist sehr schmal Konstruiert

Ich hab keine Ahnung wie stark sich die Lancool aber zu den LianLis unterscheiden, da das Lancool schon sehr gut verarbeitet ist, müssten die LianLi ja wirklich noch was drauflegen.
Ich hab das Gehäuse damals für 50€ bekommen aber bei Alternate (Ausverkauf gewesen wohl).
Für den Preis war ist es wirklich super, für 80€ (war der Durchschnittspreis damals für das Gehäuse) hätt ich es auch noch geholt.

Hoffe das hilft vllt etwas.
Ergänzung ()

Lian Li und Lancool setzen meist von Hause auch auf eine Belüftung mit leichtem Überdruck, dh. mehr einblasende als ausblasende Lüfter. Das hat den Vorteil, dass weniger Staub durch die kleinen Öffnungen, die nicht mit Staubfiltern versehen sind, ins Gehäuse gelangt.
Das kann ich bestätigen, mein vorheriges Coolermaster Centurion 5II war ein absoluter Staubfänger. Beim Lancool hab ich das Problem nicht mehr, Gott sei Dank, da ich die Angewohnheit habe beim Saubermachen immer was kaputt zu machen xD
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfox

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.394
Danke, ich kenne das PC-K11x, aber auch wenn es bis auf die Front und die LED-Lüfter identisch mit dem K9X ist, so ist das Muster des Lüftungsgitters in der Front doch so auffällig und unschön, das es nicht in Frage käme.

Kann hier denn niemand was zu den Lüfteröffnungen im Deckel des PC-7H sagen?
 

Scamp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
305
Kannst ja nochmal im Test zum PC 7HX nachlesen, ob das mit den Lüftern im Deckel klappt. Von den Bildern her sieht's so aus, als ob es eigentlich langen sollte (Angabe aber ohne Gewähr ;) ).

Da die Tests zu jenem Modell aber alle eher verhalten ausfallen, würde ich sowieso eher ein anderes Lian-Li Modell von denen die du bereits aufgelistet hast vorziehen.

Falls der verfügbare Platz für Grafikkarten bei dir wirklich >28,5 cm sein soll, wirst du bei Lian Li unter den Midi Towern allerdings nichts finden (selbst der Lancool K9 hat nur 29,5 cm). Ob du so viel Platz auch in Zukunft brauchen wirst, kann man schwer abschätzen. Außer Dual-GPU-Karten sind aber die wenigsten Modelle dermaßen lang, und meist gibt es ja noch Custom-Designs, die auch mal etwas kürzer ausfallen. Aber für einen Accelero Extreme z.B. (der ja auch auf einigen Partnerkarten von Hause aus verbaut wird) braucht man in der Tat 29cm Platz.

Falls du dich doch auf eine Fronttür einlassen kannst, könntest du dir noch folgende (momentan oft empfohlene) Tower anschauen:

Define R4
Deep Silence
Anidées A6
Obsidian 550D

Vielleicht passen ja auch die Regler deiner Audio-Steuerung hinter die jeweilige Fronttür (nur beim Define ist da wohl wirklich kaum Platz vorhanden).

Edit: das Lancool K65 hätte durch den rausnehmbaren mittleren HDD-Käfig auch genug Platz für überlange Grafikkarten. Hat halt nicht den schönsten Innenraum ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfox

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.394
Ne, es gibt schon reichlich Midi-Tower bei Lian-Li und Lancool, die deutlich mehr Platz für Grakas bieten, entweder weil nur ein kleiner Festplattenkäfig vorhanden ist, der die Grafikkarten in den oberen PCI-Slots nicht behindert, (z.B. PC-6, PC-7H bzw. ein zweiteiliger, bei dem man den oberen Teil auch rauslassen kann (diverse Lancool), oder weil auf Höhe der Graka 5,25"-Schächte sind, wo die Graka auch reinragen kann (PC-7FN/60FN). Dann sind es meist mehr als 40cm. Beim PC-9F und 8F ist da nur der einteilige Festplattenkäfig im Weg, eine Schande, das Lian Li seinen eigenen Gehäusen nicht sowas praktisches gönnt wie den Lancools.

Nur bei Gehäusen mit durchgehendem Festplattenkäfig wie dem PC-9F oder dem PC-B25F/S und PC-8FI mit identischem Chassis gibt es da ein Problem. Die Angaben sind übrigens widersprüchlich: Beim PC-9F und PC-8FI steht sowohl beim Bild unter "Features", als auch in den Spezifikationen 285mm, ähnlich die Angabe bei Gehäusen mit kleinem Festplattenkäfig für die unteren Slots (PC-6, PC-7H, im Prospekt von 2011 bzw. 2012, sowie sämtliche Lancools der Firstknight-Serie), im Prospekt von 2011 steht für das 9F und 8FI jedoch 290mm, wie überall auch für das PC-B25F/S und für die unteren Slots beim PC-7FN/60FN, dem PC-8N und dem identischen PC-B10. Es sind zwar nur 5mm, aber die können entscheiden.

Zum PC-7H: Der Test hier bei CB war es überhaupt erst, der mich an der Montage von Lüftern im Deckel ohne die häßliche Abdeckung hat zweifeln lassen. Dort hört es sich so an, als ob es zwar theoretisch möglich wäre, mangels Mesh-Abdeckung aber nur sehr unschön realisierbar ist. Obendrein scheint es sich sowohl im Seitenteil, als auch auch im Deckel nur um Bohrungen für 120mm zu handeln, was sich jetzt gegenüber Lancool sowie den (scheinbar nicht mehr erhältlichen) Austausch-Seitenteilen für die übrigen Lian-Lis und der Deckelöffnung im PC-9F und 8FI ziemlich arm finde.

Fronttür will ich definitiv nicht mehr, auch aus vielen anderen Gründen, danke, auch wenn sie ihre Vorzüge hat.

Scheint so als wäre das PC-K9X bis auf die fehlende Lüfteröffnung im Deckel das beste Gehäuse für mich gewesen, das PC-65 ist das nächstbeste erhältliche und das PC-7H die Alternative von Lian Li, der ich aber wegen diverser Unzulänglichkeiten optischer und praktischer Natur nahezu alles andere vorzöge.

Lian Li sollte weniger exotische Ideen umsetzen, die im Grunde oft totaler Blödsinn sind und nach kurzer Zeit aus dem Programm verschwinden (PC-100 The Hammer, was ein nonsens) und endlich mal alle guten Ideen der Standardkost perfekt in einem Case verbinden.
 
Top