Einordnung der Leistung aktueller mobiler vs. Desktop Prozessoren

suboptimal

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
208
Hi All,

ich spiele mit dem Gedanken, mir ein Nootebook zuzulegen. Dabei suche ich Modelle, die mit der Performance meiner aktuellen Desktop Ausrüstung mithalten können. Neben "Officetätigkeiten" und Surfen wird die Entwicklung mit VMs ein Hauptaufgabengebiet sein.

Ich plane 4 GB Ram und eine zusätzliche, externe HDD, bzw. zukünftig eine SSD einzusetzen, während die Grafik aus meiner Sicht "onboard" erfolgen kann.


Mir fällt es derzeit noch schwer einzuschätzen, welche mobile CPU mindestens die Leistung meiner Desktop CPU (E8200) abbildet, da ich im mobilen Segment nicht wirklich bewandert bin.
Daher freue ich mich über Meinungen, Hinweise auf Artikel, die auf diese Thematik eingehen oder konkrete Benchmarks.

Danke schonmal und Grüße
suboptimal
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.609
sämmtliche Geräte mit Core i5 5xxM oder Core i7 XXX entsprechen deinen anforderungen. Es kommt halt immer drauf an, was man im Endeffekt ausgeben will, denn der Preis spielt bei Notebooks eine enorm grosse Rolle.
 

suboptimal

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
208
Ja, du sprichst es an. Der Core i5 dürfte bereits über der angestrebten Grenze der Kosten des Systems liegen. Wie ist denn der Core i3 330M einzuschätzen?
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.609
allgemein ist die Core i5 5xxM Serie um einiges schneller wie die Core i3 oder der Core i5 430M, denn die gehen nur bis maximal 2.53ghz, wobei der kleinste der 500er Serie bis 2.93ghz geht, was schon ein beachtlicher unterschied ist.

Der Core i7 620M ist z.b. schon sehr intressant, mit seinen 4mb Cache und 2x3.33ghz :)
 

suboptimal

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
208
Ok, ich ich sehe das ähnlich wie Ihr.

Habe die Modelle nun bei Intel direkt verglichen. An den Chache des 8200 scheint sowieso keiner ranzukommen. Der i5 schafft im Turbomodus näherungweise den Takt des 8200.

Klar sind die i5 und i7 interessant, nur leider bringen sie im mobilen Bereich meistens irgendwelchen Beifang, wie z.B. extra 3D-Bechleuniger, mit sich, die ich mobil nicht wirklich benötige. Auch dürfte ich mir die Leistung, gerade im Turbomodus, durch eine entsprechend geringere Laufzeit des Akkus erkaufen.

Echt schwierig. Zumindest scheint auch der i3 330 kein Supersparmodell à la Celeron zu sein.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.609
Naja, der Takt ist mittlerweile nicht mehr vergleichbar... ein Core i3 330M mit 2x2.13Ghz steckt z.b. einen Core2Duo P8600 mit 2x2.40ghz fast in die Tasche... Bedingt durch das verbesserte Hyperthreading. Abgesehn davon besitzt der Core i3 keinen Turbomodus, und ist somit auf den tatsächlichen Takt beschränkt.

Schaue dir die Auflistung vom #4 an, da tauchen auch ein paar Desktop CPU´s auf.

Die mobilen Core i CPU sind mit den Desktop Core i CPU´s zu vergleichen, bei gleichem Takt. Diesen "Beifang" bieten alle aktuellen CPU´s dieser Klasse.

An deiner Stelle würde ich mich nach einem Core i5 5xx oder einem Core i7 6xx oder halt QM umschauen. Das sind die z.Z. stärksten CPU´s aufm Markt. Bei den Core i 5 CPU´s hast denn meist noch ne Grafikkarte integriert, womit man wiederrum extra abwärme & stromverbrauch einsparen kann, da keine extra Grafikkarte verbaut werden muss (soviel zum Beifug den man nicht braucht...).
 
Top