News Enermax StarryFort SF30: Ovale Lüfterrahmen setzen farbige Akzente am Gehäuse

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.788
In 2019 noch ein Case ohne USB-C rauszubringen...Naja!
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.788
Ein gutes Case sollte viele Jahre halten!
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.052
Wäre wohl besser gewesen man hätte nur eine LED Blende eingesetzt, bei der man Lüfter nach Wahl einsetzen kann welche dann eben wie LED Lüfter ausschauen. Außerdem ist das Gehäuse zu schmal, nur 157mm Kühler ist ein wenig eng. Grafikkarten wie die RTX 2070 Armor mit 155mm breite würden gar nicht mehr funktionieren, wird ja schon bei 140mm Karten zu eng für die Abluft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hd5m

Ensign
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
189
das sind Rechtecke mit aberundenten Kanten, Oval ist hier wohl nicht das selbe wie die Lobhudelei eines Labels
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.731
Mehr als optischen Firlefanz wie RGB und Co. haben die Hardwarehersteller aktuell offenbar nicht auf dem Kasten. So gut wie nichts wirklich Neues, was man mal als einen Fortschritt ansehen könnte.
Jetzt halt RGB in einer anderen Form.

Ist schon irgendwie öde.
 

WindowsKillah

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
23
Mir gefällt eine runde Beleuchtung besser als das ovale aber gut ist ja Geschmackssache.

Mittlerweile gibt es zu Gehäusen einfach kaum Innovation bald wird ein PC wie ein Christbaum leuchten aber immerhin in RGB :D
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.579

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.078
Sieht interessant aus..und irgendwie beinahe schlicht im Vergleich zu anderen LED-Gehäusen. Würde meines aber nicht werden... kein 5 1/4"-Schacht.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.047

Dark-Silent

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
716
Für rund 90 Euro ab Lager erhältlich und damit aktuell teurer als vergleichbare Produkte mit ähnlicher Ausstattung
Die Farbwahl erfolgt entweder über einen Button am Gehäuse, über den eine Anzahl Effekte eingestellt werden kann, oder über Mainboards von
Asus, ASRock, MSI und Gigabyte.

Ja herstellerübergreifende RGB Kompatibilität ist heute längst noch kein Standard und kostet halt :volllol:

Genauso langweilig oder spannend wie Runde... aber man kann es ja mal versuchen ... (als Innovation zu verkaufen ) 😂
Wenn was Päbstlich konservativ gestaltet ist heißt es auch immer nix neues langweilig. Zugegeben es ist jetzt auch nicht gerade die quadratur des Kreises 💽 aber wenigstens eine sogar ein klein bisschen ansprechende variation zum optisch runden Einerlei. Das sag sogar ich als bekennender RGB Wahn genervter.

Seit der Erfindung der Brille sehen alle Brillen im Grundansatz gleich aus. Genauso langweilig oder spannend wie runde so kann das mit Brillen einfach nicht weitergehen. Egal wie man was macht irgendwas ist doch immer verkehrt. Heutzutage scheint es wohl einfach der gute Ton zu sein, egal zu was hauptsache was gemeckert haben.

 
Zuletzt bearbeitet:

shadowrid0r

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
951
... So gut wie nichts wirklich Neues, was man mal als einen Fortschritt ansehen könnte...
Wie soll das gehen bei ´normierten´ PC Formaten für alles? Motherboards, RAM Bausteine, Laufwerke, Netzteile, Kühler, Lüfter... haben, damit es zueinander und universell in jedes Gehäuse passt, ein bestimmtes Format mit bestimmten Abmessungen. Von diesen genormten Maßen und Konstruktionsgebilden hängen die Hersteller weltweit ab.
Ein ´Fortschritt´ wurde und war nur durch ´weglassen´ erreicht.
5.25" Riesen Disketten...
5.25" Festpaltten...
Bandlaufwerke...
Wer also nicht nach Standards produziert wird sein Zeug nicht an den Kunden bringen können.
Was nutzt dir ein Gehäuse was in deinem Sinne etwas Neues und Fortschrittliches darstellt, wenn da nix Standardisiertes mehr passt?
Seit den ersten PC Gehäusen für Consumer vor rund 30 Jahren hat sich bis heute doch nur etwas im Design geändert. Außer Farbe, Glas, RGB entsprechen heutige Gehäuse im Grunde auch nur den von Anno Dunnemal auf Grund der Standards der zu verbauenden Teile...

Die Gehäuse die mit Design und Funktionalität spielen (InWiN und ä.) sind schön aber oft zu teuer... Wie dieses gedrehte 30Kg ALU Gebilde für 5.500 €
https://www.computerbase.de/2018-12/in-win-z-tower-preis/
 

Hito360

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
803
sehen alle "gamer" tower inzwischen gleich aus. was nicht gut ist. wenn die einzige Innovation die ovale Beleuchtung ist, seh ich schwarz fuer hohe Verkaufszahlen (abgesehen von allen anderen Missgeschicken)


wird schwer damit User zu bewegen von einem ordentlichen/guten Tower aus 2011+ auf dies Mittelmass zu wechseln und dafuer auch noch zuviel zu bezahlen...
 
Top