[Erfahrungsbericht] Leadtek 6600GT mit Zalman VF700

jensr

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
8
Vorwort
Obwohl die meisten GerForce 6600GT von Leadtek nicht den Referenzkühler, sondern einen etwas größeren und leiseren Kühler besitzen, ist dieser für Silent-Systeme immer noch um einiges zu laut. Da es zur Zeit noch keine vernünftigen Kühllösungen für die 6600GT gibt entschied ich mich für einen Kühler von Zalman, dem VF700-AlCu, da mich diese Firma bereits überzeugt hat. Es sollte die Aluminium-Kupfer Variante werden, da der Vollkupferkühler nur minimal bessere Kühlleistung besitzt, dafür aber ca. 90g schwerer ist. Diese wollte ich dem AGP-Slot nicht zumuten.

Installation
Der Zalman kommt in der gewohnten Plastikverpackung, zusätzlich sind 8 Speicherkühler, benötigte Schrauben, Rückplatte, Wärmeleitpaste, ein 4-Pin zu 3-Pin Strom-Adapter und Installationsanleitung dabei.

Zunächst wird die Karte natürlich ausgebaut und am Besten sollte man auf einer Antistatischen Unterlage arbeiten um die Karte nicht zu beschädigen.

(1) Der alte Kühler ist einfach von der GPU zu lösen, indem man die 2 weißen Klemmen auf der Rückseite der Grafikkarte zusammendrückt. In meinem Fall ist der Kühler durch die Druck-Federn abgesprungen. Sollte es nicht dazu kommen, kann man den Kühler durch vorsichtiges Hin- und Herbewegen entfernen.

(2) Der GPU wird am Besten mit einem fusselfreiem Stoff und z.B. Reinigungsbenzin von alter Wärmeleitpaste bereinigt. Kein Reinigungsmittel verwenden welches Rückstände hinterlässt, da diese beim Betrieb extrem heiss werden können und die GPU beschädigen.

Zunächst werden die beiden Halterungen mit Gegenstücken und Gummischutzringen dazwischen auf die Karte geschraubt, danach die Rückplatte (3) darauf schrauben.

Leider passen die RAM-Kühler nicht auf die Karte, da zwischen dem VF700 und den Rambausteinen nicht genügend Platz vorhanden ist.

(2) Nun einen kleinen Tropfen Wärmeleitpaste auf die Mitte der GPU auftragen und am Bestem mit einem Stumpfen Schaber die Paste gleichmäßig verteilen und schließlich den Kühler vorsichtig abwechselnd auf die beiden Halterungen schrauben, bis er fest sitzt. (4)

bild1.jpg

bild2.jpg

bild3.jpg

bild4.jpg

bild5.jpg


Ergebnis:
Die Montage ist sehr einfach und dauert ca. 10-15 min. Der Kühler ist zwar sehr schön, das optische Ergebnis sieht jedoch etwas merkwürdig aus. Der Kühler geht etwa 3 cm über die Karte hinaus, also muss man aufpassen, dass noch genügend Platz zwischen Karte und Gehäusewand für den Kühler ist. Die Idee den Kühler um 180° gedreht auf die Karte zu schrauben funktioniert leider nicht, da man dann das gute Stück nicht mehr auf das Motherboard bekommt. Die Lautstärke ist auf unhörbar gesunken, natürlich nur am 5V Anschluss, welcher aber vollkommen zur Kühlung ausreicht.
Die Temperaturen der Karte wurden vor und nach der Montage mit R4 Standalone Visualisation und Doom 3 getestet. Als Ausleseprogramm hat RivaTuner beste Dienste geleistet.
Anmerkung: Die Karte wurde auf Kerntakt 570 MHz und Speichertiming 1100 Mhz übertaktet, daher können die Werte vom Original etwas abweichen.

vorher
Idle-Temperatur: 44°
R4 Standalone Visualisation 1280x1024 @ ~90 Fps:
r4_1280x1024.jpg


Doom3 1280x1024 High Quality @ ~60 Fps:
doom3_1280x1024.jpg



nachher
Idle-Temperatur: 38 °
R4 Standalone Visualisation 1280x1024 @ ~90 Fps:
r4_1280x1024.jpg


Doom3 1280x1024 High Quality @ ~60 Fps:
http://www.vibez-net.de/computer/grafik/new/doom3_1280x1024.jpg

Fazit:
Das Ergebnis ist verblüffend. Die Temperatur im 2D Betrieb ist zwar nur um ca. 6° gesunken, aber in R4 liegt die Temperaturspitze bei 54° statt 73° (19° Differenz) und in Doom3 bei 60° statt 88° (28° Differenz). Für ca. 25€ ein absolut befriedigendes Ergebnis und schließt man den Ventilator an den 12V-Anschluss an, kann man die Kühlwerte nochmal verbessern, wobei die Lautstärke dann natürlich auch steigt. Da kommt die Frage auf, warum die meisten Grafikkartenhersteller fast immer winzige Schreihälse auf die Karten bauen. Wahrscheinlich um im Konkurrenzkampf den Preis niedrig zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

jensr

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
8
Re: Leadtek 6600GT mit Zalman VF700

Das letzte Bild ging nicht, meckert, dass zuviele Bilder!
Kann man die Bilder auch ins Forum laden?
 
G

Green Mamba

Gast
Re: Leadtek 6600GT mit Zalman VF700

Joa, du kannst Bilder auch als Anhang an den Post hängen. Die anderen Bilder solltest du auch aus Rücksicht auf die Modem-User ohne Tags einbinden. ;)
Schöner Bericht! Mit welcher Software hast du die Messungen vorgenommen? Ich werde mir den Kühler auch zulegen. :)

PS: Die überflüssige Diskussion hab ich wie angekündigt einfach mal entfernt, war ja ziemlich offtopic. :p
 

jensr

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
8
Alles klar, werde ich morgen ändern!
Die Messungen habe ich einfach mit RivaTuner gemacht! Die kann man dann auch in einer Datei abspeichern lassen.
 

a!i3n

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.673
Schöner Bericht :daumen:!
Haste du auch schon ausprobiert umwieviel besser
sich die Karte übertakten lässt? Oder reicht dir die
Karte auch so ;)
mfg
Max
 

jensr

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
8
Ich habe die Karte ja bereits auf 570/1100 übertaktet, ich wollte es jetzt nicht übertreiben und bin an dem punkt stehen geblieben! Ein paar Mhz mehr würde ja auch keinen großen Unterschied mehr machen!

@monkysoldat
Über die hohen Temperaturen habe ich mich auch schon gewundert...
Ich habe ForceWare 66.93 installiert!
Meinst du das ist Treiberabhängig?
 
G

Green Mamba

Gast
Ja, beim aktuellen offiziellen Beta-Treiber werden bei vielen höhere Temps angezeigt, aber wohl nicht bei allen, und nur bei den Referenzkühlern. Schau mal hier.

Naja, scheint bei dir ja sowieso nicht zuzutreffen. :)
 

-=|MaToLA|=-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
301
Hi! Das Problem mit den Speicherkühlern hab ich ganz einfach gelöst, indem ich die Hälfte der Zacken mit nem Dremel abgesägt hab. Dann passen sie genau unter den GPU-Kühler.

Die Qualität der Bilder ist leider nicht die beste, Digicam kaputt und Handy hat nicht die beste Auflösung. Aber eigentlich erkennt man schon was ich meine.
 

Anhänge

  • msgpart2.jpg
    msgpart2.jpg
    18,6 KB · Aufrufe: 313
  • msgpart.jpg
    msgpart.jpg
    19 KB · Aufrufe: 292
  • msgpart3.jpg
    msgpart3.jpg
    12 KB · Aufrufe: 313
Werbebanner
Top