Erweiterte Dateifreigabe/Beretigungen WinXP

Rammsie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Erweiterte Dateifreigabe/Berechtigungen WinXP

Hallo Leute, ich bin gerade dabei mich ein wenig in die erweiterten Dateifreigaben (NTFS) von XP reinzufuchsen, um Ordner von meinem PC im Netzwerk nur für bestimmte User bzw. PC's freizugeben.

Nach den Anleitungen die ich gefunden habe, bin ich folgendermassen vorgegangen :

1. "Einfache Dateifreigabe verwenden" deaktiviert

2. XP-Benutzerkonto mit den selben Daten (Benutzername+PW) wie auf PC 2 eingerichtet

3. Einen Ordner freigegeben und dort bei den Berechtigungen den Benutzernamen von PC 2 eingetragen


Es funktioniert, ausser PC 2 kann niemand auf den Ordner zugreifen. Habe aber folgende Fragen :

- Muss ich wirklich für jeden PC, dem ich im Netzwerk etwas freigeben möchte, ein Benutzerkonto auf meinem PC einrichten? An sich ist das ja kein Problem, aber mich stören dann die ganze Profile beim XP-Anmeldebildschirm.

- Wenn ich nun auf einem dritten PC, ein Benutzerkonto mit den selben Daten (Benutzername+PW) wie auf PC 2 einrichten würde, kann ich dann von dort auch auf die Freigabe zugreifen?


Wer kann mir helfen?
 
Zuletzt bearbeitet:

reddemon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
73
du musst die benutzer nicht erfassen, eine freigabe kann auch mit einem benutzer eingebunden werden, der lokal nicht exisitert.
dann musst du allerdings das passwort jedes mal eingeben (evtl kann xp das auch zwischenspeichern, ka habe akutell kein xp system zum testen zur hand)

du kannst auch einen benutzer erstellen, der für das share verwendet wird z.b.:

"freigabe" mit pw "123" -> wenn du die berechtigungen richtig setzt, können nun alle pcs im netzwerk deine freigabe mit diesem benutzer einbinden und verwenden
 

blablub1212

Commodore
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.115
nö musste nicht aber die anderen müssen dann halt ein passwort eingeben

mit:

net use T: \\Servername\Freigabe Passwort /user:Benutzer /persistent:yes

kannst die freigabe auch direkt als netzlaufwerk einbinden auf den weiteren pcs (steht dann im arbeitsplatz)
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Und wo richte ich das PW ein, das dann zum Zugriff benötigt wird?
 

blablub1212

Commodore
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.115
das kommt von dem benutzer den du anlegst, also z.b.:
du legst einen neuen benutzer an bei dir mit namen: LAN
und passwort: freigabe

anschließend erstellst du eine neue freigabe für: D:\Musik mit dem Freigabenamen Musik und berechtigst hierbei den Benutzer LAN zum lesen.

deine rechner ip ist 192.168.1.100

bei den rechner denen du dann den zugriff auf deine musikgewähren möchtest gibst du in der commandline
(win-taste + r -> cmd -> enter)
folgenden befehl ein:

net use Z: \\192.168.1.100\Musik freigabe /user:LAN /persistent:yes

dann wird ein neues laufwerk Z: erstellt mit dem inhalt deiner freigabe musik


ergänzung:
oder du gibst im explorer \\192.168.1.100 ein drückst enter, dann ploppt ein neues fenster auf das dich nach nutzer und passwort fragt und hier gibst als nutzer LAN ein und als passwort freigabe
hierbei wird kein netzlaufwerk erstellt sondern nur temporäres lesen ermöglicht. find ich persönlich umständlicher wenns oft gebraucht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

reddemon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
73
du erstellst wie gesagt einen benutzer (z.b. "freigabe") und definierst für diesen irgent ein pw.
anschliessend bindest du auf allen anderen pcs die freigabe ein:

im arbeitsplatz - extras - netzlaufwerk einbinden
dort gibst du \\DEINPC\FREIGABE ein
anschliessend musst du auf den link unten (freigabe mit anderen anmeldeinformationen einbinden oder so) klicken und das share mit dem zuvor erstellten benutzer freigabe einbinden
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
OK, soweit verstanden, glaub ich. :freak: ;)

du musst die benutzer nicht erfassen, eine freigabe kann auch mit einem benutzer eingebunden werden, der lokal nicht exisitert.
dann musst du allerdings das passwort jedes mal eingeben
Hier zu nochmal : Wie kann ich einem Benutzer, der lokal nicht existiert, eine Freigabe erteilen? Und wo richte ich das PW ein, das da eingegeben werden muss?
 

blablub1212

Commodore
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.115
ich glaub du hast mit dem lokal nicht exisitiert falsch verstanden :)
wenn du die freigabe über windows realisieren willst muss dafür zumindest auf dem rechner auf dem du sachen freigibst also bei dir ein nutzer bestehen, entweder dein eigener account oder ein für die freigabe eigens erstellter nutzer. dieser nutzer muss jedoch nicht bei den pcs existieren bei denen die freigabe eingebunden werden soll.
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Alles klar, jetzt hab ich es verstanden. :)

Vielen Dank an euch beide!

Vorerst alle Probleme erledigt...
 
Top