News eSport-Schulmeisterschaft: Deutsche Schüler auf dem zweiten und dritten Platz

ChrisDeTipps

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
169
Mit den World eSport-Schulmeisterschaften möchten die Verantwortlichen aus der Ukraine Schüler weltweit zum kompetitiven Zocken einladen. Bei der ersten Veranstaltung dieser Art konnten sich die deutschen Teams aus Darmstadt und Berlin-Lichterfelde gegen andere Teilnehmer durchsetzen und den zweiten und dritten Platz belegen.

Zur News: eSport-Schulmeisterschaft: Deutsche Schüler auf dem zweiten und dritten Platz
 

Roche

Banned
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.873
Nein, das gefällt mir gar nicht. Schüler sollten sich aufs Lernen konzentrieren und nicht auf eSport.
Aber was weiß ich schon...
 
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
189

Zegermann

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
132

Roche

Banned
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.873

Scr1p

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.434

domian

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.075
Also ich habe in Videospielen mehr Englisch und Geschichte gelernt als in der Schule :D
Das ist traurig, wobei ich nicht ganz sicher bin, ob es es zwangsläufig an den Lehrern liegt, sondern an der mangelenden Lernbereitschaft. In Assetto Corsa habe ich auch gerlernt mit hochmotorisierten Autos umzugehen, aber lässt sich das 1:1 auf den Alltag projezieren...
Ergänzung ()

Gleichgesinnten aus anderen Kulturkreisen zu begegnen ist mMn unglaublich wertvoll.
Ja und was hat das nun unbedingt mit ESport zu tun? Es ist ja nun nicht so, dass ESport den interkulturellen Austausch erfunden hat. Das gab es schon zu meiner Zeit.
 

Coca_Cola

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
10.154
Schade das es kaum noch echt Vorbilder gibt, die eSport Freaks sind es bestimmt nicht.
 

boonstyle

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.864
Das ist traurig, wobei ich nicht ganz sicher bin, ob es es zwangsläufig an den Lehrern liegt, sondern an der mangelenden Lernbereitschaft. In Assetto Corsa habe ich auch gerlernt mit hochmotorisierten Autos umzugehen, aber lässt sich das 1:1 auf den Alltag projezieren...
Ergänzung ()



Ja und was hat das nun unbedingt mit ESport zu tun?
WIchtiger Punkt auch, dass man in der Schule je nach Schulform, Bundesland, Schulausrichtung zwischen 4-8 Stunden Englisch hat und Videospiele wahrscheinlich in anderem Umfang gespielt werden.

Muss aber sagen, dass es mir genauso ging, es gab schlicht für viele Spiele auf dem Commodore, NES, SNES keine deutschen Übersetzungen. Ist nicht das schlechteste und ein ziemlich schöner Nebeneffekt (einer der vielen Positiven, was nicht heißt, dass es keien negativen gibt).

Natürlich ist die Aufmerksamkeit bei einem Spiel höher als im Unterricht, da Videospiele schlicht Unterthaltung sind. Lernbereitschaft ist hier nicht mal das Problem, Unterricht folgt einer didaktischen Struktur während man beim Videospiele durch Kontext viele selber lernt und erschließt, ist ein anderer Lerneffekt mit anderen Vor- und Nachteilen.
 

WhyNotJasch

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
53
Ok Boomers wir haben es verstanden. E-Sport ist scheiße während der Schulzeit, weil ja dann der Geist verkümmert und man Brutal wird. Aber Sportunterricht und Musik ist gut und wichtig und bla bla usw.

BTW Ich bin nicht der Meinung das E-Sport ein Schulfach werden sollte, dafür ist es zu nutzlos für Schüler. Es sollte aber nichts gegen AGs oder so etwas wie Bundes(e-sport)spiele sprechen.

An alle Boomer die mich beleidigen weil ich angeblich zu Dumm bin die Jahrgänge in die richtigen Generationsbezeichnungen einzuteilen: PS: Ich weis welche Jahrgänge wo rein gehören. Finde aber den Ansatz das dieses Meme vefolgt passender.

6adc80f.jpg
 
Zuletzt bearbeitet: (Meinungserweiterung)

boonstyle

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.864
Ok Boomers wir haben es verstanden. E-Sport ist scheiße während der Schulzeit, weil ja dann der Geist verkümmert und man Brutal wird. Aber Sportunterricht und Musik ist gut und wichtig und bla bla usw.
Naja ich würde E-Sports nicht mit dem Sportunterricht vergleichen, denn der hat einen wichtigen Zweck.
Musik kommt da schon eher dran.

Bin kein Feind von ESport würde aber kein Fach haben wollen mit diesem Inhalt. ESport ist Unterhaltung wie Fernsehen, dafür gibt es auch kein Fach. Aber es gibt an vielen Schulen freiwillige Angebote wie AGs etc. da passt soetwas rein.
 

maggel

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
957
zocken und e-sport... wieso nennt mann das Sport ich verstehe es nicht.

ansonsten finde ich es ganz cool wen den kids auch mal über die schulter geschaut wird und sie etwas anerkennung für ihr gezocke bekommen.

es ist teilweise wirklich beeindruckend wie schnell sie im game reagieren können.

mfg
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.690
Ok Boomers wir haben es verstanden. E-Sport ist scheiße während der Schulzeit, weil ja dann der Geist verkümmert und man Brutal wird. Aber Sportunterricht und Musik ist gut und wichtig und bla bla usw.
Deine Einstellung ist genauso festgefahren und somit undynamisch wie die deiner Meinung nach die Boomers haben. Man kann Zocken nun auch nicht als Gott gegeben und Super, die einzige und richtige "Methode" zur Verbesserung des Wissens und Zusammenarbeit preisen.
Man kann sicherlich das Thema Gaming mehr einbeziehen aber echte körperliche Betätigung ist immer noch vorzuziehen bei so viel Übergewicht das inzwischen rum getragen wird. Und was will man dafür weglassen für Themen in der Schule? Musik? ja super, schöne kulturelle Nieten die nicht einmal mehr wissen was eine Blockflöte ist. Nicht das mir Musik in der Schule oft Bock gemacht hat aber das ist sicherlich auf das Thema "Musik" zurückzuführen.
 
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
189
Aber was wird denn im eSport Bereich gespielt? AoE? Wohl eher nicht. Geschichte wird da also wohl weniger gelehrt.
Na grade AoE is sehr eSport tauglich aber halt ziemlich in die Jahre gekommen.
Verstehe aber natürlich was du meinst. So nen EU4 wird da eher nicht gedaddelt. Ging mir eher so alg um Viedeospiele in der Jugend
 

Niklagaming

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
224
Ok Boomers wir haben es verstanden. E-Sport ist scheiße während der Schulzeit, weil ja dann der Geist verkümmert und man Brutal wird. Aber Sportunterricht und Musik ist gut und wichtig und bla bla usw.
Die Boomer finden es bestimmt auch total blöd das in der Schule Sport unterrichtet wird. Die Kinder sollen schließlich was lernen und kein Fussball spielen!
 

domian

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.075
Muss aber sagen, dass es mir genauso ging, es gab schlicht für viele Spiele auf dem Commodore, NES, SNES keine deutschen Übersetzungen.
Nunja bedingt gebe ich dir recht, aber das ist nichts im Vgl. zum lesen von englischen Büchern, oder die Sprache auch zur Kommunikation zu nutzen. Das man durch ESport eine Fremdsprache lernt, halte ich für eine Schutzbehauptung, um das Zocken zu relativieren und zu rechtfertigen...
 
Top