[Excel] Mittelwerte erstellen, wenn Zelle davor gleich ist

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.232
Hallöle,

Ich habe einen großen Datensatz eines Temperatursensors. Der spuckt mir mehrfach am Tag Werte aus und diese werden in einer Datenbank gespeichert. Damit die Datenbank nicht tausende von GB groß wird, werden nach und nach zwischendaten gelöscht und Mittelwerte gespeichert. Alles älter als 3 Monate liegt nur 4 mal am Tag vor, alles was jünger ist teilweise 100-fach. (Es gibt noch zwischenschritte, 1Monat, 2Monate etc. aber so ist es einfach zu erklären).

Nun hätte ich gerne Tagesdurchschnittswerte.
Die Funktion Mittelwert(), Mitterlwertwenn(), mittelwertwenns() kenne ich - nur kriege ich es damit nicht hin.
Ich möchte das gerne automatisiert schaffen, mir liegen über 30.000 zeilen Daten vor, die möchte ich nicht per Hand einzeln in einen Mittelwert packen.

Ich hänge mal eine testmappe an. Sie zeigt ganz gut was ich meine.

Kann mir da einer helfen?

Edit: in Zelle E5 kann man mal das hier einfügen:
=MITTELWERTWENNS(B:B;A:A;A3)
Das klappt auch so wie ich will! ABER "A3", also die Kriterien1-Zelle muss automatisch geändert werden, und zwar in einem fortlaufendem Datum :-/

Edit2: oh man ey...7 Minuten nachdem ich den Thread geöffnet habe, komme ich selber auf die Lösung-.- Manchmal bringt es tatsächlich etwas, wenn man sich die Problemstellung aufschreibt^^

Lösung: Ich erzeuge eine neue Spalte mit dem vorliegenen Datumsbereich. Und beziehe "Kriterien1" auf diese Spalte und ziehe mein Mittelwertwenns() einfach runter :-)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.186
Wie wäre es mit einer Pivot-Tabelle?

Datum und die Temperatur als Mittelwert dann eine Bedingte Formatierung drüber, je nach Wert = die passende Farbe!

Der Pivot ist egal wie viele Werte vorliegen, ich habe hier Blätter mit ca. 1 Mio Zeilen und gut 100 Spalten und die Pivot macht kein ärger.

Anhang Test-Mappe-Nitschi-CB.xlsx betrachten
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.232
Pivot hab ich auch mal gelernt, kann ich aber nicht so gut. Danke aber trotzdem für den Lösungsvorschlag!

Edit: habe mir deine Excel jetzt auch mal angesehen: Das ist natürlich schon sehr elegant!
Das einzige was nur nicht stimmt (für mich aber auch null interessant) ist "Gesamtergebnis = 24,37" bei dir. Dadurch das es so unfassbar viele werte aus den letzten Tagen gibt, werden die natürlich (weil mengenmäßig) viel mehr ins Ergebnis eingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.186
Du kannst das "Gesamtergebnis" ausblenden wenn Du möchtest. Der Vorteil der Pivot ist halt es schnell und übersichtlich ist.
Der weitere Vorteil die Pivot ist nicht so "rechenintensiv" wie die Formel.

Habe es mal angepasst so dass Gesamt nicht mehr da ist und ich habe die Werte mal in - gebracht zum "testen"
Anhang Test-Mappe-Nitschi-CB (1).xlsx betrachten
 
Zuletzt bearbeitet:
Top