Ext. Platte: Partition weg, Fehler 23

dude69

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Hallo Forum, hallo Fiona!

Erstmal Gratulation zu dem tollen Forum, insbesondere an Fiona für ihre irre Geduld und Fachwissen welches ich bei vielen Posts inzwischen gelesen habe!

Ich habe (wie die meisten in diesem Forenbereich) ein Problem mit Datenerlust:

o 200er NTFS USB - Platte durch Stromverlust abgeschaltet (wobei das gute Stück normal schon auf "schnelles entfernen" optimiert sein sollte)

o Volumenname wird nicht mehr angezeigt, aber nach kurzer (aber signifikant längerer) Zeit wird die Platte erkannt als "Lokaler Datenträger". Der Versuch die Eigenschaften anzuzeigen endet in einem blockierten Fileexplorer bis ich das Ding abstecke.

o Versuche mit GetDataBack NTFS und rstudio zeigen mir, dass das gute Stück Lesefehler 23 hat... siehe Log am Ende des Posts

o Die Screenies von Testdrive folgen ebenfalls am Ende des Posts... Leider tut sich die Platte bei den Lesefehlern dann relativ schwer und macht nicht mehr weiter (bzw. so langsam, dass es mir zu mühsam ist und ich abgebrochen habe)


Meine Vermutung ist nun, dass - aus welchen Gründen auch immer - ich die Partitionstabelle verloren habe (sie wird in Testdrive zwar noch angezeigt - nicht aber in Win) in Verbindung mit Lesefehlern.

Frage 1: Siehst du / irgendwer Chancen mit einem zeitaufwendigen Testdrive-Prozess die Datenwiederherstellung zu beschleunigen oder bleibt mir nur eine TAGE- (wenn nicht Wochen-)lange Session mit rstudio zur Datenrettung?

Frage 2: Gibt es eine empfohlene Vorgangsweise zur Erstellung eines Images um nur 1x mühsam mit Lesefehlern auslesen zu müssen und die Wiederherstellungen dann mehrfach mit dem Image auf einer einwandfreien Platte zu versuchen?

Vielen Danke erstmal, und jeder Tip ist willkommen!

Anhang 1: Screens





Anhang 2: rstudio Log
R-STUDIO network edition 2.0 Build 121029 log file.
08/03/07 15:25:40

****************************** Drives Information *****************************************


Drive Id=0


* Drive Type [256 bytes]: Device
* Name [512 bytes]: HL-DT-STDVD-RW GWA-4082NCW02
+ Device Identification [4 bytes]:
* Vendor [32 bytes]: HL-DT-ST
* Product [64 bytes]: DVD-RW GWA-4082N
* Firmware [16 bytes]: CW02
+ SCSI Address [4 bytes]:
* Port Number [1 bytes]: 2
* Path Id [1 bytes]: 0
* Target Id [1 bytes]: 0
* Lun [1 bytes]: 0

Drive Id=2


* Drive Type [256 bytes]: Physical Drive,Disk
* Name [512 bytes]: HTS721010G9AT00 MCZO
* OS Object [38 bytes]: \\.\PhysicalDrive0
* R-Studio Driver [44 bytes]: WinNT\Handle\Physical
* Size [8 bytes]: 93 Gb
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Partition Size [8 bytes]: 93 Gb
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 131072
# I/O Unit [4 bytes]: 512
# Buffer Alignment [4 bytes]: 2
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 12161
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 255
* Sectors Per Track [4 bytes]: 63
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
+ Device Identification [4 bytes]:
* Vendor [32 bytes]: HTS72101
* Product [64 bytes]: 0G9AT00
* Firmware [16 bytes]: MCZO
+ SCSI Address [4 bytes]:
* Port Number [1 bytes]: 3
* Path Id [1 bytes]: 0
* Target Id [1 bytes]: 0
* Lun [1 bytes]: 0
* Bus Type [4 bytes]: IDE/ATA

Drive Id=3


* Drive Type [256 bytes]: Partition
* Name [22 bytes]: Partition0
* Size [8 bytes]: 25015 Mb
* Partition Offset [8 bytes]: 32256 b
* Partition Size [8 bytes]: 25015 Mb
* Partition Type [256 bytes]: NTFS/HPFS
+ NTFS Information [4 bytes]:
* Cluster Size [4 bytes]: 4096 b
* MFT Record Size [4 bytes]: 1024 b
* MFT Position [8 bytes]: 16384 b
* MFT Mirror Position [8 bytes]: 14998 Mb
* Index Block Size [4 bytes]: 4096 b
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Volume Size [8 bytes]: 25015 Mb

Drive Id=4


* Drive Type [256 bytes]: Partition
* Name [22 bytes]: Partition1
* Size [8 bytes]: 4981 Mb
* Partition Offset [8 bytes]: 25015 Mb
* Partition Size [8 bytes]: 4981 Mb
* Partition Type [256 bytes]: Ext2FS/XIAFS
+ Ext2FS Information [4 bytes]:
* Block Size [4 bytes]: 4096 b
* First SuperBlock Offset [4 bytes]: 1024 b
* Blocks Per Volume [4 bytes]: 1275159
* INodes Per Volume [4 bytes]: 637728
* Creator OS [4 bytes]: Linux
* Major Version [4 bytes]: 1
* Minor Version [2 bytes]: 0
* Last Mount Time [8 bytes]: 3.5.2007 14:28:36
* Last Write Time [8 bytes]: 3.5.2007 14:47:33
* Last Check Time [8 bytes]: 24.4.2007 15:21:37
* Volume Size [8 bytes]: 4981 Mb

Drive Id=5


* Drive Type [256 bytes]: Partition
* Name [22 bytes]: Partition2
* Size [8 bytes]: 39 Gb
* Partition Offset [8 bytes]: 29996 Mb
* Partition Size [8 bytes]: 39 Gb
* Partition Type [256 bytes]: NTFS/HPFS
+ NTFS Information [4 bytes]:
* Cluster Size [4 bytes]: 4096 b
* MFT Record Size [4 bytes]: 1024 b
* MFT Position [8 bytes]: 3072 Mb
* MFT Mirror Position [8 bytes]: 14998 Mb
* Index Block Size [4 bytes]: 4096 b
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Volume Size [8 bytes]: 39 Gb

Drive Id=6


* Drive Type [256 bytes]: Partition
* Name [22 bytes]: Partition3
* Size [8 bytes]: 24991 Mb
* Partition Offset [8 bytes]: 68 Gb
* Partition Size [8 bytes]: 24991 Mb
* Partition Type [256 bytes]: NTFS/HPFS
+ NTFS Information [4 bytes]:
* Cluster Size [4 bytes]: 4096 b
* MFT Record Size [4 bytes]: 1024 b
* MFT Position [8 bytes]: 3072 Mb
* MFT Mirror Position [8 bytes]: 12495 Mb
* Index Block Size [4 bytes]: 4096 b
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Volume Size [8 bytes]: 24991 Mb

Drive Id=7


* Drive Type [256 bytes]: Physical Drive,Disk
* Name [512 bytes]: Disk7
* OS Object [38 bytes]: \\.\PhysicalDrive1
* R-Studio Driver [44 bytes]: WinNT\Handle\Physical
* Size [8 bytes]: 465 Gb
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Partition Size [8 bytes]: 465 Gb
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 32768
# I/O Unit [4 bytes]: 512
# Buffer Alignment [4 bytes]: 4096
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 60801
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 255
* Sectors Per Track [4 bytes]: 63
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Bus Type [4 bytes]: USB

Drive Id=8


* Drive Type [256 bytes]: Partition
* Name [22 bytes]: Partition0
* Size [8 bytes]: 465 Gb
* Partition Offset [8 bytes]: 32256 b
* Partition Size [8 bytes]: 465 Gb
* Partition Type [256 bytes]: FAT32 (LBA)
+ FAT Information [4 bytes]:
* FAT Bits (12,16,32) [4 bytes]: 32
* Cluster Size [4 bytes]: 32 Kb
* First Cluster Offset [8 bytes]: 116 Mb
* Root Directory Cluster [4 bytes]: 2
* First FAT Offset [8 bytes]: 18432 b
* Size of One FAT Table [8 bytes]: 58 Mb
* Number of FAT Copies [4 bytes]: 2
# Active FAT copy [4 bytes]: Auto
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Major Version [1 bytes]: 0
* Minor Version [1 bytes]: 0
* Volume Size [8 bytes]: 465 Gb

Drive Id=9


* Drive Type [256 bytes]: Physical Drive,Disk
* Name [512 bytes]: Disk9
* OS Object [38 bytes]: \\.\PhysicalDrive2
* R-Studio Driver [44 bytes]: WinNT\Handle\Physical
* Size [8 bytes]: 186 Gb
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Partition Size [8 bytes]: 186 Gb
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 32768
# I/O Unit [4 bytes]: 512
# Buffer Alignment [4 bytes]: 4096
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 24321
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 255
* Sectors Per Track [4 bytes]: 63
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Bus Type [4 bytes]: USB

Drive Id=10


* Drive Type [256 bytes]: Partition
* Name [18 bytes]: BSDPart0
* Size [8 bytes]: 186 Gb
* Partition Offset [8 bytes]: 8192 b
* Partition Size [8 bytes]: 186 Gb
* Partition Type [256 bytes]: Unused

Drive Id=11


* Drive Type [256 bytes]: Mount Point,Disk
* Name [6 bytes]: C:
* OS Object [98 bytes]: \\?\Volume{b0be5127-3781-11dc-ac78-806d6172696f}
* R-Studio Driver [42 bytes]: WinNT\Handle\Logical
* Size [8 bytes]: 25015 Mb
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Partition Offset [8 bytes]: 32256 b
* Partition Size [8 bytes]: 25015 Mb
* Partition Number [4 bytes]: 1
* Partition Type [256 bytes]: NTFS/HPFS
+ NTFS Information [4 bytes]:
* Cluster Size [4 bytes]: 4096 b
* MFT Record Size [4 bytes]: 1024 b
* MFT Position [8 bytes]: 16384 b
* MFT Mirror Position [8 bytes]: 14998 Mb
* Index Block Size [4 bytes]: 4096 b
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Volume Size [8 bytes]: 25015 Mb
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 131072
# I/O Unit [4 bytes]: 512
# Buffer Alignment [4 bytes]: 2
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 12161
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 255
* Sectors Per Track [4 bytes]: 63
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
+ SCSI Address [4 bytes]:
* Port Number [1 bytes]: 3
* Path Id [1 bytes]: 0
* Target Id [1 bytes]: 0
* Lun [1 bytes]: 0
* Bus Type [4 bytes]: IDE/ATA

Drive Id=12


* Drive Type [256 bytes]: Mount Point,Disk
* Name [6 bytes]: D:
* OS Object [98 bytes]: \\?\Volume{b0be5128-3781-11dc-ac78-806d6172696f}
* R-Studio Driver [42 bytes]: WinNT\Handle\Logical
* Size [8 bytes]: 39 Gb
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Partition Offset [8 bytes]: 29996 Mb
* Partition Size [8 bytes]: 39 Gb
* Partition Number [4 bytes]: 3
* Partition Type [256 bytes]: NTFS/HPFS
+ NTFS Information [4 bytes]:
* Cluster Size [4 bytes]: 4096 b
* MFT Record Size [4 bytes]: 1024 b
* MFT Position [8 bytes]: 3072 Mb
* MFT Mirror Position [8 bytes]: 14998 Mb
* Index Block Size [4 bytes]: 4096 b
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Volume Size [8 bytes]: 39 Gb
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 131072
# I/O Unit [4 bytes]: 512
# Buffer Alignment [4 bytes]: 2
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 12161
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 255
* Sectors Per Track [4 bytes]: 63
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
+ SCSI Address [4 bytes]:
* Port Number [1 bytes]: 3
* Path Id [1 bytes]: 0
* Target Id [1 bytes]: 0
* Lun [1 bytes]: 0
* Bus Type [4 bytes]: IDE/ATA

Drive Id=13


* Drive Type [256 bytes]: Mount Point,Disk
* Name [6 bytes]: E:
* OS Object [98 bytes]: \\?\Volume{b0be5129-3781-11dc-ac78-806d6172696f}
* R-Studio Driver [42 bytes]: WinNT\Handle\Logical
* Size [8 bytes]: 24991 Mb
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Partition Offset [8 bytes]: 68 Gb
* Partition Size [8 bytes]: 24991 Mb
* Partition Number [4 bytes]: 4
* Partition Type [256 bytes]: NTFS/HPFS
+ NTFS Information [4 bytes]:
* Cluster Size [4 bytes]: 4096 b
* MFT Record Size [4 bytes]: 1024 b
* MFT Position [8 bytes]: 3072 Mb
* MFT Mirror Position [8 bytes]: 12495 Mb
* Index Block Size [4 bytes]: 4096 b
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Volume Size [8 bytes]: 24991 Mb
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 131072
# I/O Unit [4 bytes]: 512
# Buffer Alignment [4 bytes]: 2
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 12161
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 255
* Sectors Per Track [4 bytes]: 63
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
+ SCSI Address [4 bytes]:
* Port Number [1 bytes]: 3
* Path Id [1 bytes]: 0
* Target Id [1 bytes]: 0
* Lun [1 bytes]: 0
* Bus Type [4 bytes]: IDE/ATA

Drive Id=14


* Drive Type [256 bytes]: Mount Point,CDROM
* Name [6 bytes]: F:
* OS Object [98 bytes]: \\?\Volume{b0be5126-3781-11dc-ac78-806d6172696f}
* R-Studio Driver [42 bytes]: WinNT\Handle\Logical
* Size [8 bytes]: 4672 Mb
* Sector Size [4 bytes]: 2048 b
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 131072
# I/O Unit [4 bytes]: 2048
# Buffer Alignment [4 bytes]: 2
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 1168
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 64
* Sectors Per Track [4 bytes]: 32
* Sector Size [4 bytes]: 2048 b
+ SCSI Address [4 bytes]:
* Port Number [1 bytes]: 2
* Path Id [1 bytes]: 0
* Target Id [1 bytes]: 0
* Lun [1 bytes]: 0
* Bus Type [4 bytes]: IDE/ATAPI

Drive Id=15


* Drive Type [256 bytes]: Mount Point,Disk
* Name [6 bytes]: G:
* OS Object [98 bytes]: \\?\Volume{a2cf4a33-4186-11dc-910c-00904be699f4}
* R-Studio Driver [42 bytes]: WinNT\Handle\Logical
* Size [8 bytes]: 465 Gb
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Partition Offset [8 bytes]: 32256 b
* Partition Size [8 bytes]: 465 Gb
* Partition Number [4 bytes]: 1
* Partition Type [256 bytes]: FAT32 (LBA)
+ FAT Information [4 bytes]:
* FAT Bits (12,16,32) [4 bytes]: 32
* Cluster Size [4 bytes]: 32 Kb
* First Cluster Offset [8 bytes]: 116 Mb
* Root Directory Cluster [4 bytes]: 2
* First FAT Offset [8 bytes]: 18432 b
* Size of One FAT Table [8 bytes]: 58 Mb
* Number of FAT Copies [4 bytes]: 2
# Active FAT copy [4 bytes]: Auto
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Major Version [1 bytes]: 0
* Minor Version [1 bytes]: 0
* Volume Size [8 bytes]: 465 Gb
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 32768
# I/O Unit [4 bytes]: 512
# Buffer Alignment [4 bytes]: 4096
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 60801
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 255
* Sectors Per Track [4 bytes]: 63
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Bus Type [4 bytes]: USB

Drive Id=16


* Drive Type [256 bytes]: Mount Point,Disk
* Name [6 bytes]: H:
* OS Object [98 bytes]: \\?\Volume{be0729fc-3783-11dc-90ff-00904be699f4}
* R-Studio Driver [42 bytes]: WinNT\Handle\Logical
* Size [8 bytes]: 186 Gb
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Partition Offset [8 bytes]: 32256 b
* Partition Size [8 bytes]: 186 Gb
* Partition Number [4 bytes]: 1
* Partition Type [256 bytes]: NTFS/HPFS
+ NTFS Information [4 bytes]:
* Cluster Size [4 bytes]: 4096 b
* MFT Record Size [4 bytes]: 1024 b
* MFT Position [8 bytes]: 3072 Mb
* MFT Mirror Position [8 bytes]: 93 Gb
* Index Block Size [4 bytes]: 4096 b
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Volume Size [8 bytes]: 186 Gb
+ Drive Control [4 bytes]:
# Maximum Transfer [4 bytes]: 32768
# I/O Unit [4 bytes]: 512
# Buffer Alignment [4 bytes]: 4096
# I/O Tries [4 bytes]: 10
+ Physical Drive Geometry [4 bytes]:
* Cylinders [8 bytes]: 24321
* Tracks Per Cylinder [4 bytes]: 255
* Sectors Per Track [4 bytes]: 63
* Sector Size [4 bytes]: 512 b
* Bus Type [4 bytes]: USB


*******************************************************************************************

Severity Type Date Time Message
Information Recover Recovering of selected files to G:\ started
Information Enumeration of files started for H:
Error Disk Read disk H: at position 3307771904 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Error Disk Read disk H: at position 3307772416 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Error Disk Read disk H: at position 3307771904 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Error Disk Read disk H: at position 3307772416 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Warning Recover Saving $Config attribute as G:\ Metafiles\$Extend\$RmMetadata\$Repair.$data.$Config
Success Recover Saving $Config attribute as G:\ Metafiles\$Extend\$RmMetadata\$Repair.$data.$Config OK.
Warning Recover Saving $T attribute as G:\ Metafiles\$Extend\$RmMetadata\$TxfLog\$Tops.$data.$T
Success Recover Saving $T attribute as G:\ Metafiles\$Extend\$RmMetadata\$TxfLog\$Tops.$data.$T OK.
Error Disk Read disk H: at position 3307771904 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Error Disk Read disk H: at position 3307772416 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Error Disk Read disk H: at position 3307771904 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Error Disk Read disk H: at position 3307772416 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Error Disk Read disk H: at position 3307789312 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
Error Disk Read disk H: at position 3307789824 failed after 10 attempts. Datenfehler (CRC-Prüfung) (23).
 
F

Fiona

Gast
Bei Sektorfehler kann Testdisk oft noch Dateien anzeigen, die Windows nicht mehr anzeigt und bei NTFS auf ein anderes Laufwerk kopieren.
Teste es mal.
An deinem zweiten Screen, bei dem die Partition grün angezeigt wird, drücke mal p ob deine Daten oder eine Fehlermeldung angezeigt wird.
Zurück kommst du mit q für Quit drücken.

Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 

dude69

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Wow Lady, du bist schnell... - jetzt habe ich schlechtes Gewissen dich am Samstag damit genervt zu haben!

"p" Zeigt leider nur einen leeren Rootordner an...

 

dude69

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Nachtrag zum ersten Post: Ich habe vergessen zu erwähnen, dass nach dem ersten Neustart nach dem Stromverlust WinXP auf der USB Platte mit chkdsk rumgemurkst hat, was ich dann abgebrochen habe um gegebenenfalls mit Datenrettung noch was machen zu können...
 
F

Fiona

Gast
Die Parrtition sieht wie frisch formatiert aus?
Dabei wird das darunterliegende Dateisystem überschrieben.
Testdisk kann dann nur die leere Partition anzeigen.
Dann könnte köstengünstige Datenrettungssoftware helfen, die die Daten in den Sektoren liest.
Lasse aber zur Sicherheit trotzdem noch die tiefere Suche laufen, ob ein unterschiedliches Ergebnis kommt?
Ist aber nur für Testzwecke.

Weitere Infos folgen.

Viele Grüße

Fiona
 

dude69

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Die Suche läuft bereits wieder seit ca. 1h... - allerdings hängt er beim selben Zylinder 383 / 1% wie im geposteten Screenie. Ich lass ihn mal weiterkurbeln - gibts bei Testdisk nicht eine Möglichkeit die fehlerhaften Sektoren zu überspringen damit das schneller geht? :-)
 
F

Fiona

Gast
Nein kann in Testdisk nicht eingestellt werden, um bad sectors auszulassen!
Kommt immer darauf an wieviele bad sectors es sind.
Bad sectors können den scan drastisch verlangsamen.
Bei wenige, läuft Testdisk danach wieder normal weiter.
Normal mache ich bei bad sectors auch eine Diagnose im Menü Advanced, da sich die Partition regulär noch in der Partitionstabelle befindet, und versuche über den Bootsektor direkt bei List die Daten aufzulisten.
Spart oftmals einen scan, nach Analyse.
Bei dir aber nicht nötig, da nach Analyse und Proceed die Partition richtig und ohne Fehler angezeigt wird.
Daher denke ich nicht, das sich das Ergebnis ändert und nur die leere Partition angezeigt wird.

Da es unsicher ist, ob Testdisk bei dir noch eine andere Partitionsstruktur findet und der scan die Festplatte stressen könnte, versuche gleich mal Datenrettungssoftware.
Scanne mal mit Scavenger deine Festplatte (bietet die Option bad sectors überspringen) in der Testversion und teile mal das Ergebnis mit.
Datenrettungssoftware liest die Daten normal mit eigenen Treibern in den Sektoren und kann die noch anzeigen.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

dude69

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Hi Fiona!

Scavenger findet - wie rstudio - einen Haufen Files... allerdings hab ich hier nur die Option beim Scavenger dass ich Sectorranges angeben kann (die ich logischerweise nicht weiss und erst recht alles durchscannen lassen müsste). Der Scan dauert so auch urlange und er hängt das erste Mal schon bei 1%. Dass "hinten" noch wesentlich mehr defekte Sektoren kommen weiss ich aus einem gestrigen r-studio - Scan.

Was wäre deiner Meinung nach der schnellste Weg an die Daten zu kommen? Mit einem schnellen Imagetool mal ein Image machen und das dann mit Scavenger / rstudio / getdataback beackern?
 
F

Fiona

Gast
Hierbei mußt du unterscheiden, das normale Image-Backupsoftware zumeist nicht hilft.
Du solltest ein Sektorimage erstellen oder die Festplatte klonen.
Linux oder Knoppix beschwert sich nicht so schnell wie Windows bei bad sectors.
Dort könntest du die Festplatte klonen oder ein Image erstellen.
Infos;
http://www.cgsecurity.org/wiki/Beschädigte_Festplatte
Entsprechend mußt du aber die Begfehlszeilen mit deinen Laufwerken bei old etc. ersetzen.
Restorer2000 Pro kann ein Image von einer Festplatte erstellen und wie ein Laufwerk scannen.
Speziell bei bad sectors.
Ich weiß aber nicht, ob es beim klonen hängenbleibt oder sich der scan drastisch verlangsamt.
Kann auch die Festplatte stressen.
Wenn du ungefähr den Dateibereich weißt, kannst du mit Create und Create Region nur einen Bereich für das Image erstellen und die Festplatte entlasten.
Kommen wahrscheinlich bei Sektorfehler Meldungen wie failed after 10 Read Attempts.
Kann im Fall für das klonen ignoriert werden.
Auf jeden Fall solltest du drauf achten, einen so großen Speoicherbereich zu wählen, das alle Daten vollständig geklont werden.
Geht in Restorer2000 unter Create und Create Image File oder ähnlich.
Andere Klonetools auch hier im Post weitwer unten;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553

Teile vielleicht mal mit, was du machen möchtest.

Viele Grüße

Fiona
 

dude69

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Seit etwa 1h rennt HDClone 3.2 professional, hat 1% bereits geklont und veranschlagt mir weitere 70 Stunden :-)

Das Tool bootet ja von CD und schein auf einer art Mini-Linux aufzusitzen... - meinst, dass es mit Knoppix und Konsorten manuell schneller geht?

Es muss doch ein Tool geben, welches bei den fehlerhaften Sektoren nicht lange rumfingert sondert ratzfatz weiterspringt?

Edit: Soll ichs mal mit ddrescue probieren?
 
F

Fiona

Gast
Schwierig zu beantworten.
Könnte es auch möglich sein, das HDclone abwärtskompatible mit USB1.1 Modus mit nur 12 MB/s anstatt 480 MB/s läuft?
Ansonsten wäre ddresue keine schlechte Idee.

Viele Grüße

Fiona
 

dude69

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Hallo Fiona!

Nur falls dich wunderst wieso ich mich nicht melde: Ich lass derzeit ein Image mit HDClone erstellen... ich denk ich werd mich dann so in einer Woche oder so melden wenn er fertig ist :-)
 

dude69

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Gääähn... das ist sehr, sehr mühsam. dd_rescue ist inzw. bei 3.085.148k bei einer durchschnittlichen Rate von 6kb/s -> gehts bei der Rate weiter dauerts noch 33 Tage und mehr :-(

Da die Probleme mit dem Speed / Lesefehlern erst bei 3.080.xxxk anfangen haben, spiele ich mit dem Gedanken dd_rescue abzubrechen und mit einem Offset weiter hinten (oder besser von ganz hinten rückwärts) weiterzumachen.

Die manpage ist leider nicht so aufschlussreich wie ich es gerne hätte - hat wer / hast du darin etwas Erfahrung (mit dem ziehen von Teilimages und zusammen-cat-ten?)

Gruss, Dude
 
Top