News Facebook: 60 % der Nutzer erwägen Austritt

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.172
Sophos, Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, hat in einer Umfrage ermittelt, dass 60 Prozent der Facebook-Nutzer darüber nachdenken die Mitgliedschaft zu beenden. Als Grund werden der offene Umgang mit privaten Daten, der von vielen Seiten kritisiert wird, sowie die unübersichtlichen Privatsphäre-Einstellungen genannt.

Zur News: Facebook: 60 % der Nutzer erwägen Austritt
 

x61055t

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
142
Ein "social Network" schlimmer als das Andere in Sachen Datenschutz.
 
L

Lubber

Gast
Ich empfehle Euch diese Seite zum Kurzcheck eurer Sicherheit:

http://www.reclaimprivacy.org/facebook

  • Ihr aktiviert Java-Script.
  • Logt euch bei Facebook ein.
  • Kopiert den Link von "Scan for Privacy" in Eure Adresszeile und bestätigt mit Enter.
  • Wartet die Auswertung ab.

Hier könnt ihr einen Bericht über die Seriösität der Seite sehen:
http://www.golem.de/1005/75158.html

Es werden keinerlei Informationen übermittel, alles läuft nur auf eurem Browser intern ab, es ist durch die Offenlegung des Quellcodes auch vor "heimlichen" Javascript Weiterleitungen gesichert, da dies sofort aufallen würde.
 

CR4NK

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.615
Die Meisten sind doch selbst schuld. Wer sein komplettes Leben online stellt braucht sich nicht zu wundern wenn diese Angaben anderweitig verwendet werden.
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.083
War nach den letzten meldungen von Facebook abzusehen, dass die Leute so auf eine Umfrage reagieren. Aber: Nur ein geringer Teil der User wird Worten Taten folgen lassen...leider.
 

seadog

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
147
Fragt sich jetzt ob die Daten besonders aussagekräftig sind, wenn sie von einem IT-Sicherheitsunternehmen stammen. Wie sind die Umfrageteilnehmer auf die Umfrage gestoßen?
Ich beobachte, dass viele immernoch von Studivz komplett zu Facebook wechseln, dies obwohl Facebook letztlich wesentlich schlimmer (laut den Berichten) mit den Daten umgeht als Studivz.
Ein etwas seltsames Phänomen, man geht zum schlimmeren Übel, als beim kleineren Übel (welches immerhin eine deutsche Zentrale und damit auch dem deutschen Recht unterliegt, besitzt) zu bleiben.
 
L

Lubber

Gast
Alle Freunde die bei Facebook sind, arbeiten oder studieren mit internationalem Bezug. StudiVZ ist in China oder Brasilien einfach kein Begriff, daher braucht man, möchte man Internationale Freundschaften knüpfen ein einheitliches Socialnetwork. Derzeit stellt quasi nur Facebook so etwas dar, wie ich immer wieder erfahre wenn ich im Ausland nach Socialnetwork Accounts frage.

Mit etwas Verstand und der hier gezeigten Anleitung für die Privateinstellungen finde ich Facebook aber durchaus nutzbar.
 
T

techneck

Gast
Facebook lebt auf gefährlichem Terrain. Man denke da nur an ICQ oder ähnliche "Sozial"progs. Es braucht nur eine gewisse Gruppe (die "Alpha"Gang) ein neues Spielzeug finden und schwupps ziehen die Leute von dannen.
 

gili

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
14
Naja die 60% sind aber vorsichtig zu genießen...
Es wurden nur 1588 leute befragt und die mitglieder anzahl bei fb liegt bei 400millionen menschen verteilt auf der ganzen welt!
Schwer aussagekräftige studien anzustellen
 

chaosdomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
267
Ich empfehle Euch diese Seite zum Kurzcheck eurer Sicherheit:

http://www.reclaimprivacy.org/facebook

  • Ihr aktiviert Java-Script.
  • Logt euch bei Facebook ein.
  • Kopiert den Link von "Scan for Privacy" in Eure Adresszeile und bestätigt mit Enter.
  • Wartet die Auswertung ab.
Super Seite. Der Beitrag sollte direkt unter der News angezeigt werden. Habe noch eine Einstellung gefunden die ich nicht aktiviert hatte.
Danke dafür. :)
 

NoObStYlE

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
55
Insbesondere die Änderungen an den Privatsphäre-Einstellungen in der letzten Zeit verunsichern die Nutzer, da es für diese nun kaum noch ersichtlich ist, welche und wie viele der privaten Informationen für wen öffentlich zugänglich sind. Cluley empfiehlt ein Umdenken bei Facebook, statt „Opt-out“ solle ein Wechsel zu „Opt-in“ vollzogen werden. Das bedeutet, dass die Privatsphäre-Regeln so voreingestellt wären, dass diese maximale Vertraulichkeit garantieren. Die Nutzer könnten dann selbst entscheiden, welche Informationen sie preisgeben möchten.
Ich halte es für eine Selbstverständlichkeit das nach einer Anmeldung zunächst alles gesperrt ist und der Benutzer dann selbst entscheiden darf was er der Offentlichkeit preis geben will!

Aber wie so oft können die Unternehmen ihre Datensucht nicht stillen und arbeiten eben nach dem umgekehrten Prinzip. Leider wissen wohl die wenigsten Benutzer dieser Plattform das sie nach dem Verfahren "zunächst alles freigeben, der Benutzer wird das sowieso nicht ändern" arbeiten..

Die Zahl der Befragten ist zu mager um irgendwas bei Facebook auslösen zu können.
 
S

Shattentor

Gast
Alle Freunde die bei Facebook sind, arbeiten oder studieren mit internationalem Bezug. StudiVZ ist in China oder Brasilien einfach kein Begriff, daher braucht man, möchte man Internationale Freundschaften knüpfen ein einheitliches Socialnetwork. Derzeit stellt quasi nur Facebook so etwas dar, wie ich immer wieder erfahre wenn ich im Ausland nach Socialnetwork Accounts frage.

Mit etwas Verstand und der hier gezeigten Anleitung für die Privateinstellungen finde ich Facebook aber durchaus nutzbar.
Aus den selben Gründen habe ich erst letztens meinen StudiVZ-Account gelöscht und den bei Facebook als mein einziges Social Network behalten. Versteh nicht so ganz, was an den Privacyeinstellungen so unverständlich sein soll...ausserdem soll sich keiner aufregen, wenn man in einem Social Network ist gibt man nunmal einige Dinge preis, das ist der Sinn des Social Networking -> . Das war mir auch jederzeit bewusst - wer seine intimsten Details und Adressen dort präsentiert ist selber schuld.
 

KnäckeBrot

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.302
Bin auch dafür, dass der Beitrag von Lubber unter die News kommt. Super Seite und Danke an dich, auch wenn bei mir alles als sicher angezeigt wurde :)
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.923
Wo finde ich innerhalb Facebooks eigentlich den Link zum Löschen des Accounts?
 
D

dagobert50gold

Gast
Ich hoffe wirklich, dass die "Facebook-Flut" bald zurückgeht. Praktisch alle (naja, fast alle) Seiten haben MINDESTENS einen Link zu Facebook. Als zweites kommt dann der "Gefällt mir"-Button. Als drittes dann so ein riesen "Kasten" wie bei SWR3: http://www.swr3.de

Aber dasselbe ist es auch mit wer-kennt-wen (RTL!): Selbst SWR1 hat dort eine eigene Gruppe! Der öffentlich-rechtliche Sender auf einer Seite eines Privatsenders! Das geht auch zu weit ...:mad:
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
tja ich bleib be FB. VZ is ja ne billige kopie und nur die deutschen sind dabei. FB is international und das is auch gut so. man muss ja nichts preisgeben was man nicht preisgeben will. ich poste ja auch keine sauf-fotos etc. das vll ein chef usw. das sieht/sehen könnte.
 
Top