News Fake Games: Valve entfernt 173 Schrottspiele von Steam

Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.746
#2
Ist es denn nicht zu realisieren, dass man echte Menschen nimmt, die die Spiele vorab checken ??
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.692
#3
Dem gegenüber steht das monitäre Interesse von Valve. Personalkosten werden überall gespart.
Davon ab, verdient Valve an der Kiste ordentlich mit. Die bewegen sich nicht aus Nächstenliebe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Bitte keine Komplettzitate von vorangegangenen Beiträgen. Danke.)

Axxid

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.007
#4
Ich wundere mich woher das Geld im Sammelkarten-System her kommt. Da stecken scheinbar Millionen an Dollar drin :freak:
Nur um sein "Steamlevel" zu pushen um endlich seine Screenshots ausstellen zu können.

Wird Steam selber nicht auch beteiligt ?
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
242
#5
Steam wird am Sammelkartenverkauft im Steammarket beteiligt @axxid. Diese Spiele werden aber meist von Leuten mit Bot Farmen gefarmt. Da kann man dann 28 Karten Sets für einen Key verkaufen. Im Sammelkartenmarkt liegt wirklich viel Geld. Einer von den Schrottentwicklern hat auf seinem Profil, was er sich alles so von der Steam Kohle kaufen konnte.
Ergänzung ()

Bin jetzt bei rund 16000 Verkaufen Sammelkarten. Das ist schon eine Menge Geld.
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
552
#6
Oh ja...Steam verdient sich mit den Sammelkarten und den Skins eine goldene Nase...wenn man allein mal die CS:GO Kisten, Schlüssel etc. zusammenzählt...ich glaube ich will garnicht wissen, um wie viel Kohle es da geht.

Bei jedem Kauf/Verkauf verdient Steam was, ohne dabei auch nur einen Finger zu rühren.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
242
#8
Sie haben es ja teilweise mit dem "Entwickler können nicht mehr hundert tausende Keys für Giveaways gratis erstellen" einzudämmen. Aber gibt immer noch tausende von solchen Gratis Keys und alle droppen Karten.
 

Klueze

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.015
#9
Gibt es noch jemanden wie mich den die Schrott-Spiele nicht stören? Ich nutze Steam auf eine Weise, bei der die mir nichtmal auffallen. Wenn mich ein Spiel interssiert, suche ich dieses über die Suchfunktion und kaufe es. Ansonsten habe ich keinen Kontakt zum Shop. Danach sind sie in meiner Library und fertig. So lange die Kernfunktionen von Steam nicht darunter leiden, ist mir das reichlich egal.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
907
#10
Da finden sich noch ein paar Fehler:
Die Reaktion des Unternehmens viel entsprechend deutlich aus,
Ich vermute mal, das soll von "ausvallen" kommen? ^^ ich wünsche mir ein F!


Durch das massenhafte Veröffentlichungen „nahezu identischer Produkte“ sei es Kunden schwerer gemacht worden „spaßige Spiele zum spielen zu finden“.
Entweder "die massenhaften Veröffentlichungen" oder "das massenhafte Veröffentlichen", aber so wie's da steht ist das Mist.
 

crowblade

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
440
#11
Das mit den Karten müsste mir mal einer erklären. Wer kauft die und wieso? Was ist der Sinn? Kann ich die in meinem Profil ausstellen oder so?
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.176
#12
verstehe die aufregung nicht, von amazon oder ebay fordert ja auch keiner, dass sie schei**produkte rauswerfen.

wohlgemerkt - es handelt sich hierbei weder um urheberrechtsverletzungen noch um betrug, es ist ein einfach minderwertiges produkt.

Gibt es noch jemanden wie mich den die Schrott-Spiele nicht stören? Ich nutze Steam auf eine Weise, bei der die mir nichtmal auffallen. Wenn mich ein Spiel interssiert, suche ich dieses über die Suchfunktion und kaufe es. Ansonsten habe ich keinen Kontakt zum Shop. Danach sind sie in meiner Library und fertig. So lange die Kernfunktionen von Steam nicht darunter leiden, ist mir das reichlich egal.
meine rede ;)
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.626
#13
Bis jetzt konnte keine Maßnahme greifen um die Überflutung von Schrott-Games einzudämmen, selbst die 100$ als Pay-Wall konnte wie man hier im Artikel lesen kann nicht helfen.

Solange Valve aus meiner Sicht nicht anfängt Indie-Games manuell zu Kontrollieren wird sich die Situation nicht ändern, egal mit welchen Maßnahmen sie um die Ecken kommen werden.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.267
#14
"Die Reaktion des Unternehmens viel entsprechend deutlich aus"

Fiel in diesem Fall bitte mit F.
 

Hylou

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.039
#15
Das mit den Karten müsste mir mal einer erklären. Wer kauft die und wieso? Was ist der Sinn? Kann ich die in meinem Profil ausstellen oder so?
Mit den Karten kann man craften und damit sein steam Level pushen.
Durch das steam Level werden Funktionen freigeschaltet wie Bsp mehr Freunde, das highilighten von Screenshots im Profil uvm
Musst du mal googlen, das schaltet eine ganze Menge frei
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.523
#16
Spontane Ideen die ich hätte um dem entgegen zu wirken:

1. Preis pro Spiel auf 300-500€ zur Veröffentlichung auf Steam.
2. Sammelkarten erst freischalten nachdem eine gewisse Anzahl des Spiels auf Steam verkauft wurde (sagen wir >1000) bzw. ein bestimmer Umsatz den das Spiel generieren muss, falls die Schrott entwickler auf die Idee kommen die Spiele zum Centpreis anzubieten.
 

.fF

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
928
#17
Aber ich bekomm doch durch das Kaufen und Spielen von guten Titeln auch massig Sammelkarten. Und wenn ich das Level-Spiel doch mitmache, kann ich mir doch Sammelkarten von guten Spielen kaufen, um die daraus entstehenden Abzeichen im Profil auszustellen? Wieso sollte ich mir Sammelkarten-Packs von Schrottspielen holen?
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
#18
Oh ja...Steam verdient sich mit den Sammelkarten und den Skins eine goldene Nase...wenn man allein mal die CS:GO Kisten, Schlüssel etc. zusammenzählt...ich glaube ich will garnicht wissen, um wie viel Kohle es da geht.

Bei jedem Kauf/Verkauf verdient Steam was, ohne dabei auch nur einen Finger zu rühren.
Falsch. Sobald du Steamguthaben aufgeladen hast, ist dein Geld komplett weg. Das kannst du nicht auszahlen. Klar, über opskins etc schon. Doch viele kennen solche Seiten nicht und verkaufen oder kaufen über das Steammarket.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.909
#19
Ich wundere mich woher das Geld im Sammelkarten-System her kommt. Da stecken scheinbar Millionen an Dollar drin :freak:
Nur um sein "Steamlevel" zu pushen um endlich seine Screenshots ausstellen zu können.
Und ich hab mich gestern schon beim "Surfen" in Steam gewundert, wie's Leute geben kann mit nem Steam-Level von 800 oder 1000 :o :o
Ich hab "grad" mal Level 50, und dafür mußte ich schon ganz schön aktiv werden. Bis Level 80 oder max. 100 kann ich mir noch vorstellen. Aber Richtung 1000... Das dürften von Level 990 bis 1.000 allein 100.000 XP sein, wenn ich mich nicht vertue (10x 10.000)... das ist mit lauteren/legalen Mitteln doch gar nicht zu schaffen!
Bei einem von denen stand auch im Profil irgendwas von >400x aus dem VAC ausgeschlossen... sowas spricht ja schon Bände. Nach dem, was ich hier heute gelesen habe, kann das nur ein Bot sein.

Bei mir ist das bisher just-for-fun - aber wenn man damit quasi Geld machen kann... *Kopf-schüttel* Ich frage mich nur trotzdem, was man davon hat: Man kriegt ja nirgends ne Barauszahlung o.ä. Das Geld bleibt auf dem Steam-Konto, oder? Davon kann ich mir keine neue Hardware kaufen, kein neues Auto, kein Haus, nix zu essen... Wozu also fiktives Geld schaufeln, das praktisch zu nicht viel anderem nutze ist, als bei Steam Spiele zu kaufen, die man in der Masse eh nie spielen wird. Sofern sie einen denn überhaupt interessieren... :confused:

Aber ich bekomm doch durch das Kaufen und Spielen von guten Titeln auch massig Sammelkarten. Und wenn ich das Level-Spiel doch mitmache, kann ich mir doch Sammelkarten von guten Spielen kaufen, um die daraus entstehenden Abzeichen im Profil auszustellen? Wieso sollte ich mir Sammelkarten-Packs von Schrottspielen holen?
Im ersten Schritt mal, weil Kartenpacks von Schrottspielen vergleichsweise günstig sind. Wenn Du mal guckst, was Kartenpacks von "echten" und besonders guten Spielen kosten, schlackerst Du teilweise mit den Ohren (Final Fantasy, Skyrim, Tomb Raider, u.a.).
Aber was man darüber hinaus davon haben soll, vor allem eben in dieser schieren Masse, erschließt sich mir auch nicht... (s.o.)


@Topic:
Die Aufräum-Aktion von Steam finde ich trotzdem grundsätzlich gut :daumen: Man bekommt ja teilweise echt Spiele-Vorschläge gemacht, wo man sich fragt, was das denn jetzt genau soll...
 
Zuletzt bearbeitet:

RedXon

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.066
#20
Weil diese Sammelkarten oft viel günstiger zu haben sind. Denn Leute denen es um die Abzeichen, Hintergründe oder Emotes geht, die wollen die Schrottspiele nicht, weil diese auch keine gute Artworks dafür haben. Nur jene, die nur am Verkauf, oder dem möglichst schnellen pushen des Levels interessiert sind, kaufen sich diese Karten.

Das Problem hierbei: Ein Spiel wie Witcher 3 oder ähnliche wird zwar oft verkauft und dropt dementsprechend viele Karten, diese sind jedoch relativ beliebt und bleiben so eher teuer. Bei den Schrottspielen, die Massenhaft in Bundles angeboten werden (wie oft gesehen, 20 Spiele, die niemand spielen will im Bundle für 2 €) werden dann mit Bots massenhaft Karten gedropt, die den Markt günstig überfluten können. Die Verkäufer machen zwar nur etwa 10cent pro Karte, wenn wir aber mal z.B. von 5 Drops pro Spiel ausgehen, haben wir 20x5 Karten zu 10 Cents, das sind 10€ (Minus Gebühr). Das lohnt sich für die Verkäufer immer noch.

Edit zu über mir:
Nein, aber du kannst Skins oder Gifts kaufen, die du dann für Echtgeld auf vielen Seiten verkaufen kannst.

BTW: zum hohen Level:
http://www.gamezone.com/news/steam-user-spends-13-000-to-get-to-steam-s-highest-level-3441332
etwa 50'000$ für nix verbraten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top