News Fashion Fusion & FlyingLab: Telekom und Lufthansa schicken Start-Ups in die Luft

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.330
#1
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.761
#3
Soviel Aufriss für eine Wärmedecke, neue Uniform und ne App. Gratulation ans Lufthansa-Marketing ;)
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.130
#5
:freaky:

Hauptsache n Oled 20cm vors Gesicht schnallen + Rahmen der an allen Kanten nervig spiegelt. Herrlich. Wie wärs mal mit ner Stangenbar im Heck der Maschine?
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.190
#7
Nun ja, komisch hierbei ist, was man in der Luftfahrt unter Kurz- / Langfristig versteht.
Bis das neue Materialien / Produkte ihre Zulassung bekommen.... da vergehen JAHRE. :evillol:
 

dpazra1337

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
33
#8
"Toll", diese Idee mit dem "Glass" und der NFC-Kommunikation mit den Sitzplätzen. Ich habe ein alternatives Konzept zum Informationsaustausch mit Passagieren: Wer etwas über mich wissen will (mein Namen, mein gewünschtes Getränk, egal was), fragt nacht und ich entscheide von Fall zu Fall darüber, ob, was und wie ich antworte.

Aber die Idee kommt mir ohnehin bekannt vor, es ist im Kern eine bekannte Vision, die ich, wie viele andere, schon hatte, als ich das Glass das erste Mal gesehen habe: Damit kann jemand direkten Kontext zu den Personen haben, die ihm gegenüber stehen. Im Flugzeug mag es nicht soviele sinnvolle, missbräuchliche Anwendungen geben, außervielleicht, dass auf der Brille Leute markiert werden, die man am ehesten aus dem Flugzeug schicken würde (basierend auf Alter, Geschlecht, Beschwerdehistorie, Buchungsklasse und Land in dem möglicherweise eine rechtliche Auseinandersetzung hätte), falls man mal nachträglich feststellen sollte, dass doch noch jemand anderes mit muss und einen freien Sitzplatz braucht.

Aber diese Technologie kann man dann sicher auch in andere Bereiche verkaufen. Vielleicht kann
- ein Schichtleiter mit so einer Brille rasch sehen, wer (basierend auf Erfahrung) keine Faxen macht, wenn man ihm noch eine Aufgabe nach Dienstschluss (aber keine Überstunden aufschreiben!) reindrückt,
- ein Polizist (de Maizière ist ja ein Fan von Gesichtserkennung) könnte schonmal ein bisschen gucken, wer öfter mal mit dem Handy in einer Funkzelle eingeloggt war, während es eine Demo in der Nähe gab, oder in einer anderen Datenbank steht,
- oder ein Verkäufer (Identifizierung wäre hier durch einen Chip in der Kundenkarte, der auf ein paar Meter Entfernung auslesbar ist, denkbar) könnte direkt angezeigt kriegen, welche Personen sich in der Vergangenheit als schwach im Widerstand gegen bestimmte Verkaufstaktiken oder als tolerant gegneüber höheren Preisen erwiesen haben. Mit so einem tollen Loyalty-Netzwerk a'la Payback könnten das dann auch Verkäufer wissen, bei denen man noch nie gewesen ist, etwa die lustigen Gesellen, die in der Fußgängerzone Handyverträge verkaufen.

TL;DR: Ich mag es nicht, mit Leuten zu interagieren, die einen Informationsvorteil über mich haben und deshalb würde ich auch in Zukunft gerne von Leuten bedient werden, denen kein Bildschirm auf der Nase sitzt.
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.713
#9
Mir würden im Flugzeug 20cm mehr Beinfreiheit reichen :)
Das ist viel wichtiger als das hier alles ;)
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.713
#11

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.229
#12

ademd91

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
50
#13
Viel schnick schnack, wenig sinnvolles, außer den Glasses.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zockmock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
435
#14
Meine Güte da bringt ja Jugend forscht bahnbrechenderes auf die Reihe. :evillol:
 

ZeT

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.182
#15
Nennt sich Premium Economy, wurde bereits erfunden.:)

Alternativ Business Class und First Class.
Oder gleich mit Emirates fliegen. ^^
Ergänzung ()

Beim Langstreckenflug wie bei LH kann ich es jedenfalls nur empfehlen. Oder du machst es wie ich auf Kurzstrecke und checkst frühzeitig als erster ein und nimmst Sitze am Notausgang.
Kurzstrecke kenn ich mich nicht, aber zahlt man für diese Sitzplatzreservierung nicht extra bzw sind die Plätze dort doch schon meist alle vergeben.
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.085
#16
Bei der Decke haben sie aber auch wiedermal überhaupt nicht an grosse Leute gedacht. Viel zu kurz die Ärmel, das sieht aus als würde es überhaupt nicht warm geben und am Handgelenk fehlt dann 20cm wenn man lange Arme hat, lol. Nice. In eine normale Decke kann man sich wenigstens schön einmummeln.
 
Top