Bericht Fashion Fusion & FlyingLab: Start-Ups im Wettbewerb um die Zukunft des Fliegens

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.324
#1

conaly

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
281
#2
Sehr schön, leider völlig unrealistisch das ganze. Ich hab inzwischen auf so einigen Luftfahrtmessen so tolle Konzepte gesehen (teilweise schon vor 10 Jahren), NICHT EIN EINZIGES davon hat es je in einen Flieger geschafft. Warum auch? Die Eco wird immer enger, die Sitze immer schmaler und die Masse der Sitze immer geringer. Gewinnmaximierung to the max. Einzige kleine Fortschritte sieht man in Business- und First-Class Bereichen, aber letztere wird bei vielen Airlines immer mehr abgebaut und erstere dadurch immer teurer (was früher bei vielen First-Class war, ist heute unterer Standard in der Business). Und die Lufthansa ist eh eine Technologiebremse was das angeht. In der Kurz- und Mittelstreckenflotte kein IFE, sondern nur auf manchen Maschinen ein Streamingservice für private Geräte (für iOS/Android muss man sich dafür vor dem Flug eine App ziehen, Windows-Laptops brauchen dafür Silverlight). Dass man bei der Lufthansa also irgendwann in naher Zukunft mal irgendwas mit Argumented Reality vorfinden könnte, halte ich für mehr als unwahrscheinlich, das wird man vielleicht in den Luxusklassen von Emirates, Singapore oder EVA finden...
 

belli131

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
416
#3
beim fliegen reicht mir etwas beinfreiheit, strom fürs notebook zum arbeiten oder film schauen, und eine zuverlässige zufuhr an getränken ;) und selbst da ist man ja nicht immer noch zwingenderweise in der economy unterwegs , sondern eher premium economy oder business . weiterentwicklungen sieht man sowieso nur bei den top airlines in den teuren klassen, doe holzklasse mutiert bei den billigfliegern doch immer mehr nur massentierhaltung ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.659
#4
Klingt zum Großteil danach, wie man noch mehr Fluggastdaten sammeln kann.
 

Pana

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.050
#5
Die sollen das ganze Board-Entertainment rauswerfen. Damit spareh die garantiert hunderte Kg Gewicht, wenn nicht sogar tausende. Es hat eh jeder sein Tablet und / oder Smartphone dabei und kann genau das auswählen, was er will. Niemand braucht mehr schlechte Monitore und lahme Film- und SPiele-Angebote im Flugzeug. Und niemand braucht einen Monitorbügel oder so einen Schrott.

Gebt den Leuten einfach wieder 10 cm mehr Beinfreiheit und stinknormale Sitze.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.711
#6
So ein Disolay vor dem Kopf im eh schon engen Flugzeug dürfte bei einigen die Platzangst triggern (vom offensichtlichen Sicherheitsproblem mal abgesehen, bei einem Absturz wird man sanft vom Display entschleunigt und bremst mit dem Gesicht).

Bei dem Smartglassansatz mit Schuhen mit Sensor: warum immer so kompliziert? Die schubsen doch eh den Wagen durch den Gang, da Display und Sensor dran dann hat die Stewardess die Nase frei und die Schuhe kosten nur noch 1/10tel.

Vibrierende Schuhe: ja genau, ich zieh mir da x-fach getragene Potten an die mich alle 10 Minuten wach vibrieren. Das könnte man genauso in den Fußboden setzen, mit Opt-In natürlich...

Nur weil dieses Wearables Gedönnes gerade In ist muss man es doch nicht auf Teufel komm raus forcieren wenn sich das Problem eleganter und billiger löaen lässt...
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.431
#7
Zum Schluss werden doch sowieso die Maschinen voll mit Sitzplätzen sein.

Es wäre doch schon aus meiner Sicht viel getan, wenn sie die Luftfeuchtigkeit in der Kabine erhöhen würden, die ist mir zu Trocken!
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.357
#9
Wiedermal interessant, was sich die Leute für tolle Ideen ausdenken, die in der Praxis zumeist unbrauchbar sind.
Eine Heizdecke? Decken "heizen" sowieso mit der Körperwärme, warum sollte man da noch extra Strom verbrauchen? Einfach etwas dicker machen und es wird besser isoliert. Die Kabel werden wahrscheinlich auch nicht lange halten.
Vibration gegen Thrombose? Ich soll mich also bewegen, damit ich keine Thrombose bekomme? Das ist schon medzinisch fällig falsch, sonst würden viele Leute am Büroarbeitsplatz täglich Thrombosen bekommen. Außerdem möchte ich nicht von den Vibrationen geweckt werden, wenn ich endlich mal schlafen kann in den Flugzeugen.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.187
#11
Die sollen das ganze Board-Entertainment rauswerfen. Damit spareh die garantiert hunderte Kg Gewicht, wenn nicht sogar tausende. Es hat eh jeder sein Tablet und / oder Smartphone dabei und kann genau das auswählen, was er will. Niemand braucht mehr schlechte Monitore und lahme Film- und SPiele-Angebote im Flugzeug. Und niemand braucht einen Monitorbügel oder so einen Schrott.

Gebt den Leuten einfach wieder 10 cm mehr Beinfreiheit und stinknormale Sitze.
So schaut es aus. Kann ich zu 100% unterschreiben. Ich bin lächerliche 1.90 groß und kann längere Flugstrecken >= 4h nur auf entsprechenden Plätzen mit Beinfreiheit überstehen. Meiner Meinung nach grenzt das teilweise schon an Körperverletzung.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.357
#12
Nichts wünsche ich mir beim Fliegen sehnlicher als einfach nur bequemere Sitze und Platz für die Beine ... Ohne gleich eine Gehaltsklasse höher steigen zu müssen. :rolleyes:
Bei Langstrecken buche ich, wenn nötig, immer einen XL Seat. Ob der nur 50 oder 80€ (pro Richtung) kostet ist mir egal. Viele Leute meckern über die Beinfreiheit, aber möchten nichts für die besseren Sitze ausgeben. Und nein, ich bin nicht "XL", sondern möchte einfach nur etwas Platz (insbesondere bei Flügen, wo ich schlafen möchte).
Ergänzung ()

Hier wird so oft erwähnt, dass die Airlines "wieder" mehr Beinfreiheit geben sollen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass die 3. Klasse (heute ja teilweise 4. Klasse) jemals 36-37 Zoll Abstände hatte. Kann jemand das Gegenteil behaupten?
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.065
#13
Niemand braucht mehr schlechte Monitore und lahme Film- und SPiele-Angebote im Flugzeug. Und niemand braucht einen Monitorbügel oder so einen Schrott.
Dann hast du die modernen IFEs wohl noch nicht gesehen. Auf dem Flug nach Kanada mit Lufthanse Mitte diesen Jahres war ich begeistert davon. Ausreichend groß und schnell, Qualität/Auflösung ausreichend gut und tatsächlich über 200 Filme, über 300 Serien und viele davon topaktuell, noch vor BluRay Release. Da hab ich den Laptop gerne in der Tasche gelassen.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.707
#14
Der Smart Chair wird so nie in Serie gehen, weil zu teuer, der Schirm ist zu instabil und im Gegensatz zu aktuell verbauten Displays im Vordersitz zu schwer. Im Flugzeugbau zählt jedes Gramm Gewicht, da ist dieser Visor einfach ungeeignet.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
223
#15
Mehrmals geflogen, sowohl Business als auch Economy (Leider noch nie mit der Lufthansa). Aber wenn hier jemand mal in der Economy von Etihad mitgeflogen ist wird man mir sicherlich zustimmen, dass es schon ein Fortschritt wäre wenn mann diese Economy Class auch woanders zum Standart machen würde.
Dafür braucht es keinen Smart Chair oder Smart Glasses.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.556
#16
Es hat eh jeder sein Tablet und / oder Smartphone dabei und kann genau das auswählen, was er will. Niemand braucht mehr schlechte Monitore und lahme Film- und SPiele-Angebote im Flugzeug.
Ich habe zwar immer mein iPad auf Reisen dabei, worauf ich über die Offline-Funktion von Netflix immer ein paar Filme und 1-2 Staffeln der Serien, die ich gerade schaue, lade, aber ich nutze das Bordentertainment deutlich häufiger.
Schon allein, dass die meisten Airlines Filme zeigen, die erst im Kino liefen, finde ich klasse. Da ich selten ins Kino gehe, weils mir einfach zu teuer ist, kann ich so die Kinofilme der letzten paar Monate nachholen.
Ich könnte auf den Bildschirm verzichten, und über die App streamen, aber was machen die, die kein Tablet dabei haben? Lässt man die einfach einen 12-Stunden-Flug vor sich hin versauern? Und doch, das sind noch ziemlich viele, ein Smartphone mag jeder dabei haben, aber Tablets sehe ich im Flugzeug nicht so häufig. Und zum Film schauen sollten es schon wenigstens 8, besser 10 Zoll sein.
Gebt den Leuten einfach wieder 10 cm mehr Beinfreiheit und stinknormale Sitze.
Ich hab mir gerade einen Sitz mit mehr Beinfreiheit für den Heimflug von Sao Paulo nach Paris gebucht - 70 Euro. Wer nur Holzklasse zahlt, kriegt nur Holzklasse, ganz einfach. Fliegen war noch nie so billig wie heute, das wird gern vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
819
#17
Die Ergebnisse sind so realistisch wie bei einem Studenten Wettbewerb in einer Vorlesung. Viel zu komplizierte sündhaft teure Lösungen wo kein Problem bestand. Davon wird nichts umgesetzt bei dem spar-druck dem die Lufthansa ausgesetzt ist. Oder ein bisschen davon wird in den a380 flop eingebaut, da passt es gut rein. " wer holzklasse...." es gibt ja immer weniger Business class sitze in den Konfigurationen der Airlines weil selbst die meisten Firmen das nicht mehr für Geschäftsreisen buchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

conaly

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
281
#19
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
9.767
#20
Meine Wünsche:
Komplett selbstreinigende Toiletten (wer schon mal von oder nach China geflogen ist weiß was ich meine)
Essen und Getränke über das Display bestellen
Schlaftablettenverkauf im Flieger
 
Top