Festplatten wechsel nötig?

***T4ke0ver***

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.016
hallo

ich habe eine ältere samsung f1 im system und wollte fragen ob der wechsel zu einer samsung f3 wirklich besser ist?(hab ich mit hdd tune gemessen

die f3 ist fast doppelt so schnell wie meine und ich habe auch gehört die f3 soll zimmlich gut sein

bringt die f3 wirkich mehr performance das sich der kauf lohnt?
Ergänzung ()

q
 

Anhänge

Darklord272

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.275
Für was brauchste die Platte den? Als Datengrab oder als Systemfestplatte?
 

***T4ke0ver***

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.016
für beides,die werte von hdd tune sind ja nicht gerade zu gut wenn ich die daten mit der f3 vergleiche

werden spiele damit auch beienflust oder eher weniger ?
 

Darklord272

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.275
Das einzige was eine schnelle Festplatte an einem Spiel beeinflusst sind die Ladezeiten, mehr FPS kriegste dadurch nicht. Wenn du nur Programmstarts beschleunigen willst würde ich dir zu einer SSD als Systemfestplatte raten und deine alte HDD für Spiele und sonstige Daten weiterverwenden.
 

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.033
Du wirst mit einer neuen HDD nicht viel unterschied merken
Benchmarks werden schneller und wenn du vielleicht mal wirklichh viel Daten kopierst, aber beim normalen Arbeiten bringt es nichts.

Wenn du wirklich Perforamnce brauchst wirst du um eine SSD nicht herumkommen..
 

***T4ke0ver***

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.016
mh.. gute argumente., dann sollte man am besten eine ssd nur für windows nehmen , und meine alten hdds für games und spiele

eins frag ich mich die f3 ist ja fast doppelt so schnell wie meine, und das merkt man echt nicht ?
 

Darklord272

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.275
Ganz ehrlich, das was du da hast sind Benchmarkwerte im normalen Betrieb kann man die meist nicht anwenden. Wenn du z.b. einen Ordner verschiebst besteht der Inhalt ja auch nicht nur aus Dateien die alle die gleiche Größe haben. Und momentan lohnt sich der Kauf einer neuen HDD wegen 15% mehr Leistung (SSD's ausgenommen) auch noch nicht (Flutkatastrophe in Thailand) weil die Festplattenpreise auch nicht gerade günstig sind (mal ehrlich - 3 TB für 200€ ?).
 

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.033
mh.. gute argumente., dann sollte man am besten eine ssd nur für windows nehmen , und meine alten hdds für games und spiele
eins frag ich mich die f3 ist ja fast doppelt so schnell wie meine, und das merkt man echt nicht ?
Es ist ja nur die Transferrate gestiegen und auch hier vermutlich nur die "Burst" Rate..
D.h. wenn du ganze Zeite Gigabyte an Daten hin und her kopierst wirst du schon einiges merken.
Gleichgeblieben sind aber die Zugriffszeiten und das ist was man beim normalen arbeiten merkt.

Wenn ich die Wahl hätte zwischen f1 & f3 würde ich auf jedne fall die neue nehmen, aber extra austauschen zahlt sich sicherlich nicht aus (vor allem weil die HDD preise so hoch sind)
 

***T4ke0ver***

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.016
Wenn ich die Wahl hätte zwischen f1 & f3 würde ich auf jedne fall die neue nehmen, aber extra austauschen zahlt sich sicherlich nicht aus (vor allem weil die HDD preise so hoch sind)
ja das stimmt da geb ich dir recht,die hdd's sind echt teuer geworden ,ok dann werde ich mir keine neue kaufen, und formatier mal mein rechner hab ich auch schon ewig nicht mehr getan :D

irgendwann kauf ich mir dann mal eine ssd , ist ja die bessere lösung für windows,auf was sollte man achten bei einer ssd?
 

***T4ke0ver***

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.016
on danke für den link :) den werde ich mal lesen


und noch danke für die restlichen antorten :)

ein schönes wochenende
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
@***T4ke0ver***
Wie kommst du eigentlich darauf, dass deine jetzige Festplatte eine F1 ist? Kurz gegoogelt und nicht richtig geschaut? Das ist eine uralte Spinpoint T166. Und ich würde schon sagen, dass man den Leistungsunterschied zwischen einer T166 und einer F3 merken kann. Ob du das persönlich merkst, hängt u.a. von deiner Sensibilität ab. Je größer der Kapazitätsunterschied zwischen den Laufwerken ist (alte HDD kleiner, neue größer), desto deutlicher sollte es spürbar sein. Denn das hat Einfluss auf die mittlere Zugriffszeit innerhalb der Systempartition.

Zitat von the_nobs:
Eigentlich nicht viel
Brauchst eigentlich nur die günstigste Verfügbare kaufen. Vor allem da du sowieso nicht Sata 6GB/s nutzen kannst (für das normale Arbeiten auch egal)
Genau das sollte man auf keinen Fall tun. Es gibt eine ganze Menge Müll auf dem SSD-Markt. Da muss man sich schon ein bisschen einlesen um keinen Schrott zu kaufen. Hierbei geht es nicht primär um die Leistung, sondern viel mehr um die Problemlosigkeit und Zuverlässigkeit.

@***T4ke0ver***
Wenn du dich nun für eine SSD interessierst, eine der derzeit Top-SSDs mit mittlerweile wieder sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis ist die Crucial M4. Das du mit deinem System die maximalen sequenziellen Lese-Raten der SATA 6Gb/s SSD nicht nutzen kannst, ist unwichtig. Die für ein Systemlaufwerk wichtigeren 4k-Werte werden noch lange nicht von einem SATA 3Gb/s Controller limitiert. Abgesehen davon gibt es empfehlenswerte SATA 3Gb/s SSDs nicht mehr zu kaufen, oder, wenn doch, zu einem Preis-/Leistungsverhältnis jenseits von Gut und Böse.
 

***T4ke0ver***

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.016
@***T4ke0ver***
Wie kommst du eigentlich darauf, dass deine jetzige Festplatte eine F1 ist? Kurz gegoogelt und nicht richtig geschaut? Das ist eine uralte Spinpoint T166.
oh sorry da hab ich mich verlesen, würde ich das auch beim spielen merken, weil auf der partition sind auch meine spiele abgelegt ?

ich hab noch eine samsung hd753lj, die ist flotter als meine andere da werde ich dann auch windows installieren und die games

wegen den ssd, wie gesagt das ist neuland für mich deswegen weis ich nicht was gut und schlecht ist.

ich werde jetzt das erst mal mit meinen platten probieren , weil wie du schon sagst die t166 ist doch schon älter :D

aber danke für die info :)
 
E

etheReal

Gast
Also ich denke auch, dass du einen Unterschied zur F3 merken würdest, wenn auch nicht extrem. Leiser wäre sie höchstwahrscheinlich auch. Aber zur Zeit würde ich keine kaufen, wegen der noch erhöhten Preise - dann wirklich lieber ein paar Euro dazulegen, und eine 64 GB SSD für System und wichtige Programme holen, das lohnt sich wirklich.

Eigentlich nicht viel
Brauchst eigentlich nur die günstigste Verfügbare kaufen.
Hmm, würde ich bei SSDs nicht direkt so unterschreiben. Es gibt da ganz besondere "Schnäppchen", an denen man keinen Spaß haben wird, weil sie ganz grottige Controller und qualitativ minderwertige Chips haben. Sprich die Leistung ist unter Umständen richtig mies, und die Zuverlässigkeit auch - aber für maximal 20 Euro mehr hätte man ein zuverlässiges Topmodell bekommen.

Bevor du also eine SSD kaufst, frag lieber hier im Unterforum für SSDs nochmal nach, ob dein Wunschkandidat was taugt.
 

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.033
Genau das sollte man auf keinen Fall tun. Es gibt eine ganze Menge Müll auf dem SSD-Markt. Da muss man sich schon ein bisschen einlesen um keinen Schrott zu kaufen. Hierbei geht es nicht primär um die Leistung, sondern viel mehr um die Problemlosigkeit und Zuverlässigkeit.
Hmm, würde ich bei SSDs nicht direkt so unterschreiben. Es gibt da ganz besondere "Schnäppchen", an denen man keinen Spaß haben wird, weil sie ganz grottige Controller und qualitativ minderwertige Chips haben. Sprich die Leistung ist unter Umständen richtig mies, und die Zuverlässigkeit auch - aber für maximal 20 Euro mehr hätte man ein zuverlässiges Topmodell bekommen.

Bevor du also eine SSD kaufst, frag lieber hier im Unterforum für SSDs nochmal nach, ob dein Wunschkandidat was taugt.
Hier nach Preis und mindestens 60 GB sortiert:
http://geizhals.at/eu/?cat=hdssd&sort=p&xf=252_61440

Welches Modell ist wirklich sooooo schlecht? und bitte nicht: Der gärtner des Zahnarztes meines Mechanikers kennt da jemanden bei dem die und die SDD kaputt geworden ist :freak:
sogar die Verbatim mit 64 GB hat ein paar gute reviews.
kann natürlichnicht mit den teueren mithalten aber gegenüber einer alten P-ATA HDD ...

ändert aber trotzdem nichts an der Empfehlung im Forum darüber zu lesen.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
@the_nobs
Meinetwegen könnt ihr euch kaufen was ihr wollt. Wenn ihr unbedingt billig kaufen wollt, bekommt ihr auch billig. Aber das rächt sich meist.

Bezüglich der von dir angesprochenen Verbatim. In der c't (22/2011) ist die 64 GB Version der Verbatim Black Edition getestet. Es kommt in diesen SSDs ein Controller von Phison zum Einsatz. Die Leistung ist, laut dem c't Test, auch nicht wirklich gut.

I/Os pro Sekunde bei zufällig verteilten Schreib-/Lesezugriffen mit 4-KByte-Blöcken:

Verbatim 64GB = 4542/23836
Crucial M4 128GB = 23952/74313

IOMix:

Verbatim 64GB = 75 (mit Abstand das niedrigste Ergebnis aller getesteten SSDs, langsamer als gute HDDs)
Crucial M4 128GB = 3111

Zugegen, nicht ganz fair das 64 GB Modell gegen eine 128er M4 antreten zu lassen. Aber viel schneller ist das 128 GB Modell auch nicht. Allein das IOMix-Ergebnis spricht Bände. Abgesehen davon ist der Phison Controller eher ein Exot, über den noch kaum Erfahrungswerte vorliegen. Das Risiko würde ich nicht eingehen, auch wenn diese SSD noch so günstig wäre.

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht von JKanns zu dieser SSD:
Ich habe mir diese SSD aus der Not heraus gekauft, weil meine HDD den Geist aufgegeben hat.

Hebe die SSD jetzt ca. 1Monat im Einsatz und kann sie nicht weiterempfehlen.
Im gegensatz zu dieser SSD ist meine alte Hitachi Deskstar 7K100C kein Stück langsamer. Mittlerweile ruckelt mein System, wenn ich mehrere Programme gleichzeitig geöffnet habe, bzw. dies vorhabe. Verschieben von Baugruppen in NX7 ist nicht flüssig möglich.

Windows-Leistungsindex liegt zwar noch wie zu Anfang bei 7,3 ,aber zu spüren ist davon nichts.

Fazit: Größter Fehlkauf der letzten 4 Jahre.
Wenn du solche oder ähnliche Probleme haben möchtest, dann kauf dir eine SSD mit veraltetem und/oder "Problem"-Controller, die nur über den Preis an den Mann gebracht werden können. Wer sich nur ein bisschen einliest und mit dem Thema beschäftigt, wird ansonsten von diesen Teilen die Finger lassen. Aber den 08/15-Kunden interessiert in der Regel nur der Preis.

Wenn man bedenkt, das für eine gut und bewährte M4 mit 64 GB nur derzeit rund 15 € mehr ausgegeben werden muss, lohnt sich der Kauf der Verbatim keinesfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

etheReal

Gast
Es kommt in diesen SSDs ein Controller von Phison zum Einsatz. Die Leistung ist, laut dem c't Test, auch nicht wirklich gut.
Genau den Controller hatte ich auch im Kopf. Ich glaube, die Vertex Plus oder wie das Ding heißt, hat auch diesen Phison, und der agiert schon eher auf USB-Stick Niveau, im Vergleich zu anderen SSDs.

Ausserdem meinte ich solche Sachen wie z.B. die Agility Reihe von OCZ, bei der von OCZ grundsätzlich verschwiegen wird, welche Art von NAND zum Einsatz kommt (sie sagen nur "2x nm NAND") was bedeutet, dass die Agility, die irgendwo getestet wurde, und die, die der Kumpel schon hat, nichts mit der zu tun haben müssen, die man sich jetzt selbst kauft. Da kann plötzlich experimenteller B-Ware 20nm NAND drin sein - und OCZ hat das bei der Vertex II ja schon mal knallhart durchgezogen, also ist die Befürchtung durchaus berechtigt...

Wenn man dann bedenkt, dass man für solche Billig-SSDs immer noch ganz schön viel Geld hinlegen muss (soooo billig sind sie ja nun auch nicht!) dann merkt man schnell, dass man oft besser 20 Euro mehr investiert, und dafür verlässliche Produkte mit hoher Leistung bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

***T4ke0ver***

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.016
also die meinungen zu ssd's gehen schon weit auseinander :D


das es so viele unterschiede gibt, hätte ich nicht gedacht.


das mit den ssd's ist für mich auch neuland deswegen weis ich nicht was gut oder schlecht ist :-/

da muss ich mich erst weiter einlesen ..

aber trotzdem vielen dank für die ganzen antworten von euch :-)
 

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.033
also die meinungen zu ssd's gehen schon weit auseinander :D
das es so viele unterschiede gibt, hätte ich nicht gedacht.
das mit den ssd's ist für mich auch neuland deswegen weis ich nicht was gut oder schlecht ist :-/
da muss ich mich erst weiter einlesen ..
aber trotzdem vielen dank für die ganzen antworten von euch :-)
Hi
Steh noch immer zu meiner Meinung das es im Vergleich zu einer HDD _fast_ egal ist welch SSD gekauft wird. Es ist eher so das es ein paar Ausreißer nach unten gibt...

ABER die Preisunterschiede zwischen den billigsten den günstigen sind recht gering, da zahlt sich der Aufpreis faktisch immer auf.

@Madnex
Anscheinend Phison ist der Controller wirklich scheiße, würde ich auch nicht kaufen..
ABER der Vorteil einer SSD gegenüber einer HDD kommt von den Zugrifszeiten. Die IOPS und Transferraten sind schön für benchmarks aber für den 08/15 User nicht relevant (wenn sie über ein gewisses Niveau liegen)
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
@the_nobs
Wie ich bereits geschrieben habe geht es mir nicht primär um die Leistung sondern viel mehr um die Problemlosigkeit und Zuverlässigkeit. Das der Phison Controller auch bei der Leistung grottig ist, ist nur nebensächlich.
 
Top