Flüssigmetall Statt Wärmeleitpaste

Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
5
#1
Hallo zusammen

Da meine aktuelle CPU-Wasserkühlung den Geist aufgegeben hat, brauche ich nun eine neue. Habe da an die Be quiet Silent Loop (240mm) gedacht. Nun überlege ich mir, ob ich statt der "normlen" Wärmeleitpaste Flüssigmetall Zwischen Kühlkörper und Heatspreader auftragen soll um die Kühlleistung zu steigern. Nun steht aber man solle das Flüssigmetall keinesfalls mit Kühlkörpern aus Alluminium verwenden. Bei der Silent Loop ist die Bodenplatte gemäss der Herstellerseite Vernickelt und erlaubt die Verwendung wärmeleitfähiger Flüssigmetallpaste. Wie sieht das jedoch mit meiner CPU aus? Habe den Intel I7 4930k und finde da nirgens was zur Materialbeschaffenheit. Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank
Gruss Raphi
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.628
#2
der HS ist mWn vernickeltes kupfer.

ist die CPU stark übertaktet oder warum ne AiO und LM?
 

Grody

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
39
#3
also Flüssigmetall bring eigentlich nur bei geköpfter CPU was. Man Tauscht dadurch unter dem HS die Paste, aber zwischen Kühler und HS reicht eine hochwertige Paste
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.995
#4
Laut diverser Tests im Netz tut sich nicht all zu viel, wenn man nun Flüssigmetall zwischen HS und Kühler packt. Also rechne mit max. 3-4°C. Dafür hast du dann aber im Zweifelsfall ziemlich starke Probleme beim entfernen des Kühlers in der Zukunft. Und wenn's blöd läuft, kann man danach auch nicht mehr die Beschriftung auf dem HS entziffern.

Flüssigmetall lohnt sich eher zwischen DIE und HS (bei nicht verlöteten CPUs). Da kann man gut und gerne 15-20°C rausholen.

Ich würde an deiner Stelle einfach die angeblich beste(?!) "normale" Wärmeleitpaste zwischen HS und Kühler einsetzen: Thermal Grizzly Kryonaut
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.434
#5
Bin auch der Meinung, dass du bevor du statt WLP Flüssigmetall für den Kühler nutzt du die CPU Köpfen solltest. Welches Case hast du, was spricht gegen einen ordentlichen Luftkühler?
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.995
#6
Der 4930k sollte bereits verlötet sein. Da lohnt sich köpfen überhaupt nicht.
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.628
#7
@ Ticketz: nen 4930K köpfen? da würde ich von abraten;)

edit @ benneque: der 4930K ist verlötet.
 

Raphi

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
5
#8
Hi Deathangel008 und vielen Dank für die schnelle Antwort...

Das heisst es würde funktionieren :rolleyes: aber bringt das auch wirklich was? Oder würdest du mir abraten?

Hatte die CPU mal auf 4.6 Ghz wurde dann aber sehr heiss hab sie danach auf 4.4 runtergetacktet.
Ergänzung ()

Nein köpfen wollte ich den 4930k nicht da wie gesagt verlötet aber ich wollte LM als Wärmeleitmittel zwischen CPU und Kühler verwenden
 

NighteeeeeY

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.335
#9
Hab die gleiche CPU auf 4,7 laufen. Habe auch erst an LM gedacht (Thread auch hier im Forum zu finden) habe jetzt aber die Kryonaut genommen und die CPU läuft auf 55° unter Last (90% Auslastung @ 4,7) mit der BeQuiet Silent Loop 240. Kann nicht klagen.

Die Vorteile überwiegen massiv, wenn man klassische WLP nimmt.
 
Top