Frage zum neuen "Benning DUSPOL digital LCD"-Spannungsprüfer

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.588
Hi @ all Elektr(on)iker im Forum,
in der Anleitung vom -neuen- "Benning DUSPOL digital LCD"-Spannungsprüfer heisst es auf Seite 3
Das LC-Display [6] wird ab einer Spannung von AC/DC ≥ 90 V zugeschaltet.
Ist das wirklich der Fall, oder herrscht da ein Missverständnis zwischen mir und der Anleitung, wenn ich das so wörtlich nehme?
Wenn ich z.B. in nem Schaltschrank von einer Anlage 24V DC messen möchte (bzw. allgemeinen Spannungen <= 90V) wird mir der (unter Berücksichtigung des Messfehlers) genaue Spannungswert in Zahlen NICHT auf dem LC-Display angezeigt? Oder ist das nur für den Fall das die Batterie leer ist so (der Teil mit leeren Batterien steht nämlich im gleichen Absatz), und ich bekomme bei vollen Batterien auch bei Spannungen < 90V den Spannungswert auf dem LCD angezeigt, was mir sinnvoller erscheint!?

Und ja, ich bin ausgebildeter Elektroniker, habe bisher jedoch nur die Spannungsprüfer von Testboy verwendet (die das ganze so anzeigen wie ich das möchte), und das nachlesen im Handbuch von meinem zukünftigen Messgerät hat mich bei diesem Punkt ein wenig verunsichert.

danke
Olunixus

tante edit:
Klick
 
Zuletzt bearbeitet:

greeny1000

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
156
Schick mal den link zum duspol!

Laut beschreibung ist es wirklich nur so wenn die Batterie leer ist oder keine drin ist. Bei keiner batterie gehts ab 50v los mit den leds und ab 90v schaltet sich das lcd dazu


Eeeedit: mit batterie geht das lcd immer an
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beiträge zusammengeführt)
Top