Fragen bzgl. Wechsel zu Unitymedia

Thorfish

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
536
Hallo Leute,

hätte mal ein paar Fragen, die beim Providerwechsel entstehen. Höchstwahrscheinlich könnte das auch ein Techniker des neuen Providers beantworten, aber ich denke hier ist auch einiges an Kompetenz vorhanden (und das sogar kostenlos). :)

Momentan liefert Versatel noch das Internet, dies wird aber demnächst durch 3Play von Unitymedia ersetzt. Heißt also, dass dann eigentlich alles über den modifizierten Kabelanschluss läuft.

Nun zu den Problemen bzw. Fragen.
Der Fernseher, über den das HD-TV wiedergegeben werden soll, steht (natürlich) im Wohnzimmer, also wird dort wohl auch der "neue" Kabelanschluss mit der Homebox seinen Platz finden und vermutlich auch die schon vorhandene FritzBox. Somit würde man dann dort auch das Telefon anschließen müssen (nehme ich an?).
Leider steht aktuell noch - wie in den meisten Haushalten die ich kenne - das Telefon in der Diele, also fernab des Wohnzimmers, ebenso wie die FritzBox.

Gibt es also eine Möglichkeit, dass im Wohnzimmer nur der Fernseher seine HD-Programme bekommt, aber die FritzBox mitsamt des Telefons in der Diele verbleibt?
Hatte mir überlegt, dass der Kabelanschluss vielleicht auch in der Diele in der Nähe des Telefons verläuft und man ihn dort sozusagen "abzwacken" könnte. Aber wie gesagt, ich habe keine Ahnung, ob sowas technisch machbar ist.

Hoffe, dass man mich versteht. Danke für eure Einfälle!
 

Christian1297

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.550
Ich denke das ist jetzt keine direkte Anwort auf dein Problem aber wenn du eine Fritzbox mit DECT Funtkion hast könntest du dir auch DECT Telefone anschauen da diese überall platziert werden können.

Wir haben bei uns zwei von diesen Modellen im Einsatz, sind echt super und bieten noch ein paar nette Funkionen abgesehen vom Telefonieren.http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZFon/FRITZFon_MT-F/index.php
 
Zuletzt bearbeitet:

zakuma

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.233
In welchem Raum liegt denn deine Kabeldose?
Die ist ja total unabhängig von der Normalen Telefon/ISDN Dose.
 

Thorfish

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
536
Die FritzBox hat DECT (ist eine 7270), Telefon ist das Gigaset A 510. Wenn ich das richtig sehe, sollte das wohl möglich sein.
Nicht das, was ich mir vorgestellt hatte, aber zumindest ein erster Anhaltspunkt.

Kabeldosen haben wir in mehreren Räumen, es geht jedoch um die im Wohnzimmer. In der Diele ist keine, dort ist nur die normale Telefondose.
 
Zuletzt bearbeitet:

grax

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.691
Bei Unitymedia bekommst du mit großer Wahrscheinlichkeit die FritzBox 6360 dazu. Diese muss an eine Antennensteckdose angeschlossen werden. Darüber läuft dann das Internet und Telefon. Die FritzBox 6360 unterstützt DECT, das heißt sofern du ein DECT-fähiges Telefon hast, kann das überall in der Wohnung stehen. Falls das Telefon die DECT-Funktion nicht unterstützt, muss es allerdings an die FritzBox angeschlossen werden. Die alten Telefonbuchsen der Telekom haben keine Funktion mehr.

Den HD Receiver von Unitymedia kannst du an jede Antennensteckdose anschließen und dann Fernsehen gucken.
 
Top