FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest

Marceel

Ensign
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
157
Guten Abend,

gestern war es endlich möglich nach jahrelangem "leiden" mit einer 16.000K DSL Leitung auf 250.000K VDSL zu wechseln.

Ich habe schon bereits eine FRITZ!Box 7590 und benutze überall wo es geht ein CAT 7 LAN Kabel. Ebenso eine D-Link DGS-108 Switch da die 4 LAN Anschlüsse der FRITZ!Box 7590 nicht mehr ausreichten. Ich denke mal das ist das maximalste was ich herausholen kann um die 261,7Mbit/s - 32,7125 Megabyte zu empfangen. Ich habe einige LAN sowie WLAN Geräte angeschlossen (siehe angehängte Bilder) Ich habe gestern jedoch als wirklich einziger im Heimnetz über ein CAT 7 LAN Kabel mehrere Speedtests gemacht und es kam irgendwie immer wieder was anderes heraus.

Über Breitbandmessung.de kamen nur ca. 120K an, über Vodafone selber und nperf.de ca. 240K und über speedtest.net ca. 150-160K. Also ganz unterschiedliche und hohe Unterschiede. Was ist denn jetzt am genauesten bzw. was sollte man nehmen? Wie kann ich überprüfen wie viel genau ankommt? (Download sowie Upload) Im Router bzw. unter fritz.box werden 261,7Mbit/s Download und 42,5 Mbit/s Upload angezeigt.

Ebenso wollte ich Fragen wie das mit der Aufteilung der Leistung mit mehreren WLAN sowie LAN Geräte im Heimnetzwerk aussieht. Ich habe 15 + 1 (DECT Telefon) Geräte am Laufen (WLAN sowie LAN), maximal 20 (die 3 Osram WLAN Steckdosen werden in den angehängten Bildern nicht angezeigt) Aber die laufen ja nicht alle immer auf 100%, wie viel kostet mich das an Download/Upload in der Leitung insgesamt? Bzw. wie viel steht dann für meinen PC über LAN maximal zur Verfügung? ich hätte beim Download/Upload natürlich schon gerne die 262K.

Da aber Handys, WLAN Steckdosen, Alexas/Echos, Arlo Kameras usw. kein LAN benutzen können, wollte ich mein WLAN Signal verstärken und auch die Reichweite erhöhen. Ich habe bereits gelesen das ein WLAN Repeater/Verstärker die WLAN Leitung halbiert was natürlich nicht gut ist und ich deshalb auch nicht benutzen will. Also die Reichweite wird erhöht/verlängert, aber das Signal/die Stärke wird halbiert (wie viel Mbit ankommen etc. usw.) was für mich Schwachsinn ist. Die Lösung dafür soll ein WLAN Access Point bzw. Mesh sein, also wird über ein LAN Kabel von der FRITZ!Box 7590 dann verbunden.

Ich habe in meiner Wohnung überall 5GHz WLAN, aber im Wohnzimmer ist der Empfang nicht mehr so gut (4 Zimmer Wohnung, ca. 85qm ohne Treppen/Stockwerke) Ich habe bereits ein 10 Meter CAT 6 LAN Kabel dorthin verlegt, jetzt bräuchte ich nur noch einen WLAN Access Point im Mesh (ist das die beste Lösung ?) Das CAT 6 LAN Kabel wird ja dann mit dem WLAN Access Point verbunden und funktioniert dann über Mesh (soviel ich weiß ist das so wenn ich z.B im Wohnzimmer bin, wird das Signal von dem WLAN Access Point genommen und wenn ich in meinem Zimmer bin wo meine FRITZ!Box 7590 ist, das Signal von der FRITZ!Box 7590 (also es wird immer das beste Signal genommen, oder?)

Der Hauptgrund warum ich überhaupt dort schnelles/gutes Internet brauche ist der Fernseher bzw. um Netflix/Amazon Prime/Kodi/Filme/Serien/IPTV zu gucken etc. usw. Die meisten Android TV Boxen und auch der Amazon Fire TV Stick können ja leider nur 100Mbit/s über LAN. Ich hätte auch einfach einen 15 Meter LAN Kabel benutzen können, aber da dachte ich mir das ich gleich einen WLAN Access Point mit Gigabit LAN Anschlüssen holen kann (Also Switch/Router + WLAN Verstärker in einem im Prinzip) So habe ich für die Zukunft evtl. Anschlüsse zur Verfügung falls ich LAN brauchen sollte und dazu habe ich auch noch gutes WLAN im Wohnzimmer für Laptop/Handys usw. wie oben beschrieben. Ich wollte meine Alte FRITZ!Box 7330 benutzen, die kann aber kein Mesh (ist ja dann wie ein Repeater, also Leistung wird halbiert), hat nur 2,4GHz WLAN und auch nur 2 Switches wovon einer nur ein FAST LAN (100MBit/s) Anschluss ist...

Ist diese Lösung gut oder gibt es noch eine bessere/andere?

Welchen guten, günstigen WLAN Access Point könnt ihr mir empfehlen der auch Gigabit LAN Anschlüsse hat (so 2-3 Stück - 1 wird ja schon für den Mesh benutzt) der auch 2,4GHz sowie 5GHz WLAN kann?

Ein TP-Link Archer C6/C7, oder ASUS WLAN Access Points/Repeater können ja leider kein Mesh. Das was ich so gefunden habe wäre eine FRITZ!Box 4040.

Was ich auch noch nicht so ganz verstanden habe, eigentlich reichen ja 2,4GHz mit ca. 300Mbit/s völlig aus, ich meine meine Leitung schafft ja MAXIMAL 262 Mbit/s und das ist ja auch das maximalste was geht bei VDSL/DSL Allgemein, danach kommt Kabel mit maximal 500-1000 Mbit/s. Wozu gibt es dann z.B 1300 Mbit/s usw.? Das ist ja wirklich für nur ganz wenige geeignet, selbst 300+ gibt es kaum welche, ich hatte bis gestern ja gerade mal 16.000K - 16 Mbit/s


Ich würde mich über eine Antwort freuen und bedanke mich im Voraus.
 

Anhänge

Prodotyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
77
du bringst sehr viele Dinge durcheinander.

1. CAT7 Kabel bringt nur was, wenn die gesamte Kette aus CAT7 Steckern, Netzwerkdosen und Kabeln besteht. Eine Fritzbox und deine Heimnetzwerkdosen hat garantiert keinen CAT7 Anschluss.
CAT7 Schirmung brauchst du eigentlich nur im Server/Rack Bereich, wo sehr viele Netzwerkkabel sehr dicht neben einander liegen, um zu verhindern, dass diese sich gegenseitig stören und um Geschwindigkeiten von bis zu 10Gbit zu erreichen.

2. Du solltest niemals einen AccessPoint als Repeater einsetzen, wenn du die Möglichkeit hast diesen ans LAN Kabel zu hängen. Dadurch verhinderst du die "Halbierung der Datenrate". Da du bereits in deinem Wohnzimmer ein 16m Kabel liegen hast, schließt du dieses an einen AccessPoint (AP) an und dieser ist dann ein genau so gutes WLAN aufspannen wie deine Fritzbox. Eine FritzBox ist nichts Anderes als ein AP mit DSL Modem.

3. Warum sollte man keine "alten" AP´s mehr verwenden: Deine alte Fritzbox hat nur eine Antenne und beherrscht das 2,4GHz WLAN mit bis zu 300mbits. Wenn mehrere Geräte gleichzeitig darauf über WLAN zugreifen (wie in deinem Fall bist zu 20), kommt das 2,4GHz WLAN an seine Grenzen. Die neuen Geräte haben mehrere Antennen, und können mit der MiMo Technik mehrere Geräte parallel abarbeiten. So kommen diese lustigen Zahlen wie 1300mbits WLAN etc.
Wenn du bei dir zu Hause nur noch 5GHz WLAN benutzst, dann solltest du auch dabei bleiben.

4. Für Streaming reicht eine 50k Leitung locker aus. Mit einer 250k Leitung können locker 7 Leute parallel in einem Haushalt in 4k sich Videos anschauen. Nur weil du mit 32mb/s ein Video herunterladen KANNST, heißt es noch lange nicht, dass Netflix, oder Amazon dein Video auch mit 32mb zu dir rüberschiebt. Es sind höchstens 2-4mb/s.

5. Du solltest aufhören Panik zu schiben, dass an deinem Rechner nichts mehr ankommt. Im schlimsten Fall, braucht eine Datei, die du herunterlädst anstelle von 5 Minuten dann eben 6 Min.

Zusammengefasst: Wenn du Mesh willst, dann solltest du dir zB einen Fritzrepeater 2400 oder 3000 + einen weiteren kleinen Switch holen. Wird nicht günstig, dafür aber die beste Performance.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marceel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
157
Bei dem oben hinzugefügten Link hat der "beste/größte" nur 2 LAN Anschlüsse (zu wenig, 1 geht drauf für AP, 1 für TV Box) und ist sehr teuer

Ja, deshalb will ich ja den Access Point/FRITZ!Box 4040 mit dem LAN Kabel verbinden

Ohne Mesh ist doch mist oder nicht, muss dann manuell immer die WLAN Netze wechseln

Was spricht gegen der FRITZ!Box 4040?
 
Zuletzt bearbeitet:

motorazrv3

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.754
Nichts spricht gegen die 4040, warum sollte es auch. Die 4040 per LAN dem Mesh hinzufügen und gut ist. Die ist ja dann per Gigabit verbunden mit der Hauptbox.

Wir haben in unserem Haushalt auch ein Mesh aus 6590, 4040 und 1160, das funktioniert wunderbar und verrichtet seinen Dienst wie angestrebt.

906A92A4-5656-4F8B-A797-CB22F27F62E0.png82A7F735-654C-4C75-A842-40141984D8A3.png
 
Zuletzt bearbeitet:

fanaticmd

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
547
Was ich auch noch nicht so ganz verstanden habe, eigentlich reichen ja 2,4GHz mit ca. 300Mbit/s völlig aus, ich meine meine Leitung schafft ja MAXIMAL 262 Mbit/s und das ist ja auch das maximalste was geht bei VDSL/DSL Allgemein, danach kommt Kabel mit maximal 500-1000 Mbit/s. Wozu gibt es dann z.B 1300 Mbit/s usw.? Das ist ja wirklich für nur ganz wenige geeignet, selbst 300+ gibt es kaum welche, ich hatte bis gestern ja gerade mal 16.000K - 16 Mbit/s
Das sind IMMER Brutto Werte im WLAN ich habe z.B. 300d/150uMbit via Glasfaser. Je nach Gerät kommen davon bei 2,4Ghz WLAN max. 140-180Mbit am Gerät an (Auch wenn da schön "300Mbit" bei der WLAN Verbindung steht) hinzukommen die bekannten Schwächen vom 2,4Ghz WLAN bei mehreren Benutzern.
Mit LAN und 5Ghz WLAN erreiche ich meine Anschlusswerte auch Netto.

Was du auch übersiehst, es geht nicht nur ums downloaden bei schnellem Gigabit WLAN manche haben eine NAS im Einsatz und wollen dann auch ohne LAN schnell Daten hin und her schaufeln.
 

jensxp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.425
So habe ich es auch gemacht. Mesh von AVM, und das per Gigabit verbunden funktioniert einwandfrei!
Heimnetz.JPG
 

shortex

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.555
schau mal auf mydealz, da sind die manchmal kurzfristig im Angebot.
habe auch schon andere getestet aber die gehen nach 2 jahren kaputt !
fritz ist wenigstens quali !
 

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.561
Die 4040 wird für dein Anliegen wohl die beste Option sein.
Die meisten Android TV Boxen und auch der Amazon Fire TV Stick können ja leider nur 100Mbit/s über LAN.
Die brauchen auch nicht mehr. Kein Streaminganbieter liefert auch nur annähernd diese hohen Bitraten.
eigentlich reichen ja 2,4GHz mit ca. 300Mbit/s völlig aus
Wie schon gesagt, das sind Brutto Werte. Gerade bei 2,4 GHz werden diese, bedingt durch Störungen und andere WLAN Netze, nicht erreicht.
WLAN nutzt man ja nicht nur für den Internetzugang, auch Datentransfers im Heimnetz vom z.B. NAS oder Homeserver sollen ja möglichst schnell passieren.
 

jensxp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.425
Oder AVM 3490: 4x Gigabit, WLAN AC, mesh, ... die habe ich zweimal (die dritte Verläufe ich gerade da unnötig).
Die 3490 hat nämlich WLAN bis 1300MBit/s, die 4040 "nur" 866MBit/s.
 

jensxp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.425
Ich habe nicht gelesen dass Marceel eine 3490 herumliegen hätte.
 

Marceel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
157
Danke an alle, ich hole mir die 3490 (nochmal besser als die 4040)

NAS habe/brauch ich nicht, habe Onedrive ^^
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.708
Für den Preis den gebrauchte 3490er Fritzen gehen kann man auch gleich 1750e Access Points kaufen. Brauchen weniger Strom und werden vermutlich länger supportet.

Aufnahme1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Marceel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
157
Ja, aber nur 1 LAN Anschluss das ist das Problem und ich benutze ihn ja als Access Point -> kein LAN Platz mehr frei und brauche noch 1-2 weitere für den Fernseher bzw. Amazon Fire TV 4K Stick/Fernseher Smart TV über LAN
 

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
7.041
Dann besorgst dir für etwa 20€ noch einen Switch und hängst den 1750€ mit an den Switch (also LAN vom Router an den Switch, von dort ein LAN-Kabel an den 1750E). Dann kannst du gegebenfalls noch weitere Geräte per LAN an den Switch anschliessen. Du solltest nur darauf achten, dass der Switch IGMPv3 fähig ist, wenn du MagentaTV nutzt.
 

jensxp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.425
Was spricht gegen die 3490?
 

Marceel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
157
Ja aber warum?

Ist doch teurer und die 3490 hat die gleiche Leistung
 

jensxp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.425
Eben, deswegen bin ich von der 3490 so begeistert. Gebraucht ein super Preis-Leistungs-Verhältnis.
 
Top