Fritzbox 6360 cable + Steganos VPN

auna

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.332
Hi Leute, heute habe ich die o.g. Fritzbox von Kabel Deutschland bekommen. Funktioniert super (Wlan). Nur in verbindung mit Steganos VPN geht die Leistung drastisch runter... Von 25 MB auf 5! Mit der alte4n Telekom-Box (V502) von 15 auf 12...
Was kann ich bei der Fritzbox (meine erste), wie einstellen? Danke für Tipps :)
 

Samurai76

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.729
Hm, Steganos VPN hört sich danach an, als wenn dein Rechner Lokal die Verschlüsselung übernimmt, was kann dann die Fritzbox für eine langsame Verbindung? Richtig, nichts, für die Fritzbox ist die VPN Verbindung eine ganz normale HTTP/HTTPS Verbindung, wo sie nur Routerfunkionen macht. Keinerlei Einfluss auf die Geschwindigkeit.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.184
Du hast im gleichen Zugen den Anbieter gewechselt? Also vorher DSL, jetzt Kabel? Vielleicht routet dein Kabelanbieter anders oder filtert VPN. Würde mich wundern, wenn es am Router liegt, VPN findet ja auf dem Rechner statt.
 

auna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.332
Ja, Kabel Deutschland + Fritzbox 6360 + Steganos VPN = 80% Leistungsverlust
Telekom + V502 + Steganos VPN = 15 % Leistungsverlust...

Router oder Leitung? Hm...
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.184
Router vermutlich eher nicht, da wie gesagt, die Verschlüsselungsarbeit dein Rechner übernimmt und nicht der Router. Kannst du denn bei Steganos den Server aussuchen und wechseln, der dich ins Internet bringt?
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.762
kann sein, das bei steganos zuerst auf ipv4 gewandelt wird, oder bei steganos der server überlastet ist. frag doch den steganos-support, die können dir sicher "ohne zu raten" weiterhelfen.
 

kallii

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.251
Unitymedia hat einfach ein schlechtes Routing... das musste ich leider auch schon bei Hetzner feststellen. Ich hatte dort u.a. auch einen eigenen VPN betrieben, der sich von Telekom Anschlüssen mit 99% nutzen lies und bei Unitymedia ca 20-55%. (hier wurde kein schlecht geconftes openvpn genutzt!) Aber zu hide.io kann ich dir raten, über den ffm server konnte ich die vollen 200mbit durchpumpen und hatte sogar zusätzlich noch einen besseren ping von -2ms (da durch den nahen Standort das schlechte Routing von UM teils umgangen wird) Ich hab übrigens 200/20 Unitymedia IPV4!!

 
Zuletzt bearbeitet:

auna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.332
Zur Zeit habe ich beide Internetmöglichkeiten: Per DSL-Telekom und neu, per Kabel... Die Einstellungen bei Steganos sind gleich, schnellste Verbindung... An der Fritzbox finde ich keinen Filter oder Begrenzung für Steganos, es taucht dort gar nicht auf...

Ich werde Steganos deinstall. + Neuinstall., vielleicht ist das eine "Autokonfi-Sache"...
 
Zuletzt bearbeitet: (ich---)

auna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.332
Ich bin nicht fixiert, aber ich gucke nach allen Möglichkeiten.... Steganos Neuinstall. hat nix gebracht... Server Überlastung kann es nicht sein, mit Telekom DSL ist es ja okay. Bleibt also nur die Verbindung KD + Steganos. Habe dem Support gemailt...

Aktuell: Steganos unterstützt kein IPv6...

Aktuell 2: Siehe vorläufiges Ergebnis
 
Zuletzt bearbeitet: (Aktuell 2:)

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.762
nein, das problem ist nicht avm, sondern die ipv6 problematik im zusammenhang mit der "ipv4-(ds-lite)" provider billig-lösung.

wahrscheinlich, wenn du von kabel de eine richtige ip4 adresse bekommen würdest, wäre alles wieder beim alten.
 

auna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.332
Beitrag wegen unwichtigen, teils persönlichen -Angaben entfernt, s. auch "Vorläufiges Ergebnis"
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.185
DS Lite gibt es nur bei den Kabelanbietern. Und eine IPv4 bekommst Du eigentlich nicht mehr. Nur zusammen mit einem Business Vertrag gibt es die noch.
 

auna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.332
Gibt es auch bei anderen Providern kein IPv4 mehr? Dann funktioniert Steganos ja kaum noch, wenn jetzt "alle" auf IPv6 gehen?

Aktuell 2: Siehe: Vorläufiges Ergebnis
 
Zuletzt bearbeitet: (Aktuell2:)

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.185
Zur Zeit vergeben nur die Kabelanbieter IPv6 Adressen. Und das eben mit der Frickellösung DS Lite. Alle andere vergeben IPv4 Adressen. Bis auf wenige regionale Ausnahmen. Aber da bekommt man dann idR beides. Eine echte IPv4 Adresse und eine echte IPv6 Adresse.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.762
das ist normal, das jeder den anderen schuldig sieht... und alle haben eigentlich auch recht...

ipv6 wurde offiziell vor ein paar jahren eingeführt.
die normal-benutzer wissen davon nichts, also muss der hardwarehersteller (avm) beides als mischmasch in modem-router einbauen.. und der provider will seine kunden nicht vergraulen weil die alte benutzer-hardware noch nicht zu 100% ipv6 kompatibel ist... undweil er keine ipv4 adressen zusätzlich erhält und trotzdem zu geizig ist, eine dualstack geschichte zu finanzieren, da nur noch auf neuere technologie investiert wird (ipv6)..
und der verlierer ist....du... der spezielle endbenutzer, der einen ipv4 dienst extern (steganos) braucht, weil steganos kein bock auf ipv6 hat.
du siehst, jeder hat recht...
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.184
Sie "könnten" dir schon eine IPv4 geben. Manchen Kunden erzählen ja, dass sie es nach einem Anruf hin bekommen haben. Das wird aber je nach Anbieter, Hotline-Mitarbeiter und Jahreszeit anders sein. Sie halten dich über die 14 Tage hin, da sie dich als Kunden behalten wollen.

"Gerüchteweise" soll die Telekom jetzt auch IPv6 bei Neuanschlüssen schalten. Im Grunde kann einem das als Kunden egal sein, da die Telekom IPv6 und IPv4 parallel betreiben soll und nicht als DS-Lite. Bei Kabel mit DS-Lite teilen sich die Kunden nach außen eine IPv4. Das muss man sich vorstellen, wie ein NAT-Router, nur auf Anbieterseite, daher ist man von außen nicht alleine erreichbar. http://www.ipv6-portal.de/glossar/dual-stack.html
Vielleicht kommt da dein Bandbreitenproblem her.

Gleichzeitig unterstützt Steganos noch kein IPv6, unterster Absatz. http://blog.steganos.com/category/datenschutz/
Vielleicht ist es auch die Kombination Kabel und Staganos.

Bleib doch bei der Telekom. :D
 

auna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.332
Vorläufiges Ergebnis: Nach vielen, teils widersprüchlichen und irreführenden Angaben habe ich jetzt IPv4 bekommen. Steganos funktioniert stabil, aber langsam.
 
Zuletzt bearbeitet: (Vorläufiges...)

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.184
Ob die Kabelbox das kann, weiß ich nicht, aber Fritzboxen kann man per https von außen erreichbar machen.
http://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-6360-cable/wissensdatenbank/publication/show/1001_Ueber-das-Internet-auf-die-FRITZ-Box-zugreifen/
Da steht schon als Hinweis:
An einem Internetzugang mit DS-Lite ("Dual Stack Lite") ist die FRITZ!Box aus dem Internet nur über IPv6 erreichbar.
Dann versuchst du z.B. per Smartphone aus dem Mobilfunknetz deine Fritzbox über IPv4 zu erreichen. (IPv4 in den Browser tippen.)

Falls dir dyndns, myfritz-Anmeldung usw. zu nervig ist, kannst du einfach einen http-Server auf dem Rechner starten.
http://www.rejetto.com/hfs/
In der Fritzbox leitest du unter Internet, Freigaben, Portfreigaben Port 80 TCP auf deinen Rechner. Jetzt solltest du mit dem Smartphone aus dem Mobilfunknetz nach Eingabe der IPv4 in einen Browser den Server sehen.

PS: Wenn ich kallii richtig verstanden habe, kann es auch schlicht am schlechten Routing des Anbieters liegen. Dann nützen alle Klimmzüge nichts.
 
Top