Fritzbox Netzwerkeinstellungen 2 Routerfunktion

Reaper1977

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
19
Hallo,

ich habe folgende Frage:

Ich habe ein Netzwerk bestehend aus Fritzbox 6630 und 3390. Die FB 6630 steht im Keller und hat die direkte internetverbindung, an der hängt mein Bruder.
Ich nutze die FB 3390 bei mir zurzeit als Wireless Access Point, nur leider fehlen da funktionen, die im normal Betrieb zur Verfügung stehen. Ich kann zb. nicht das 5GHz Band nicht nutzen, es wird mir auch nicht mal angezeigt. Mit der FB Wlan App sehe ich das 2,4 und 5 GHz Band, kann aber nicht drauf zugreifen. Mein Notebook unterstützt kein 811.n, dass das Netzwerk deshalb auf die langsamste Verbindung gedrosselt wird? Ich muss mir noch nen Dualband Wlan Stick kaufen um das zu ändern. Das Netzwerk ist auch recht langsam, was kann ich ändern an den Einstellungen um es schneller zu bekommen? Oder taugt die FB in diesem Verwendungszweck nicht, hatte vorher einen Netgear N900, da hatte ich aber die Einrichtung leider nicht hin bekommen und gegen die FB getauscht. Bei dem Netgear konnte ich übers Handy auf das 5 GHz Band ohne Brobleme zugreifen. Das Netzwerk war vor der Umstellung auf Wlan 4-5 mal so schnell über einen einfachen Hub, doch leider habe ich was ohne Kabel gesucht und wo ich 2 USB Anschlüsse habe.

Auf dem Bild im Anhang seht ihr wie es zurzeit aufgebaut ist.

router_konfig.jpg

Gruß
Dennis
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.883
Die Geschwindigkeit hängt maßgeblich davon ab, wie du die 2 Router verbunden hast. Wenn es per WLAN über 1-2 Etagen geht, dann ist es kein Wunder, dass alles so langsam läuft ;)
 

Reaper1977

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
19
Nein, sie sind über Lan miteinander Verbunden. Das Kabel, was von der ersten FB kommt geht nicht in den DSL anschluss, sondern in Lan 1. Kann das deswegen sein, warum ich nicht das 5 GHz Band benutzen kann?
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.883
Ne, daran wird es nicht liegen. Man kann die FritzBox ja auch einfach nur als Switch + AccessPoint (also das was du jetzt machst) benutzen.

Hast du sie mal resettet und nach nem Firmware Update geschaut?
 

Reaper1977

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
19
hab ich beides probiert und trotzdem ist es recht langsam, Daten kann ich nur mit max 5MB/s verschieben, bei Hub betrieb waren das 40MB/s.
Auch der Seiten aufbau ist recht langsam, da hab ich auch schon alle Addons deaktiviert und so. Habs auch mit 64 Bit programmen versucht, ist aber kaum merkbar schneller.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Von wo nach wo verschoben (in deiner Zeichnung)?

Wenn du die 3390 als Wireless Access-Point konfiguriert hast, wird nur das WLAN-Netz der 6630 erweitert. Es wird also einfach Spiegelung des vorhanden 6630 WLAN-Netz erstellt. Das erklärt auch warum das 5Ghz nicht verfügbar ist, weil es bei der 6630 eben auch nicht verfügbar ist. Die LAN-Verbindung zwischen den beiden Fritzboxen wird glaube ich komplett ignoriert und die Daten zwischen den beiden Boxen werden über WLAN übertragen.

Ich würde probieren die Fritzbox 3390 über den Menüpunkt "Internet" >> "Zugangsdaten" als "externes Modem" zu konfigurieren. LAN-Kabel muss dann in LAN1 der 3390, nicht in DSL. Dann hast du aber quasi 2x getrennte Netzwerke, für jede Firtzbox eins und für jede Fritzbox eigene WLAN-Netze. Müsstest du probieren, ob die Geräte durch die 2x Netzwerke trotzdem noch miteinander kommunizieren können, wenn z.B. Macbook in 6630 WLAN auf NAS1 in 3390 LAN zugreifen will. Sollte aber gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reaper1977

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
19
Ich würde probieren die Fritzbox 3390 über den Menüpunkt "Internet" >> "Zugangsdaten" als "externes Modem" zu konfigurieren. LAN-Kabel muss dann in LAN1 der 3390, nicht in DSL. Dann hast du aber quasi 2x getrennte Netzwerke, für jede Firtzbox eins und für jede Fritzbox eigene WLAN-Netze. Müsstest du probieren, ob die Geräte durch die 2x Netzwerke trotzdem noch miteinander kommunizieren können, wenn z.B. Macbook in 6630 WLAN auf NAS1 in 3390 LAN zugreifen will. Sollte aber gehen.
Von einer USB Festplatte zur anderen sind es nur 2,6MB/s, und auf ein NAS 5MB/s.

Das mit den 2 Netzwerken ist kein Problem, weil mein Bruder nicht auf meine Festplatten/NAS zugreift. Wie kann ich die FB als externes Modem konfigurieren?
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Du verstehst das falsch, du konfigurierst nicht die 6630, da bleibt alles wie es ist. Du konfigurierst die 3390 dass sie das Modem der 6630 benutzt.

Erstmal Wireless Accees Point wieder ausschalten:
WLAN >> Repeater >> Punkt bei "Basissation" setzen
Dann die 3390 auf Zugang über externes Modem schalten:
Internet >> Zugangsdaten >> Punkt bei "Externes Modem oder Router"

Das LAN-Kabel am besten von 6630 LAN1 zu 3390 LAN1

EDIT:
Von einer USB Festplatte zur anderen sind es nur 2,6MB/s, und auf ein NAS 5MB/s.
Wait...what? Hab jetzt erst realisiert was du hier geschrieben hast. Dass der Datentransfer an den USB-Anschlüssen der Fritzbox extrem langsam ist, ist bekannt. Dafür sind Fritzboxen ganz einfach nicht gemacht, denn dafür braucht man mehr Rechenleistung. Eben ein NAS oder ein kleinen Mini-Server. Da liegt jedenfalls kein Fehler in der Konfiguration vor, die USB-Festplatten an der Fritzbox sind so langsam.

Entweder du kannst mit der Geschwindigkeit leben oder du musst dir was anderes überlegen für die Festplatten. Bei so viel Speicherplatz wie du anscheinend brauchst, hätte ich mir längst einen Mini-Server zusammen gebaut an den alle Festplatten (NAS1, NAS2 und 2x USB) angeschlossen werden. Alle Platten natürlich intern mit SATA angeschlossen, nichts mit USB oder NAS-Gehäuse. Zudem könnte man den Mini-Server sogar als Player nutzen, Stichwort XBMC.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reaper1977

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
19
ich hab dich schon verstanden. ich meinte ja die 3390 und nicht die 6360 (hatte mich da in der bezeichnung vertan). auf die einstellungen der 6360 habe ich keinen zugriff, sondern nur auf meine 3390. Es geht mir alleine um das netzwerk mit der 3390, nicht um das mit der 6360.

so wie du es sagst hab ich ja sie ja konfiguriert, schon die ganze zeit. mir steht trotzdem nicht das 5 ghz band zur verfügung und sie ist langsam. ich glaube ich hole mir nen anderen router, wenn sich das mit der fb nicht regeln lässt.

kann auch übers handy nicht auf das 5 ghz band zugreifen. ist es deswegen, weil ich die box als ap benutze.
hab mir schon überlegt einen ASUS RT-AC66U oder linksys ea6700 zu kaufen, die beide den 802.11ac standart haben und bei meinem notebook ne card nachzurüsten die auch diesen standart hat.
würde das etwas dran ändern?
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Verstehe das Problem mit dem 5Ghz Band nicht. Wo genau steht es nicht "zur Verfügung"? In der Fritzbox-Benutzeroberfläche kannst du nichts zum 5Ghz Band einstellen oder was meinst du?
Poste Mal paar Screenshots von den WLAN-Einstellungen der Fritbox.
 

Reaper1977

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
19
das 5 ghz band wird bei der fb angezeigt, ich kann auch funkkanal einstellungen vornehmen. aber ich kann nicht auf es zugreifen via smartphone was das auch kann. es wird mir auch unter netzwerk suchen nicht angezeigt, das hatte ich aber bei meinem netgear n900,
den ich mal zu testzwecken angeschlossen hatte. hab nur die einrichtung mit den nas und dem usb nicht hinbekommen und mein bruder meinte, ich solle mir doch ne fb kaufen. auch in der wlan suche vom notebook wird mir nur fb3390angezeigt und nicht die 2 frequenz bänder.

Unbenannt-1.jpg
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Also nochmal zur Klärung:
die 3390 hat simultanes Dualband-WLAN im 2,4Ghz und 5Ghz Netz. Beide Netze benutzen aber die gleiche SSID (Standardeinstellung in der Fritzbox). Heißt du siehst nie 2x Netze, immer nur eins und die Fritzbox bzw. die Geräte entscheiden selbst mit welchem der beiden Netze sie sich verbinden. Dabei wird das 5Ghz-Band bevorzugt, sofern es unterstützt wird.

Bist du dir also 100% sicher, dass dein 5Ghz fähiges Gerät nicht längst im 5Ghz verbunden ist?

Im übrigen kannst du aber auch unterschiedliche SSID's für 2,4Ghz Band und 5Ghz Band vergeben. Dann siehst du auch beide Netze, aber natürlich nur auf Geräten die 5Ghz fähig sind. Mein Nexus 5 z.B. unterstützt 5Ghz WLAN-ac und hatte sich trotzdem immer mit dem 2,4Ghz Band verbunden (Fritzbox 7490). Dann habe ich für das 5Ghz Band eine separate SSID festgelegt und lasse mein Nexus5 über dieses verbinden. Seitdem habe ich 5Ghz ac ohne Probleme.

Es ist also alles eine Einstellungssache...

EDIT:
Beim Einstellungspunkt "Funknetz" kannst du die SSD einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reaper1977

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
19
da hab ich wohl was übersehen, ich hab nie bei der fb gekuckt mit welchem frequenzband ich verbunden bin. mein smartphone ist so angemeldet. mein notebook ünterstützt das 5ghz nicht. da muss ich erst noch ne neie wlan card nachrüsten.

ich kann aber nur einen ssid namen vergeben.

wäre es mit nem anderen router schneller das netzwerk zb netgear n900?
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
So sieht das bei mir aus:
Unbenannt.PNG
Oben zwei SSID's vergeben und unten kann ich sehen welches Band und welcher WLAN-Standard ein Gerät hat. Aber das ist die neue Fritzbox Firmware 6.20 die es bisher nur für die 7490 gibt. Kommt aber bald auch für andere Fritzboxen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reaper1977

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
19
so sieht es bei mir aus.

Unbenannt-2.jpg

ich kann mich jetzt mit dem handy verbinden, steht auch verbunden, aber ich komm nicht ins internet damit. ist erst seitdem ich
den ssid namen vergeben habe, komisch. hab das auch gelöscht und neu eingewählt, geht aber trotzdem nicht.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Wenn du nicht ins Internet kommst ist ja irgendwas anderes falsch eingestellt. Die Verbindung zur 6630, kann dir da schwer helfen. Porbier einfach mit den Einstellungen rum. Fakt ist aber, es muss funktionieren und wird auch mit einem anderen Router nicht besser.

EDIT:
Oft hilft auch neustarten! Sowohl von der 6630, auch wenn du darauf nur bedingt Zugriff hast, als auch von der 3390. Bei einem Neustart werden alle IP-Adressen per DHCP neu vergeben. Denn manchmal ist genau das das Problem. Richtige Einstellungen gemacht, aber DHCP muss neugestartet werden für die IP-Vergabe. Oft denkt man dann die Einstellungen sind falsch und ändert sie, obwohl sie richtig waren... alles schon erlebt.

Hast du es mal bei Zugangsdaten mit
"Anschluss an ein Kabelmodem (Kabelanschluss)" versucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top