Fritzbox verliert Sync - Seltsam !

CrustiCroc

Lt. Commander
Registriert
Nov. 2014
Beiträge
1.895
Hab da mal ne Frage.

Ich hatte gestern Termin für den Tarifwechsel von VDSL 100 auf VDSL 250 ( Supervectoring Telekom )

Ich besitze eine Fritzbox 7590, die mit VDSL 100 einwandfrei lief.

Seit der Schaltung der neuen Geschwindigkeit, habe ich einen kuriosen "Bug".
Solange ich Wlan nutze, egal ob am Iphone Xr, Ipad oder auch am PC via Fritz Wlan stick ist alles in Ordnung.

Die Fritzbox synct intern mit 256Mbit Downspeed.

Sobald ich jedoch via LAN ( PC Lankabel über Powerline ), ODER Mediareceiver von Telekom Entertain an die Fritzbox gehe versucht die Fritzbox in einer Dauerschleife zu syncen und verliert alle 2-3 Minuten ihren DSL Sync.

Was kurios ist: Via Wlan kein Problem, aber sobald etwas über an der Fritzbox angeschlossenem LAn Kabel laufen soll, bricht der Sync zusammen.
Ist natürlich doof, weil Entertain TV nur via Lan funzt.

Die Kabel sind alle bestens, liefen ja vorher auch.

Was überrascht, die Telekom BESTÄTIGT ein fehlerhaftes Verschalten ( angeblich haben sie mich gestern bei dem Tarifwechsel mit dem Port eines weiteren Kunden "Zusammengeschaltet" ), und sie wollen am 08.01 einen Techniker zur Behebung schicken.

Wie kann das sein???
Bei reiner Wlan Nutzung ist alles bestens, der Sync ist felsenfest. Am Iphone kommen sogar via Wlan laut Speedtest 240 Mbit im Durchschnitt an.

Im Menü der Fritzbox ist von den Sync Daten auch alles so wie es sein soll.
Das "bestätigen" eines Fehlers seitens Telekom passt doch gar nicht in Zusammenhang mit DSL Sync Verlust, sobald die Fritzbox Via LAN an ein anderes Gerät Internet bereitstellen soll???
 
Helge01 schrieb:
Powerline kann VDSL erheblich stören!
Lief doch vorher extrem stabil mit dem Gerät ? ( Devolo Dlan 1200 ). Das Ding empfiehlt sogar die Telekom selbst für Entertain TV.
 
Teste doch einfach mal ohne die Powerline Adapter. Vermutlich wird es dann gehen. Je nach VDSL arbeitet das Modem und der Powerline Adapter auf den gleichen Frequenzen.
 
Es kommt auf die DLAN Adapter an - genauer gesagt kommt es daran an welchen Frequenzbereich diese nutzen.

Dein DSL 100Mbit AS hat mit 17MHz gearbeitet. Der DSL 250Mbit AS arbeitet bis 35MHz.

Neue Powerline Adapter arbeiteiten in einem höheren Frequenzbereich und stören daher nicht! Alte Powerline Adapter können erheblich stören.
 
Helge01 schrieb:
Teste doch einfach mal ohne die Powerline Adapter. Vermutlich wird es dann gehen. Je nach VDSL arbeitet das Modem und der Powerline Adapter auf den gleichen Frequenzen.
Gemacht, aber ohne Erfolg.
 
Der Fehler wird im Internet häufig beschrieben.
Google: "fritzbox verliert dsl wenn lan kabel angeschlossen ist"
Bei einer kleinen Gruppe war auf einmal die FB defekt, bei der anderen gehts um Spannung auf der Leitung oder die Erdung.

Ich zitiere mal frech: "... deutet auf eine Potentialdifferenz hin, die mit der Schirmung ausgeglichen wird. Ggf. an einem Ende mal die Schirmung mit Tesa isolieren oder ein Kabel ohne Schirmung verwenden." - "Sven", IP Phone Forum.
 
Helge01 schrieb:
Es steckt auch in der gesammten Wohnung kein Powerline Adapter mehr?
Das hatte ich falsch verstanden.

Hab die Powerline Adapter auch aus den Steckdosen genommen und siehe da :

Es läuft !!!! ( mit Lankabel direkt in die Fritzbox ). Unfassbar, vielen Dank !!! Da wäre ich nie drauf gekommen.....

Wie die Telekom aber drauf kommt, mein Tarifwechsel sei gescheitert, da "verschaltet"? Naja...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Genscher
bluebox schrieb:
eigentlich nicht mehr, seitdem bekannt ist, daß die dinger vectoring anschlüsse stören.
Und ich denke, deswegen lief es damit bis gestern im "alten" VDSL100?
 
Zurück
Oben