News Game Gear Micro: Sega veröffentlicht winzige Spielkonsole am 6. Oktober

dante1975

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
879
Sry Sega das ist lächerlich, kein Wunder das der damalige Konkurent der als einziger bis zur PS1 Nintendo Paroli bieten konnte mittlerweile in der nische verschwunden ist.
Seit dem Sega Saturn eine anhäufung von fehlentscheidungen.

Hätte ich mir gerne angeschaut, aber ein 1,25" Display?? WTF!!

Wenigstens hat der Thread mich darauf gebracht mal nach einem Controller für das Smartphone zusuchen, vieleicht meine nächste Investition.:D
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.657
Das ist ja verrückt, das Display bei einer Retro-Konsole kleiner zu machen das damals das Original war. So macht das keinen Sinn und dürfte auch ziemlich unspielbar werden. Schade, eine "richtige" Retro-Version eines Sega Game Gear wäre sicher interessant gewesen, aber so was? Ne danke.

Ich erinnere mich noch, wie mich in der Schule damals alle ausgelacht haben, weil sie einen Game Boy hatten und mein Game Gear für die wie Game "Girl" klang. Die waren damals alle total überzeugt, mit ihrem Game Boy das bessere System zu haben.
 

wickedgonewild

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.578
Praktisch unbedienbar :D

Hab mal den Game Boy Micro als Referenz genommen (der ist 2 cm breiter) und der ist imho das Minimum , was man sinnvoll in der Hand halten und damit spielen kann.

IMG_1388.jpg
 

Amaoto

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.118
Ich glaube, vielen ist nicht ganz klar, um was es sich hier eigentlich handelt. Es ist keine Spielkonsole, die als solche ernsthaft genutzt werden kann. Es hat die Größe eines Schlüsselanhängers. Das Display ist kaum größer als ein Fingernagel (bei deutschen Nutella-Fingern wahrscheinlich sogar kleiner).

game-gear-micro.jpg


Es ist einfach nur ein Sammelobjekt zum Jubiläum. Dass da überhaupt Spiele laufen, ist einfach nur ein Gimmick. In Japan sind aber solche Miniatur-Figuren/-Objekte sehr beliebt (siehe diese "Capsule Toys"). Eben zum Sammeln und Tauschen. Und außerhalb Japans ist ein Verkauf offenbar auch gar nicht geplant. Somit betrifft es uns hier relativ wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ismael11

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
848
Ich glaube, vielen ist nicht ganz klar, um was es sich hier eigentlich handelt. Es ist keine Spielkonsole, die als solche ernsthaft genutzt werden kann. Es hat die Größe eines Schlüsselanhängers.
Ganz genau deswegen finde ich es unmöglich, da Technik reinzupacken, die nicht benutzbar ist. Dann hätte Sega gleich einfach einen Schlüsselanhänger für 5€ anbieten können, anstatt Ressourcen für nicht wirklich nutzbare Elektronik zu vergeuden.
 

Ripcord

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
250
Es werden wohl jeden Tag mehr Joghurtbecher und Tetrapacks in den Hausmüll geworfen als Game Gear Minis insgesammt hergestellt..

Man kann es auch übertreiben mit dem Umweltwahn.
 

Aphelon

Commodore
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
4.102
@Ripcord zumal die Geräte ja auch nicht gemacht wurde um sie wegzuwerfen (der Joghurtbecher eben schon) ... im Idealfall behält ein Sammler sie ein Leben lang und wenn nach seinem Tod seine Sannlung aufgelöst wird wandern die ggf. noch in die Hände eines anderen Sammlers...
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.015
Sorry, aber 4 mal die gleiche Konsole verkaufen ist Ressourcenverschwendung und absolute Umweltsauerei.
Das Freischalten der zusätzlichen Spiele hätte man auch sicher anders lösen können.
Wie viele gleiche Teller und Tassen hast du im Schrank und verwendest sie gleichzeitig? Oder Socken? Das sind - steht auch ganz klar im Artikel - Sammlerobjekte!

Deine Denkweise (und die der dir Daumenhoch-Geber) in aller Ehren, aber da gibt es ganz andere Bereiche, bei denen man - auch bei sich selbst - mal beim Thema Obsoleszenz ansetzen sollte!
 

muschel91

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
256
Dann lieber einen Retropie als so ein Tamagotchi Ei
 
Top