News Gamescom 2011 endet mit Rekordzahlen

Isarlokist

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
173
Ich heul gleich. Ist es echt so schwer die Zahlen nachzugucken?
Leipziger Messe: 100.000m² Bruttofläche+70.000m² Außenfläche
koelnmesse: 284.000m² Bruttofläche und 100.000m² Außenfläche

(Wer mehr Messen nachgucken will: hier klicken oder direkt auf den Seiten der Gesellschaften)

Und wenn die gamescom nur 120.000m² nutzt (Ja, svigo, die News zu lesen hätte diesen Irrtum vermieden 1. wird die koelnmesse nicht ganz genutzt, 2. würde die Leipziger Messe weniger Platz bieten, als jetzt genutzt wurde), dann liegt das unter Umständen daran, dass die Aussteller nicht mehr Platz kaufen. Und leere Hallen, wo Leute rumstehen, ohne, dass ein Publisher etc etwas zeigt, würde das Platzproblem lösen, aber wenig Sinn machen, da man dann zu Hause bleiben könnte.
Die Kölner Messe könnte auch 500.000m² haben. Aber zum einen muss/soll das ganze bezahlt werden und viel entscheidender ist nicht die Größe der Messe sondern die Anzahl der Tage wann man dort zu Besuch gehen kann.
Bei dem letzten Punkt haben beiden Messe, Leipzig und Köln, gnadenlos versagt. Leipzig hat die Chance nicht mehr und Köln kapiert es nicht.
Geht die Messe bspws. von Mo-So mit Mo als Fachbesuchertag, kannste locker 400.000 Besucher einplanen (egal wo in Deutschland). Zudem läufts in den Hallen deutlich geschmeidiger ab. Zusätzlich würde ich die Karten für Sa/So etwas teurer machen als die Wochenkarten (z.B. 15€ statt 10€). Damit könnte man die Ströme auf Di-Do lenken und hätte am Wochenende etwas Luft. Wenn Köln clever ist bieten die den Ausstellern 7 für 5 an. 7 Tage buchen - 5 zahlen. Da aber die Planung für 2012 schon steht, wirds im nächsten Jahr wieder Chaos pur werden. Wer drauf steht...
Ich bin in Leipzig zuletzt nur hingegangen weil ich dort heimisch war. Die Spielemesse(n) waren nur in den Anfangsjahren gut, wo man relativ relaxt dort schlendern und zocken konnte. Ich war Freitag auch in Köln, aber selbst mir ner Freikarte wäre ich nicht auf die Gamescom gegangen. Dummheit muss nicht auch belohnt werden.
Was ich auch nie so wirklich kapiert habe ist, dass am die Messe nicht als Treffpunkt generell ausbaut. Ich hatte damals schon Leipzig davon geträumt, dass man eine Halle für Lanpartys (gegen Entgelt) einrichtet und auch sonst versucht die Leute neben der Messe noch am Standort zu halten (Camping, Open-Air- und Nachtveranstaltung). Das wäre dann mal ne wirkliche Messe für Zocker. Nicht nur Trailer schauen sondern sich auch kennenlernen und austauschen.


Du scheinst nicht wirklich Ahnung zu haben wie das abläuft oder?

Der Bund gibt den Ländern jedes Jahr Regionalisierungsmittel wovon die Länder (Verkehrsverbünde, Zweckverbände) dann den ÖPNV bestellen. Das heißt der Besteller gibt vor mit welchem Zug auf welcher Linie gefahren wird. Zwischen Düsseldorf und Koblenz fährt man im Nahverkehr mit dem RE 5. Dieser hat 5 X 160 km/h schnelle Doppelstockwagen sowie eine Lok der Br.146. Diese Züge fahren den ganzen Tag im Umlaufplänen Hin und Her.

Mal eben ein Wagen mehr dranhängen ist äußerst schwierig, denn Fahrzeugreserven muss die DB AG (in diesem Fall) mit in die Kostenkalkulation einbeziehen und gerade bei Ausschreibungen fährt man diese auf ein Minimum zurück.

Zusatzleistungen kosten Geld. Diese könnten die Länder oder auch die entsprechenden Firmen auf der Messe bestellen macht aber keiner weil es Geld kostet.

Und warum sollte die DB AG die Leistung bezahlen, wenn diese nichts dran verdient immerhin ist die DB AG auch privatisiert und keine Beamtenbahn mehr. Sie muss also Geld verdienen.

Wenn du entspannt fahren willst wäre es ratsamer den Fernverkehr zu benutzen. Der Nahverkehr eignet sich zwischen Düsseldorf und Koblenz dazu überhaupt nicht.


Allerdings kann ich dir schon etwas sagen. Der RE 1 (Paderborn - Düsseldorf - Köln - Aachen) so wie RE 5 (Emmerich - Düsseldorf - Köln - Koblenz) sollen bis Dezember um einen weiteren Doppelstockwagen verlängert werden (also zukünftig 6 statt 5 Doppelstockwagen). Des weiteren wird zwischen Köln und Düsseldorf eine dritte RE-Linie eingerichtet die über Dormagen und Neuss fahren soll.


Ich hoffe ich konnte das dir etwas erklären.


Gruß
Lumi25
Viel Text oder gut gebrüllt Löwe. Allerdings bezahlt der Besucher mit seiner Karte auch eine Leistung (ob er die nutzt oder nicht ist vollkommen egal) für die Nutzung des SPNV. So gesehen hat der Verkehrsverbund VRS + VRR Mehreinnahmen im Rahmen der Messe. Damit kann erwartet werden, dass beide Verkehrsverbünde neben den normalen Leistungen (gemäß Länderverkehrsertrag NRW) auch zusätzliche Leistungen anbietet. Das können neben Zugerweiterung auch Zusatzzüge sein.
P.S. Nach Leipzig gab es damals sogar 2 bzw. 3 Sonderzüge (Bayern/NRW etc.) die speziell auf die GC abzielten. Frühs hin und Abends zurück, perfekt.

MfG
Isarlokist
 
Zuletzt bearbeitet:

Vextor

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
207

job314403

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.970
Seh es auch so wie einige andere, wenn die Ausstellerfläche nicht vergrößert wird..wird es zwangsläufig so enden wie auf der Loveparade. Traurig aber war. Stand Donnerstag auch an diesem Rolltor sowie draußen als der Eingang geöffnet wurde. Was ein Schauspiel :freak:
 

buzz89

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.054
Viele kapieren einfach nicht das mehr Fläche gleich mehr Ausgaben bedeuten.
Es wird mehr Fläche freigegeben, wenn mehr Aussteller kommen die diese buchen.
Die Messe ist schon eine der längsten Messen(im Vergleich zu anderen), und jeder weitere Tag kostet die Austeller tausende Euros.
Niemand kann etwas dafür wenn ihr alle Samstags dahin tingelt.
Denkt mal scharf nach warum man den Sonntag tage zuvor bei Groupon 1 Groupon 2 mehrmals für mehr als die hälfte oder die hälfte verkloppt hat.(gab 4-5 Aktionen mit Groupon für den Sonntag)

Niemand kann etwas dafür wenn ihr euch nicht vorher informiert, letztes Jahr die selbe Nummer.
Jedes Jahr Samstag reisen Leute aus ganz De an, jeder der aus der nähe kommt sollte diesen tag meiden.

Und ihr Leipzig Memmen jammert jedes Jahr ihr findet immer nen Grund.
Findet euch damit ab das eure Messe nix taugt und das die Messe im Bevölkerungsreichstem Bundesland einfach besser läuft.
Das Drehkreuz Köln/Bonn und Düsseldorf sind ideale Vorraussetzungen, und die Rekorde geben den Veranstaltern recht.
Ihr könnte noch so viel über Kleinigkeiten mosern und jammern aber am Ende sprechen die Fakten für Köln.
 

Asimo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
541
@Vextor

Wenn ich ein Gamer wäre hättest du recht.:D Aber die einzigen Spiele die ich mir in den letzten Jahren gekauft habe ist Little Big Planet und GT5. Für den ganzen Ballermist was die Publisher die letzten Jahre rausgehauen haben bin ich zu alt. Meine Investitionen sind also recht überschaubar.;)
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.005
Ich Depp, hätte locker über eine bekannte Zeitung auf die Gamescom als Fachbesucher gehen können, aber nein, musste ja unbedingt am Donnerstag nach der Arbeit dort hinfahren (da neu nach DD gezogen) um mal "was von der Umgebung sehen". Ende vom Lied, nicht EIN Spiel habe ich gesehen, ach ne stopp, habe aus Frust mir JA3 angeschaut!
Eines steht fest, als "normalo" setze ich da kein Fuß hin. Es war meine erste Gamemesse und wird auch die letzte als "normalo" sein. Was ein Glück habe ich die Kids nicht mitgenommen, der Ärger wäre vorprogrammiert gewesen.

Köln Messe - ABSOLUT ein Minus von mir!
 

Lumi25

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.060
Tach Lumi,

danke für deine Ausführungen!

Tatsächlich weiß ich als "normaler" Bahnkunde wenig über die Interna der Bahn. Was ich allerdings weiß ist, dass die Bahn einen gesetzlich verankerten Beförderungsauftrag hat. Wenn der allerdings so bescheiden erfüllt wird, wie das im Alltag oft der Fall ist, bin ich als Bürger und Kunde der Meinung, dass da irgendwas nicht richtig läuft.

Ich sehe natürlich ein, dass es schwierig ist, "mal eben einen Wagen dranzuhängen", aber bei einer geplanten Messe, bei der ersichtlich ist, dass es einen Massenandrang geben wird, muss der Wagen ja nicht "mal eben" drangehängt werden, sondern das kann (oder sollte, bzw. muss, wie ich finde) von langer Hand geplant werden. Bei anderen Events passiert das ja auch, für ne Expo oder diverse Fußballspiele gibts ja auch Extrazüge.

Bezüglich der Kostenkalkulation der Bahn ist es ja so, dass die Massen, die dann da auflaufen ja auch Geld für die Fahrt bezahlen. Da sollte die Bahn also so "kulant" sein, auch eine menschenwürdige Beförderung sicherzustellen.

Klar muss die Bahn Geld verdienen, aber meines Wissens tut sie das nicht zu knapp, während sie gleichzeitig die Pflege des bundeseigenen Streckennetzes auf ein Minimum runterfährt und zahlreiche Züge an der Belastungsgrenze betreibt. Finde ich so eben nicht richtig.

Den Fernverkehr benutzen ist ne feine Sache, wenn man sich das a) leisten kann (kann ich nicht) und b) der Fernverkehr das gewünschte Ziel anfährt. Wobei ich ganz klar einsehe, dass ich bei meiner Fahrt (ging nach Oberwinter) trotzdem mit dem Fernverkehr, zumindest streckenweise, besser beraten gewesen wäre.

Dass die Bahn da aufstockt, finde ich nur richtig. Doch noch ein bisschen Hoffnung für mich! ;)
Wie ich schon geschrieben habe müssen die Wagen verfügbar sein. Der Fahrplan des RE 5 ist auf 160 km/h ausgelegt hängt man da einen 140 km/h schnellen Dosto ran darf der Zug auch nur 140 km/h fahren und kann den Fahrplan nicht halten.

Des weiteren fehlen derzeit massig Wagen überall in Deutschland. Der Grund ist der sogenannte Talent 2 vom Bombardier. Die DB AG hat 321 ET davon bestellt in verschiedensten Konfigurationen für ganz Deutschland. Doch die Dinger haben derzeit nur eine begrenzte Zulassung vom EBA bekommen für 140 km/h. Die DB Regio AG hat aber 160 km/h bestellt und man wollte auch Mehrfachtraktion fahren aber es ist maximal Doppeltraktion derzeit Zugelassen. So will die DB AG die Fahrzeuge nicht abnehmen. Die ersten Talent 2 sollten ab Dezember 2009 eigentlich fahren bis jetzt haben noch nichtmal Personalschulungen begonnen und laut Gerüchten denkt die DB AG sogar über eine Stornierung nach.

Derzeit fährt also wirklich alles was fahren kann im Nahverkehr da die DB AG ja gezwungen ist Ersatzkonzepte umzusetzen. Sollte der Talent 2 von der DB AG nicht abgenommen werden dauert es mindestens 3-4 Jahre ehe andere Neufahrzeuge kommen könnten.

Beim Fernverkehr sieht es auch nicht besser aus. Derzeit fahren sogar Leihwagen aus der Schweiz hier in Deutschland im Fernverkehr. Hier wird es erst ab Dezember 2013 zu einer Verbesserung kommen. Dann sollen eben solche Doppelstockwagen wie auf dem RE mit Fernverkehrsausstattung im Fernverkehr fahren. Die Einsatzgebiete sind laut Gerüchten:

IC-Linie Norddeich - Oldenburg - Bremen - Hannover - Magdeburg - Leipzig
IC-Linie Norddeich - Münster - Düsseldorf - Köln - Koblenz
IC-Linie Köln - Hannover - Magdeburg - Leipzig

Gefahren wird mit 5 X 160 km/h schnellen Doppelstockwagen. Die Sitze sollen denen des ICE entsprechen.


Aber irgendwie bin ich vom Thema abgekommen.


Eben gab es einen Beitrag zur Gamescom in der Lokalzeit Köln beim WDR. Die Leute die nicht reingekommen sind soll der Ticketpreis erstattet werden (wie großzügig).

Mein Vorschlag wäre die Gamescom außerhalb der Ferienzeit stattfinden zu lassen.
 

svppb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
111
Alle meckern rum, aber es fährt ja doch jeder Depp hin.Warum gibt es sonst jedesmal neue Rekordzahlen. Die Leute sind es selbst Schuld, weil sie die Veranstalter mit ihren Besucherzahlen ja noch bestätigen und unterstützen. Loveparade 2010 (Wurde ja schon erwähnt:rolleyes:)
 

Benoit

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.659
Warteschlange bei den Toiletten bis ich nichtmehr konnte und in eine der Pflanzen gepinkelt habe. Echt ein witz sowas und das war noch harmlos im vergleich zu manch anderen ecken D:
 
Zuletzt bearbeitet:

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.635
ich mecker und bin noch nie dagewesen :) - so ne veranstaltung sollte meiner meinung nach entweder größer aufgezogen werden oder nur für die presse sein - es hat doch keinen sinn wenn man zig stunden lang für einen titel anstehen muss an dem man dann 15 min. oder so sitzt. wofür dann dahin fahren? fürn paar kugelschreiber oder schlüsselanhänger oder sticker/poster?
nee danke.
 

svppb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
111
Wie es aussieht gibt es ja genug Idioten für die es Sinn macht. Im Gegenteil es werden ja sogar mehr. Ich war 09/10 da. Einmal weil ich noch nie da war. (Beim ersten mal schon enttäuscht) Beim zweiten mal wollte ich der Sache nochmal ne Chance geben, weil sie erst einmal in Köln war. Erneut Fehlanzeige, Thema Gamescom gehalten!
 

Ölpest

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
289
Hallo


Eine weitere -Geld rein, sehr viel Geld raus- Pumpe. Zu Lasten der Kunden versteht sich.


@burnout150

So einfach ist das Ganze? Wieso teilst du die Tricks erst jetzt mit?

Wie wäre es, wenn du nächstes Jahr VOR der Messe einen "Ratgeber" veröffentlichst. Dann könnte man auch etwas damit anfangen.

mfg
 

Lumi25

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.060
Viel Text oder gut gebrüllt Löwe. Allerdings bezahlt der Besucher mit seiner Karte auch eine Leistung (ob er die nutzt oder nicht ist vollkommen egal) für die Nutzung des SPNV. So gesehen hat der Verkehrsverbund VRS + VRR Mehreinnahmen im Rahmen der Messe. Damit kann erwartet werden, dass beide Verkehrsverbünde neben den normalen Leistungen (gemäß Länderverkehrsertrag NRW) auch zusätzliche Leistungen anbietet. Das können neben Zugerweiterung auch Zusatzzüge sein.
P.S. Nach Leipzig gab es damals sogar 2 bzw. 3 Sonderzüge (Bayern/NRW etc.) die speziell auf die GC abzielten. Frühs hin und Abends zurück, perfekt.

MfG
Isarlokist
Man darf hierbei auch bitte nicht vergessen, dass die Strecke Duisburg - Düsseldorf - Köln an der Kapazitätsgrenze ist. Dort fahren 160 km/h schnelle Nahverkehrszüge gemischt mit 200 km/h schnellen Fernverkehr. Man kann hier nicht wie auf der Autobahn mal eben die Spur wechseln und fliegend überholen. Dafür muss der Nahverkehr immer auf ein Ausweichgleis um den Fernverkehr vorbei zu lassen.

In der Schweiz hätte man diesen Engpass längst beseitigt aber wir sind hier im Autofahrerland Deutschland. Man sieht es ja am Projekt Rhein-Ruhr-Express. Dieser soll ja im 15 Minuten-Takt zwischen Dortmund und Köln fahren über Essen und Düsseldorf doch dafür braucht man zusätzliche Infrastruktur und neue Züge. Das Projekt kostet um die 2 Millarden €. Anstatt dieses zu verwirklichen baut man lieber Stuttgart 21 bzw. neue Straßen obwohl man das vorhandene Straßennetz nicht mal mehr richtig unterhalten kann.

Nur dumm das auf Dauer neue Autobahnen nichts bringen. Die eine Spur mehr auf dem Kölner Ring ist auch so eine Sache. Spätestens in 10 Jahren braucht man noch eine neue Spur und die Probleme sind wieder die alten.
 

Siran

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.181
Also mir hat die Gamescom auch Samstag vollends gefallen, wobei ich vor allem auf Starcraft 2 Matches und mal die Pros zu Gesicht bekommen aus war. Ich hatte mir die Fahrerei so eingeteilt dass ich mit Stau um Punkt 9 da sein würde und so wars auch, halb 9 vor Köln, dann Stau auf der Stadtautobahn, dann zum Nordeingang und auf dem Weg schon gleich TLO dem Starcraft 2 Pro die Hand geschüttelt der da auf dem Bürgersteig rumlief xD

In Eingang Nord dann die Freikarte (sogar Fachbesucher!) von Playstation abgeholt die ich beim PS-Blog Facebook-Gewinnspiel gewonnen hatte (danke nochmal an Sony!), rein und dann in ME3 mit meinem Fastpass gesneaked - für alle großen EA Games (BF3, SWTOR und ME3) gab es Fastpässe 2 Wochen vor der Messe zu ergattern über eine Webseite - man hatte 5 Versuche, aber durch Cookies-löschen war einem im Grunde ein FP sicher. Wenn mich ein Spiel interessiert, dann schaue ich im Vorfeld auch nach sowas, entsprechend kurz war auch meine Wartezeit bei ME3. Leider waren meine restlichen Fastpässe für Sonntag, da ich eigentlich von ausging erst einen Tag später dort zu sein, aber SWTOR sieht mir zu Comic-mäßig aus und BF3 wird eh geholt. Dann noch zur EA Community-Lounge, weil Chris Priestly von Bioware getwittert hatte, man könne ihn da besuchen wenn man einfach nach ihm fragt - gesagt, getan, er kam dann auch prompt, hat sich riesig gefreut, dass jemand sein Twitter liest, sich mit mir 15min über ME3 und Bioware unterhalten und noch ein paar ME3 / Bioware Goodies mitgegeben. Rechtzeitig zur ME3 Fragestunde am EA Stand zurück gewesen, wo David Silverman und Mike Gamble bereitwillig Fragen aus dem Publikum und via Twitter beantwortet haben. Das Ganze kann man sich auf Bioware TV ansehen.

Anschließend mal zum Blizzardstand, aber der war leider total überfüllt, also mal zur IEM, von weitem Take und MC gesehen, da wars allerdings ebenso überfüllt weil ein LoL Turnier derbe überzogen hat (und das obwohls am Ende 5:0 ausging xD) und sich so LoL'er und SC2 Zuschauer da einfanden, dazu der ESET Stand - sorry, aber das war echt ein schlechter Witz, praktisch ein Kiosk und das direkt an einem Kreuzgang, da konnten 20 Leute stehen und was sehen, der Rest hat nix mitbekommen, keine gute Werbung... Also in Halle 10.1 getigert und das war der Jackpot - da wurde von Mori auf einer Bühne die World Cyber Games übertragen, wo sich wieder viele die Beine in den Bauch standen, aber was scheinbar keiner auf dem Schirm hatte war, dass die ganzen Rechner in der hintersten Ecke der Halle standen und dementsprechend alle Pros da auch zu finden waren, man konnte so direkt an dem kleinen Gatter stehen und 5m von einem die Pros, die dann in den Spielpausen auch zum Plausch oder um Autogramme zu geben zu einem gekommen sind. Hab da bestimmt 2h zugebracht, wer braucht schon nen Cast wenn er den Pros direkt über die Schultern gucken kann. So hab ich z.B. das Starcraft2-Spiel Hasu gg GoOdy "live" verfolgt. Mit Naruto der sich dann einfach zu uns gesellt hat, hab ich mich mit einem Kumpel noch 10min unterhalten. Zum Glück hatte ich meine SC2 Packung dabei :)

Anschließend nen ehemailgen Kommilitonen der bei Sony CE arbeitet getroffen, der mich da hinter die Kulissen mitgenommen hat inkl. Uncharted 3 Vorführung, konnte mir die Vita und Uncharted dadrauf angucken ohne anzustehen und ordentlich Merchandise abgreifen sowie einen Blick auf BF3 erhaschen, was dort auch auf der PS3 gezeigt wurde - nur anscheinend keiner wußte, denn da waren die Wartezeiten wie ich das sehen konnte sehr moderat, v.a. im Vergleich zum EA Stand.

Danach dann zu XMG an den Stand und die SC2 Matches Dimaga gg. Strelok sowie GoOdy vs Sase gesehen und natürlich auch Autogramme abgestaubt und Dimaga hat sich auch noch freundlich unterhalten mit einem. Die Krönung kam dann beim SC2-Showmatch auf der Blizzard Bühne zwischen White-Ra und Puma. Zwar hatte das Match Verspätung, die Zeit hab ich dann aber genutzt, mich bei SC2 - Heart of the Swarm anzustellen, denn Abends war hier praktisch kein Andrang mehr, so dass ich nach 30min zocken konnte. Leider war Diablo III immer noch 2h Wartezeit, so dass ich mir das nicht mehr angesehen hab. Kaum fertig gezockt gings auch schon mit dem Showmatch los, ein Kumpel hatte mir ganz vorne nen Platz freigehalten (danke oiKonse!) und dann direkt White-Ra vor Augen gehabt, der dann im Anschluss noch mindestens eine halbe Stunde Fotos (hab natürlich auch eins mit ihm gemacht :) und Autogramme gegeben hat - damit hatte kaum jemand gerechnet, so dass ich ihm ständig meinen Edding leihen musste, wofür er sich jedesmal tausendfach entschuldigt hat :D

Am Ende des Tages war die GC aus SC2 Sicht ein voller Erfolg, besser als ich erwartet hatte, auf meiner SC2 Hülle haben sich White-Ra, Dimaga, TLO, HomerJ, Darkforce, GoOdy, Strelok, Hasu, Sase, Delphi, Cloud, Naruto und Rotterdam (den ich beim Verlassen der GC noch erwischt hatte) verewigt, hab mich mit Naruto, Dimaga und ein wenig mit White-Ra unterhalten können. Viel besser hätte es nicht laufen können.

Klar hab ich dafür auf das ein oder andere Game verzichtet, aber die wird man früher oder später eh spielen können, da war es mir wesentlich wichtiger mal die SC2 Pros hautnah zu erleben, denn wo hat man mal so viele auf einem Haufen. Bis auf eine längere BF3-Session und vlt Rage hatte mich eh kein Spiel so wirklich weiter noch interessiert und was mich interessiert hat, hatte ich gesehen, mit ME3 wo ich ja Chris Priestly persönlich getroffen und ME3 Fragestunde mitgenommen hatte und HotS konnt ich ebenfalls anspielen.

Was mir viel geholfen hatte, ich hab mich im Vorfeld zur Gamescom z.B. auf Computerbase und PCGH eingelesen und so auch von den Fastpässen Wind bekommen sowie für mich die SC2 Matches herausgeschrieben und wann es spezielle Events zu Spielen gibt die mich interessieren (wie die ME3 Fragestunde). Das hat einem viel von der Hektik genommen und für mich war die GC so ein voller Erfolg, trotz viel Gedrängel.
 
Zuletzt bearbeitet:

DonGeilo33

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
473
Ich find das mehr als richtig und verantwortungsvoll. Was sollen die denn deiner Meinung nach machen? Immer mehr Leute rein lassen? Zumal der Platzmangel, wie ja genügend erwähnt, nicht an der Stadt oder am Messegelände lag, sondern an den Veranstaltern.
Ging darum das ich nichtmal mit dem Auto an die Messe rangekommen bin, und über die Optik dieser Stadt mag man streiten, schön fande ich es da nicht...
 

Blo0DLusT

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
188
Gamescom war aus Geldgeilheit und Katenverkäufen Jenseits Gut und Böse VIEL zu Überfüllt!
Und von en Abzock ABO Ständen will ich erst garnicht Anfangen.
Organisatorisch Sehr Schlecht Gemanaged.
Und was ich mit dem Taschendieb machen sollte der mir fast Beklaut hätte, weis ich auch nicht
Gab Niergendwo Security Personal, Da hat wohl jemand Kräftig Gepsarrt an der Sicherheit...
 

Lumi25

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.060
Ging darum das ich nichtmal mit dem Auto an die Messe rangekommen bin, und über die Optik dieser Stadt mag man streiten, schön fande ich es da nicht...
Warum wollen auch alle direkt zur Messe. Die Eintrittskarte galt auch für den ÖPNV. Wer schlau ist parkt woanders und fährt dann mit der Stadtbahn oder S-Bahn nach Deutz/Messe.

Ich bin jedenfalls froh das Köln keine reine Autofahrerstadt ist und der ÖPNV-Feinerschließung nicht nur ausschließlich mit Bussen wie in Hamburg stattfindet. Als Hamburger müsstest du das ja wissen. Die tolle SPD hat ja die Stadtbahn in Hamburg beerdigt obwohl schon Millionen Planungsgelder ausgegeben wurden. Die Lösung der SPD mit dem modernsten Bussystem Europas ist ein Witz. Spurbussysteme sind bisher fast immer gescheitert. Aber ihr Hamburger wisst schon wie man Steuergelder sinnlos vernichtet siehe Elbphilharmonie oder U4.

Das in Köln die Kosten für die Nord-Süd-Stadtbahn aus dem Ruder laufen weiß ich aber wenn diese mal in Betrieb geht hat sie einen großen Nutzen.
 

sse3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
721
Ich war da und bereue es nicht. Gut gehörte zur Presse und war seit Dienstag bis Samstag Aktiv. Samstag waren definitiv viel zu viele Leute im Areal. Mittags bin ich dann mit meiner Kamera geflüchtet :rolleyes:

Wer gehen will, besser Donnerstag Frei nehmen denn da sieht man auch was nicht nur Menschen^^
 
Top