Gaming - Allrounder-PC ~ 850€

Kagent

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
445
Hallo liebe Community, ich brauche eure Hilfe,

und zwar möchte ich ein PC zusammenstellen, ich habe mich jetzt ein wenig informiert und bin zu folgendem Schluss gekommen:


Preisspanne?
800€ - 850€
Verwendungszweck?
Aktuelle spiele, Office, Stream
wobei ein 23" FHD Monitor verwendet wird
Alter PC
Alter PC ist uralt, da kann man wirklich nichts mitnehmen (bsp. DDR 2 800 RAM), nur das Netzteil von BeQuiet hat einmal nach 6 Jahren den Geist aufgegeben und ich habe es durch ein BeQuiet System Power 7 450W ersetzt.
weiterhin ist das hier, das Gehäuse, ob man es weiterverwenden kann ist fraglich.
Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Soll flott sein und für die nächsten 2 Jahre halten



Folgendes habe ich bis jetzt Zusammengestellt:

Intel Core i5 6500 - 198,78€
16 GB DDR4 2133 - 57,32€
500GB Samsung Evo - 138,88€
Gehäuse falls es getauscht werden soll - 57,03€

da ich von Mainboards und deren Qualität sehr wenig Ahnung habe, habe ich folgende rausgesucht:

Asus Z170-P-D3 - 95,51€
ASRock-H170M-Pro4 - 87,41€
Gigabyte-GA-B150M-DS3P - 83,65€
Gigabyte-GA-B150-HD3P - 80,72€

Falls ich das Netzteil weiterverwenden darf, komme ich so auf ~540€, so würde ich das jetzt auch bestellen und in 2 wochen dann eine gute Grafikkarte für ~300€ nachbestellen (RX480 / GTX1060 - Custom). Somit komme ich auf ~840€.

was meint ihr? gibt es Verbesserungsvorschläge?
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.503
1 Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 ADATA Premier SP550 240GB, SATA (ASP550SS3-240GM-C)
1 Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500)
1 Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15 (CT2K8G4DFD8213)
1 Gainward GeForce GTX 1060, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (3712)
1 Gigabyte GA-B150-HD3P
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
1 Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 Cooler Master G450M 450W ATX 2.31 (RS-450-AMAAB1)

Bestell alles bei mindfactory.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Das Gehäuse kannst du ohne Probleme weiterverwenden wenn du willst. Du hast aber dann keine USB 3.0 Ports vorne am Gehäuse. Das kann man aber mit einem Cardreader/USB Port Panel für 3.5" oder 5.25" Schacht lösen.
Wenn du das neue Silencio 352M kaufen willst dann musst du ein µATX Board nehmen. Die mit "M" in der Bezeichnung.
Das Z170 Board bringt dir nichts/nicht viel, zudem der falsche RAM mit DDR3.

Nimm das GA-B150-HD3P wenn du das alte Gehäuse behältst, das andere Gigabyte wenn du ein neues kaufst.

Das Netzteil kannst du weiter benutzen, auch kein Problem.

Abgesehen von einem möglichen CPU Kühler um den PC leiser zu machen, hast du an alles gedacht.

Die Zusammenstellung von wiesel kann man auch nehmen, aber nur wenn man einige Dinge ändert, eben z.B. das Netzteil rausschmeißt, etc.
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.172

Quirin_1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.130
Der Dell ist nicht schlecht. Dazu das vorhandene NT, das Adapterkabel, 4-12 GB Arbeitsspeicher und eine 256 GB SSD. Da ist man bei ca. 400€.:daumen:
Da wäre dann sogar eine GTX 1070 drin.:D
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Hallo,

nur das der Xeon 1225 eben nur ein i5 4460 ist und keinen HT mitbringt. Wenn man jetzt also einen i5 4460 mit B Board und 8 GB RAM kauft ist das immer noch günstiger.

Ich würde es so vorschlagen: rund 800 €
1 Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
1 Intel Core i5-6600, 4x 3.30GHz, boxed (BX80662I56600)
1 Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15 (CT2K8G4DFD8213)
1 Palit GeForce GTX 1060 Dual, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (NE51060015J9D)
1 Gigabyte GA-B150-HD3P
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)

Gehäuse kannst du weiternutzen falls dich das Fehlen der Front USB 3 Abschlüsse nicht stört und auch das NT kann man weiternutzen.

Solltest du doch ein neues Gehäuse in Betracht ziehen:
http://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-3-schwarz-nxds3b-a1146008.html
 

Quirin_1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.130
nur das der Xeon 1225 eben nur ein i5 4460 ist und keinen HT mitbringt.
Ja, kein HT, aber dafür höherer Turbo, mehr L3 Cache, bessere iGPU und mehr Befehlssätze.
http://geizhals.de/?cmp=1050218&cmp=954066

Wenn man jetzt also einen i5 4460 mit B Board und 8 GB RAM kauft ist das immer noch günstiger.
Da beim Dell noch eine 1 TB HDD dabei ist tut es sich im Preis nichts, wenn man das Gehäuse mit einrechnet ist es günstiger.

Was für den Dell spricht gegenüber deiner Zusammenstellung:
-insgesamt mehr Speicher (256 GB SSD + 1 TB HDD)
-GTX 1070 wäre möglich

Dagegen:
- ältere Technik
- CPU etwas langsamer
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
445
Ich bedanke mich erst einmal für die vielen antworten.

Gehen wir davon aus, dass ich mich für den PowerEdge T20 entscheide, dann werden doch nur DDR3 unterstützt, ist das richtig?

also 333€-50€=283€
+ Vorhandenes NT BeQuiet Pro Power 7 450W
+ 16 GB DDR3 1600 - 62,94€
+ 500GB Samsung Evo - 138,88€

= ~483€, das wären dann 57€ weniger als meine ursprüngliche zusammenstellung

jetzt muss ich nur wissen, inwieweit ein Intel Xeon E3-1225 v3 + DDR3 langsamer ist als ein i5 6500 + DDR4.

Ich weiss auch nicht wie da ein GTX1070 für ~450€ in mein Budget passen soll. Ob ein 450W NT dafür aussreichen würde weiß ich leider auch nicht.

Wie seht ihr das?
 

Quirin_1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.130
263 € für den PC ( B-Ware mit Kratzer am Gehäuse nochmal 20€ günstiger+ Cashback)
12 € für das Netzteilkabel
48 € für den RAM 3x4 GB DDR3-1600
60 € für SSD 250 GB

Sind 383 €, da bleiben 467 € für die Graka bis deine 850 € ausgeschöpft sind. Oder spar 200€ und nimm eine RX 480/ GTX 1060. Oder nimm direkt eine 1 TB SSD und verzichte auf die HDD.

PC:
https://www.cyberport.de/artikelliste.html?items=GWDG-112;GWDG-131;GWDG-128;GWDG-121

RAM 3x:
http://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-4gb-bls4g3d1609ds1s00-a734676.html?hloc=at&hloc=de

SSD:
http://geizhals.de/adata-premier-sp550-240gb-asp550ss3-240gm-c-a1308228.html?hloc=at&hloc=de

Kabel:
http://www.ebay.de/itm/ATX-Adapter-24-pin-Netzteil-8-p-Stecker-Dell-OptiPlex-3020-7020-9020-T1700-T20/331906509794?_trksid=p2047675.c100011.m1850&_trkparms=aid=222007&algo=SIC.MBE&ao=1&asc=20140107083420&meid=64edc16f2ba340dbbe299990aee3b9b7&pid=100011&rk=2&rkt=8&sd=361435656839

Wegen der CPU Leistung, schau mal hier:
https://www.computerbase.de/2016-06/nvidia-geforce-gtx-1070-test/5/#abschnitt_benchmarks_auf_dem_intel_core_i52500k
Dort wurde ein i7-6700K @ 4,5 GHz mit einem i5-2500K@Stock verglichen. Da tut sich nicht viel. Und zwischen einem E3-1225 v3 und einem i5-6500 sind die Unterschiede noch geringer.
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
445
Kann mich leider irgendwie nicht damit anfreunden, gegen jede Vernunft. Ich möchte am liebsten alles bei mindfactory bestellen und gut ist.

könntet ihr mir vielleicht sagen, was hier der unterschied zwischen beiden SSD´s ist, ich kann bei Produktbeschreibung nichts finden (identischer Preis):

850 Evo Starterkit

850 Evo


und ich wäre bereit für das Gehäuse etwas mehr Geld auszugeben, welche von beiden könnt ihr weiterempfehlen?

Nanoxia Deep Silence 3 - 69,85€

Fractal Define R4 - 79,85€
Ergänzung ()

Ich würd gern in den nächsten 2 tagen bestellen, es wäre sehr nett wenn ihr mir helft und es absegnet, sodass ich bestellen kann. Wären 20 euro gut angebracht, um die 6500 mit einer 6600 zu tauschen? (CPU)
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Beim Starterkit ist eben noch ein USB-SATA Adapter und ein Spacer dabei, brauchst du alles nicht.

Gehäuse sind beide sehr gut, das R4 gibt's für ein paar € mehr auch mit Fenster:
http://geizhals.de/fractal-design-define-r4-black-pearl-mit-sichtfenster-fd-ca-def-r4-bl-w-a860205.html

Auch für das DS3 gäbe es ein Fensterseitenteil, falls gewünscht:
http://geizhals.at/nanoxia-seitenteil-mit-sichtfenster-fuer-deep-silence-3-schwarz-ds3wib-a1247602.html

Wenn dir die 20 € nicht weh tun kannst du ruhig zum 6600 greifen, hat ja doch 300 MHz mehr beim Turbo.
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
445
Hallo Community,

fast 1 Monat ist nun vergangen, ich wollte zu Beginn etwa 850€ für ein neues PC ausgeben, 400€ habe ich für folgende Teile bereits ausgegeben:

SSD
i5 6500
16GB DDR4
Mainboard
BeQuiet System Power 7 450W war bereits vorhanden

also hätte ich theoretisch 450€ übrig für eineGrafikkarte, ich spiele z.Z. in FullHD und warte sehnsüchtig auf Witcher 3 Goty. Bis jetzt hatte ich eine 8800GT, ich bin also kein Mensch, der seine GPU alle 2 Jahre austauscht. Ich hab mich mir viele Tests durchgelesen, aber kann mich leider nicht so richtig entscheiden, vor allem weil ich gehofft habe, dass die AMD Customs früher erscheinen und ich mir schon vor 2 wochen einfach eine 480 kaufe, was aber nicht der Fall ist. (so langsam scheinen die AMD´s bei Mindfactory verfügbar zu sein).

Als Zusatzinfo möchte ich noch erwähnen, dass ich nichts gegen ein bisschen Zukunftssicherheit hätte, was die GPU angeht (Falls mal so ein Juwel wie Witcher 3 erscheint :D), und meine nächste Investition würde wohl in ein neues Monitor fließen, ich habe ein altes FullHD 23" Monitor.

folgende Grakas habe ich rausgesucht:

MSI RX 470 Gaming X - 269€

MSI RX 480 Gaming X - 319€

PowerColor RX 480 Red Devil - 299€

Gainward GTX 1060 Phoenix - 298€

MSI GTX 1060 Gaming - 329€

oooooooder:

Gainward GTX 1070 Phoenix - 439€

wobei ich bei dem nicht weiß ob einmal das Netzteil ausreicht und ob die CPU ausbremst.

Was ist eure Meinung dazu?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Wenn du die 450 € ausgeben willst auf jeden Fall die 1070! CPU und Netzteil stellen kein Problem dar.
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
445
In einem anderen Thread hier schreibt einer, dass die 1070 für FHD 60Hz der absolute Overkill ist, und man zu einer 1060 greifen sollte, kann man das so pauschal behaupten? wie ist der Leistungszuwachs, preis/leistungstechnisch? also ich meine wären die 140€ Mehrkosten Sinnvoll eingesetzt?

die andere Frage lautet, ob die von mir ausgesuchten Customs gut sind,

und ob diese Karte hier 1070 Phoenix Golden Sample komplett baugleich mit der von mir oben geposteten Karte ist und nur OC´d wurde (Könnte ich dann die ~16€ günstigere Karte selber Problemlos so wie die Golden Sample OCen?)

Viele Grüße
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Du kannst eine 1070er auch in FullHD in die Knie zwingen, möglich ist alles. Von P/L Verhältnis her sind Beide in etwa gleich, also das was du für die 1070 mehr zahlst wird auch an Leistung mehr geboten.

Die Phönix hat ein gutes Kühlsystem und natürlich kannst du sie selbst übertakten, sowohl Speicher- als auch Chiptakt.
 
Top