Gaming-Notebook mit einem Budget von 1500€

Terrock20

Cadet 4th Year
Registriert
Aug. 2010
Beiträge
71
Hallo liebe ComputerBase com,

da ihr so lieb wart und mir damals mit meinem Laptop geholfen habt, wollte ich euch nochmal bitten mir dabei zu helfen ein Gaming-Notebook für einen Freund zusammen zustellen.

Also ich habe auch schon sehr viel rumgeschaut, aber diese ganzen Tests brachten mich immer wieder davon ab meinem Freund zu raten diesen zu kaufen.

Also ein paar Kriterien dazu:

Möglichst 1TB Platte
Eine mind. 120GB größe SSD
Prozessor ist glaube ich die i7 4710 nicht schlecht...
8GB RAM is Minimum
Zur Grafikkarte habe ich gelesen das die Radeon r9 M290X ein Preis/Leistungskracher ist, sonst evtl. ne gtx 870m ?!
Es sollte möglichst ein 15" sein
Es werden meist nur MMO´s gespielt.
Das letzte Kriterium ist das Laptop soll NICHT all zu laut werden


Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen, ich weiss echt nicht mehr weiter....
Achja, eine Finanzierung sollte möglich sein.

Mit freundlichen Grüßen
 
Gaminglaptops sind alle laut.

Gamingrechner hingegen nicht.

Muss es ein Laptop sein?
 
Wow, hätte nicht gedacht das es so schnell geht.

@Moselbär

Der ist echt gut, aber wie siehts denn mit dem Barebone aus ? Wie und wo werden die dinger heiß ? Und wie laur wird das teil ?

@KTelwood

Ja, muss leider ein Laptop sein, ich weiss, es tut weh >.>

@christian

Danke für deine Antwort, aber das entspricht nicht meinen Vorstellungen und ich glaube nicht das du eine Ratenzahlung aktzeptieren würdest ^^

mfg
 
Nun - bei MifCom wirst Du mit Sicherheit gut betreut.

Die Dinger werden gut warm - aber nicht heiß - dafür sind ja die Lüfter da - und die drehen hörbar hoch - also mach Dir keine Illusionen von wegen normalen Lappis.

Meine Alienware laufen auf volle Pulle hörbar wie Föns auf Stufe 1.
 
Gute Hardware muss eben gekühlt werden, daher werden die Dinger oft ein bisschen lauter. Mit dem Headset auf den Ohren sollte das aber nix ausmachen. Ich würde auch zu Moselbärs Laptop greifen, mit nem i7 und einer R9-M290X bist du ganz gut dran.
 
Also wenn drin Kumpel noch 2-3 Monate warten würde, da soll es einen deutlichen Sprung in Sachen Leistung geben. Ich war vorhin auf der IFA in Berlin bei Schenker (die bauen gute Gaming-Notebooks) und der Mitarbeiter dort meinte, dass sowohl die Hauptplatine als auch die Grafikkarten im Winter ein deutliches Update bekommen, so deutlich wie lange nicht mehr.
Ansonsten kannste auch mal bei Schenker schauen, bauen echt gute Notebooks.
LG Orionus
 
Medion Erazer X7831, Core i7-4710MQ, 16GB RAM, 1TB HDD (MD98779) ab €1399,95
CPU: Intel Core i7-4710MQ, 4x 2.50GHz • RAM: 16GB (2x 8GB) • Festplatte: 1TB HDD • optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 880M, 4GB, HDMI, Mini DisplayPort • Display: 17.3", 1600x900, non-glare • Anschlüsse: 3x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN, eSATA • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 6in1 (SD/SDHC/SDCX/MMC/MS/MS Pro) • Webcam: 3.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 64bit • Akku: Li-Ionen, 9 Zellen • Gewicht: 3.82kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Nummernblock • Herstellergarantie: zwei Jahre

Das wäre das aktuell beste Gamingnotebook für unter 1500Euro. Es hat allerdings kein FullHD Display, was aber nicht weiter schlimm ist. Da gibt es aber dennoch ein paar "Tricks" :D Bestelle es einfach bei Otto.de (https://www.otto.de/p/medion-notebook-erazer-x7831-md-98779-446465981/#variationId=446465983) denn die listen es mit einem FullHD Display, obwohl es nur ein HD++ Display besitzt. Wenn es denn angekommen ist rufst du bei denen an und verlangst eine Gutschrift. So wurde es auch schon von einem User hier im Forum gemacht, der hat 140Euro Gutschrift erhalten. Für um die 100Euro kannst du da problemlos ein FullHD Display nachrüsten.

Das X7831 ist ein 1:1 umbenanntes MSI GT70 Gamingnotebook, einzig die Tastaturbeleuchtung (blau statt mehrfarbig) und der Displaydeckel (Plastik statt Alu) weichen ab, der Rest ist identisch. Mehr Leistung bekommst du für unter 1500Euro mit sicherheit nicht.

@Orionus Schenker baut keine Notebooks, die kaufen die Barebones auch nur bei Clevo und verkaufen sie für deutlich mehr Geld. Wenn man Geld sparen will, und nicht so auf den "Schenker" Service pocht, dann sollte man exakt die gleichen Notebooks z.B. bei One.de oder bei MifCom kaufen, denn dann spart man ne Menge Geld. Gerade MifCom hat da einen sehr guten Ruf.

Das angesprochene Grafikkartenupdate betrifft nur die Nvidia Serien, denn da kommt nun die GTX9**M auf den Markt. Morgen wird das MSI GT72 2QE vorgestellt, mit GTX980M auf Maxwell Basis. Aber für unter 1500Euro wird man keine Geräte mit Maxwell GTX9**M bekommen. Was das Mainboardupdate angeht, da steht nichts grossartiges neues in der Tür... da kommt nur nen Refresh vom Haswell Chipsatz (Intel 90er Serie), CPU Technisch tut sich da erstmal nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja der Mitarbeiter meinte, dass der Barebone deutlich kleiner wird, was natürlich auch wieder andere Designs ermöglicht. Und ne 970m sollte für 1500 schon drin sein, wenn es soweit ist. Ob er das nun bei Schenker oder One holt, ja da soll er halt schauen, was ihm wichtig ist. Aber wenn der Leistungsunterschied bei den neuen GeForce wirklich so deutlich ist, sollte er schon noch die 2-3 Monate warten (knappe 50% ist schon enorm).
 
Heyho, ich danke euch vielmals für eure Antworten.

Hatte zuvor auch das Medion Gerät in betracht gezogen, nur ist das Problem das man nicht per Ratenzahlung zahlen kann obwohl es als Zahlungsmethode angeboten wird. Aber zu dem Laptop muss dann noch ne SSD und der Bildschirm nachgerüstet werden.... Aber die GraKa ist halt schon echt nice.
 
Zurück
Oben