Gaming PC für FS X bzw. Prepare 3D

DasMoritz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
56
Guten Abend,

meine FS-X-Ambitionen haben mich am Wochenende mal wieder gepackt nur leider bringt mein Notebook nicht mehr das, was ich mir wünsche.

Ich denke im Moment also über einen neuen Computer (Desktop PC) nach mit dem ich FS-X (oder künftig Prepare 3d) dann angemessen spielen kann.

Der PC ist auch zum normalen Arbeiten gedacht und sollte sich von der Lautstärke her nicht zu einem Staubsauger entwickeln.

Aktuell nutze ich FS-X, ich denke aber, dass ich in Prepare 3d investieren werde.

Ich habe mich im Netz schon etwas schlau gemacht und diese Konfiguration zusammengestellt:

1 x Crucial MX100 512GB, SATA 6Gb/s (CT512MX100SSD1)
1 x Crucial MX100 128GB, SATA 6Gb/s (CT128MX100SSD1)
1 x Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed ohne Kühler (BXF80646I74790K)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP8G3D1609DS1S00)
1 x Gigabyte GeForce GTX 780 WindForce 3X Rev. 2.0, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (GV-N780WF3-3GD)
1 x MSI Z97-G43 Gaming (7816-004R)
1 x LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 580W ATX 2.4 (E9-CM-580W/BN198)

Wenn ich das richtig verstehe ist sowohl für FS-X als auch für P3D die Taktrate entscheiden, wobei P3D ja schon mehr in Richtung Multiprozessorenunterstützung geht, oder?

Folgende Fragen habe ich:
- Kann ich den RAM zum Übertakten nehmen?
- Wie viel Watt benötigt das System maximal und im Idle (Word) Modus?
- Passt das alles in das Gehäuse?
- Machen zwei Festplatten (1x OS, 1x Programme und Daten) Sinn oder reicht hier die eine große? Ich habe noch ein NAS mit 2TB Kapazität.

VIelen Dank!
 

MOS1509

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.774
Hallo,

dass sieht nicht so schlecht aus. Aber warum 2 SSDs ? 16GB RAM sind zum spielen sehr viel des Guten, 8 GB würden völlig reichen. Bei der GaKA würde ich über eine Radeon R9 290 nachdenken. Die ist ähnliche schnell und günstiger.

Zu Deinen Fragen:

- Der RAM selbst ist für 1600 Mhz spezifiziert, was die Übertaktbarkeit der CPU aber nicht beeinträchtigt.

- Die Maximallast dürfte bei ca. 400 Watt liegen, der Idlewert bei ca. 50 Watt. Das Netzteil ist passend gewählt.

- Das Gehäuse hat eine großzügige Raumaufteilung. Wenn Du den zusätzlichen Festplattenkäfig rausnimmst, passt so ziemlichen jede GraKa rein.

- Ich sehe keinen Sinn in 2 SSDs. Dann schon eher eine größere SSD (256 GB oder mehr) für Windows und alle regelmäßig genutzten Programme, sowie eine große und leise HDD, wie eine Western Digital Green, als Datengrab.

Schaue mal hierrein:
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/
 

maccaveli

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.230
Lass die kleine SSD weg das macht keinen Sinn. Du kannst dafür einfach Partitionen erstellen.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
1 SSD reicht, eine 2. ist überflüssig. Kleinere SSDs sind auch langsamer als große.
Idle dürfte der PC so ca. 40-50W brauchen. Leicht mehr wenn übertaktet.Vollast hängt von der Übertaktung ab.
Ca. 400W max @stock wenn CPU und GPU in einem Torturetest sind. Deutlich weniger wenn du spielst.

Den RAM kannst du ohne Bedenken nehmen.
 

Cat Toaster

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.632
Der FSX knallt auch sechs Kerne bei entsprechender Auflösung und Addons randvoll zu. Da Prepar3d das nur fortführt, ändert sich an dem Aspekt relativ wenig. Schnelle Kerne sind gut, viele schnelle Kerne sind besser.

Das Texture-Streaming und die Ladezeiten bei zahlreichen Addons werden von SSDs Welten geschmeidiger und schneller.

In keinem Fall möchtest Du in Verbindung mit diesen Anwendungen eine 290er AMD-GPU in DX10. In DX9 gibt´s die Bugs nicht. Mit nVidia auf beiden Pfaden nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=xL9YRevSHmg
 

DasMoritz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
56
Hallo Cat Toaster,

was ist das denn? Da muss man ja fast die "Kotztüte" holen.
Liegt das an den AMD-Grafikkarten?

Also doch die oben genannte nVidia?

Danke,
Moritz
 

Cat Toaster

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.632
Irgendein Bug in Verbindung mit DX10 und den AMD-Karten. Zu Zeiten meiner 7970er hatte ich das nie, aber mit meiner 290X vom ersten Tag und da bin ich wohl nicht allein.

Weiß nicht ob es eine "Hawaii-Spezialität" ist oder sie es "nur" im Treiber verbockt haben, so oder so besteht allerdings wenig Hoffnung. Keine Ahnung ob das im DX11 des Prepar3d dann noch ein Problem wäre, tritt auch wirklich sonst nirgends auf aber wenn Du es wirklich auf den FSX in DX10 anlegst dann ist die 290 nicht die erste Wahl. Auch der Tip unterm Video mit "Wasser Low 2x" hilft bei mir nicht, lindert es nur. Noch weiter runter hab ich noch nicht versucht, Experimente im FSX sind halt immer extrem zeitraubend und wenn ich erstmal ne Stunde fliegen muss um das zu produzieren... Gibt natürlich genug FSX-Jünger die sagen "ich mach nur DX9 bis in alle Ewigkeit", auch dort gibt´s das Problem dann nicht mit AMD. In DX9 komme ich performancemäßig aber nie auf einen grünen Zweig aber da spielen wie gesagt Auflösung und Addons natürlich enorm mit rein.

Da ich mehr als "nur" fliege ist mir bei nVidia der Grafikspeicher zu mickrig und wenn das nicht das Problem ist wird der Preis absurd. Treiberhandling fand ich auch nicht so ganz überzeugend. Fürn FSX ist es aber Wurst, da kannst Du die GigaByte freilich nehmen, die hatte ich auch schon. In FullHD wirst Du aber auch mit ner 750Ti glücklich wenn Du nicht 16x-32x Kantenglättung mit 4k-Textur-Wolken und nur FullHD brauchst.
 

MOS1509

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.774
Die Zusammenstellung sieht gut aus.

Ob ein Problemen zwischen FS X und den Radeon GraKas besteht weiß ich nicht, da ich zur Zeit nur Nvidia GraKas im Einsatz habe.

Wenn Du das Geld hast, so würde ich die CPU ruhig drinnen lassen. Selbst wenn man nicht übertaktet, so ist der Hohe Basistakt von 4 GHz schon sehr gut.

Ich benutze des FS X auf meinem Home-PC (siehe unten) und habe bei Verwendung von zwei Bildschirmen mit Full HD auf der GTX 660 keine Probleme.
 

DasMoritz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
56
Guten Abend,

vielen Dank für die ganzen Beiträge hier.
Ich habe die Konfiguration noch mal etwas angepasst, da ich eigentlich an oder unter 1000,00 EUR kommen möchte.

Zur HDD: Ich habe die SSD mal auf 256GB verkleinert. Nachrüsten geht ja immer, zudem fallen bei mir bald zwei jeweils 2 TB Platten (WD Green) aus dem NAS. Der Großteil der Daten liegt so oder so auf dem bestehenden NAS.

Das Mainboard: Ich habe mich dort an MOS1509-Konfiguration orientiert

Ansonsten ist alles gleich.

Achja: Sollte ich noch Gehäuselüfter verbauen? Das Gehäuse hat ja schon welche - mir ist jedoch wie gesagt wichtig, dass der Rechner nicht zu laut wird.

Und eine letzte Frage: Der Core i7 4790K ist ja ein ziemlich gutes (und teures) Gerät. Macht es dort "Sinn" den Xeon 1231 für knappe 100 EUR weniger zu kaufen oder ist dann schon wieder mit erheblichen Leistungseinbußen zu rechnen?

1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed ohne Kühler (BXF80646I74790K)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x ASUS GTX660-DC2OCPH-2GD5 DirectCU II OC 216mm, GeForce GTX 660, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV03N1-M0NA00)
1 x Gigabyte GA-H87-HD3
1 x LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 580W ATX 2.4 (E9-CM-580W/BN198)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cat Toaster

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.632
Wenn Du nicht vorhast den 4790K Richtung 4.5GHz+ plus zu prügeln (was den FSX durchaus freut) kannst Du sicher auch den Xeon nehmen. Wie gesagt, gerade beim FSX hängt alles von Auflösung, Einstellungen und den verwendeten Addons ab ob man davon was merkt. Mann kann sicher auch mit dem Xeon und ner 750Ti glücklick werden wenn man nicht 500GB Addons ranschafft und 5-8Megapixel befeuern will. Aber wenn man das nicht weiß, kann man´s nicht sagen und dann ist "haben besser als brauchen" im Zweifel. Ich hatte bisher nie genug Kerne und Takt.
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.248

DasMoritz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
56
Hallo zusammen,

vielen Dank nochmal.

Also, ich werde den FS-X (oder Prepare 3d) an einem normalen Full HD-Monitor (2,07 MP) betreiben, maximal kommt noch ein zweiter Monitor dazu, aber das glaube ich nicht!

Ein paar kleine Addons (737 von PMDG) und ein paar Szenerien kommen sicherlich auch dazu, aber keine 15 Add-On's mit 1 TB an Daten - mir gehts darum, dass wenn ich fliegen möchte, dies in einer ansehnlichen Auflösung mit einer Framerate > 35 FPS möglich ist und ich durch AddOns ein paar schöne Szenerien habe und etwas mehr Traffic.

Der Betreff ist vielleicht etwas unpassend gewählt: Ich arbeite mit dem PC auch noch "anders", sprich ab und zu mal etwas Photoshop, recht viel Word & Excel und parallel noch einige kleine Anwendungen, ab und zu auch mal Battlefield 4.

Das Fliegen macht mir halt nur sehr viel Spaß, weswegen ich die Konfiguration in diese Richtung trimmen möchte. bzw. nicht mit einer neuen Konfiguration so wie mit meinem Sony-Notebook darstehen möchte.

Ich gehe daher davon aus, dass der Xeon 1231 für mich "locker" reichen sollte, ebenso wie die genannte 750Ti.

Oder? :confused_alt:
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.248
Der Xeon ist auf jedenfall ein spitze Prozessor.
Also mir persönlich ist die 750 einfach zu schwach auf der brust und ich glaube kaum, dass du damit battlefield oder andere spiele in zukunft auf einem akzeptablen, grafischen niveau spielen kannst.
 

DasMoritz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
56
Hi Gun,

ich habe mich bei der Grafikkarte auch versehen.
Ich habe die GTX770 vorhin bei 450 EUR eingeordnet, dabei bekommt man die ja schon für knappe 200,00 EUR.

Ich poste heute Abend nochmal meine aktuelle Konfiguration.
 

AnkH

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.632
- Der RAM selbst ist für 1600 Mhz spezifiziert, was die Übertaktbarkeit der CPU aber nicht beeinträchtigt.
Wichtiger Punkt. Wie hier verschiedentlich angesprochen, profitiert der FSX ungemein von hohem Takt. Dazu gehört der RAM nun mal auch. Ich empfehle stets 2133MHz RAM mit CL9, da diese Riegel oft kaum teurer sind als 1600MHz RAM, aber deutlich schneller. Während viele Anwendungen kaum davon profitieren, ist in Verbindung mit einem K-Prozessor auf 4.5GHz aber zum Beispiel bei der Frostbite Engine (Battlefield 4 etc.) ein deutlicher Vorteil bemerkbar (min. FPS nehmen zu). Auch beim FSX wird gemeinhin zu höher getaktetem RAM geraten.

Weiß nicht ob es eine "Hawaii-Spezialität" ist oder sie es "nur" im Treiber verbockt haben, so oder so besteht allerdings wenig Hoffnung. Keine Ahnung ob das im DX11 des Prepar3d dann noch ein Problem wäre, tritt auch wirklich sonst nirgends auf aber wenn Du es wirklich auf den FSX in DX10 anlegst dann ist die 290 nicht die erste Wahl.
AMD hat offiziell den Treiber-Support für FSX eingestellt (Link finde ich nicht mehr...). Da hilft nur Basteln oder eben nVidia Karte kaufen.

Wenn Du nicht vorhast den 4790K Richtung 4.5GHz+ plus zu prügeln (was den FSX durchaus freut) kannst Du sicher auch den Xeon nehmen.
Ich gehe daher davon aus, dass der Xeon 1231 für mich "locker" reichen sollte, ebenso wie die genannte 750Ti.
Ich bin da etwas absolutistischer. Ich würde NIE einen Xeon für den FSX empfehlen. Die fast 1GHz mehr Takt, die Du mit einem ordentlichen K-Prozessor rausholen kannst, nimmt der FSX mit Handkuss. Beim P3D soll der Support von mehreren Threads deutlich besser sein, da würde sich wiederum eher eine gute Grafikkarte lohnen, um eine möglichst "hübsche" Darstellung zu erreichen. Idealerweise kombiniert man für den FSX eine Top-CPU mit Top-RAM und Top-Grafikkarte. Ist einfach so.

Aber trotzalledem ist es so, dass wie Cat Toaster richtig sagt, der FSX von den Einstellungen abhängt. Hier ist sowieso einiges an Arbeit nötig und wenn man schon dabei ist, kriegt man den FSX auch auf einem Xeon mit 750Ti vernünftig hin. Empfehlen würde ich so ein System aber nur für Sparfüchse.

Ich finde, das System im Eingangspost für den FSX fast perfekt. Einzig die RAM würde ich mit diesen hier austauschen: http://geizhals.de/g-skill-tridentx-dimm-kit-16gb-f3-2400c10d-16gtx-a764621.html

PS: die zwei SSD würde ich beibehalten. Warum? Weil ich es auch so habe :D Nein, Spass beiseite, ich finde, eine reine System SSD mit 128GB macht schon Sinn, sollte die mal ihren Geist aufgeben, kann man die einfach Tauschen. FSX kommt auf die zweite SSD und somit würde eine Neuinstallation obsolet, der FSX lässt sich prima ohne Neuinstallation weiterverwenden. Beim P3D dürfte das anders aussehen.

PPS: Stand heute würde ich nicht mehr auf den FSX setzen, sofern ich absoluter Neueinsteiger wäre. Mich halten beispielsweise nur meine zig Addons und der erneute Bastelaufwand, diese in P3D betreiben zu können von einem Wechsel ab.
 

DasMoritz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
56
Guten Abend,

oh man, was ist das schwierig.
Im Endeffekt gibt es nun zwei Konfigurationen, einmal die Xeon-Konfiguration und einmal die i7-Konfiguration.

Preisunterschied sind in Summe ca. 105 EUR. Einmal knappe 950,00 EUR und einmal knappe 1055,00 EUR.
Eigentlich wollte ich unter der magischen 4-Stelligen Zahl bleiben.

Hier einmal die Xeon-Konfigruation:
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V282-052R)
1 x Gigabyte GA-H97-D3H
1 x LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 580W ATX 2.4 (E9-CM-580W/BN198)
Summe: 949,34 EUR

Hier einmal die i7-Konfiguration:
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed (BX80646I74790K)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V282-052R)
1 x Gigabyte GA-Z97X-UD3H
1 x LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 580W ATX 2.4 (E9-CM-580W/BN198)
Summe: 1056,00 EUR

Ich habe bei der i7-Konfiguration nun nach wie vor den Ballistix-Sport drin, keinen Ultimate o.ä.

Ich muss sagen, dass ich eher zum Xeon tendiere als zum i7, wobei ein schön übertakteter i7 mit 4,4 Ghz oder mehr natürlich auch was feines ist - lieber haben als brauchen. Aber ich glaube die Kiste langweilt sich bei mir eh zu 75% mit Word, Outlook und Excel. Das spielen ist ja nur mal "ab und an". Früher stand ich bei uns immer Rechenzentrum vor den Serverschränken und fand es "geil" wenn in einer Kiste ein Xeon-Prozessor verbaut war, da haben wir jungen Auszubildenden immer gestaunt.

Wie gesagt, ich nutze den Rechner nicht nur zum FS-X spielen, sondern auch mal für Photoshop und tatsächlich zum Arbeiten (ich studiere nebenbei und schreibe mal Zusammenfassungen etc.). Und 1000,00 EUR klingt schon deutlich mehr, als "knapp über 900 EUR" :-)

Ich habe mir nun folgendes überlegt:
1.) Warten, bis nVidia am 19.09.2014 (ich glaube das Datum ist es) die neuen Karten auf den Markt wirft - mal sehen was die Preise der Karten in der Konfiguration sagen.

2.) Mich nochmal in die Übertaktungsthematik einlesen (das letzte mal habe ich das an einem Athlon XP gemacht, FSB hoch, Spannung leicht hoch und freuen - das war ein 2800XP oder so)

3.) Optional in der i7-Konfiguration die Grafikkarte gegen eine schwächere tauschen.

Vielen Dank bis hierhin nochmal,
Moritz
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.248
Sieht doch gut aus. Viel spass bei der finalen Entscheidung.
 

Cat Toaster

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.632
Naja, bei einem K-Prozessor auf einem Z-Board stellst Du den Turbo-Multiplikator für alle Lastszenarien fix ein und hast 4.4GHz unter Volllast auf allen Kernen. Das geht eigentlich immer, dauert eine Minute und fällt noch nicht mal wirklich unter übertakten. Dafür ist weder Spannungsgefuchtel noch Verzicht auf Energiesparmodi angesagt. Im Idle eiert der schön gemütlich bei Word und Co auf 1.2 oder 1.6GHz rum. Und 1000MHz mehr je Kern die FSX wie Prepar3D allesamt bis an den Anschlug nutzen sind schon ein Brett gegenüber dem Xeon. Das zahlt sich aus.

Also wenn ich mich entscheiden müsste ob ich für die Flightsims an der CPU oder GPU spare dann wäre es letzteres. Die 750Ti kannst Du immer noch für 80,-€ Tacken verschleudern und Dir bei Bedarf was neues holen. Zumindest hab ich nirgends gelesen das Du Battlefield spielen willst und das die neuen GPUs zu einem "Preisrutsch" führen sehe ich nicht, das die am Vorstellungstag verfügbar sind auch nicht und die 700er sind ja allesamt schon gefallen, die neuen werden womöglich da liegen wo die 700er einst angefangen haben. Am wenigsten fallen wird eine 750Ti.
 
Top