Gaming-Pc für kumpel so ok?

Nemylus

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
203
Hi,

Ich darf einem kumpel einen pc zusammenstellen, für max. 900 euro. Ich dachte an sowas in der art:

CPU: Q9400
CPU-Kühler: Noctua NH-U12P
Mainboard: MSI P45 Neo2-FR
RAM: 4GB OCZ DDR2 PC2-8500 Gold Dual Channel
Graka: Powercolor ATI HD 4870 1gb
Netzteil: Be Quiet! 550 Watt Dark Power Pro
HDD: Samsung HD502IJ, 500GB, 16MB
Laufwerk: LG GH22NS40/NS30 bare schwarz SATA II
Gehäuse: NZXT Alpha mit window
Betriebssystem: Windows Vista home premium 64 bit

zuerst wollte ich ihm einen Q9550 und eine hd 4890 geben, wäre dann allerdings zu teuer geworden. Bestellen will ich das alles bei hardwareversand um 848,89 €, plus versand 17,50. das liegt unter seinem budget, und meiner meinung nach genug power.

Würdet ihr da dran was ändern? oder gar komplett auf was anderes setzen? Bin zurzeit nämlich nicht zu 100% am neuesten stand^^. i7 halte ich für unsinnig, da 900 euro zu wenig sind für ein i7 system.

danke schonmal für eure hilfe :).

mfg,
Nemylus
 

KingPiranhas

Captain
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.500
Wie wärs mit:
CPU: Phenom 2 X4 940 BE (AM2+) oder Phenom 2 X4 955BE (AM3)
Board: Gigabyte GA-MA-790X-UD4 (AM2+) oder GigaByte GA-MA790XT-UD4P (AM3)
bei einem AM3 Board wird auch DDR3 fällig. Die AM3-CPU kannst du auch auf einem AM2+ Board betreiben.

CPU-Kühler: Scythe Mugen 2
HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB
 
Zuletzt bearbeitet:

The Zapper

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
550
Windows Vista weglassen und entweder ein altes XP oder Win7 installieren, das spart 90€.
Dazu würd ich einen Phenom 2 einbauen:
170€--Phenom 2 940 BE
100€--790GX Board
035€--4 GB DDR2 Ram
055€--640 GB Western Digital Caviar Blue
025€--LG DVD Brenner Sata
080€--520 Watt Corsair Netzteil
050€--Noctua
050€--Das neue Xigmatek Gehäuse/ Lancool K7
190€--HD 4890

Dann könnte man sogar gerade noch so Vista dazunehmen.
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.497
C

CBase64

Gast
Nimm besser eines der schon vorgeschlagenen AMD Systeme zumal der Intel Sockel 775 ein Auslaufmodell ist und keine neuen CPUs mehr für diese Plattform erscheinen werden.

Und zum Thema Festplatten, nimm da ein mit 640 GB statt der 500 GB, warum?

Die 640 GB (sowie die 320 und 1000 GB Festplatten) haben eine höhere Datendichte pro Platter/Scheibe als die "alten" 500 GB Platten, genauer gesagt sie haben 334 GB pro Platter/Scheibe statt nur 250 GB und das wirkt sich positiv auf die Geschwindigkeit aus beim Lesen/Schreiben.

Samsung SpinPoint F1 640GB http://geizhals.at/deutschland/a321330.html

Western Digital Caviar Blue 640GB http://geizhals.at/deutschland/a314668.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.213
also in Anbetracht der Tatsache, dass Windows 7 so gegen Oktober zu kaufen ist, würde ich Vista nicht mehr mitkaufen und entweder ein vorhandenes XP weiter benutzen oder falls der Rechner nur privat zum zocken etc ist, dann schon mal Windows 7 RC1 installieren. Das spart dann gut Geld.
 

mcclean

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
844
[ ] Intel-system
[x] AMD-system

Nicht weil das von dir schlecht ist, bei amd kriegst das bessere P/L-verhältnis, wenn du auf Intel bestehst kannst du ruhig das von dir vorgeschlagene bauen(HD würd ich dann trotzdem ne WD Blue 640GB nehmen)
 

simsam

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.465
jetzt auf ein 775 sockel zu setzen ist unsinnig
AMD Phenom II X4 955 Black Edition Box, Sockel AM3
Es gibt keinen festen Liefertermin. Eine Lieferzeit von über einer Woche ist möglich.

211,93 €


211,93 €
Artikel-Nr. HV13WC6SDE entfernen
WD Caviar 640GB, SATA II, WD6400AAKS
sofort lieferbar

53,35 €


53,35 €
Artikel-Nr. HV203FALDE entfernen
Coolermaster Dominator Xcalade (CM690) ohne Netzteil schwarz
sofort lieferbar

65,78 €


65,78 €
Artikel-Nr. HV1021WGDE entfernen
Gainward GTX 275, 896MB, PCI-Express
sofort lieferbar

212,85 €


212,85 €
Artikel-Nr. HV207H2ADE entfernen
LG GH22NS40/NS30 bare schwarz SATA II
sofort lieferbar

21,43 €


21,43 €
Artikel-Nr. HV1128IIDE entfernen
Gigabyte GA-MA790XT-UD4P, ATX, Sockel AM3
sofort lieferbar

107,19 €


107,19 €
Artikel-Nr. HVR500P8DE entfernen
BE Quiet! Straight Power 500 Watt / BQT E6
sofort lieferbar

70,07 €


70,07 €
Artikel-Nr. HV20O1H8DE entfernen
4096MB-Kit OCZ DDR3 PC3-10666 Fatal1ty Edition CL9
Es gibt keinen festen Liefertermin. Eine Lieferzeit von über einer Woche ist möglich.

64,82 €


64,82 €

das macht 807€ das reicht noch für ein OS
 

robafella

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.921
Würde auch zum Phenom II X4 raten.

Bezüglich der Festplatte würde ich auch entweder ne 640 GB WD Blue oder Samsung F1 nehmen oder halt nen Seagate .12 mit 500Gb Platter. Letztere allerdings nur in der Hoffnung das nicht wieder Probleme wie mit der letzten Serie auftauchen. Die WD Blue wäre da die sicherste Lösung und ist auch preislich derzeit wieder sehr attraktiv.
 

BigKid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
743
ja amd is n1 auf jeden fall aber ich finde intel auch besser und würde lieber ein intel system nehmen (steinigt mich ruihg ist halt meine meinung)

hier bei mindfactory... versand kosten per nachname sind auch schon mit drinn

Intel Core 2 Quad Q9550 2.83GHz 1333MHz S775 12MB 45nm Box*** 232,46 €

ASUS P5Q Pro P45 S775 FSB 1600MHz PCIe ATX*** 104,60 €

500GB Western Digital WD5001AALS Caviar Black 32MB SATA2*** 53,84 €

896MB Gainward GeForce GTX275 GDDR3 2xDVI PCIe***199,81 €

Netzteil ATX be quiet! Straight 500W*** 75,42 €

LG GH22LS30 MW DDL LightScribe Schwarz Bulk***21,80 €

2x2048MB Kit Kingston HyperX 1066MHz CL5** 48,18 €

Microsoft Windows Vista Home Basic SP1 64bit D 77,00 €

ATX Midi Antec Three Hundred Midi Tower schwarz (ohne Netzteil) 46,99 €

Noctua NH-U12P Heatpipe für Sockel LGA 775, AM2 48,44 €

inkl. UST 19%: 145,06 €

Zwischensumme: 908,54 €
wie gesagt ich finde halt intel besser allein von leistung/energie/wärme
wie gesagt hier wirst du nur anregungen finden wie du was machen kannst die meisten vorschläge sind super aber du musst am ende doch selbst entscheiden was du möchtest
 
Zuletzt bearbeitet:

jeger

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.885
ich würde auch wie vorgeschlagen phenom II 940 BE mit ner 4870 1GB nehmen ;)
 

BamLee2k

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.707
Wieso denn Intel BigKid? Weil sie eine Firma sind die mehr Geld hat und sich überall einkauft und weitaus bekannter ist? Würdest du eine Viper oder doch einen Koenigsegg kaufen?

Würde auch zum AMD Sys greifen. AMD ist zurück und das sollte gewürdigt werden. Endweder AMD oder i7 was anderes gibts im mom in meinen Augen nicht.
 

和美

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
438
An sich oki aber ich würde auch sagen eine AMD pc kommt einfach besser gerade.
Nimm besser eines der schon vorgeschlagenen AMD Systeme zumal der Intel Sockel 775 ein Auslaufmodell ist und keine neuen CPUs mehr für diese Plattform erscheinen werden.
jetzt auf ein 775 sockel zu setzen ist unsinnig
Leute, Leute, Leute...:rolleyes:

Warum fragt ihr den "TE" nicht erstmal, ob er (bzw. sein Kumpel) überhaupt vor hat, innerhalb der nächsten 3 Jahre die CPU zu wechseln. Ansonsten ist das AM3-Kaufargument, bezüglich bessere Aufrüstmöglichkeiten, für den PoPo.

@ Nemylus

Lass Dir hier nichts einreden wie z.B. der S.775 sei Tot. Irgendjemand fing mit dem "S.775 ist Tot-Quatsch" an und die anderen blubbern es nach. Intel wird den Sockel 775 noch mindestens bis zum Jahr 2011 anbieten bzw. Supporten. Sollte Dein Kumpel kein Hardware-"Geek" sein bzw. vorhaben die CPU für mindestens 4-5 Jahre zu nutzen, dann hat er vom AM3-Sockel keine Vorteile, denn: In 4-5 Jahren wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit den AM4-Sockel geben und dann macht ein Upgrade auf einem AM3-Sockel keinen Sinn.
Der S.775 hat (noch) erhebliche Vorteile gegenüber dem S.AM3:

1.) Riesige Auswahl an Mainboards.
2.) Sehr ausgereifte Plattform bzw. frei von Kinderkrankheiten.
3.) Grössere Auswahl an CPU´s.

Den Tips der anderen, bezüglich AM3, kann ich mich nur anschliessen, wenn Dein Kumpel vorhat sich die Option des "Aufrüstens" ,innerhalb der nächsten 2-3 Jahre, offen zu halten.

Ansonsten kannst Du das System so lassen, wie Du es zusammengestellt hast ! ;)
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur / Ergänzung)

shadow_one

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.430
@和美: Ui es gibt doch noch Leute, dich nicht blind auf den P II Hype mit aufspringen. Hast schon recht ob jetzt core i 7 920, PII 955 oder Q9550 - egal die nächsten Jahre reichen alle Prozessoren zum Spielen aus.

Nur muss man ja auch bedenken PCI-E, S-Ata und USB Schnittstellen entwickeln sich auch weiter (mom. steht jeweils Version 3 vor der Tür). Also ist das CPU Upgrade nur bedingt das Totschlagargument.
 
Zuletzt bearbeitet:

和美

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
438
@ shadow_one

@和美: Ui es gibt doch noch Leute, dich nicht blind auf den P II Hype mit aufspringen. Hast schon recht ob jetzt core i 7 920, PII 955 oder Q9550 - egal die nächsten Jahre reichen alle Prozessoren zum Spielen aus.
Ich versuche Objektiv zu sein bzw. empfinde die Argumente gegen einen S.775 für unangebracht. Ein Core-i7 hat allerdings nichts (meiner Meinung nach) in einem Gaming-Rechner verloren. Der Core-i7 gehört -sinnigerweise- in eine WORKSTATION.

Nur muss man ja auch bedenken PCI-E, S-Ata und USB Schnittstellen entwickeln sich auch weiter (mom. steht jeweils Version 3 vor der Tür). Also ist das CPU Upgrade nur bedingt das Totschlagargument.
Sehe ich anders. Der PCI-E 2.0-Standard reicht locker für die nächsten 2-3 Jahre ---> da limitiert nichts. Selbst PCI-E 1.0 stellt (noch) genügend Bandbreite zur Verfügung. Ansonsten haben die AM3-Boards (derzeit) nichts, was die S.775-Boards nicht auch haben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)

BigKid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
743
danke 和美 wie auch immer :-))
ich bin ganz deiner meinung und selbst wenn man vorhat in den 2 jahren aufzurüsten dann iss doch das system wo man sich jetzt kauft rausgeschmissenes geld angenommen du kaufst nur einen neuen cpu in 2jahren hast aber immer noch alte graka mobo ram... das passt doch dann irgendwo nicht zusammen leistungsmässig... also ich kaufe meine pcs fürs jetzt das was mir jetzt im moment die meiste leistung gibt... und nicht das was ich evtl. in2-3 jahren aufrüsten kann und was dann immer noch nicht top ist also tut mich sry ich würde bei 775 bleiben

Intel Core 2 Quad Q9550 2.83GHz 1333MHz S775 12MB 45nm Box*** 232,46 €

ASUS P5Q Pro P45 S775 FSB 1600MHz PCIe ATX*** 104,60 €

500GB Western Digital WD5001AALS Caviar Black 32MB SATA2*** 53,84 €

896MB Gainward GeForce GTX275 GDDR3 2xDVI PCIe***199,81 €

Netzteil ATX be quiet! Straight 500W*** 75,42 €

LG GH22LS30 MW DDL LightScribe Schwarz Bulk***21,80 €

2x2048MB Kit Kingston HyperX 1066MHz CL5** 48,18 €

Microsoft Windows Vista Home Basic SP1 64bit D 77,00 €

ATX Midi Antec Three Hundred Midi Tower schwarz (ohne Netzteil) 46,99 €

Noctua NH-U12P Heatpipe für Sockel LGA 775, AM2 48,44 €

inkl. UST 19%: 145,06 €

Zwischensumme: 908,54 €
hier noch mal meine zusammenstellung die iss ein bissl schneller als deine und nur 8 euros über budget :-))
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.370
Warum fragt ihr den "TE" nicht erstmal, ob er (bzw. sein Kumpel) überhaupt vor hat, innerhalb der nächsten 3 Jahre die CPU zu wechseln. Ansonsten ist das AM3-Kaufargument, bezüglich bessere Aufrüstmöglichkeiten, für den PoPo.
Hmmm, nicht ganz: Hinzutretend zu den planbaren Faktoren müssen auch die nicht planbaren gezählt werden. Wie schaut es beispielsweise aus, wenn über den laufenden PC mal versehentlich eine Flasche Cola vergossen wird und Teile in den Tod nimmt? Es wird nicht mehr lange dauern, bis S775-Komponenten sehr teuer werden, da es üblich ist, am Ende einer Ära eines Sockels nochmal bei den Kunden richtig abzukassieren, die zwingend Ersatzteile benötigen.

Auch DDR2-RAM wird in Kürze sehr teuer werden, denn er ist gerade dabei, seinen Status als Standard-RAM einzubüßen. Eine spätere RAM-Aufrüstung wird damit überdimensional teuer (man schaue sich mal die heutigen Preise von DDR-400er RAM an). Da die Preise für DDR3-RAM inzwischen recht adäquat sind, ist dieser inzwischen vorzugswürdig.


Lass Dir hier nichts einreden wie z.B. der S.775 sei Tot. Irgendjemand fing mit dem "S.775 ist Tot-Quatsch" an und die anderen blubbern es nach.
Stimmt, tot ist der Sockel nicht. Dies ist er erst dann, wenn seine Produktion eingestellt wird. Allerdings ist es begrifflich richtig, den S775 als "sterbend" zu bezeichnen, da er nicht weiterentwickelt wird. Käufer von recht hochwertigen, teuren Systemen sollten die Finger von sterbenden Systemen lassen.


Ein Core-i7 hat allerdings nichts (meiner Meinung nach) in einem Gaming-Rechner verloren. Der Core-i7 gehört -sinnigerweise- in eine WORKSTATION.
Dies wiederum sehe ich ganz anders: Der i7 ist von Intel sogar speziell als Gaming- und Enthusiasten-Plattform entwickelt worden. Gerade Hardcoregamer sind die Zielgruppe des i7. Für den Workstation-Bereich sind die Xeons angedacht, die mit Multi-CPU-Support aufwarten.

Dass der i7 in heutigen Games die Nase im Vergleich zur Konkurrenz eben nicht vorne hat, ist doch vollkommen logisch und selbstverständlich: Die Games sind nicht für den i7 optimiert worden. Sie können derzeit weder von den acht virtuellen Kernen noch von der höheren Bandbreite der Speicheranbindung des i7 profitieren. Man stelle sich mal vor, es würden heute i7-optimierte Games erscheinen, die nur von dieser Plattform anständig abgespielt werden könnten: Der Aufschrei der User wäre noch in Alpha Centauri zu hören; die Spielefirma würde neue Bekannte dazugewinnen: Beim Insolvenzgericht.

Will sagen: Es ist überhaupt nicht verwunderlich, wenn es noch eine Weile dauert, bis der i7 die Konkurrenz in Spielen hinter sich lassen kann.

Deshalb sollte einem folgender Umstand bewusst sein: Heutige Spiele sind als Testsoftware für das i7-System gänzlich ungeeignet. Die aus solchen Tests stammenden Ergebnisse sind nicht repräsentativer Natur.

Insgesamt kann festgehalten werden, dass sich der Mehrpreis des i7 für Gamingzwecke im Vergleich zum AMD nur für Langzeituser lohnt, da mit langer Nutzungszeit die Stärken des i7 immer mehr zu Tage treten.


@ Threadsteller:

Insgesamt schließe ich mich daher der hier überwiegend vertretenen Meinung, dem Ratschlag pro AMD PII, an, mit der Einschränkung, dass sich - solltest Du Langzeituser sein - auch der i7 anbietet, das Budget jedoch leicht sprengen könnte.

MfG,
Dominion1.
 

BigKid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
743
Ich kann nur noch 1 dazu sagen 1 FRAGE viele UNTERCHIEDLICHE ANTWORTEN :-)) kauft das mit dem ihr euch besser auseinander setzen könnt bzw. was euch lieber ist ihr fahrt mit beiden systemem nicht schlecht aber bedenke du kaufst dir ein pc immer fürs jetzt was in 2 jahren kommt kann dir niemand mit 100% sicherheit sagen
ich weiss nur das ich mit intel die bessere erfahrung gemacht habe und ich intel jedem vergleichbarem amd system vorziehen würde selbst wenn es mich 100 euros mehr kostet
 

和美

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
438
@ dominion1
Hmmm, nicht ganz: Hinzutretend zu den planbaren Faktoren müssen auch die nicht planbaren gezählt werden. Wie schaut es beispielsweise aus, wenn über den laufenden PC mal versehentlich eine Flasche Cola vergossen wird und Teile in den Tod nimmt? Es wird nicht mehr lange dauern, bis S775-Komponenten sehr teuer werden, da es üblich ist, am Ende einer Ära eines Sockels nochmal bei den Kunden richtig abzukassieren, die zwingend Ersatzteile benötigen.
Man soll ja nicht von sich auf andere schliessen, aber mir ist sowas in den letzten 10 Jahren noch nie passiert. Ich habe mir immer Plattformen zugelegt die kurz vorm "Auslaufen" waren. Egal ob S.370, S.A, S.939 oder vor kurzem S.AM2+.
Auch DDR2-RAM wird in Kürze sehr teuer werden, denn er ist gerade dabei, seinen Status als Standard-RAM einzubüßen. Eine spätere RAM-Aufrüstung wird damit überdimensional teuer (man schaue sich mal die heutigen Preise von DDR-400er RAM an).
Das glaube ich, aus Erfahrung, nicht. Ich habe meinen damaligen S.939 zu einem Zeitpunkt gekauft (November 2006) als es den AM2-Sockel / DDR-2 schon eine ganze Zeit gab. Zu diesem Zeitpunkt war DDR-400-RAM kaum teurer als im Januar (2006) und das obwohl DDR-2 667 zu diesem Zeitpunkt quasi Standard war.
Allerdings ist es begrifflich richtig, den S775 als "sterbend" zu bezeichnen, da er nicht weiterentwickelt wird.
Die Plattform muss auch nicht weiterentwickelt werden, da die Chipsätze Up-to-date sind. Das werden sie wohl auch bis zum Winter bleiben. Nachteile wird die S.775-Plattform frühestens dann bekommen, wenn der S.1156 bzw. die neuen AM3-Chipsätze veröffentlicht werden.
Dies wiederum sehe ich ganz anders: Der i7 ist von Intel sogar speziell als Gaming- und Enthusiasten-Plattform entwickelt worden. Gerade Hardcoregamer sind die Zielgruppe des i7
Marketing ;)
Dass der i7 in heutigen Games die Nase im Vergleich zur Konkurrenz eben nicht vorne hat, ist doch vollkommen logisch und selbstverständlich: Die Games sind nicht für den i7 optimiert worden. Sie können derzeit weder von den acht virtuellen Kernen noch von der höheren Bandbreite der Speicheranbindung des i7 profitieren. Man stelle sich mal vor, es würden heute i7-optimierte Games erscheinen, die nur von dieser Plattform anständig abgespielt werden könnten: Der Aufschrei der User wäre noch in Alpha Centauri zu hören; die Spielefirma würde neue Bekannte dazugewinnen: Beim Insolvenzgericht.
Genau das ist der Punkt ! Du kannst davon ausgehen, dass es noch 1-2 Jahre dauern wird, bis es "flächendeckend" Games gibt, die auf 4-Cores optimiert sind. An eine Optimierung auf 8-Cores/Threads brauchst Du heute nicht zu denken. Bis es (ausreichend !) Games gibt, die von SMT / 8-Cores profitieren, werden noch einige Jahre ins Land gehen. Ergo kann man SMT als (heutiges) Pro-Argument für Games nicht aufführen. Nicht wenn man Objektivität walten lässt.
Für den Workstation-Bereich sind die Xeons angedacht, die mit Multi-CPU-Support aufwarten.
Dafür sind eigentlich die Xeons gedacht richtig. Du weisst aber, dass das Xeon-Pendant zum Core-i7 Technisch fast identisch ist ? Wer klug rechnet, der nimmt den günstigeren Core-i7 für die Workstation.
Insgesamt kann festgehalten werden, dass sich der Mehrpreis des i7 für Gamingzwecke im Vergleich zum AMD nur für Langzeituser lohnt, da mit langer Nutzungszeit die Stärken des i7 immer mehr zu Tage treten.
Naja, ich kenne Deine Meinung zum Thema Gaming/Core-i7 aus verschiedenen Threads. ;) Meine Erfahrung aus den letzten 25 Jahren ist, dass man sich keine Hardware für die Zukunft kauft. Wie oben bereits geschrieben, wird es noch mindestens 3-4 Jahre dauern, bis die ersten Games von 8-Cores profitieren. Wir sprechen also vom Jahr 2012/2013. Ich bin mir sicher, dass der Core-i7 im Jahr 2012/2013 nur noch zweite Wahl ist bzw. jede 100,- CPU (egal ob Intel oder AMD) mindestens das selbe leisten ---> wenn nicht sogar mehr. ;)

SORRY für OT :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung-OT)
Top